Christian Kracht

 3,6 Sterne bei 1.003 Bewertungen
Autor von Faserland, Imperium und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christian Kracht (© Anthony Shouan-Shwan)

Lebenslauf von Christian Kracht

Christian Kracht (* 29. Dezember 1966 in Saanen) ist ein schweizer Schriftsteller und Journalist. Er besuchte mehrere internationale Internate, unter anderem die Schule Schloss Salem und die Lakefield College School in Lakefield, Ontario, Kanada. Kracht ist Absolvent des Sarah Lawrence College in Bronxville, New York, USA. In Deutschland war Kracht als Journalist für B.Z., Tempo und Der Spiegel tätig. Mitte der 1990er Jahre ging er als Indienkorrespondent des Spiegels nach Neu-Delhi, als Nachfolger von Tiziano Terzani. Anschließend lebte Kracht für mehrere Jahre in Bangkok im Gebäude der ehemaligen jugoslawischen Botschaft und bereiste von dort aus verschiedene Staaten Asiens. Nachdem Christian Kracht gemeinsam mit seiner Frau, der Regisseurin Frauke Finsterwalder, mehrere Jahre in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires lebte, hat er sich nun in Los Angeles niedergelassen. 2016 ist sein aktueller Roman "Die Toten" erschienen und er gewann den Schweizer Buchpreis und den Hermann Hesse Literaturpreis.

Neue Bücher

Cover des Buches Sisi und Ich (ISBN: 9783462050998)

Sisi und Ich

Erscheint am 30.03.2023 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Christian Kracht

Cover des Buches Faserland (ISBN: 9783462301465)

Faserland

 (380)
Erschienen am 10.09.2020
Cover des Buches Imperium (ISBN: 9783596512928)

Imperium

 (160)
Erschienen am 24.04.2014
Cover des Buches 1979 (ISBN: 9783462301472)

1979

 (107)
Erschienen am 10.09.2020
Cover des Buches Der gelbe Bleistift (ISBN: 9783596185313)

Der gelbe Bleistift

 (46)
Erschienen am 09.10.2012
Cover des Buches Die Toten (ISBN: 9783596522057)

Die Toten

 (59)
Erschienen am 23.01.2019
Cover des Buches Eurotrash (ISBN: 9783462050837)

Eurotrash

 (49)
Erschienen am 04.03.2021
Cover des Buches Ferien für immer (ISBN: 9783462301489)

Ferien für immer

 (25)
Erschienen am 10.09.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Christian Kracht

Cover des Buches Faserland (ISBN: 9783462301465)
J

Rezension zu "Faserland" von Christian Kracht

gut ANDERS
Just_another_readervor einem Monat

Kennt ihr das: Etwas ist so fremd, anders und unsympathisch, dass es wieder interessant wird?


So ging es mir mit "Faserland" von Christian Kracht. Der Protagonist ist so unfassbar, unsympathisch, asozial und arrogant, dass ich ihn in der Realität niemals treffen wollen würde. Trotzdem bin ich sehr gerne seiner Reise durch Deutschland und seinen Gedankengängen gefolgt, nicht weil mir gefällt was er zu sagen hat, sondern gerade um mich mit Dingen zu konfrontieren, die mir nicht gefallen. Mich mit der Denkweise des Protagonisten auseinander zu setzen, obwohl er mich auf den ersten Blick abstößt, hat meine eigenen Ansichten gestärkt und mich gleichzeitig aufgefordert offener zu werden. Alleine damit ich nie so voreingenommen und urteilend werde wie der Protagonist.


In diesem Fall ist ein gutes Buch nicht unbedingt ein schönes Buch, denn Faserland ist auf einem anderen Level gut, als die Romane, die ich sonst gerne lese. Es überzeugt nicht durch sympathische Figuren oder besondere Handlungen und imposante Plottwists, sondern durch Sprache, Denkanstöße und Ironie. Denn zu ernst nehmen sollte man den Roman nicht, es ist eine künstlerische Geschichte, eine Parodie, ein Fingerzeig, der durch die leichte aber wunderschöne und artistische Sprache schnell zu lesen ist, aber lange im Gedächtnis bleibt.


Ich empfehle Faserland, wenn man bereit für etwas unkonventionelles, ANDERES ist und sich auf den Roman einlassen kann, ohne jedes seiner Worte zu hinterfragen, sondern bereit ist zwischen den Zeilen zu lesen. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Eurotrash (ISBN: 9783462050837)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Eurotrash" von Christian Kracht

für die Tonne
Tilman_Schneidervor 2 Monaten

Zerfaserte Christian Kracht in Faserland seine Story, so bringt der Titel Eurotrash das Buch schon auf den Punkt, es ist absoluter Trash! Eine schonungslose und super langweilige Selbstdarstellung. Zuviel Geld, zuviel Alkohol, zuviel ist Scheiße. Christian Kracht will betrachten und reflektieren und die Gesellschaft bei der Reise durch die Schweiz mit seiner Mutter beobachten, aber sieht doch nur die Oberfläche und nur bis zum Tellerrand. Er versucht so viel rein zu packen und bringt mit Missbrauch und Nationalsozialismus zwei große Themen und scheitert doch am erzählen. Das Buch ist einfach langweilig und macht ein äußerst fragwürdiges Bild von Christian Kracht. Absoluter Trash und einfach für die Tonne!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Imperium (ISBN: 9783596512928)
C

Rezension zu "Imperium" von Christian Kracht

Manieriertes Erzählexperiment von grossem Können
Christian_Fisvor 5 Monaten

Imperium handelt vom historisch verbürgten August Engelhardt, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach Papua Neuguinea auswanderte, um sich nur noch von Kokosnüssen zu ernähren. Kracht verwebt das Scheitern von Engelhardt mit dem Scheitern der grossdeutschen Sehnsucht nach dem «deutschen Platz am Tisch der Mächtigen». Er verwendet dabei Stilmittel des schnellen Vor- und Zurückspringens und des Comics. Der Leser fragt sich unweigerlich, was geschah real und was hat sich der Autor ausgedacht. Das ist alles originell und sehr gut gemacht.

Gestört hat mich die Erzählstimme. Der Erzähler mag seine Figuren nicht, macht sich über sie nur lustig. Es gibt kaum eine Figur, mit der sich der Leser identifizieren könnte. Der Ton ist herablassend und triefend von grossbürgerlicher Ironie, die durchaus zum Beginn des 20. Jahrhunderts passt. Sicherlich spiegelt sich auch hier das Können von Kracht, einen historischen Roman in diesem historisierenden Ton zu schreiben. Den Figuren hat es enorm geschadet, meiner Lesefreude auch.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christian Kracht wurde am 28. Dezember 1966 in Saanen (Schweiz) geboren.

Christian Kracht im Netz:

Community-Statistik

in 1.064 Bibliotheken

auf 83 Merkzettel

von 22 Leser*innen aktuell gelesen

von 34 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks