Christian Handel

 4,3 Sterne bei 1.162 Bewertungen
Autorenbild von Christian Handel (©privat)

Lebenslauf von Christian Handel

Christian Handel wurde in der Schneewittchen-Stadt Lohr am Main geboren, die im sagenumwobenen Spessart liegt. Inzwischen lebt er allerdings in Berlin und ist selbst davon überrascht, wie sehr er sich als Landpflanze im Großstadtdschungel wohl fühlt.Er begeistert sich für Stoffe über starke Frauen, märchenhafte Motive und queere Themen. Außerdem ist er einer der größten Buffy-Nerds überhaupt.

Er ist der Herausgeber der Märchenanthologien des Drachenmond Verlags. "Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln" wurde 2017 sowohl mit dem Deutschen Phantastik Preis als auch mit dem Skoutz Award ausgezeichnet. Sein Debüt "Rosen und Knochen" war auf der Longlist des SERAPH.

Im Juli 2020 erscheint unter dem Titel "Rowan & Ash" sein Fantasy-Jugendbuch mit einer schwulen Liebesgeschichte bei ueberreuter.

Neue Bücher

Cover des Buches Das verborgene Zimmer von Thornhill Hall (ISBN: 9783764171223)

Das verborgene Zimmer von Thornhill Hall

 (1)
Erscheint am 11.10.2022 als Hardcover bei Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch.

Alle Bücher von Christian Handel

Cover des Buches Rosen & Knochen (ISBN: 9783959915120)

Rosen & Knochen

 (246)
Erschienen am 06.09.2017
Cover des Buches Becoming Elektra (ISBN: 9783764170943)

Becoming Elektra

 (147)
Erschienen am 12.07.2019
Cover des Buches Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln (ISBN: 9783959911818)

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

 (155)
Erschienen am 20.10.2016
Cover des Buches In Hexenwäldern und Feentürmen (ISBN: 9783959912662)

In Hexenwäldern und Feentürmen

 (86)
Erschienen am 12.10.2017
Cover des Buches Von Flusshexen und Meerjungfrauen (ISBN: 9783959915557)

Von Flusshexen und Meerjungfrauen

 (67)
Erschienen am 15.01.2021
Cover des Buches Palast aus Gold und Tränen (ISBN: 9783959915168)

Palast aus Gold und Tränen

 (66)
Erschienen am 27.11.2020
Cover des Buches I am Elektra (ISBN: 9783764171124)

I am Elektra

 (63)
Erschienen am 15.03.2021

Neue Rezensionen zu Christian Handel

Cover des Buches Rowan & Ash - Ein Labyrinth aus Schatten und Magie (ISBN: 9783764171056)Lyjanas avatar

Rezension zu "Rowan & Ash - Ein Labyrinth aus Schatten und Magie" von Christian Handel

Rezension zu Rowan & Ash
Lyjanavor 8 Tagen

Wissenswertes


Autor: Christian Handel

Titel: Rowan & Ash: Ein Labyrinth aus Schatten und Magie

Gattung: Romantasy

Erscheinungsdatum: 20. Juli 2020

Verlag: Ueberreuter Verlag

ISBN: 978-3-764171056

Preis: 17,95 € (Gebundenes Buch) & 4,99 € (Kindle-Edition)

Seitenzahl: 416 Seiten


Inhalt


Seit seinem dritten Lebensjahr ist Rowan O'Brien mit der Kronprinzessin von Iriann verlobt. Für seine Familie bedeutet die Heirat viel, versprechen sich die O'Briens mit der Verbindung doch eine Rückkehr an die Macht. Aber im Vorfeld der Hochzeit sorgen Gerüchte für Verstimmung: Rowans enge Freundschaft mit der gleichaltrigen Magierschülerin Raven wird von missgünstigen Stimmen aufgebauscht und großgeredet. Dabei empfindet Rowan nichts als Freundschaft für Raven. Die Wahrheit ist viel komplizierter: Rowan liebt keine andere Frau. Sondern den Königssohn Ash.


Cover


Mir gefällt dieses Cover sehr gut. Ich mag die satte grüne Farbe in Kombination mit dem Goldton. Die beiden angedeuteten Gesichter, die Zweige und das Schloss ergeben ein schönes Gesamtbild.



Meine Meinung


Ich habe schon eine ganze Weile mit diesem Buch geliebäugelt und es vor kurzem dann endlich gekauft. Wie einige andere Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, habe ich dieses auf Social-Media entdeckt. Bisher habe ich kein einziges Buch von Christian Handel gelesen und muss zukünftig mal in Ruhe schauen ob es nicht vielleicht dabei bleibt.


Rowan & Ash fällt für mich leider in die Kategorie der Bücher, die ich gerne gemocht hätte, die mich letztlich aber nicht so richtig vom Hocker reißen konnten. Die Idee jedoch, eine LGBTQ-Geschichte mit Fantasy-Touch, traf genau meinen Geschmack. 


Wir erleben die gesamte Geschichte nur aus der Sicht von Rowan. Rowan, dessen Vater sich nichts sehnlicher wünscht, als ihn zukünftig auf dem Thron sitzen zu sehen, war für mich ein schwieriger Charakter. Mir gefiel, dass er nicht die typische, bekannte Rolle des männlichen Fantasy-Protagonisten eingenommen hat (ihr wisst schon: eingebildet, talentiert, mutig, …). Wir haben hier jemanden, der oft zweifelt (in erster Linie an sich selbst), der Geschicklichkeit besitzt, aber nicht im Übermaß. Der sich trotz seines Standes mit anderen auf Augenhöhe sieht - insgesamt ein toller, solider Charakter. Irgendwann gegen Ende des Buches kam für mich aber der Punkt, bei dem ich dachte: "Da muss mehr kommen!" Und dieser Moment kam leider nicht so richtig. Und je länger dieser Zustand anhielt desto weniger gefiel mir Rowan. Für ihn hätte ich mir in den letzten Kapiteln eine größere Weiterentwicklung gewünscht. Mir ist natürlich aufgefallen, dass er sich im positiven verändert hat, nur war es für mich nicht genug ausgearbeitet. So, muss ich gestehen, kann ich ihn mir nicht als König vorstellen.


Mit Ash, seinem Gegenstück, bin ich leider auch nicht ganz warm geworden. Er wirkte mir persönlich zu gestellt, man erfährt in meinen Augen zu wenig intimes über ihn (die einzige Ausnahme: das er sein Leben mit Rowan verbringen will). Hat er selber Zweifel an seinem Lebensplan? Wie hat er sich nach seinem unfreiwilligem Outing gefühlt? Hat er irgendwelche Wünsche? Oder Träume? Solche Kleinigkeiten hätte ich gerne erfahren, weil es ihm als Charakter eine gewisse, momentan fehlende, Tiefe und Intensität verliehen hätte. 


Dergleichen gilt zudem für eine Großteil der Nebencharaktere. Mit Ausnahme von Rowans bester Freundin und Solange, der Schwester von Ash. Bei Rowans Vater hatte ich das Gefühl, dass der Autor versucht hat ihn uns Lesern gegenüber sympathisch zu machen. Bedingt durch die Tatsache, dass er seinen eigenen Traum seinem Sohn im Grunde genommen aufzwingt, hat er bei mir jede Menge Sympathiepunkte verloren. Zusätzlich dazu muss ich gestehen, dass die Existenz eines weiteren Charakters mich dezent verwirrt hat. Nämlich Gwyn, Rowans Erzfeind, der anfangs gerne mal für einige Schikaneattacken zugegen war, sich gegen Ende des Buches einfach in Luft auflöst und keine große Rolle spielt. Bei ihm weiß ich nicht so ganz, was seine Daseinsberechtigung gewesen ist. 


Leider zieht sich diese zu wenig ausgearbeitete Gefühlswelt wie ein roter Faden durch das ganze Buch. Die Liebe zwischen den beiden konnte mich somit leider gar nicht von sich überzeugen. Alles ging mir zu schnell, die Gemeinsamkeiten bzw. die Verbundenheit von Rowan und Ash fehlte. Ich hatte unglücklicherweise das Gefühl, dass die beiden mehr aus körperlichen Reaktionen ein Paar werden wollten, als das ihre Gefühle füreinander wirklich stark ausgeprägt sind. 


Das Ende entsprach nur bedingt meinem Geschmack. Der große, von mir erwartete Showdown fehlte leider gänzlich. Obwohl der Spannungsbogen durchaus zum Weiterlesen animiert hat, war das Ende letztlich nicht meins. Gleichzeitig hätte ich mir einen Epilog von Herzen gewünscht. Ich habe noch so viele offene Fragen, die wohl niemals beantwortet werden. 


Ein letzter Hinweis für alle, die noch vorhaben dieses Buch zu lesen: Es gibt keine expliziten Sexszenen. 


Fazit


Bedauerlicherweise kann ich dieses Buch nur zum Teil weiterempfehlen. Die Charaktere sind mir nicht ausreichend ausgearbeitet, gleiches gilt für die Gefühle der Protagonisten und das Ende war wenig befriedigend. Dennoch eine schöne Geschichte für Zwischendurch, die durchaus angenehme Lesestunden beschert. 


Von mir gibt es 3 von 5 Sternen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Aus Zauberseide und Schwanenfedern (ISBN: 9783959918763)AuroraMs avatar

Rezension zu "Aus Zauberseide und Schwanenfedern" von Christian Handel

Gutes Buch
AuroraMvor 9 Tagen

Es ist ein Band mit mehreren Kurzgeschichten. Es sind wirklich ein paar schöne Geschichten dabei und man sieht mal wieder wie unterschiedlich die Geschichten von verschiedenen Autoren sein können.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Aus Zauberseide und Schwanenfedern (ISBN: 9783959918763)PMelittaMs avatar

Rezension zu "Aus Zauberseide und Schwanenfedern" von Christian Handel

Etwas düstere, jedoch lesenswerte Märchenanthologie
PMelittaMvor 15 Tagen

Die bereits sechste Märchen-Anthologie des Drachenmondverlages beinhaltet 16 Geschichten zum Thema Verwandlungen. Die meisten davon basieren auf einem oder mehreren teils bekannten, teils unbekannten Märchen, viele auf solchen der Gebrüder Grimm oder Hans Christian Andersens, aber auch auf Sagen, Mythen und Legenden.

Ich hatte dieses Mal zunächst so meine Schwierigkeiten, denn unter der ersten Hälfte der Märchen waren nur relativ wenige, die mir gut gefallen haben, das änderte sich zum Glück in der zweiten Hälfte, die fast nur aus in meinen Augen guten bis sehr guten Geschichten besteht. Mir selbst gefallen besonders gut solche, die ihren Ursprung in anderen Ländern haben, wie z. B. Russland („Der Schrecken des Waldes von Regina Meißner) oder Island („… und im Norden die Lichter“ von Thilo Corzilius), oder humorvoll sind wie z. B. Es ist nicht alles Feenstaub und Glasschuhe, was glänzt“ von Nina MacKay: „). Ich mag aber auch solche, die mich berühren, ich mitfühlen kann oder die mich überraschen, wie z. B. „Kupfer, Silber, Gold“ von Juliet Marillier.

Insgesamt überwiegen allerdings eher düstere Märchen, ich hätte mir mehr humorvolle gewünscht, und bei manchen Geschichten leider auch ein anderes Ende. Natürlich hätte nicht zu jeder ein Happy End gepasst, zum Glück gibt es aber auch solche mit passendem guten Ende.

Für Märchenfans ist auch dieser Band wieder empfehlenswert, sicher gibt es für jede:n Geschichten, die gefallen werden.

Kommentare: 3
Teilen

Gespräche aus der Community

Prinzen, die sich in Schwäne verwandeln und Elementargeister, die zu Menschen werden.

Verwandlungen spielen in Märchen seit jeher große Rollen. Deshalb ist das Motiv Thema unserer neuen Märchenanthologie. Wir würden uns freuen, wenn ihr mit uns in unsere Geschichten eintaucht. 

Wir verlosen 2 Prints und 20 E-Books. 

Eine Rezension am Ende der Runde ist Pflicht.

Liebe Märchenfans,

wir freuen uns, wenn ihr mit uns in die neuen Märchenadaptionen eintaucht.

Ist es eure erste Anthologie? Habt ihr schon welche gelesen?

Und von welchem Märchen würdet ihr euch gern eine Adaption wünschen.

Unter allen Teilnehmern, die mit dem E-Book mitmachen und die eine Rezension schreiben, verlose ich übrigens noch einmal eine signierte Print-Ausgabe.

Falls ihr möchtet, machen wir nach Abschluss der Leserunde noch einen gemeinsamen Zoom-Call, in dem wir über die Anthologie noch mal sprechen und ihr Fragen stellen könnt.

Liebe Grüße

Christian

517 BeiträgeVerlosung beendet
AuroraMs avatar
Letzter Beitrag von  AuroraMvor 9 Tagen

Danke das ich an der Leserunde teilnehmen konnte es hat mir wirklich sehr gefallen.

https://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Handel/Aus-Zauberseide-und-Schwanenfedern-3564332594-w/rezension/6309142940/

Einladung zu einer HÖRBUCH-Runde zu meinem dunklen Märchen, in dem Schneeweißchen und Rosenrot als lesbische Dämonenjägerinnen den Geist der Hänsel & Gretel-Hexe bekämpfen.

Die Gewinner des Rezensionsexemplares erhalten einen Download-Code und können auf der Plattform der Hörbuchmanufaktur hören. (Laufzeit: ca 4 Std.)

Wenn ihr teilnehmt, schreibt bitte eine Rezension am Ende der Hörbuch-Runde.

Hallo allerseits,

es freut mich, dass ihr Lust habt, ROSEN & KNOCHEN als Hörbuch mit mir gemeinsam zu hören.

Ich würde mich freuen, wenn es hier zu einem regen Austausch zwischen und kommt. Falls ihr Fragen an die Sprecherin habt, versuche ich, diese weiterzuleiten. (Versprechen kann ich aber nichts).

Das Hörbuch von ROSEN & KNOCHEN gibt es unter anderem auch bei Spotify. Es würde mich freuen, wenn ihr an der Hör-Runde auch teilnehmt, wenn das Los nicht auf euch gefallen ist.

Viel Spaß beim Hören!

147 BeiträgeVerlosung beendet
ALconfis avatar
Letzter Beitrag von  ALconfivor 6 Monaten

Hier kommt etwas verspätet meine Bewertung, die ich auch auf Amazon gestellt habe. Ich habe das Hörbuch aber schon vor Weihnachten auf meinem Instagram-Account vorgestellt:)

Danke, dass ich dabei sein konnte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Handel/Rosen-Knochen-1541757121-w/rezension/4414470454/



Welche Bücher rund ums Meer, Atlantis oder Meerjungfrauen, haben euch besonders gut gefallen? Welche Unterwasserwelt fandet ihr dabei am schönsten?

Mich hat Meeresglühen positiv überrascht. Atlantis wurde liebevoll und detaillreich beschrieben und auch seine Bewohner und ihre Beziehungen untereinander fand ich gelungen.

Auf English habe ich The Surface Breaks gelesen. Eigentlich habe ich es mir wegen des tollen Covers geholt, aber dann in einem Rutsch verschlungen. Die Geschichte war eine Mischung aus Arielle und Der kleinen Meerjungfrau.

Siren und Alea Aquarius haben mich nicht überzeugen können.

Elian und Lira habe ich erst kürzlich angefangen, aber es scheint eine eher düstere Geschichte zu sein. Sea Witch, Von Flusshexen und das Disney Villains Buch über Ursula stehen noch auf meiner Merkliste.

4 Beiträge
O
Letzter Beitrag von  Orchidee0815vor 9 Monaten

Ich mochte das "Licht von Atlantis" sehr. Wobei das in der Zeit vor dem Untergang spielt und damit NICHT unter Wasser. Vielleicht nicht ganz, was Du meinst? Hab das damals aber x-Mal gelesen. (Ist schon älter).

Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks