Christine Brand

 4,3 Sterne bei 415 Bewertungen
Autorin von Blind, Die Patientin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christine Brand (©)

Lebenslauf von Christine Brand

Werke aus Erfahrung: Christine Brand, geboren am 11. April 1973 in Burgdorf, ist eine Schweizer Krimi-Schriftstellerin und Journalistin. Sie schloss eine Ausbildung zur Lehrerin in Langenthal ab. Nach einem Volontariat bei der Berner Zeitung wurde sie dort Redaktorin. Von 1996 bis 2004 war sie Redaktorin und Gerichtsreporterin im Ressort „Kanton“ der Zeitung Der Bund. Von 2003 bis 2005 war sie Korrespondentin der Tageszeitungen Basler Zeitung, Aargauer Zeitung, Südostschweiz und St. Galler Tagblatt. 2005 absolvierte sie dann eine Ausbildung zur Fernsehjournalistin bei der Rundschau. 2013 erhielt sie den Medienpreis des Anwaltsverbandes für eine Gerichtsreportage. 2018 entschloss sie sich dazu sich als Schriftstellerin selbstständig zu machen. Neben Büchern, in denen sie ihre Erfahrungen mit Kriminalität schildert schreibt sie auch Kinderbücher. Im Journalismus ist sie weiterhin als freie Autoren tätig.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Bruder (ISBN: 9783734111860)

Der Bruder

 (52)
Neu erschienen am 23.11.2022 als Taschenbuch bei Blanvalet. Es ist der 3. Band der Reihe "Milla Nova ermittelt".

Alle Bücher von Christine Brand

Cover des Buches Blind (ISBN: 9783734106200)

Blind

 (172)
Erschienen am 19.10.2020
Cover des Buches Der Bruder (ISBN: 9783734111860)

Der Bruder

 (52)
Erschienen am 23.11.2022
Cover des Buches Die Patientin (ISBN: 9783734110474)

Die Patientin

 (54)
Erschienen am 18.10.2021
Cover des Buches Der Unbekannte (ISBN: 9783764507701)

Der Unbekannte

 (39)
Erschienen am 26.04.2022
Cover des Buches Wahre Verbrechen (ISBN: 9783764507848)

Wahre Verbrechen

 (29)
Erschienen am 27.09.2021
Cover des Buches Marte und das Meer (ISBN: 9783280035122)

Marte und das Meer

 (10)
Erschienen am 18.03.2016
Cover des Buches Kalte Seelen (ISBN: 9783715250069)

Kalte Seelen

 (10)
Erschienen am 26.05.2022
Cover des Buches Das große Buch vom kleinen grünen Drachen (ISBN: 9783407789808)

Das große Buch vom kleinen grünen Drachen

 (7)
Erschienen am 16.11.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Christine Brand

Cover des Buches Blind (ISBN: 9783734106200)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Blind" von Christine Brand

Menschliche Abgründe und persönliche Tragödien
Bellis-Perennisvor 3 Monaten

Nathaniel Brenner ist einziger Überlebender einer Familientragödie in seiner Kindheit und seither blind. Deshalb sind seine anderen Sinne geschärft. Um alleine, nur mit seiner Blindenführhündin Alisha leben zu können, bedient er sich verschiedener elektronischer Helferleins wie der App „be my eyes“. Als er mit einer Carole telefoniert, hört er ihren Schrei, ein Gepolter und dann ist Funkstille. Nathaniel, der feine Nuancen in der Stimme unterscheiden kann, ist überzeugt, dass Carole einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Doch niemand glaubt ihm und die Polizei ist mit einem anderen weitreichendem Verbrechen konfrontiert. Gemeinsam mit einer Freundin, der Journalistin Milla, versucht er Carole ausfindig zu machen. Was er nicht ahnt ist, dass es hier um Leben und Tod gehen wird. 

In einem scheinbar zusammenhanglosen zweiten Handlungsstrang ermittelt die Polizei in einer mysteriösen Häufung von HIV-Infektionen in einem Krankenhaus.  

Wie hängen diese beiden Handlungsstränge zusammen? Hängen sie überhaupt zusammen? 

Meine Meinung: 

Schon der Einstieg mit dem Prolog ist spannend. Doch lange gibt es keine Verbindung zu den aktuellen Handlungssträngen, bis ja bis der sprichwörtliche Groschen fällt. 

Die Autorin versteht es zum einen den Alltag blinder Menschen authentisch darzustellen und andererseits durch zahlreiche Sackgassen und Wendungen einen hohen Spannungsbogen zu erzeugen. Ich habe das Buch mit knapp 450 Seiten in einer Nacht gelesen. Die Augenringe am nächsten Morgen habe ich bewusst in Kauf genommen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie die Sache ausgeht. 

Die Charaktere sind sehr gut angelegt. Kurz hat mich irritiert, dass neben Nathaniel noch jemand anders adoptiert worden ist. Ein Hauch von zu viel Zufall? 

Eigentlich bin ich ja nicht wirklich ein Thriller-Fan, doch dieser hat mir sehr gut gefallen.  

Fazit:

Ein komplexer Krimi, der zahlreiche menschliche Abgründe aber auch persönliche Tragödien offenlegt. Gerne gebe ich hier 5 Sterne.

 

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Kalte Seelen (ISBN: 9783715250069)
SusanneSH68s avatar

Rezension zu "Kalte Seelen" von Christine Brand

Spannend und aktuell
SusanneSH68vor 4 Monaten

TV-Journalistin Milla Nova lässt sich für eine Reportage eine Woche lang ins Frauengefängnis Hindelbank im Emmental einsperren. Hinter Gittern hört sie tragische Lebensgeschichten, wie die von Flor, die wegen Mordes angeklagt ist, aber ihre Unschuld beteuert, oder Gerüchte, wie die über namenlose Immigranten, die als Sans-Papiers in der Schweiz ein Schattenleben führten und spurlos verschwanden. Und sie hört von anonymen Leichen, die die Kantonspolizei Bern aus dem kalten Thunersee geborgen hat und bis heute nicht identifizieren konnte. Die Taten eines Rechtsextremisten? Milla Nova beginnt zu recherchieren und wird mit einer grausamen Wahrheit konfrontiert. Was hat all das mit ihrem Vater zu tun, den sie nie kennengelernt hat? Plötzlich blickt die kühne TVReporterin in die Abgründe ihrer eigenen Vergangenheit – und gerät selbst unter Verdacht.

Dieser Fall für Milla Nova greift ein sehr aktuelles Thema auf. Was müssen Menschen aushalten, die hier herkommen, sich hier eigentlich nicht aufhalten dürfen und trotzdem hier leben. Was kann alles passieren. Diese aktuellen Themen liest man hier in einer Krimi-Handlung. greift dieser Krimi auf. Das Paar Milla Nova, Journalistin, und Sandro Bandini, erfahrener Polizist der Kantonspolizei Bern, ermitteln dabei gemeinsam. Dieses Paar gefällt mir sehr gut, gerade Milla ist ein Typ mit Ecken und Kanten.  Das Buch ist in 2013 erschienen, inzwischen gibt es weitere Bücher, wo dieses Paar gemeinsam ermittelt. Spannend wird dieses Buch dadurch, dass man immer auch dem Täter in seinen Gedanken folgen kann. Auf Seite 300 war mir klar, wer der Täter ist, aber das ist noch lange nicht das Ende, es gibt dann noch einen spannenden Schluss. Insgesamt ein aktuelles Thema, in einen spannenden Krimi verpackt, der gut zu lesen ist.  Und das Lesen lohnt sich. Das ungleiche Ermittlerpaar wird zum Glück noch einige Fälle bekommen, ich freue mich darauf.       

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Unbekannte (ISBN: 9783764507701)
buch_klatschs avatar

Rezension zu "Der Unbekannte" von Christine Brand

Wendungsreich
buch_klatschvor 4 Monaten

Der Prolog versprach einen spannungsreichen Einstieg in das Buch. 


Ich tat mich anfangs etwas schwer, da zwei Geschichten erzählt werden. Die Namen erstmal ins Gedächtnis zu bekommen, dafür brauchte ich ein paar Kapitel.


Ist man erstmal drin, schafft es Christine Brand mit Wendungen und Verstrickungen eine tolle Spannungskurve herzustellen und damit Leser*innen in den Bann zu ziehen. 


An der ein oder anderen Stelle fühlt sich das Buch minimal zu viel an, aber  das Ende hält nochmal einen Showdown bereit, den ich nicht erwartet habe und damit entsteht zu allem was man empfunden hat, ein stimmiges Bild. 


Sicherlich nicht mein letztes Buch der Autorin. 


》 ғᴀᴢɪᴛ

Ein Buch mit vielen Wendungen und Verstrickungen, das mit einem Ende glänzt, was Leser*innen fast zum schmunzeln bringt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir verlosen 10 Exemplare von Christine Brands »Kalte Seelen«

Wir freuen uns auf Eure Besprechungen zu Christine Brands »Kalte Seelen«!

90 BeiträgeVerlosung beendet
SusanneSH68s avatar
Letzter Beitrag von  SusanneSH68vor 4 Monaten

Vielen lieben Dank, dass ich hier mitlesen durfte. Es hat mir Spaß gemacht.

Nun ist auch die Rezi fertig und entsprechend geteilt.

https://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Brand/Kalte-Seelen-3468536132-w/rezension/6331652320/


Crime Club

Highlight-Fragerunde mit Christine Brand im Crime Club! 

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im Crime Club

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt! 

Nathaniel ist blind. Im Alltag nutzt er eine App, bei der ihm fremde Personen bei kleinen Aufgaben helfen. Doch ein Telefonat mit einer Frau endet plötzlich mit einem Schrei. Ist der Frau etwas passiert? Nathaniel ist sich sicher, dass die Frau in Gefahr ist. Doch niemand glaubt ihm. Wie kann er die Frau finden? Oder ist es dafür schon zu spät?

Im Crime Club verlosen wir in dieser Buchverlosung 30 Exemplare von "Blind" von Christine Brand. Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 17.02.2019 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt der Autorin Christine Brand eure Fragen rund um ihr neuestes Buch und ihre Arbeit als Autorin!

Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Christine Brand, die sich für diese Highlight-Fragerunde nimmt! Am 16.02. und 17.02. wird die Autorin eure Fragen beantworten.

Mehr zum Buch
Seine Welt ist dunkel. Er ist blind. Doch er hat ihren Schrei gehört – und seine Sinne haben ihn noch nie getäuscht ...

Nathaniel hört einen Schrei, dann bricht die Verbindung ab. Gerade noch telefonierte er mit einer Frau. Eine anonyme App verband die beiden, die Frau half Nathaniel dabei, das richtige Hemd zu wählen. Denn Nathaniel ist blind, doch der Schrei klang eindeutig. Was, wenn der Frau etwas angetan wurde? Er ist sich sicher: Es muss ein Verbrechen sein. Doch keiner glaubt ihm, es gibt keine Beweise, keine Spur. Gemeinsam mit einer Freundin, der Journalistin Milla, macht sich Nathaniel selbst auf die Suche nach der Wahrheit. Er ahnt nicht, dass er für die fremde Frau die einzige Chance sein könnte – oder ihr Untergang ...

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!


632 BeiträgeVerlosung beendet
Bailyliciouss avatar
Letzter Beitrag von  Bailyliciousvor 4 Jahren
Mein Fall war es leider nicht...
An der 6. Zürcher Kriminalnacht lesen im Theater Rigiblick in Zürich wiederum "Bestatter"-erprobte SchauspielerInnen aus neuen Krimis von Schweizer AutorInnen. Christine Brand, Esther Pauchard, Sunil Mann und Raphael Zehnder sind die AutorInnen. Dazu "blutige Songs" mit Ken Mallor am Piano und ein "Verhör" der AutorInnen durch Theaterleiter Daniel Rohr. Eine spassige, spannende Sache!

Am Fr, 8., und Fr, 15. Juni 2018 im Theater Rigiblick, Zürich.

https://www.theater-rigiblick.ch/spielplan/projekt/6-zuercher-kriminalnacht-im-zweifel-fuer-den-angeklagten
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Christine Brand wurde am 11. April 1973 in Burgdorf (Schweiz) geboren.

Christine Brand im Netz:

Community-Statistik

in 457 Bibliotheken

von 200 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks