Dennis Lehane

 4,1 Sterne bei 1.064 Bewertungen
Autor von Shutter Island, Der Abgrund in dir und weiteren Büchern.
Autorenbild von Dennis Lehane (© Gaby Gerster / Diogenes Verlag)

Lebenslauf von Dennis Lehane

Aufregender Wegbegleiter in die Bostoner Unterwelt: Kaum ein anderes Thema prägt die Romane von Dennis Lehane so sehr wie die Bostoner Unterwelt. Kein Wunder, denn der am 4. August 1965 in Dorchester, Massachusetts, geborene Autor verbrachte einen Großteil seines Lebens in der facettenreichen Stadt an der Ostküste Neuenglands. Lehane ist das jüngste von vier Kindern irischer Einwanderer. Er schloss die Boston College Highschool ab und studierte anschließend am Eckerd College in St. Petersburg, Florida. Mit seinem ersten Roman „Streng vertraulich“ (1994; dt. 1998) erschuf er das Detektivpaar Patrick Kenzie und Angela Gennaro, die in fünf weiteren seiner Romane gegen Bostoner Kriminelle antreten und gelegentlich die Grenzen der Legalität überschreiten. Schauspieler und Regisseur Ben Affleck verfilmte 2007 den Roman der Kenzie-Gennaro Reihe „Kein Kinderspiel“ (1998; dt. 2000). Lehane blieb anschließend dem Gangstergenre treu: So beschrieb er in „In der Nacht“ (2012; dt. 2013) und „Am Ende der Welt“ (2015) den Aufstieg eines Bostoner Rum- Schmugglers. Lehane gilt inzwischen auch als zuverlässiger Hollywood- Stofflieferant: Er schrieb die Vorlagen zu Filmen wie „Mystic River“ (2003) und „Shutter Island“ (2009). Neben seiner Schriftstellerkarriere unterrichtete er Kreatives Schreiben am Pine Manor College und an der Harvard Universität. Er lebt mit seiner Ehefrau und der gemeinsamen Tochter weiterhin in Boston.

Alle Bücher von Dennis Lehane

Cover des Buches Shutter Island (ISBN: 9783257243352)

Shutter Island

 (304)
Erschienen am 25.11.2015
Cover des Buches Der Abgrund in dir (ISBN: 9783257245189)

Der Abgrund in dir

 (157)
Erschienen am 22.07.2020
Cover des Buches In der Nacht (ISBN: 9783257243154)

In der Nacht

 (97)
Erschienen am 24.06.2015
Cover des Buches Mystic River (ISBN: 9783257243000)

Mystic River

 (92)
Erschienen am 29.10.2014
Cover des Buches Regenzauber (ISBN: 9783548261416)

Regenzauber

 (60)
Erschienen am 01.10.2004
Cover des Buches Ein letzter Drink (ISBN: 9783257300307)

Ein letzter Drink

 (57)
Erschienen am 24.08.2016
Cover des Buches Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel (ISBN: 9783548267357)

Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel

 (46)
Erschienen am 12.11.2007
Cover des Buches In tiefer Trauer (ISBN: 9783548284699)

In tiefer Trauer

 (38)
Erschienen am 08.06.2012

Neue Rezensionen zu Dennis Lehane

Cover des Buches Shutter Island (ISBN: 9783257243352)
Horatio-Buecherliebes avatar

Rezension zu "Shutter Island" von Dennis Lehane

„Shutter Island“ ist eine Wucht. Düster, dämonisch, rätselhaft, spannend, intelligent und hervorragend erzählt. Eine fesselnde Lektüre. Ein Meisterwerk.
Horatio-Buecherliebevor 19 Tagen

Das erste frostige und verregnete Wochenende dieses Winters. Draußen ist es früh dunkel geworden und meine neue Lektüre „Shutter Island“ von Dennis Lehane liegt schon auf dem Tisch bereit. Eine mysteriöse, fesselnde, ja auch schockierende Geschichte. Genau der richtige Roman für ein durchgelesenes Wochenende.

Der aus Boston/Massachusetts stammende Dennis Lehane war Ende der 90er Jahre mit seiner Hardboiled-Krimireihe um das toughe Ermittlerduo Kenzie und Gennaro bekannt geworden. Im Jahr 2003 veröffentlichte er dann „Shutter Island“. Obwohl dieses Buch ebenfalls einige Elemente eines Kriminalromans aufweist, fällt es schwer es einem bestimmten Genre zuzuordnen. Lehane selbst beschrieb den Roman als Mischung aus den Werken der Bronte Schwestern und dem Film „Invasion of Body Snatchers“. Das klingt zwar äußerst ambitioniert, trifft die Sache aber recht genau. Tatsächlich finden sich in „Shutter Island“ Elemente des Hardboiled-Kriminalromans, der Schauergeschichte, des Pulps und nicht zuletzt auch des Psychothrillers. Eine aufregende und raffinierte Mischung, die auch bestens funktioniert.


Wenn Sie einmal hier sind, kommen Sie nicht mehr weg.


Die Geschichte beginnt als Routinefall. Wir schreiben das Jahr 1954. Der US-Marshal Edward „Teddy“ Daniels ist vor Boston auf einer kleinen Fähre zu der in Küstennähe gelegenen Insel „Shutter Island“ unterwegs. Auf der ansonsten unbewohnten Insel befindet sich, in einer ehemaligen Kaserne untergebracht, das „Ashcliffe Hospital“. In der Sprache der Zeit eine „Nervenheilanstalt“ und „Irrenhaus für geistesgestörte Straftäter“. Eine Einrichtung für die allerschwersten Fälle des Landes.

Die Kindsmörderin Rachel Solando ist aus dem Hospital ausgebrochen. Aus einer verschlossenen Zelle, durch schwer bewachte Korridore, über eine tödliche elektrische Barriere, auf einer vom kalten Ozean umtosten unbewohnten Insel. Das klassische „Locked Room“ Szenario. Teddy Daniels hat den Auftrag, sich um den mysteriösen Fall zu kümmern. Er wird begleitet von seinem neuen Partner, dem US-Marshall Chuck Aule. Nach einer etwas wackligen Überfahrt gehen Daniels und Aule gemeinsam am kleinen Anleger der Insel von Bord. Ein schwerer Sturm ist angekündigt.

Die beiden US-Marshals werden vom stellvertretenen Direktor der Anstalt in Empfang genommen, der von mehreren „Krankenwärtern“ begleitet wird. Es befinden sich auffallend viele Wärter, Pfleger und Bedienstete in der Anlage. Die Einrichtung besteht aus drei streng voneinander abgeschotteten Bereichen. Die Stationen A und B als Männer- bzw. Frauenstationen, und die abgelegene, festungsartig gesicherte Station C für die ganz besonders schweren, gefährlichen Fälle. Der Zugang zu Station C ist strikt untersagt. Und dann gibt es da noch den unheimlichen alten Leuchtturm auf den Klippen.

Der Empfang auf der Insel fällt ausgesprochen kühl aus. Die Verantwortlichen der Anstalt treten den beiden Marshals merkwürdig distanziert, ja geradezu feindselig entgegen. Der dominante und unheimliche Anstaltsarzt Dr. Cawley kann, oder will, die rätselhaften Umstände des Verschwindens der Kindsmörderin nicht aufklären. Ganz im Gegenteil, der Fall wird immer mysteriöser. Die hochintelligente Flüchtige hat eine kryptische, verschlüsselte Botschaft hinterlassen. Ein bloßes Zahlenspiel, eine Nachricht? Und wenn ja, an wen?

Während der Sturm heraufzieht, wird auch die Atmosphäre innerhalb der Anstalt immer düsterer. Bei Daniels und Aule verstärkt sich der Verdacht, dass die ärztliche Leitung in dubiose Machenschaften und Behandlungen jenseits der Legalität verstrickt zu sein scheint. Drogenexperimente im Auftrag der Regierung, militärische Forschung an den psychisch kranken Insassen? Lobotomien und andere illegale Operationen? Und was geschieht in dem weit abgelegenen Leuchtturm?

Früh zeigt sich, dass es auch um die geistige Stabilität des Marshals Teddy Daniels nicht zum Besten zu stehen scheint. Daniels ist dekorierter Kriegsveteran, der im zweiten Weltkrieg als amerikanischer Soldat und Offizier in Deutschland gekämpft hat. Er war an der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau beteiligt und wird von Schuldgefühlen und furchtbaren Kriegserinnerungen verfolgt. Schwer traumatisiert kann er offenbar nur noch mit Mühe seinen Alltag bewältigen. Immer wieder blitzen Episoden aus dem Krieg in seinen Erinnerungen auf. Wir erfahren zudem, dass seine junge Ehefrau vor kurzer Zeit bei einem tragischen Wohnungsbrand zu Tode gekommen ist. Dieses Unglück scheint mit der Anstalt auf Shutter Island in Verbindung zu stehen. Während der Hurrikan mit voller Wucht auf die Insel trifft und diese vollständig von der Außenwelt abschneidet, dringen die beiden Marshals immer tiefer in die Anlage vor. Die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen.

„Shutter Island“ wurde äußerst geschickt aus Versatzstücken ganz unterschiedlicher, legendärer Roman- und Spielfilmklassiker zusammengesetzt. Die Referenzen, Anspielungen, Zitate und übernommenen Motive sind derart zahlreich, dass hier unmöglich auf alle eingegangen werden kann. Emily Brontes „Wuthering Heights“, Lovecrafts „Die Ratten im Gemäuer“, Kubricks „Clockwork Orange“, „Einer flog über das Kuckucksnest“ mit Jack Nicholson, Kubricks „Dr. Strangelove“ und nicht zuletzt natürlich H.G. Wells „Dr. Moreaus Insel“, die Liste der Reminiszenzen will einfach nicht enden.

Dennis Lehane ist das Kunststück gelungen, mit diesen Versatzstücken nicht einfach nur zu zitieren, sondern ein ganz neues und völlig eigenständiges Werk zu schaffen. Der Roman hat ein ganz eigenes Thema und eine eigene Aussage. Nichts wirkt in „Shutter Island“ kopiert oder zielt lediglich auf einen billigen Effekt.

Der raffiniert komponierte Roman entwickelt einen Sog, der die Lesenden tiefer und tiefer in die immer bizarre und unwirklicher erscheinende Welt der Anstalt hineinzieht. Eine intensive Atmosphäre der Paranoia und der Gewalt liegt über der Insel. Ein alptraumhaftes, dämonisches Szenario. Zu dem ständig wachsenden Gefühl allgegenwärtiger Bedrohung beginnen sich dann plötzlich auch noch die Perspektiven des Erzählers zu destabilisieren. Was ist Realität, was Paranoia? Nicht nur die beiden US-Marshals verlieren hier bald die Übersicht.

Die durchweg spannende und raffiniert aufgebaute Handlung des Romans wird schließlich von einem großartigen und entscheidenden Plot-Twist gekrönt, durch den die Geschichte noch einmal eine sehr stimmige Wendung erfährt. Sehr überzeugend gemacht.

In dem Buch „Shutter Island“ stimmt einfach alles. Das einzigartig komponierte, düstere Szenario ist auch ausgesprochen gut erzählt. Dennis Lehane ist ein meisterhafter Erzähler. Mit lässiger, teils ironischer Stimme führt er durch den Roman. Die knappe, leicht lakonische Tonlage passt ganz hervorragend zu den Geschehnissen und besonders auch zu den beiden Hardboiled-Ermittlern Daniels und Aule. Absolut gelungen.

Bei so viel Begeisterung meinerseits kann man sich denken, dass ich den Roman am Samstag und Sonntag des besagten Winterwochenendes komplett, quasi an einem Stück, zu Ende gelesen habe.

„Shutter Island“ ist eine Wucht. Düster, dämonisch, rätselhaft, spannend, intelligent und hervorragend erzählt. Eine fesselnde Lektüre. Ein Meisterwerk.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Mystic River (ISBN: 9783257243000)
sonnenseiten_des_lesenss avatar

Rezension zu "Mystic River" von Dennis Lehane

Nach einem schleppenden Anfang konnte auch dieser Thriller von Dennis Lehane mich überzeugen.
sonnenseiten_des_lesensvor 2 Monaten

Titel: Mystic River 

Autor: Dennis Lehane

Verlag: Diogenes

Seitenzahl: 624 Seiten

Inhalt: Sean, Jimmy und Dave sind Freunde seit Kindheitstagen. Und das, obwohl sie aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten stammen. Dies – und ein schreckliches Erlebnis, welches alle drei verbindet - führt jedoch auch dazu, dass sie als Erwachsene verschiedene Wege einschlagen. So ist Sean bei der Polizei tätig, Jimmy hatte eine kriminelle Jugend und ist nun Besitzer eines Tante-Emma-Ladens und Dave war ein gefeierter Sportstar. Als dann allerdings Jimmys Tochter Katie ermordet aufgefunden und Sean mit der Ermittlung in dem Fall betraut wird, kreuzen sich ihre Wege erneut. Dann gerät auch noch Dave, der in ausgerechnet dieser Nacht blutüberströmt heimkommt, ins Visier des Ermittlers.

Meinung: Da mich „Shutter Island“ bereits total begeistern konnte, habe ich nicht lange gezögert, auch zu diesem Buch von Dennis Lehane zu greifen. Es dauerte eine geraume Zeit, bis ich in der Geschichte drin war, doch die Stimmung des Buches habe ich von Anfang an als sehr bedrückend empfunden. Auch die Charakterzeichnungen der einzelnen Protagonisten haben mich sehr angesprochen. Insoweit erging es mir schnell so, dass ich den Charakteren sehr nah gekommen bin und unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Auch wenn das Buch nicht der klassische, actionreiche Thriller schlechthin ist, war ich total gefesselt. Jeder der Charaktere scheint ein Geheimnis zu verbergen oder eine tragische Geschichte zu erzählen haben. 

Bezüglich des Täters tappte ich lange im Dunkeln und es gab einen Plot-Twist mit dem ich nicht gerechnet hatte. Da ich mit den drei Freunden gelitten und mich ihnen sehr verbunden gefühlt habe, hat sich das Buch für mich zu einem absoluten, wenn auch ruhig erzählten, Pageturner entwickelt.

Mein einziger kleiner Kritikpunkt ist die Auflösung von Katies Tod. Es ist noch nicht einmal ein richtiger Kritikpunkt, bloß fand ich das Mordmotiv letztendlich etwas mau. Da hatte ich mir bereits anderen Enden ausgemalt.

Fazit: Nach anfänglichen Längen hat sich das Buch zu einem wahren Pageturner entwickelt und ich kann es jedem empfehlen, der ein bisschen Geduld mit sich bringt. Denn am Ende wird man auf jeden Fall belohnt. 


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Abgrund in dir (ISBN: 9783257245189)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Der Abgrund in dir" von Dennis Lehane

topp Thriller
Tilman_Schneidervor 3 Monaten

Dennis Lehane ist ein begnadeter Schreiber und seine Bücher fesseln und entwickeln eine ungeheure Spannung. Mit Supersellern wie Mystic River oder Shutter Island hat er Thrillerfans auf der ganzen Welt begeistert und gefesselt. Nun also sein neuer Titel. Since we fell , dass auf Deutsch unter dem Titel Der Abgrund in dir erscheint , ist anders, aber nicht minder spannend und faszinierend. Rachel Childs hat keinen einfachen Weg im Leben und mit ihrer Mutter, einer Bestsellerautorin und Therapeutin, ist es nicht immer einfach und all zu oft muss Rachel Prüfungen des Lebens bestehen. Ihr beruflicher Weg läuft auch nicht so toll und die Ehe entwickelt sich leider auch nicht wie gewünscht und durch einen schrecklichen Vorfall wird sie vollkommen aus dem Leben gerissen und verliert erstmal alles. Dann lernt sie die große Liebe kennen und alles läuft und entwickelt sich wunderbar und Stück für Stück kehrt Rachel zurück ins Leben und hier und jetzt. Aber als sie eines Tages etwas sieht, etwas erfährt, dass sie so nicht hätte erfahren sollen und schon gar nicht wollen, bricht wieder alles über ihr zusammen und sie muss sich fragen, was läuft schief in meinem Leben? Soll ich wieder zurück oder dieses mal kämpfen? Dennis Lehane ist ein Meister der Spannungsentwicklung und vor allem auch der Überraschungen. So oft wähnte ich mich am richtigen Ziel, aber dann kam wieder ein Twist ein Turn und alles war wieder ganz anders. Ein großartiger Thriller mit Nachhall und mit viel Fingerspitzengefühl. Perfekt für die große Leinwand!        

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Was tust du, wenn dein Leben in Scherben liegt? 

Rachels Leben scheint perfekt. Mann, Haus, ein Alltag ohne Sorgen. Doch von einem Moment auf den nächsten fällt dieses mühsam zusammengebaute Kartenhaus in sich zusammen. Rachel erleidet einen Nervenzusammenbruch. Die Geister der Vergangenheit wollen nicht ruhen und lassen Rachel auf ein bedrückendes Lügennetz stoßen ...

Dennis Lehane erschafft mit "Der Abgrund in dir" einen raffinierten psychologischen Spannungsroman, der euch zum Zweifeln bringen wird!
Freut euch auf ein intensives Leseerlebnis in unserer Leserunde, für die für 30 interessierte Leser suchen!

Zum Inhalt
Rachel Childs hat alles, was man sich erträumt: ein Leben ohne finanzielle Sorgen, einen gutaussehenden, liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr. Nichts ist mehr, wie es scheint, und Rachel muss sich entscheiden: Wird sie kämpfen für das, was sie liebt, oder im Strudel einer unglaublichen Verschwörung untergehen?

>> Neugierig geworden? Hier geht es direkt zur Leseprobe für einen ersten Eindruck!

Zum Autor
Aufregender Wegbegleiter in die Bostoner Unterwelt: Kaum ein anderes Thema prägt die Romane von Dennis Lehane so sehr wie die Bostoner Unterwelt. Kein Wunder, denn der am 4. August 1965 in Dorchester, Massachusetts, geborene Autor verbrachte einen Großteil seines Lebens in der facettenreichen Stadt an der Ostküste Neuenglands. Lehane ist das jüngste von vier Kindern irischer Einwanderer. Er schloss die Boston College Highschool ab und studierte anschließend am Eckerd College in St. Petersburg, Florida. Mit seinem ersten Roman „Streng vertraulich“ (1994; dt. 1998) erschuf er das Detektivpaar Patrick Kenzie und Angela Gennaro, die in fünf weiteren seiner Romane gegen Bostoner Kriminelle antreten und gelegentlich die Grenzen der Legalität überschreiten. Neben seiner Schriftstellerkarriere unterrichtete er Kreatives Schreiben am Pine Manor College und an der Harvard Universität. Er lebt mit seiner Ehefrau und der gemeinsamen Tochter weiterhin in Boston.

Zusammen mit Diogenes verlosen wir 30 Exemplare von "Der Abgrund in dir" unter allen, die bereit sind für eine aufregende Leserunde! Ihr möchtet dabei sein? Dann bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bis zum 29.08. und antwortet auf folgende Frage:

Was reizt euch am meisten an dieser Geschichte?

"Der Abgrund in dir" erhaltet ihr in einer exklusiven Diogenes-Box mit weiteren Überraschungen. Über Fotos davon bei Twitter, Facebook oder Instagram freuen wir uns sehr.  

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
698 BeiträgeVerlosung beendet
SalanderLisbeths avatar
Letzter Beitrag von  SalanderLisbethvor 4 Jahren

Booklights - Besondere Verlage im Rampenlicht

Wir laden dich herzlich ein mit Booklights neue Verlage, großartige Bücher und spannende Autoren zu entdecken. Den Auftakt macht in dieser Woche der wunderbare Diogenes Verlag, den wir dir gern mit einigen Buchempfehlungen aus seinem Programm näher vorstellen möchten.


Hier kannst du nicht nur den Diogenes Verlag und seine Bücher kennen lernen, sondern es gibt auch 3 tolle Booklights-Pakete aus dem Diogenes Verlag zu gewinnen. Enthalten sind - neben den 3 hier vorgestellten Büchern - ein Abreißkalender für 2019 und ein Notizbuch.

Die Wahrheit über das Lügen von Benedict Wells
Es geht um alles oder nichts in diesen Geschichten. Sie handeln vom Unglück, frei zu sein, und von einer Frau, die vor eine existenzielle Entscheidung gestellt wird. Von einem Ort, an dem keiner freiwillig ist und der dennoch zur Heimat wird. Von einem erfolglosen Drehbuchautor der Gegenwart, der in das New Hollywood des Jahres 1973 katapultiert wird und nun vier Jahre Zeit hat, die berühmteste Filmidee des 20. Jahrhunderts zu stehlen. Und nicht zuletzt eine Erzählung aus dem Universum von ›Vom Ende der Einsamkeit‹, die Licht auf ein dunkles Familiengeheimnis wirft. Zehn höchst unterschiedliche Geschichten aus einer Welt, in der Lügen, Träume und Wahrheit ineinanderfließen. Mal berührend, mal komisch, überraschend und oft unvergesslich.


Sommerfrauen, Winterfrauen von Chris Kraus
Ein Film über Sex. Rauh und radikal. In New York. Das ist die Aufgabe, die Jonas gestellt bekommt. Aber wie soll der überforderte Regiestudent ausgerechnet in der düstersten Ecke der Lower East Side und umgeben von gestrandeten Künstlerexistenzen einen Film drehen? Als er auf Nele trifft, eine schillernde, eigensinnige Sommerfrau, öffnet sich sein Blick für das wahre Ziel seiner Reise: die Begegnung mit der eigenen ungeheuerlichen Familiengeschichte.


Der Abgrund in dir von Dennis Lehane
Rachel Childs hat alles, was man sich erträumt: ein Leben ohne finanzielle Sorgen, einen gutaussehenden, liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr. Nichts ist mehr, wie es scheint, und Rachel muss sich entscheiden: Wird sie kämpfen für das, was sie liebt, oder im Strudel einer unglaublichen Verschwörung untergehen?


Wie ihr seht, macht das neue Programm vom Diogenes Verlag wieder einiges her und sollte unbedingt entdeckt werden! Wenn du direkt deine Gewinnchance nutzen und eine unserer 3 tollen Booklights-Boxen aus dem Diogenes Verlag gewinnen möchtest, dann klicke bis zum 9. September 2018 auf "Jetzt bewerben" und beantworte folgende Frage:

Kennst du den Diogenes Verlag bereits? Hast du vielleicht sogar ein Lieblingsbuch von Diogenes oder eine eigene kleine Sammlung der hübschen Bücher? Erzähl uns doch mehr davon!


Ich bin schon sehr neugierig auf eure Antworten & drücke die Daumen!

452 BeiträgeVerlosung beendet
Hopeandlives avatar
Letzter Beitrag von  Hopeandlivevor 4 Jahren
Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und viel Freude beim Lesen!

In der Nacht - ein atemloses, literarisches Gangster-Epos vom Autor von "Shutter Island" und "Mystic River"!


Dennis Lehane ist einer der besten amerikanischen Kriminalautoren der Gegenwart und nun erscheint endlich sein neuer Roman "In der Nacht":

Und plötzlich kam ihm der Gedanke, dass alles Bemerkenswerte in seinem Leben – im positiven wie im negativen Sinne – seinen Anfang an jenem Morgen genommen hatte, als er das erste Mal mit Emma Gould zusammentraf.« Und von diesem Moment an, bis sich Joe Coughlin auf einem Schiff im Golf von Mexiko wiederfindet, die Füße in einem Zementblock, wird alles, was er tut, für Emma sein. Aus dem Boston der zwanziger Jahre, aus einem Wirbel von Liebe und Gewalt, Hass und Rache führt Joes Weg in den Süden Amerikas und bis nach Kuba. Er wird vom kleinen Handlanger zum mächtigsten Rum-Schmuggler seiner Zeit – doch was ihn umtreibt, ist nicht nur die zweifelhafte Berühmtheit eines Gesetzlosen, das schnelle Geld und das Leben in der Nacht. Es sind Emma Goulds Dezemberaugen, die ein kaltes Feuer in ihm entfacht haben... Leseprobe

Gemeinsam mit dem Diogenes Verlag vergeben wir 25 Testleseexemplare für eine gemeinsame Leserunde (eine Beteiligung an der Diskussion sowie eine zeitnahe Rezension werden vorausgesetzt) für den neuesten Kriminalroman des Bestsellerautors Dennis Lehane. Bewerbt Euch bis einschliesslich 20. November 2013!

Dennis Lehane ist irischer Abstammung und wurde 1966 in Dorchester, Massachusetts geboren. Er arbeitete als therapeutischer Berater für geistig behinderte und sexuell missbrauchte Kinder, als Kellner, Limousinenchauffeur, Parkplatzwächter, in Buchläden und als Erntehelfer, bevor er Creative Writing an der Florida International University studierte. Sein erster Roman entstand 1990 noch auf dem College und wurde 1994 unter dem Titel "A Drink Before The War"/"Streng vertraulich" veröffentlicht. Er ist der Auftakt der Serie um das Bostoner Ermittlerduo Patrick Kenzie und Angela Gennaro. Es folgten viele weitere Kriminalromane, die teilweise preisgekrönt und mit großen Schauspielern verfilmt worden - "Shutter Island" und "Mystic River" sowie die Serie "The Wire". Dennis Lehane lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Los Angeles und Boston.


###YOUTUBE-ID=I7XlT5Ifvbs###
379 BeiträgeVerlosung beendet
Wortklaubers avatar
Letzter Beitrag von  Wortklaubervor 9 Jahren

Zusätzliche Informationen

Dennis Lehane wurde am 04. August 1965 in Massachusetts (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Dennis Lehane im Netz:

Community-Statistik

in 1.139 Bibliotheken

auf 140 Merkzettel

von 13 Leser*innen aktuell gelesen

von 25 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks