Christopher Denise

 4,8 Sterne bei 72 Bewertungen

Lebenslauf von Christopher Denise

Christopher Denise illustrierte bereits 25 Kinderbücher. Unter anderem für Autorinnen wie Phyllis Root und Rosemary Wells. Seine Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet. Christopher Denise lebt mit seiner Famile in Rhode Island.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christopher Denise

Cover des Buches Die kleine Rittereule (ISBN: 9783737359870)

Die kleine Rittereule

 (69)
Erschienen am 22.02.2023
Cover des Buches Komm, wir fliegen zum Mond (ISBN: 9783446253018)

Komm, wir fliegen zum Mond

 (2)
Erschienen am 26.09.2016
Cover des Buches The Great Redwall Feast (ISBN: 0606203605)

The Great Redwall Feast

 (1)
Erschienen am 01.02.2002
Cover des Buches The Redwall Cookbook (ISBN: 9781442008038)

The Redwall Cookbook

 (1)
Erschienen am 09.04.2009

Neue Rezensionen zu Christopher Denise

Cover des Buches Die kleine Rittereule (ISBN: 9783737359870)
Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Die kleine Rittereule" von Christopher Denise

ein optisches Schmuckstück
Gwhynwhyfarvor 12 Tagen

Eine kleine Rittereule, ein riesiger Drachen und eine Pizza, die das Leben rettet. Aber von vorn. Gleich beim ersten Durchblättern hat man diese kleine Eule lieb. Das liegt an den herrlichen Illustrationen! Seit er aus dem Ei geschlüpft ist, hat er nur einen Wunsch: Er will ein Ritter sein. Der Kerl ist weder groß noch stark – dafür aber tapfer und schlau. Und so bewirbt sich der Knips bei der Ritterschule, wird zum Erstaunen von allen aufgenommen. Mit dem riesigen Schwert hat er Probleme, der Schild ist so monströs, dass er sich darunter verstecken kann und tagsüber pennt er ein ... Was soll nur aus ihm werden?


Wer hätte das gedacht? Die kleine Eule besteht das Ritterdiplom mit Auszeichnung! Und gleich während seiner ersten Nachtwache muss sich die kleine Rittereule einer großen Herausforderung stellen. Ein furchterregender hungriger Drache hat sich ihn als Nachtessen ausgesucht ... Niemand dachte, dass diese kleine Eule jemals ein Ritter werden kann. Doch sie glaubt an sich, bewirbt sich, ist fleißig und am Ende werden ihre Träume wahr! Muss ein Ritter mit Schwert und Schild kämpfen? Wir sehen, es funktioniert auch mit Köpfchen. Mit dem Ende der Ausbildung geht es an die Arbeit – und schon ist die kleine Rittereule gefragt, sich zu bewähren. Cleveres Kerlchen! Da Eulen bekanntlich nachts wach sind, ist dieses Bilderbuch in prächtigen Nachtfarben illustriert. Die Aquarelle sind braun-blauen Tönen illustriert und sind umwerfend lustig und liebenswert. Christopher Denise arbeitet mit Weitwinkel, erfasst ganze Szenen, zoomt aber auch zeichnerisch ins Detail. Die Texte sind kurz gehalten – die Illustration wirkt für sich. Der Sauerländer Verlag gibt eine Altersempfehlung ab 4 Jahren. Für mich ist das Bilderbuch in der Textreduzierung ab 3 Jahren geeignet. Ein wundervolles Märchen für alle Ritterfans und Eulenfans über Mut und Selbstvertrauen, ein optisches Schmuckstück. Empfehlung!


Christopher Denise illustrierte bereits 25 Kinderbücher. Unter anderem für Autorinnen wie Phyllis Root und Rosemary Wells. Seine Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet. Christopher Denise lebt mit seiner Familie in Rhode Island.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die kleine Rittereule (ISBN: 9783737359870)
holdesschafs avatar

Rezension zu "Die kleine Rittereule" von Christopher Denise

Leider sehr schwache Story
holdesschafvor 20 Tagen

Die kleine Eule wollte von Anfang an Ritter werden. Doch dieser Traum bleibt immer fern und niemand traut der kleinen Eule zu, diesen zu verwirklichen. Doch dann verschwinden immer mehr Ritter aus der Burg und neue sind so gefragt wie nie. So bekommt zur Verwunderung aller auch die kleine Eule eine Chance, sich zu beweisen. Trotz ihrer kleinen Größe besteht sie die Ausbildung, sogar mit Auszeichnung und hält nun Nachtwache auf der Burgmauer. Eines Abends hört sie jedoch ein kräftiges Flügelschlagen. Etwas Großes kommt auf sie zu. Wird die kleine Rittereule diese Gefahr überstehen können?

Mir gefiel der Titel dieses Bilderbuches, der eigentlich schon vermuten lässt, dass die kleine Eule sich in irgendeiner Art und Weise als kleiner Ritter beweisen muss. Eine kleine Andeutung der Gefahr findet sich auch schon auf dem Cover. Beim Aufschlagen des Buches staunte ich über die wirklich tollen Illustrationen, die zwar etwas verwaschen wirken, aber mich sofort in der Zeit zurückversetzen. Natürlich ins Mittelalter und die Zeit der Ritter, wo die Eule wohlbehütet bei Mutter und Vater aufwächst. Für Kinder gibt es jede Menge zu entdecken. Fahnen, Rüstungen, Holzspielzeuge, Drachenfiguren, mittelalterlich anmutende Plakate. Besonders einfallsreich fanden wir z. B. das Tablett voller Mäuse, das Mutter Eule in der Küche kredenzt. Überwältigend groß werden die "richtigen" Ritter dargestellt. Das beeindruckt nicht nur die kleine Eule. Auf einem Gemälde im mittelalterlichen Stil stellt sich die Eule ihre zukünftigen Heldentaten vor. Die Bilder sprudeln wirklich über vor guten Ideen und wirken einfach kunstvoll. 

Der Text hingegen ist sehr kurz. Auf den meisten Seiten steht jeweils nur ein kurzer Satz. Die Geschichte ist sprachlich sehr einfach gehalten und nicht besonders abwechslungsreich. Zum Bespiel findet man innerhalb von ein paar Seiten zweimal die Wendung "zu jmd. Überraschung". Das war dann schon etwas ärgerlich. Sehr durchsichtig ist dabei auch noch, dass Eule nur angenommen wird, weil so viele Ritter verschwinden und man gleich eine Vermutung hat, wohin. Die kleine Eule muss das Unmögliche also nicht mal aus eigener Kraft schaffen. Sehr schnell landet sie dann als Nachtwächter auf der Stadtmauer, wo bald der Grund für das Verschwinden der anderen Ritter auftaucht. Jetzt hatten wir eine List der kleinen Eule erwartet, die zurvor als sehr schlau beschrieben wurde. Was sie allerdings plötzlich hervor"zaubert" ist uns dann doch zu doof. Wenn es wenigstens ein mittelalterliches Essen von Eulerando gewesen wäre, aber so. Sicher hat der Autor das witzig gemeint, für uns passt diese Lösung des Problems aber überhaupt nicht zum Flair des restlichen Buches und ist eine sehr sehr simple Idee, die natürlich hervorragend funktioniert und dafür sorgt, dass überhaupt keine Ritter mehr verschwinden. Die kleine Eule ist der Held der Geschichte. Ende. So schön, wie die Illustrationen sind, die Story selber war enttäuschend oberflächlich. 2,5 Sterne

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die kleine Rittereule (ISBN: 9783737359870)
halo123s avatar

Rezension zu "Die kleine Rittereule" von Christopher Denise

ein niedliches Kinderbuch
halo123vor einem Monat

Also das Buch war wirklich niedlich. Eine kleine Eule die alles dafür gibt um eines Tages ein Ritter zu werden. Als sie dann zur Nachtwache eingeteilt wird kann die kleine Eule ihr ganzes Potenzial zeigen, woran die anderen Ritter gescheitert sind. Als dann mehrere Ritter plötzlich verschwinden ist es die Rittereule die den Tag (oder in diesem Fall die Nacht) rettet. 

Das Bilderbuch ist einfach wunderschön gestaltet worden. Die Zeichnungen sind sehr schön gelungen und man kann die Seiten einfach sehr lange anschauen. Auch wenn die kleinen noch nicht lesen können haben sie doch viel Spaß an den Bildern. Die ganze Lösung mit der Pizza bringt einem zum Lachen und es ist ein großer Spaß die kleine Rittereule auf ihrem Abenteuer zu begleiten. Die Message der Geschichte ist für kleine Kinder verständlich und groß sowie klein haben ihren Spaß daran

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 85 Bibliotheken

auf 9 Merkzettel

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks