Diana Gabaldon

 4,3 Sterne bei 9.081 Bewertungen
Autorin von Feuer und Stein, Die geliehene Zeit und weiteren Büchern.
Autorenbild von Diana Gabaldon (©  Dr. Berit  Böhm, München)

Lebenslauf von Diana Gabaldon

Mit Diana Gabaldon auf Zeitreise: Die amerikanische Schriftstellerin Diana Gabaldon ist weltweit bekannt für ihre „Highland-Saga“ um die Krankenschwester Claire, die aus der Zeit des 2. Weltkriegs in das Schottland des 18. Jahrhunderts versetzt wird, wo sie mit dem Highlander Jamie diverse Abenteuer erlebt. Unter dem originalen Titel des ersten Bandes „Outlander“ feiert die gleichnamige TV-Adaption seit 2014 ebenfalls große internationale Erfolge. Von der Marinebiologie in die Highlands: Diana Gabaldon wurde 1952 im US-Bundesstaat Arizona geboren und studierte zunächst Zoologie und Marinebiologie. Schon in den 80er Jahren, als der Personal Computer gerade erst zögerlich die privaten Haushalte der Welt eroberte, schrieb sie technische Artikel und war Mitherausgeberin des „Science Software Quarterly“-Computermagazins. Eigenen Angaben zufolge begann sie 1988 einfach aus Lust am Experiment heraus einen historischen Roman zu schreiben. Als Inspiration diente ihr eine Folge der britischen Fernsehserie „Doctor Who“, in deren Mittelpunkt ein 17-jähriger Schotte namens Jamie aus dem 18. Jahrhundert stand. Ihrem eigenen Highlander Jamie wollte sie eine modern denkende emanzipierte Frau gegenüberstellen und gestaltete diese als Zeitreisenden aus dem 20. Jahrhundert. Die Outlander-Serie: Das eigentlich private Schreibexperiment wurde ein so großer Erfolg, dass Diana Gabaldon 1991 ihr erstes Buch „Outlander“ auf den Markt bringen konnte, welches in Deutschland 1995 unter dem Titel „Feuer und Stein“ erschien. Dem Erstling folgten bislang sieben Fortsetzungen der Abenteuer um Jamie und Claire. Dazu veröffentliche Diana Gabaldon Spin-Offs um die Figur des Lord John und einige weitere Kurzgeschichten. Die „Outlander“-Romane sind inzwischen in über 40 Ländern weltweit erhältlich und erlebten durch den Erfolg der TV-Adaption einen weiteren Nachfrageschub.

Neue Bücher

Cover des Buches Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen (ISBN: 9783426653746)

Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen

 (12)
Neu erschienen am 23.11.2021 als Hardcover bei Knaur. Es ist der 9. Band der Reihe "Outlander / Highland-Saga".
Cover des Buches Das Schwärmen von tausend Bienen: Outlander 9 (ISBN: B096SQWC5Y)

Das Schwärmen von tausend Bienen: Outlander 9

Neu erschienen am 23.11.2021 als Hörbuch bei Argon Verlag.
Cover des Buches Outlander – Das Schwärmen von tausend Bienen (ISBN: 9783839817247)

Outlander – Das Schwärmen von tausend Bienen

Neu erschienen am 23.11.2021 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Diana Gabaldon

Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)

Feuer und Stein

 (2.566)
Erschienen am 04.05.2015
Cover des Buches Die geliehene Zeit (ISBN: 9783426518106)

Die geliehene Zeit

 (1.427)
Erschienen am 02.11.2015
Cover des Buches Ferne Ufer (ISBN: 9783426518236)

Ferne Ufer

 (1.107)
Erschienen am 09.09.2016
Cover des Buches Der Ruf der Trommel (ISBN: 9783426518267)

Der Ruf der Trommel

 (881)
Erschienen am 01.09.2017
Cover des Buches Das flammende Kreuz (ISBN: 9783426518229)

Das flammende Kreuz

 (668)
Erschienen am 01.03.2016
Cover des Buches Ein Hauch von Schnee und Asche (ISBN: 9783426518243)

Ein Hauch von Schnee und Asche

 (562)
Erschienen am 01.02.2018
Cover des Buches Echo der Hoffnung (ISBN: 9783426522660)

Echo der Hoffnung

 (333)
Erschienen am 01.08.2018
Cover des Buches Ein Schatten von Verrat und Liebe (ISBN: 9783734100970)

Ein Schatten von Verrat und Liebe

 (183)
Erschienen am 19.10.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Diana Gabaldon

Cover des Buches Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen (ISBN: 9783426653746)C

Rezension zu "Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen" von Diana Gabaldon

Mitreißende und bewegende Fortsetzung – absolut empfehlenswert!
claire_silvervor 6 Tagen

Nachdem ich den achten Band der Outlander-Reihe gelesen habe und dieser mit einem spannenden Cliffhanger endete, habe ich mich schon sehr auf die Fortsetzung „Das Schwärmen von tausend Bienen“ gefreut. Hierbei hat mich das Buch mit seinem neugestalteten Cover, dass mit einem kräftigen Gelbton und einem wunderschönen Siegel hervorsticht besonders angesprochen. Zudem erwartet den Leser ein vollständiger Familienstammbaum der Familien Fraser und MacKenzie in den Innenseiten des Buches.

Nachdem Briana, Roger und deren Kinder zuvor aus dem 20. Jahrhundert fliehen mussten, haben sie es nun endlich wieder nach Frasers Ridge geschafft. Dort treffen sie auf Claire und Jamie, die es gar nicht glauben können, sie wieder in die Arme zu schließen. Zwar scheint sich Briannas Familie in Sicherheit zu wiegen, doch dies hält nicht lange an. Denn nun finden sie sich im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg wieder, der auch Frasers Ridge betrifft. 

Besonders die vielen Rückblenden und Konversationen am Anfang des Buches sind mir positiv aufgefallen, da sie vergangene Ereignisse noch einmal thematisieren und dem Leser diese so ins Gedächtnis rufen. Die Handlung wird aus verschiedenen Erzählperspektiven von den Charakteren Claire, Jamie, Ian, Rachel, William, Brianna, Roger und Lord John erzählt, wodurch sich dieses Buch stark von den Vorgängern der Reihe unterscheidet. Zum einen bekommt man einen ganz anderen Leseeindruck als bei den anderen Büchern und zum anderen verschafft es dem Leser einen größeren Überblick über das Geschehen und zugleich einen tiefen Einblick in die Haupt- und Nebenfiguren, was mir sehr gefallen hat.

Was mir sehr an dem Buch aufgefallen ist und sich auch noch von den vorherigen Bänden unterscheidet, ist, dass es deutlich mehr Passagen gibt, die ruhiger und weniger handlungsreich sind. In diesen erfährt man viel über die familiären Geschehnisse, wie Claires und Jamies Leben, Briannas und Rogers Zeitreisen und die Bewohner von Frasers Ridge. Weiterhin gibt es auch einige Geschichten zu Nebencharakteren, die wiederum zur weiteren Handlung betragen. Aufgrund dieser Diversität fand ich diese Abschnitte sehr abwechslungsreich und vor allem informativ, da man die Zeit hatte, die Figuren noch besser kennenzulernen. Zwar gab es im Vergleich dazu, weniger Abschnitte mit den spannungsreichen und einschneidenden Ereignissen und unberechenbaren Wendungen, aber diese hatten es auch in sich und waren sehr emotional aufwühlend, ergreifend und aufregend. Deshalb konnte man durch die ruhigeren Passagen wieder gut runterkommen.

Ich finde es immer wieder bemerkenswert, wie es die Autorin schafft, die historischen Ereignisse mit der fiktiven Handlung zusammenzubringen und so eine einzigartige und fesselnde Geschichte zu erschaffen. In diesem Buch steht die amerikanische Revolution zwar noch in ihren Anfängen, wobei es auch schon kleinere Schlachten gibt, jedoch wird die politische Lage sehr gut deutlich und auch die Spannungen und Ängste sind spürbar. Daneben gibt es noch die eigentliche Geschichte, die immer wieder Überraschungen wie die Geheimnisse des Zeitreisens bereithält.

Alles in allem fand ich das Buch hervorragend, da es mich mit seiner mitreißenden und emotionalen Geschichte sowie seinen diversen und interessanten Charakteren begeistern konnte. Mir hat dieses Buch eine wunderschöne und unterhaltsame Lesezeit beschert, weshalb ich dieses Buch jedem Outlander-Fan herzlichst empfehlen kann.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Ruf der Trommel (ISBN: 9783426518267)H

Rezension zu "Der Ruf der Trommel" von Diana Gabaldon

Viele Wort und noch viele Gepimper
honeyandgoldvor 8 Tagen

Diana Gabaldon ist einfach eine meiner Lieblingsautorinnen und daran wird sich so schnell nichts daran ändern. Auch hier wurde uns ein weiterer Leckerbissen vorgeworfen und ja wie viele andere User schon erwähnt, sind viele Stelle sehr in die länge Gezogen und unnötig aufgebauscht worden. Mit fast 1200 Seiten ist dieser Teil fast ein Totschläger, also kein Buch mal für zwischen durch. Man muss eben wissen auf was man sich bei der lieben Frau Gabaldon einlässt und man sollte auch keine Angst vor Sex haben. Den dieses Thema wird zu genüge angesprochen und vor allem getan. "Wir wären fast von einem Bären getötet worden...ach lass uns erstmal hier auf den Boden neben dem toten Bären ein bisschen fummeln." oder auch "Wir sind mitten von blutrünstigen Wilden um den Geliebten unserer Tochter zu retten...lass uns gleichmal etwas ringelpieps mit anfassen spielen." Würde ich jedes mal Geld bekommen, wenn ich mich durch eine peinliche Sex-Szene quälen, würde ich mich jetzt mit einem rot haarigen Schotten in einer Villa zur Ruhe setzen. 


Trotz der merkwürdigen Sex-Szene, unnützen Charaktere (die immer mal wieder rein geworfen werden und von denen ich mich bei der Hälfte immer wieder gefragt hab, wer zum Teufel das ist) und den nicht enden wollenden Szenenbeschreibungen ist das Buch nicht schlecht. Es hat seinen Outlander/Highlander-Charme nicht ansatzweise verloren und ich konnte oftmals das Buch nicht aus der Hand legen. Im Großen und Ganzen wird man als Fans der Serie nicht enttäuscht, auch wenn die Serie nun nicht mehr in Schottland spielt. Die Szene fühlen sich alle natürlich an und man hat nie das Gefühl, die Charaktere machen jetzt etwas um den Fans zu gefallen. Auch das Leben auf der Fraser Ridge fühlt sich natürlich an und nichts wird beschönigt. Meiner Meinung nach ein gelungener vierter Teil und ich bin sehr gespannt wo es uns als nächstes hin verschlägt und wer mit wem pimpert. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen (ISBN: 9783426653746)N

Rezension zu "Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen" von Diana Gabaldon

Der Sog ist ungebrochen
nirak03vor 8 Tagen

Brianna und Roger ist es gelungen, gemeinsam mit ihren Kindern sicher in das 18. Jahrhundert zurückzukehren. Sie haben bei Claire und Jamie Fraser Zuflucht gefunden und wurden überglücklich aufgenommen. Ob sie allerdings der Gefahr, vor der sie geflohen sind, entkommen konnten, ist noch nicht geklärt. Zudem ist die Zeit, in der die Familie nun lebt, nicht weniger gefährlich. Es ist das Jahr 1779 und der amerikanische Unabhängigkeitskrieg tobt mit seiner ganzen Härte. Zur selben Zeit kämpft William Ransom mit dem Wissen um seine wahre Herkunft und er ist nicht begeistert. Auch für Lord John Grey stehen harte Zeiten an. Er sucht verzweifelt einen Weg zur Versöhnung mit den Frasers sowie auch mit William, aber auch für ihn sind diese Zeiten des Krieges schwer. Wie wird ihrer aller Leben verlaufen? Werden sie irgendwann Frieden finden und auch die Freundschaften erneuern können?


Der hier vorliegende Roman „Das Schwärmen von tausend Bienen“ ist bereits Band 9 der Outlander-Saga. Und ja, ich bekenne mich als Fan dieser Reihe. Ich liebe die Bücher von Diana Gabaldon und freue mich jedes Mal, wenn es einen neuen Teil gibt. Auf diesen neunten Band habe ich jetzt tatsächlich 7 Jahre gewartet. Die Zeit bis zum Erscheinen dieses Teils habe ich mir ein wenig mit den Büchern über die Abenteuer von Lord John Grey verkürzt und ja, ich habe auch einen Teil der Verfilmung gesehen. Wobei mich die TV-Serie als solche jetzt nicht so in den Bann gezogen hat, wie Diana Gabaldon es mit den Büchern geschafft hat.


Auch diesen Teil habe ich wieder in Rekordzeit gelesen. Ich habe mich in diese Welt ziehen lassen und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Ich muss aber auch dazu gestehen, dass ich diese sehr ausführlichen Ausführungen über das Alttagesleben mag. Die Autorin versteht es einfach, die banalsten Dinge des täglichen Lebens geschickt zu erzählen. Sie geht dabei schon sehr ins Detail.


Das Buch selbst ist in mehrere Handlungsstränge aufgeteilt und erzählt somit mal von Jamie und Claire, um dann wieder zu Lord John oder William zu wechseln. Wobei es tatsächlich so ist, dass im Leben von Jamie und Claire nicht so viel Spannendes passiert ist. Die beiden bauen ihr Haus wieder auf und haben eben den Alltag zu meistern. Jamie macht ohnehin, was ein Highlander tun muss und Claire kümmert sich wie immer, um sämtliche anstehenden Wunden.


Der Handlungsstrang um William und Lord John hatte da schon etwas mehr Spannung zu bieten. Ich gestehe aber auch, ich lese gern von der Familie Grey, somit war es für mich hier doppelt spannend.


Der Autorin ist es gut gelungen, ihre fiktionale Geschichte in den historischen Hintergrund einzubetten. Man erfährt in diesem Teil so einiges über den Unabhängigkeitskrieg in Amerika. Ihr Erzählstil ist dabei angenehm und flüssig zu lesen. Kleine Rückblenden während der Handlung sorgen für den Überblick über vorangegangene Ereignisse, allerdings werden wohl nur Leser*innen damit etwas anfangen können, die die Vorgänger auch gelesen haben. Neueinsteiger*innen könnten vielleicht eher irritiert sein. Ich empfehle daher, mit Band 1 zu beginnen und sich langsam durchzuarbeiten.


Fazit:


Sicherlich fehlte es ein wenig an Dramatik und Spannung rund um Claire und Jamie und Brianna kam ein bisschen zu zartbesaitet auf diesen Seiten weg. Aber mir hat es trotz dieser Schwächen großen Spaß gemacht, diesen Teil zu lesen. Jetzt heißt es wohl oder übel wieder lange warten, bis es endlich zum ersehnten letzten Teil kommt. Ich bin gespannt, wann es so weit sein wird.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo zusammen!

In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen gemeinsam "Feuer und Stein" zu lesen.

Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

Los geht es am 13.12.2014
47 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
Jemand Lust spontan mit zu lesen? :)
Ein paar Mitglieder aus der Gruppe "Serien - Leserunden" möchen den Neuesten Band von Diana Gabaldons Highland Saga zusammen lesen.
Beginnen soll die LR am 15.05.2016.
Gerne können sich weitere Leser anschliessen - Bücher gibt es nicht zu gewinnen, jeder nimmt mit seinem eigenen Exemplar teil.
47 Beiträge
P
Letzter Beitrag von  PMelittaMvor 6 Jahren


Weihnachtszeit ist Buchschenkzeit!

Kennt ihr das auch? Auf einmal sind die Regale der Supermärkte voll mit Lebkuchen, Stollen und Zimtsternen. Plötzlich sind die Straßen in der Stadt hell erleuchtet und wie durch ein Wunder steht der Weihnachtsmarkt da. Mal wieder ist die Zeit ganz schnell vergangen, Weihnachten steht plötzlich vor der Tür und man hat noch nicht alle Geschenke besorgt!

Wir von LovelyBooks möchten dazu beitragen, dass die Vorbereitungen auf das schönste Fest des Jahres noch schöner und entspannter werden. Deshalb verlosen wir während der ganzen Vorweihnachtszeit Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder!

Und so kannst du mitmachen:
Sag uns bis zum 13.12.2015, wem du das zu verlosende Hörbuch schenken möchtest und warum dieser Mensch genau dieses Hörbuch bekommen muss. Du bist dabei, Indem du dich einfach über den blauen "Jetzt-bewerben"-Button bewirbst und uns deine Geschichte erzählst.
Gib im Adressfeld bitte unbedingt die Adresse der Person an, die beschenkt werden soll und nicht deine eigene.

Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Hörbuch, süßen Leckereien, kleinen Überraschungen und einer Grußbotschaft in deinem Namen auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten.

Zusammen mit Argon verlosen wir 5 Exemplare der beliebten Highlander-Saga von Diana Gabaldon "Outlander - Die geliehene Zeit". 

Zum Inhalt
Schottland 1968: Zwanzig Jahre nachdem Claire Randall aus der Vergangenheit zurückgekehrt ist, bringt sie ihre Tochter Brianna in die Highlands, denn Brianna soll endlich das Land ihres Vaters kennenlernen. Claire will außerdem die Antwort auf eine Frage finden, die sie seit über zwanzig Jahren quält: Konnte ihre große Liebe Jamie Fraser die schreckliche Schlacht von Culloden überleben?
69 BeiträgeVerlosung beendet
F
Letzter Beitrag von  Flohvor 6 Jahren
Hurra, nun bekommt meine Schwester das Hörbuch von euch (von mir) zu Weihnachten! Eine wunderbare Überraschung!

Zusätzliche Informationen

Diana Gabaldon wurde am 10. Januar 1952 in Williams (Arizona) (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Diana Gabaldon im Netz:

Community-Statistik

in 5.341 Bibliotheken

von 2.042 Lesern aktuell gelesen

von 405 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks