Charlotte McConaghy

 4,3 Sterne bei 406 Bewertungen
Autorin von Zugvögel, Wo die Wölfe sind und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Charlotte McConaghy

Charlotte McConaghy, Jahrgang 1988, hat irische Wurzeln und wuchs in Australien auf. Ihre Passion für die Natur und Tierwelt und ihre Erschütterung über die Auswirkungen des Klimawandels inspirierten sie zu »Zugvögel«, ihrem literarischen Debütroman, mit dem sie den internationalen Durchbruch erreichte. Sie hat einen Abschluss als Drehbuchautorin der Australian Film Television and Radio School. McConaghy lebt heute in Sydney.

Neue Bücher

Cover des Buches Wo die Wölfe sind (ISBN: 9783596706426)

Wo die Wölfe sind

 (122)
Erscheint am 26.04.2023 als Taschenbuch bei FISCHER Taschenbuch.

Alle Bücher von Charlotte McConaghy

Cover des Buches Zugvögel (ISBN: 9783596523221)

Zugvögel

 (241)
Erschienen am 26.10.2022
Cover des Buches Wo die Wölfe sind (ISBN: 9783596706426)

Wo die Wölfe sind

 (122)
Erscheint am 26.04.2023
Cover des Buches Zugvögel: Roman (ISBN: B087FDKXWB)

Zugvögel: Roman

 (4)
Erschienen am 26.08.2020
Cover des Buches Wo die Wölfe sind (ISBN: 9783732419654)

Wo die Wölfe sind

 (17)
Erschienen am 30.03.2022
Cover des Buches Zugvögel (ISBN: 9783839897058)

Zugvögel

 (20)
Erschienen am 29.09.2021
Cover des Buches Zugvögel (ISBN: B08CY7KWSQ)

Zugvögel

 (1)
Erschienen am 26.08.2020
Cover des Buches Once There Were Wolves (ISBN: 9781250244147)

Once There Were Wolves

 (1)
Erschienen am 03.08.2021

Neue Rezensionen zu Charlotte McConaghy

Cover des Buches Zugvögel: Roman (ISBN: B087FDKXWB)
medsidestoriess avatar

Rezension zu "Zugvögel: Roman" von Charlotte McConaghy

Zu viel zerrissen
medsidestoriesvor 16 Tagen

Selten habe ich mich aufgrund von Bookstagram-Rezensionen so sehr zum Lesen eines Buchs verführt gefühlt, wie im Falle von „Zugvögel“ von Charlotte McConaghy. So viele Blogger*innen loben die Geschichte in den höchsten Tönen. 

Es geht um Franny Stone, eine junge Frau, die auf eine Schiff zum Hochseefischen anheuert und sich mit der Hilfe einer Crew aus außergewöhnlichen Menschen auf den Weg macht, die Reise der letzten Küstenseeschwalben zu verfolgen. „Zugvögel“ spielt nämlich in einer Zukunft, in der aufgrund von Klimawandel und Ausbeutung von Ressourcen, beinahe alle wild lebenden Tierarten ausgestorben sind. Aber Franny begibt sich nicht nur auf die Reise, um den Verbleib der Tiere nachzuspüren, sondern auch um vor ihrer Vergangenheit zu fliehen.

Im Sommer 2022 habe ich „Wo die Wölfe sind“ von Charlotte McConaghy gelesen und das Buch hat mich lange nicht mehr losgelassen. Beide Bücher der Autorin haben vieles gemeinsam: den wunderschön poetischen Schreibstil, den inhaltlichen Fokus auf wilde Tiere und die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Ökosysteme, eine Protagonistin, mit einer traumatischen Vergangenheit. Darüber hinaus haben McConaghys Bücher in meinen Augen gemeinsam, dass sie immer ganz dicht am „Zu viel“ vorbei schrammen, oder es vielleicht sogar überschreiten, wenn es um die Backstory der Frauen geht, von denen sie erzählen. Es ist die Akkumulation von dramatischen Ereignissen, die mir sowohl bei „Wo die Wölfe sind“ als auch bei „Zugvögel“ ein bisschen zu unnatürlich erscheint. Nichtsdestotrotz verstehe ich den Hype um McConaghys Bücher und würde jeden weiteren ihrer Romane blind kaufen. „Zugvögel“ besticht durch seine Abenteuerlichkeit, seine diversen, eigenartigen und mehrdimensionalen Charaktere und die Emotionen, die auf den Seiten transportiert werden: All der Schmerz und die Zerrissenheit. Außerdem ist da die Liebe und die Wertschätzung für die Natur, die MCConaghys Bücher und ihre Protagonistinnen antreiben und sie einzigartig schön machen. Der Schluss hat mich im Kern getroffen. Ich habe echte Tränen um und für Franny geweint.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Zugvögel (ISBN: 9783596523221)
birdies_buecherwelts avatar

Rezension zu "Zugvögel" von Charlotte McConaghy

(Arten)Sterben
birdies_buecherweltvor 22 Tagen

In einer zeitlich nicht näher definierten Zukunft sind fast alle Wildtiere ausgestorben. Die junge Ornithologin Franny setzt alles daran, den verbliebenen Küstenseeschwalben auf ihrem langen Weg in die Antarktis zu folgen. In Grönland geht sie an Bord eines der letzten Fischerboote und arrangiert sich irgendwie mit der eigentümlichen Crew. Die lange Reise ist nicht nur von lebensbedrohlichen Situationen geprägt, es ist für Franny vor allem eine Reise in ihre eigene Vergangenheit.

Es fällt mir nicht leicht, diesen Roman zu bewerten. Ich habe eine ganz andere Handlung erwartet, war zu Beginn etwas enttäuscht aber nach einer Weile umso gefesselter von dem Schreibstil und von Frannys Lebensgeschichte. Mit Franny wurde ich die ganze Zeit nicht richtig warm, sie blieb mir stets unsympathisch, was aber vermutlich an ihrem Charakter liegt. Sie kann nie lange an einem Ort sein, verlässt die Menschen, die sie liebt, und hat eine stark ausgeprägte Todessehnsucht. Faszinierend und gleichzeitig verstörend habe ich die Rahmenbedingungen empfunden, in denen sich die Handlung bewegt. Eine Welt ohne Wildtiere. Regelmäßig werden Tierarten als ausgestorben erklärt und die letzten ihrer Art werden in Zoos oder anderen Einrichtungen gehalten. Es wird vom Klimawandel gesprochen, dem Einfluss, den wir Menschen auf die Natur nehmen und von der Machtlosigkeit, die wir letztendlich spüren werden, wenn alles zu spät ist. Dieser Teil hat mich sehr berührt.

Vielleicht bin ich mit falschen Erwartungen an dieses Buch herangegangen, aber im Nachhinein hat es mir dennoch gefallen. Das Debüt von Charlotte McConaghy ist deutlich tiefgründiger als ich erwartet habe. Wer zutraut, sich dieser voller Widersprüche steckenden Protagonistin auszusetzen, dem kann ich diesen Roman empfehlen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Wo die Wölfe sind (ISBN: 9783596706426)
Literaturwerkstatt-kreativs avatar

Rezension zu "Wo die Wölfe sind" von Charlotte McConaghy

"Schottland"
Literaturwerkstatt-kreativvor einem Monat

„Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor:

„Wo die Wölfe sind“ von Charlotte McConaghy 

Die Wissenschaftlerin und Wolfsforscherin Inti Flynn kommt nach Schottland, um Wölfe in den Highlands wieder anzusiedeln. Sie ist überzeugt, dass die wilden Tiere die einzige Rettung für die zerstörte Landschaft Schottlands sind. Persönlich hofft sie aber auch auf einen Neuanfang für sich und ihre Zwillingsschwester Aggie. Intis Schwester ist stark traumatisiert, spricht nicht mehr und verlässt nur selten das Haus. Inti selber leidet seit ihrer Geburt unter einem Syndrom, das sich „Mirror-Touch-Synästhesie“ nennt. Sie kann Schmerz die sie bei anderen Lebewesen sieht, Menschen oder Tieren, körperlich nachempfinden. Aus diesem Grund hat sie sich nach und nach von Personen zurückgezogen.

Als ein Farmer tot aufgefunden wird und eine Hetzjagd auf ihre Tiere beginnt, muss sie sich ihren Ängsten stellen: Ist der Wolf oder der Mensch die Bestie in den Wäldern? Und wird sie je wieder menschliche Nähe zulassen können – oder von der Wildnis verschlungen werden, die sie retten will?“


Fazit:

Die australische Autorin Charlotte McConaghy erreichte mit ihrem Debütroman „Zugvögel“ einen internationalen Durchbruch. 2020 stand der Roman auch in Deutschland auf der Nominierungsliste für das „Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen“.

Da ich „Zugvögel“ selber nicht gelesen habe war ich völlig unvoreingenommen ganz gespannt auf ihr neues Werk. Auch diesmal geht es um Tiere und den Erhalt der Natur. Hier hat die Autorin hervorragend recherchiert. Mir wurden tolle Landschaftsbeschreibungen präsentiert, aber auch sehr fachkundiges Wissen über Wölfe, ihre Art zu Leben, vor allem aber darum, wie wichtig Wölfe für das Öko-System sind. Denn Wölfe können helfen, Schottland vor der Verödung zu bewahren, indem neue Bäume eine Chance bekommen auch zu wachsen. Alleine dafür hat es sich schon gelohnt das Buch zu lesen. 

Die Geschichte präsentiert aber noch weit mehr, nämlich die Vergangenheitsbewältigung von Inti und ihrer Zwillingsschwester Aggie. Hier geht es vor allem um Intis „Mirror-Touch-Synästhesie“, jedoch auch um häusliche Gewalt, durch die wiederum Aggie traumatisiert wurde. Die Autorin behandelt viele verschiedene Themen in ihrem Buch und auch wenn ich an manchen Stellen schon schlucken musste, schafft die Autorin ein versöhnliches, hoffnungsvolles, für mich persönlich doch zufriedenstellendes Ende. 


Eine großartige, spannende und sehr bewegende Geschichte! 



Die ganze Rezension auch auf meinem Blog:

https://literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com/2023/01/04/wo-die-wolfe-sind-von-charlotte-mcconaghy/




Besten Dank an den „Fischer Verlag“ für das Rezensionsexemplar.



Kommentare: 2
Teilen

Gespräche aus der Community

Herzlich willkommen zu unserer inklusiven Challenge für aktuelle Gegenwartsliteratur mit Niveau! 

Wenn euch anspruchsvolle Neuerscheinungen begeistern und ihr euch gerne mit anderen Buchverrückten darüber austauscht, seid ihr hier goldrichtig.

Unser Hauptanliegen ist ein barrierefreier Zugang zur Literatur über verschiedene Medien und die geteilte Freude am Lesen.

Aktuelles: 

Habt ihr schon alle Rezensionen geschrieben? Wir werden ganz bald die Challenge auswerten. Aktualisiert noch schnell eure Sammelbeiträge. 🤗

Am Samstag, den 7.1.2023 wollen wir uns dann hier treffen, die drei Challengesieger küren und eine kleine Abschiedsparty mit euch feiern. Passt euch 18.00?
😁

Und die Challenge für 2023 gibt es auch schon!

https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/7422478752/7422483083/


Vom    01.01.2022    bis    31.12.2022    möchten    wir    15    anspruchsvolle    Romane    lesen   . 

Anspruchsvolle Romane? Gemeint sind Bücher der Gegenwartsliteratur, die in diesem Jahr erschienen sind oder noch erscheinen werden und die an diesen Beitrag angehängt sind. Auch Neuauflagen von Klassikern zählen dazu. 

Falls ihr Vorschläge zu interessanten Neuerscheinungen habt, könnt ihr diese gerne im entsprechenden Unterthema einreichen. Habt jedoch bitte Verständnis, dass nicht jedes Buch in die Liste aufgenommen werden kann.

Da es uns wichtig ist, dass die Challenge so barrierefrei wie möglich ist, könnt ihr die Bücher als Printexemplar, E-Book, ungekürztes Hörbuch oder auch in der Originalsprache/in einer anderen Sprache lesen. Denn was in dieser Challenge zählt ist der Inhalt, nicht die Form des Mediums. 

Kommen wir nun zu den Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an. 

Der Einstieg oder Ausstieg ist jederzeit möglich. Du verpflichtest dich zu nichts. 

Schreibe zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei Lovelybooks. Anschließend verlinkst du jede der Rezensionen für diese Challenge in einem einzigen Beitrag im Unterthema "Eure Sammelbeiträge". Das wird dein Sammelbeitrag für alle deine Challenge-Rezensionen sein. 

Es gelten die Bücher, die in der unten angehängten Liste zu finden sind (wir füllen gerade auf! ;D ).

Unter allen Teilnehmenden, die 15 Romane mit Niveau in der Zeit vom 01.01.2022 bis 31.12.2022 lesen und rezensieren, wird ein liebevoll ausgewähltes Buchpaket verlost!

Das Minimum für den Lostopf sind also 15 rezensiere Bücher. Ihr seid Viellesende und habt die 15 Bücher schnell geschafft? Wunderbar! Auch für euch haben wir uns etwas überlegt: Pro 5 gelesene und rezensiere Bücher mehr gibt es 1 Extra-Los für euch! 

(d.h. mit 20 Büchern bekommt ihr 2 Lose, mit 25 Büchern 3 Lose usw.) 

Wichtige zusätzliche Hinweise: Eure Rezensionen müssen nicht lang sein. Sie sollten euren Leseeindruck wiedergeben, eine bloße Inhaltsangabe reicht nicht, eine größere Analyse des Buches muss es aber auch nicht sein. Wir wünschen uns eine etwas ausführlichere Kurzmeinung. 

Für die Verlosung des Buchpaketes werden nur Rezensionen zu den hier angehängten Büchern berücksichtigt.

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen: Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen, Hören, Diskutieren, Staunen und Entdecken. Auf ein schönes Bücherjahr 2022! 

Eure SEVEN


Links zu euren Sammelbeiträgen:

agwofli

Aischa

angioletta

Anna625

Buchstabenliebhaberin

Corsicana

Dajobama

Fornika

gst

hannelore259

Herbstrose

Himmelfarb

JoBerlin

Johanna_Paulina

julemausi89

katzenminze

LaKati

Lesebiene017

lesehorizont

leseleucht

Lyke

Magicsunset

Maseli

Mira20

monerl

Naibenak

nonostar

Olivia_Grove

Petzi_Maus

Runenmädchen

Schokoloko29

Sursulapitschi

ulrikerabe

wandablue


959 Beiträge
monerls avatar
Letzter Beitrag von  monerlvor 12 Tagen

Uff, welche Erleichterung, dass auch dein Paket angekommen ist. Kurz mal hatten wir etwas Sorge, dass es verlorengegangen ist. Dass auch du kein Buch schon hast ist wirklich genial! Viel Spaß mit deinem Gewinn! Lesezeit konnten wir leider nicht mit dazu einpacken. :)

Für die Ornithologin Franny Stone sind Zugvögel viel mehr als Leidenschaft und Berufung. Sie symbolisieren ihr eigenes Leben. Als sie beschließt, den letzten Küstenseeschwalben auf ihrem Weg in den Süden zu folgen, ahnt sie nicht, welche Konsequenzen diese abenteuerliche Reise mit sich bringt. Mit "Zugvögel" ist der australischen Autorin Charlotte McConaghy ein wunderbares Werk über eine Frau, die ihren inneren Frieden vor der atemberaubenden Kulisse der Antarktis findet, gelungen.

Im Rahmen unseres Literatursalons verlosen wir 50 Exemplare
von "Zugvögel"!

"Vielleicht hoffte ich ja, er würde mich dorthin führen, wohin sie alle geflüchtet waren … Oder ich hoffte einfach nur, die letzte Reise dieses Vogels würde mir einen Ort zeigen, wo ich hingehörte."

Zusammen mit S. FISCHER verlosen wir 50 Exemplare von "Zugvögel" im Rahmen unseres Literatursalons unter allen, die mehr über die Hintergründe dieser besonderen Frau und ihr Abenteuer erfahren möchten.

Seid ihr dabei? Möchtet ihr euch mit anderen Lesern über diesen höchst emotionalen Roman austauschen und eine Rezension dazu schreiben? Dann seid bei unserer Leserunde dabei!

Bewerbt euch*, indem ihr auf diese Frage bis zum 16.08. antwortet:

Zugvögel sind der Kompass in Frannys Leben. Welcher ist euer Kompass? Was gibt euch Halt in schwierigen Zeiten?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.    

1610 BeiträgeVerlosung beendet
SusanDs avatar
Letzter Beitrag von  SusanDvor 2 Jahren

Ein wirklich überzeugendes Ende!
Vor allem imponiert mir, wie ALLE offenen Fäden sich zusammenfügen und keine Fragen mehr bleiben - Chapeau.

Für mich hat sich das Buch mit jedem Abschnitt gesteigert und ist mir immer stärker "ans Herz gegangen".
So bin ich am Ende schließlich doch noch überwältigt und sehr froh, nicht abgebrochen zu haben!

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 530 Bibliotheken

auf 116 Merkzettel

von 19 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks