Christian Handel

 4,3 Sterne bei 1.259 Bewertungen
Autorenbild von Christian Handel (©privat)

Lebenslauf von Christian Handel

Christian Handel wurde in der Schneewittchen-Stadt Lohr am Main geboren, die im sagenumwobenen Spessart liegt. Inzwischen lebt er allerdings in Berlin und ist selbst davon überrascht, wie sehr er sich als Landpflanze im Großstadtdschungel wohl fühlt.Er begeistert sich für Stoffe über starke Frauen, märchenhafte Motive und queere Themen. Außerdem ist er einer der größten Buffy-Nerds überhaupt.

Er ist der Herausgeber der Märchenanthologien des Drachenmond Verlags. "Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln" wurde 2017 sowohl mit dem Deutschen Phantastik Preis als auch mit dem Skoutz Award ausgezeichnet. Sein Debüt "Rosen und Knochen" war auf der Longlist des SERAPH.

Im Juli 2020 erscheint unter dem Titel "Rowan & Ash" sein Fantasy-Jugendbuch mit einer schwulen Liebesgeschichte bei ueberreuter.

Neue Bücher

Cover des Buches Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ... (ISBN: 9783492706377)

Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ...

 (5)
Neu erschienen am 01.12.2022 als Gebundenes Buch bei Piper.
Cover des Buches Das verborgene Zimmer von Thornhill Hall (ISBN: 9783764171223)

Das verborgene Zimmer von Thornhill Hall

 (63)
Neu erschienen am 11.10.2022 als Gebundenes Buch bei Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch.
Cover des Buches In Feenquellen und Zauberschlössern (ISBN: 9783959917070)

In Feenquellen und Zauberschlössern

Erscheint am 28.02.2023 als Taschenbuch bei Drachenmond Verlag GmbH.
Cover des Buches Das verborgene Zimmer von Thornhill Hall (ISBN: B0BFFB57GZ)

Das verborgene Zimmer von Thornhill Hall

Neu erschienen am 11.10.2022 als Hörbuch bei Audible Studios.

Alle Bücher von Christian Handel

Cover des Buches Rosen & Knochen (ISBN: 9783959915120)

Rosen & Knochen

 (251)
Erschienen am 06.09.2017
Cover des Buches Becoming Elektra (ISBN: 9783764170943)

Becoming Elektra

 (151)
Erschienen am 12.07.2019
Cover des Buches Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln (ISBN: 9783959911818)

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

 (156)
Erschienen am 20.10.2016
Cover des Buches In Hexenwäldern und Feentürmen (ISBN: 9783959912662)

In Hexenwäldern und Feentürmen

 (88)
Erschienen am 12.10.2017
Cover des Buches Palast aus Gold und Tränen (ISBN: 9783959915168)

Palast aus Gold und Tränen

 (69)
Erschienen am 27.11.2020
Cover des Buches Von Flusshexen und Meerjungfrauen (ISBN: 9783959915557)

Von Flusshexen und Meerjungfrauen

 (67)
Erschienen am 15.01.2021
Cover des Buches I am Elektra (ISBN: 9783764171124)

I am Elektra

 (66)
Erschienen am 15.03.2021

Neue Rezensionen zu Christian Handel

Cover des Buches Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ... (ISBN: 9783492706377)
Toxicass avatar

Rezension zu "Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ..." von Christian Handel

Eine kleine Goldperle, ein Jahreshighlight!
Toxicasvor 8 Stunden

Märchenadaptionen sind Märchen neu aufgearbeitet, geschmückt mit einem Teil Fantasy. Christian Handel erklärt in einem Interview folgendes auf die Frage: Was fasziniert Sie an märchenhaften Motiven in Fantasyromanen? - "Für mich sind Märchen und Mythen die Vorläufer des modernen Fantasyromans. Anders als in vielen epischen Geschichten geht es in ihnen jedoch nicht um das drohende Ende der Welt. Die Konflikte sind persönlicher. Statt von gewaltigen Schlachten handelnd sie von gewöhnlichen Menschen, die über sich hinauswachsen. Märchen zeigen diese ProtagonistInnen allerdings schablonenhaft. Im modernen Fantasyroman haben wir die Möglichkeit, zu ergründen, was für Menschen sie gewesen sein könnten, und zu zeigen, dass nicht alles so Schwarz und Weiß ist, wie die Brüder Grimm und Co. uns das weis gemacht haben. Die Frage ist doch: Was geschah wirklich im finsteren Wald? Und vor allem: Warum?"

Hat er ziemlich treffend formuliert.
Ich mag sowohl die alten Märchen als auch die neueren, aufgearbeiteten mit neuzeitlichem Einfluss. Und weil ich ein Herz für Rumpelstilzchen habe, war es klar, dass ich auch dieses Werk hier verschlingen muss.

Reingekommen in das Buch bin ich relativ schnell. Christian Handel beschreibt Figuren, Schauplätze und Situationen äußerst detailliert, ohne dabei vom Weg abzukommen und sich in unnötigen Einzelheiten zu verlieren. Hier wollte ich direkt nach einem bereits bekannten Märchenereignis wissen, wie er das nächste umsetzen wird. Sein Schreibstil ist unheimlich flüssig, markant erkennbar und hat einen gewissen Sog, dem man sich nicht entziehen kann. Ich habe das Gefühl, dass er sich von Buch zu Buch sogar noch verbessert.

Die Figuren wirken stets authentisch und wurden liebevoll konzipiert. Zum Beispiel Farah, unser weiblicher Hauptcharakter innerhalb des Romans. Sie wird als wunderschön beschrieben, verdreht den Männern reihenweise den Kopf, wird beneidet. Doch ist sie deshalb abgehoben oder eingebildet? Überhaupt nicht. Farah ist ein Familienmensch, warmherzig und gutmütig, aber auch taff und nicht auf den Mund gefallen. Sie war mir direkt sympathisch und ich habe sie während des Lesens schnell in mein Herz geschlossen.

Aber auch die Geschichte selbst hat mich bis zum Ende überzeugt, obwohl einige Sachen bereits altbekannt waren. Er konnte das Märchen super in sein eigenes Geschehen mit einbauen und hat viele neue und auch überraschende Ereignisse geschaffen, die wunderbar miteinander harmoniert haben. Es gab spannende Fantasymomente, in denen ich mitgebangt und mitgefiebert habe, ein paar humorvolle Szenen und hin und wieder etwas für die Romantiker unter uns. Für mich war es eine durchweg gelungene Mischung, abwechslungsreich und vielfältig. Ein stetiges Auf und Ab. Ich habe viele Bücher in letzter Zeit gelesen, habe aber immer das gewisse Etwas vermisst. Hier war es vorhanden, Christian Handel konnte mich erneut auf ganzer Linie überzeugen.

Fazit: Eine kleine Perle auf dem Buchmarkt, völlig abseits des Mainstreams, die mich in eine fantastische Welt gezogen hat. Der Autor hat mein Lieblingsmärchen Rumpelstilzchen wunderbar neuinterpretiert und mich restlos begeistert. Mein Jahreshighlight - und somit eine Leseempfehlung an euch.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ... (ISBN: 9783492706377)
Philienes avatar

Rezension zu "Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ..." von Christian Handel

Schattengold -Schaurig schön
Philienevor einem Tag

Ein schaurig schöner Roman der die Geschichte von Rumpelstilzchen neu erzählt.  Dunkle Feen in einer fantastischen Welt lassen das Herz von Fantasyfans höher schlagen. Ein junges Mädchen das ihrer Mutter verspricht sich nicht mit den Feen einzulassen und es dann doch tut. Das ist Schattengold.


Das Buch reißt seiner Leser sis dem Alltag hinein in eine fantastische Welt voll vob dunklen Feen. In das Leben von Farah und ihrer Familie. So spannend und mitreißend geschriebe das man gar nicht mehr wieder auftauchen möchte. Der Autor erschafft eine fantastischen Welt in die ich sehr gerne hineingereist bin und überrascht immer.

Ich wsr begeistert wie der Autor es geschafft hat Themen von heute in seine Welt mitzunehmen und neben dem Spannung auch Momente zum Nachdenken geschaffen hat.  

Ein wahrlich fantastischen Roman.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ... (ISBN: 9783492706377)
Avirems avatar

Rezension zu "Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ..." von Christian Handel

Ach, wie gut, dass niemand weiß...
Aviremvor 3 Tagen

Kurzbeschreibung


 

Drei Dinge muss Farah ihren Eltern versprechen: Iss nie etwas, das dir Feen anbieten. Verrate ihnen nicht deinen Namen. Und am wichtigsten: Lass dich unter keinen Umständen auf einen Handel mit dem Dunklen Volk ein. In diesem Sommer wird Farah jedes einzelne dieser Versprechen brechen.

 


Meinung

 


"Schattengold - Ach, wie gut, dass niemand weiß" ist Fairy - Tale - Fantasy von Christian Handel. Das Buch ist am 1. Dezember 2022 im Piper Verlag erschienen, umfasst 400 Seiten und ist als Hardcover oder als ebook erhältlich. Christian Handel hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Für mich war dies das erste Buch von ihm. Fast jeder kennt die Erzählung vom "Rumpelstilzchen". Ein armer Müller brüstet sich damit, dass seine schöne Tochter Stroh zu Gold spinnen kann. Der König kann dies nicht glauben und will es mit seinen eigenen Augen sehen. Die Müllerstochter wird über Nacht in eine Kammer voll mit Stroh eingesperrt. Bis zum Morgen soll sie alles Stroh zu Gold spinnen, sonst muss sie sterben. Ein kleines Männlein taucht auf und bietet ihr seine Hilfe an. Aber diese Unterstützung hat seinen Preis und so nehmen die Dinge ihren Lauf. 

 


Ich liebe Märchen, Märchenadaptionen und Erzählungen mit Märchenaspekten. Eine Adaption von Rumpelstilzchen habe ich bislang noch nicht kennenlernen dürfen. Neugierig habe ich das Buch zur Hand genommen und zu lesen begonnen. Ich bin gut und schnell in der Erzählung gelandet. Farah ist eine sympathische Protagonistin und ich habe sie gerne durch die Geschichte begleitet. Ihr wurden weitere interessante Charaktere zur Seite gestellt, welche schnell Sympathie und Antipathie hervorrufen. In Märchen scheint oft sofort klar, wer gut und wer böse ist. Doch ist nicht immer alles so wie es scheint. Das Gute ist nicht nur anständig und das Böse nicht immer übel gesinnt. Die Zuweisung ist oft verwaschen, unklar und in Graubereichen angesiedelt. Das wird auch hier deutlich. Zudem spielen, wie bei manch anderen wundersamen Begebenheiten, Tiere eine einnehmende Rolle.

 


In seiner Erzählung ist Christian Handel in den Grundzügen sehr nahe am Original geblieben. Das Märchen wurde nicht modernisiert interpretiert, was mir liegt, denn ich liebe das Wesen der Urfassung. Allerdings hat er finstere Feenwesen und einen verbotenen Wald mit eingearbeitet, und so einen signifikanten Aspekt hinzugefügt. Dieser trägt dazu bei, dass es düster und schaurig wird. Allerdings ist das Waldkönigreich, in welchem die Geschichte spielt, auch atmosphärisch und zauberhaft. Da der grundlegende Hergang durch das Märchen bekannt ist, wird es nicht dramatisch spannend. Nichtsdestotrotz bin ich voller Neugierde durch die Seiten gewandert. Der Autor bemühte sich, die Geschehnisse mit viel Persönlichkeit zu füllen, die Konflikte herauszuarbeiten und der Frage nach dem Warum auf den Grund zu gehen. Meiner Meinung nach ist ihm das wunderbar gelungen.


Erzählt wird aus der Sicht von Farah. Mit dem Schreibstil des Autors kam ich sehr gut zurecht. Leicht, klar, bildhaft und flüssig führt er durch die Zeilen. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm.


Fazit: "Schattengold - Ach, wie gut, dass niemand weiß" ist Fairy - Tale - Fantasy von Christian Handel. Die Geschichte der schönen Müllerstochter, welche angeblich Stroh zu Gold spinnen kann, wurde hier mit viel Persönlichkeit gefüllt. Der Autor hat die Konflikte gut herausgearbeitet und ist der Frage nach dem Warum auf den Grund gegangen. Für mich eine wunderbar gelungene Märchenadaptionen. Von mir gibt es ***** Sterne.


Zitat


"Ich konnte kein Stroh zu Gold spinnen. Es gab jedoch einen Weg, wie ich der Königin geben konnte, was sie wollte. Wenn ich es wagte, ihn zu beschreiten."

(Zitat aus  "Schattengold - Ach, wie gut, dass niemand weiß", Pos.: 1261)

Kommentare: 10
Teilen

Gespräche aus der Community

VON EINEM VERHÄNGNISVOLLEN PAKT MIT EINEM FURCHTEINFLÖSSENDEN DÄMON ...

Drei Dinge muss Farah ihren Eltern versprechen:

Iss nie etwas, dass dir Feen anbieten. Verrate ihnen nicht deinen Namen. Und am wichtigsten: Lass dich unter keinen Umständen auf einen Handel mit dem Dunklen Volk ein. 

In diesem Sommer wird Farah jedes einzelne dieser Versprechen brechen.

EINE RUMPELSTILZCHEN-ADAPTION

Hallo allerseits,

ich freue mich sehr, dass ihr Lust habt auf eine Lese-Runde zu meinem neuen Märchenfantasy-Roman - und vor allem auf den Austausch mit euch dazu. Ich bin schon gespannt, wie ihr S'CHATTENGOLD findet - und das darin beschriebene Feenreich.

Je mehr, desto besser: Sehr gern könnt ihr auch mit eurem eigenen Exemplar teilnehmen.

Falls ihr teilnehmt, freu ich mich, wenn ihr Rezensionen nach Ende der Runde weit streut, diese aber bitte nicht vor dem offiziellen Erscheinungstag am 1. Dezember 2022 postet.

Ich freu mich bereits auf die gemeinsame Leserunde.

Es wäre toll, wenn ihr Lust hättet, euch im Unterpunkt "Treffpunkt" kurz vorzustellen, damit wir uns ein bisschen kennenlernen, ehe wir loslegen: Was verbindet ihr mit Rumpelstilzchen? Was liebt ihr an Märchenfantasy? Wer seid ihr und/oder was lest ihr gern?

Liebe Grüße,

Christian

305 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  Juliana22vor einer Stunde

Mir gefallen die ersten Kapitel und der Schreibstil bis jetzt sehr gut . Der Anfang des Märchens ist eindeutig zu erkennen. Durch die Schilderung des Dorf, Farahs Familiensituation und der Bedrohung durch das dunkle Volk baut das Buch Spannung auf. Farah ist eine sympatische aber auch starke junge Frau. Ich befürchte jedoch, dass der Vater die Familie weiter in Schwierigkeiten bringt.

Gemeinsam mit dem Ueberreuter Verlag lade ich euch ein zu einer von mir begleiteten Leserunde, in der ich euch auch gern eure Fragen rund um das Schreiben des Buches beantworte.

Hallo allerseits,

ich freue mich sehr, dass ihr Lust habt auf eine Lese-Runde zu meinem neuen Jugendbuch - und vor allem auf den Austausch mit euch dazu. Ich bin schon gespannt, wie ihr Thornhill Hall findet - und seine Bewohner.

Sehr gern könnt ihr auch mit eurem eigenen Exemplar - Hardcover, E-Book oder Hörbuch (Audible) - teilnehmen.

Falls ihr teilnehmt, freu ich mich, wenn ihr Rezensionen nach Ende der Runde weit streut, diese aber bitte nicht vor dem offiziellen Erscheinungstag am 11.10.2022 postet.

Ich freu mich bereits auf die gemeinsame Leserunde.

Es wäre toll, wenn ihr Lust hättet, euch im Unterpunkt "Treffpunkt" kurz vorzustellen, damit wir uns ein bisschen kennenlernen, ehe wir loslegen.

Liebe Grüße,

Christian

569 BeiträgeVerlosung beendet
Wildponys avatar
Letzter Beitrag von  Wildponyvor 12 Tagen

Natürlich schon gevotet :-)

Prinzen, die sich in Schwäne verwandeln und Elementargeister, die zu Menschen werden.

Verwandlungen spielen in Märchen seit jeher große Rollen. Deshalb ist das Motiv Thema unserer neuen Märchenanthologie. Wir würden uns freuen, wenn ihr mit uns in unsere Geschichten eintaucht. 

Wir verlosen 2 Prints und 20 E-Books. 

Eine Rezension am Ende der Runde ist Pflicht.

Liebe Märchenfans,

wir freuen uns, wenn ihr mit uns in die neuen Märchenadaptionen eintaucht.

Ist es eure erste Anthologie? Habt ihr schon welche gelesen?

Und von welchem Märchen würdet ihr euch gern eine Adaption wünschen.

Unter allen Teilnehmern, die mit dem E-Book mitmachen und die eine Rezension schreiben, verlose ich übrigens noch einmal eine signierte Print-Ausgabe.

Falls ihr möchtet, machen wir nach Abschluss der Leserunde noch einen gemeinsamen Zoom-Call, in dem wir über die Anthologie noch mal sprechen und ihr Fragen stellen könnt.

Liebe Grüße

Christian

519 BeiträgeVerlosung beendet
Grannymes avatar
Letzter Beitrag von  Grannymevor 3 Monaten

Peinlicherweise und zu meiner Schande muss ich zugeben, dass ich es erst jetzt, also total verspätet, geschafft habe meine Rezension zu posten. Dabei war ich tatsächlich eine der ersten LeserInnen, die die diesjährige Anthologie beendet haben. Nochmals danke, dass ich mitlesen durfte und ein dickes Sorry für die erhebliche Verzögerung.

https://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Handel/Aus-Zauberseide-und-Schwanenfedern-3564332594-w/rezension/6700024667/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks