Cecilia Vinesse

 3,6 Sterne bei 107 Bewertungen
Autorenbild von Cecilia Vinesse (© Rachel E. Holmes / Quelle: dtv)

Lebenslauf von Cecilia Vinesse

Cecilia Vinesse ist halb Amerikanerin, halb Engländerin, wurde jedoch in Frankreich geboren und zog bereits in jungen Jahren nach Tokio, Japan, wo sie die internationale Schule besuchte. Zwischenzeitlich lebte sie aber auch in New York, wo sie ihren Uniabschluss absolvierte und daraufhin drei Jahre im Bereich Marketing für Kinderbücher arbeitete. Danach zog es die Autorin nach Schottland, um dort einen Master in "Kreativem Schreiben" zu machen. Mittlerweile lebt sie zusammen mit ihrer Freundin Rachel und einem Hund namens Malfi in England und vertreibt sich ihre Freizeit mit dem Hören von Podcasts und ihrer Lieblingsserie "Buffy". Vor Kurzem erschien ihr erstes Buch "Seven Days of You" in welchem Cecilia Vinesse einige ihrer Wohnorte eingebaut hat.

Alle Bücher von Cecilia Vinesse

Cover des Buches Sieben Nächte in Tokio (ISBN: 9783423761499)

Sieben Nächte in Tokio

 (85)
Erschienen am 26.08.2016
Cover des Buches The Summer of Us (ISBN: 9783423740524)

The Summer of Us

 (22)
Erschienen am 22.05.2020

Neue Rezensionen zu Cecilia Vinesse

Cover des Buches The Summer of Us (ISBN: 9783423740524)Fantasticfoxs avatar

Rezension zu "The Summer of Us" von Cecilia Vinesse

Schön für zwischendurch
Fantasticfoxvor 9 Monaten

Das Cover ist ganz nett und der Klappentext lässt auf Sommerfeeling und Fernweh hoffen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und einfach zu lesen.

Leider wurde auf den Roadtrip an sich gar nicht so viel Wert gelegt, sodass mir das eigentliche Setting der Geschichte viel zu kurz kam. Ich hätte mir gewünscht, dass die Städte, Länder und generell die Reise stärker thematisiert werden. Dafür war vor allem die Freundschaft und das Drama zwischen den Protagonisten im Vordergrund gestanden.

Das hat mich manchmal leider schon etwas genervt, aber alles in allem dennoch ein nettes Buch für zwischendurch.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Summer of Us (ISBN: 9783423740524)B

Rezension zu "The Summer of Us" von Cecilia Vinesse

Mehr Eindrücke der Städte und Kulturen wäre schön gewesen...
Buecherwurm1309vor einem Jahr

Obwohl unter dem Klappentext "Ein Sommer-Roadtrip zum Träumen und Verlieben" steht, habe ich das beim Lesen leider nicht ganz so empfunden 🙈
Durch den Klappentext hatte ich eine andere Vorstellung von der Geschichte und mir erhofft, dass auch tatsächlich mehr Wert auf diesen Reise-Aspekt gelegt wird.

Mir persönlich kamen die Erkundungen der Städte und das Kennenlernen der neuen Kulturen und Menschen viel zu kurz. Stattdessen lag der Hauptaugenmerk auf den unterschiedlichen Empfindungen und Handlungen der Figuren.

Abgesehen von dem etwas fehlenden Sommerfeeling handelt es sich bei "The Summer of us" insgesamt um eine nette Geschichte für zwischendurch. Sie lässt sich locker leicht lesen und was mir auch gut gefallen hat ist, dass die Figuren Ecken und Kanten haben und gemäß ihrem Charakter handeln 😊
Vor allem fand ich schön, dass die Protagonisten während der Reise ihren eigenen Weg finden und herausgefunden haben, was sie wirklich wollen 😊

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Summer of Us (ISBN: 9783423740524)

Rezension zu "The Summer of Us" von Cecilia Vinesse

Lblgs-Buch
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Mag das Buch wirklich gerne und hab es x-mal gelesen!!

gelungene Story ohne viel Drama die einfach "normales" Leben darstellt!

5 Teenies die das Leben genießen wollen und nach der Highschool mit dem Zug durch Europa reisen. 

stellt so einfach normales Leben dar! Es tut so gut zwischen all dem Action/Thriller und Fantasygeschichten mal was ganz normales zu lesen! Ich hab das Buch verschlungen. Fand ich echt ziemlich gut!

Love it!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Story vom Abschiednehmen & Zusammenfinden – vor den Neonlichtern Tokios

Karaoke bis in die frühen Morgenstunden, den ganzen Tag in kleinen Shops in Shibuya verbummeln, Anime mit Freunden schauen. Kaum hat Sophia das Gefühl, endlich in Tokio ein Zuhause gefunden zu haben, muss sie auch schon mit ihrer Familie zurück in die USA ziehen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, scheint Sophias Herz nicht nur an der schillernden Metropole Tokio zu hängen …

Japan-Fans aufgepasst! Cecilia Vinesses atmosphärisches Jugendbuch "Sieben Nächte in Tokio" entführt euch nicht nur in den Alltag dieser faszinierenden Großstadt, sondern erzählt auch die turbulente (Liebes-) Story von Sophia & Jamie. Hört sich kawaii an? Dann bewerbt euch gleich für unsere Leserunde!

Inhalt
6 Tage und 20 Stunden bleiben Sophia noch in Tokio, der Stadt, in der sie seit vier Jahren lebt. Dann muss sie zurück in die USA und das pulsierende Tokio mit seiner Mischung aus Fremdheit und Vertrautheit, vor allem aber ihre besten Freunde Mika und David aufgeben. Ausgerechnet jetzt taucht Jamie Foster-Collins wieder auf – Sophias heimliche erste Liebe, der ihr damals das Herz gebrochen hat. Auf nichts hat Sophia weniger Lust als darauf, sich den Abschied von Tokio durch Jamies Rückkehr zusätzlich verkomplizieren zu lassen. Doch dann passiert genau das …

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr über die Autorin

Cecilia Vinesse ist halb Engländerin, halb Amerikanerin, und wie Sophia besuchte sie die internationale Schule in Tokio. Ihren Uniabschluss machte sie in New York, lebt heute aber in England mit ihrem Freund, einem Mops und einer großen Auswahl an Büchern und Tee.

Zusammen mit dtv vergeben wir im Rahmen dieser Leserunde 25 Exemplare von "Sieben Nächte in Tokio" von Cecilia Vinesse. Bewerbt euch bis zum 31.08.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Ein Leben on the road? Wenn ihr plötzlich umziehen müsstet, was würdet ihr am meisten an eurer alten Heimat vermissen?

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg!


Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen & Leserunden.
501 BeiträgeVerlosung beendet
chaoskingdoms avatar
Letzter Beitrag von  chaoskingdomvor 6 Jahren
Ich liebe Allison immer mehr. Einfach, weil sie jetzt ihre weiche Seite zeigt und sagt, dass sie Sophia als Schwester wirklich liebt und eigentlich nur das beste will. Das ist so schön zu lesen. Dass sich Sophia und Jamie wieder verstehen ist iirgendwie... ja keine Ahnung warum. Jamie hat echt Durchhaltevermögen. Aber ich verstehe ihn nicht. Und dann noch wie sie den letzten Tag in Japan verbringen und sich dann so am Bahnhof verabschieden? Nein, Sorry, ich mochte das Ende so gar nicht. Ich war auch schon länger weg und ich habe wirklich nie solche Gefühle gehabt und ich finde es allgemein nicht so toll geschrieben. Kein Buch für mich, weil es eindeutig zu viel Teenagerdrama gab und zu wenig Japan Sachen.

Zusätzliche Informationen

Cecilia Vinesse im Netz:

Community-Statistik

in 180 Bibliotheken

von 61 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks