Cathrin Moeller

 4 Sterne bei 216 Bewertungen
Autorin von Wolfgang muss weg!, Mordsacker und weiteren Büchern.
Autorenbild von Cathrin Moeller (© Cathrin Moeller / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Cathrin Moeller

Cathrin Moeller, Diplomsozialpädagogin, arbeitete unter anderem in Resozialisierungsprojekten. Neben der Arbeit an den eigenen Texten, u. a. dem Spiegel-Bestseller «Wolfgang muss weg», coacht sie kulturelle Bildungsprojekte. Sie wohnt mit ihrem Mann, einem Kriminalhauptkommissar, in der Nähe von Leipzig. «Todesglut» ist der erste Fall der «Akademie des Verbrechens» auf Rügen.  

Alle Bücher von Cathrin Moeller

Cover des Buches Wolfgang muss weg! (ISBN: 9783956491931)

Wolfgang muss weg!

 (59)
Erschienen am 10.06.2015
Cover des Buches Mordsacker (ISBN: 9783956496813)

Mordsacker

 (54)
Erschienen am 10.07.2017
Cover des Buches Himmelfahrtskommando - Ein Mordsacker-Krimi (ISBN: 9783956497995)

Himmelfahrtskommando - Ein Mordsacker-Krimi

 (40)
Erschienen am 02.07.2018
Cover des Buches Die Spreewaldgurkenverschwörung (ISBN: 9783956495885)

Die Spreewaldgurkenverschwörung

 (20)
Erschienen am 10.06.2016
Cover des Buches Todesglut (ISBN: 9783499008047)

Todesglut

 (15)
Erschienen am 17.05.2022
Cover des Buches Kein Mord ist auch keine Lösung (ISBN: 9783745700299)

Kein Mord ist auch keine Lösung

 (14)
Erschienen am 09.07.2019
Cover des Buches Mordsstadt (Kindle Single) (ISBN: 9783955767839)

Mordsstadt (Kindle Single)

 (4)
Erschienen am 15.06.2017
Cover des Buches Todesklinge (ISBN: 9783499010088)

Todesklinge

 (0)
Erscheint am 16.05.2023

Neue Rezensionen zu Cathrin Moeller

Cover des Buches Todesglut (ISBN: 9783499008047)

Rezension zu "Todesglut" von Cathrin Moeller

Schade – das hätte großartig sein können …
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Monaten

An der »Akademie des Verbrechens« auf Rügen sollen vielversprechende Student:innen, angehende Spezialkräfte, anhand echter ungelöster Fälle die Grundlagen der Kriminologie und Mordermittlung lernen. Dieses Mal kommen sie jedoch der Wahrheit zu nahe, und das wird zu einem Spiel auf Leben und Tod.


Die Grundidee ist hochinteressant und hat viel Potential, doch die Umsetzung krankt an permanenter Unglaubwürdigkeit und wird geradezu zu Tode konstruiert – bis zu einem Finale, dass nur aus Action und heißer Luft besteht. Protagonist Zornik soll früher ein geradezu brillanter Kriminaler gewesen sein, der Profi schlechthin, und doch läuft er sehenden Auges in fatale Situationen, die in der Realität wohl zu seinem jähen Ende führen würden, oder zumindest zu schwerwiegenden Verletzungen, und entkommt doch unverletzt. Außerdem sind die Charaktere größtenteils sehr klischeehaft gezeichnet. Dass Zornik den Fall mit seinem neunjährigen Adoptivsohn bespricht und der natürlich a) klischeehafte autistische Züge zeigt und b) geradezu Sherlock Holmes Jr. ist, war für mich nur das Tüpfelchen auf dem i.


«Du siehst dich in ihm. Er macht dir Konkurrenz, aber du willst gewinnen», stellte Matti mit regungsloser Miene fest, und Henry war sich nicht sicher, ob er in den Augen des Jungen ein Aufblitzen sah. «Schon Goethe hat gesagt: Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer, der nicht mehr weiß als das, was die Schüler wissen sollen.»

(Zitat – Er ist NEUN JAHRE ALT!)

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Todesglut (ISBN: 9783499008047)
mariesbuechers avatar

Rezension zu "Todesglut" von Cathrin Moeller

Gelungener Auftakt
mariesbuechervor 2 Monaten

Cathrin Moeller beschreibt eine Privatschule auf Rügen für die Ausbildung von Ermittlern.

Diese Akademie des Verbrechens möchte die besten Ermittler hervorbringen und ein neuer " Lehrer" findet es eine gute Idee, einen ungelösten Fall der Insel als Arbeitsauftrag an seine Zöglinge zu erteilen. 

Der Fall entwickelt sich in unterschiedlichste Richtungen und wird, auf Grund von bestimmten Entwicklungen, spannend und unvorhersehbar. 

Gut lesbare Urlaubslektüre, aber nicht immer richtig mitreißend.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Todesglut (ISBN: 9783732458363)
fredhels avatar

Rezension zu "Todesglut" von Cathrin Moeller

Cold Case Feuerteufel
fredhelvor 6 Monaten

Ex-Kommissar Zornik tritt nach langem Auslandsaufenthalt eine Stelle als Dozent einer privaten Polizeiakademie an. Um seinen Unterricht interessanter zu gestalten, setzt er seine Schüler auf einen alten Fall an. Beim Brand der Stadtbibliothek kam eine bislang nicht identifizierte Frau ums Leben.

Zornik ist ein Getriebener. Er fühlt sich immer noch schuldig am Tod einer geliebten Kollegin. Nun will er ihren verwaisten Sohn adoptieren. Dafür braucht er neben einem sicheren Einkommen auch eine anständige Wohnung, was auf Rügen nicht so einfach ist.

Man erfährt viel Privates über den Ermittler, aber erlebt auch einen Mann, der seine Schüler zu Höchstleistungen anspornt. Erst in höchster Lebensgefahr erkennt er seinen falschen Ehrgeiz. Auf jeden Fall ist er die interessanteste Persönlichkeit in der Handlung. 

Der Plot startet spannend und bleibt durchweg auf hohem Niveau. Neben den vielen psychologischen Komponenten kommt auch viel, fast schon zu viel Action hinzu. Manchmal fühlt man sich in ein Skript für "Alarm für Cobra 11" versetzt. Wirklichkeitsnähe geht anders.

Egal. Cathrin Moeller hat hier ein Krimi-Debüt hingelegt, das sich sehen lassen kann. Selten habe ich so einen rasanten deutschen Krimi gelesen/ gehört und muss dafür einfach alle Lesesterne vergeben.

Stefan Kaminsky ist als Sprecher der Hörbuchversion eine gute Wahl.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

„Cathrin Moellers Roman einer absurden Selbstsuche ist so rasend komisch wie liebenswert schräg. Darauf eine Spreewaldgurke!“ - Buchjournal über „Die Spreewaldgurkenverschwörung“

 

Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

 

"Himmelfahrtskommando. Ein Mordsacker-Krimi" von Cathrin Möller


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 17.06.2018 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Im eigentlich beschaulichen Dorf Mordsacker ist ordentlich was los! Ein altes Fräulein sitzt plötzlich tot an seinem Kaffeetisch. Neben sich ein Abschiedsbrief. Alle glauben an Selbstmord – nur Amateurdetektivin Klara Himmel wittert eine Verschwörung. Hat vielleicht die hübsche junge Schamanin etwas damit zu tun, die seit geraumer Zeit im Ort für Unruhe sorgt? Leider interessiert sich Klaras Mann, der Dorfpolizist, nur noch für die Hühner und Ziegen auf seinem chaotischen kleinen Bauernhof und nicht für die Ermittlungsarbeit. Aber zum Glück gibt es ja Klara, die sich todesmutig an die Arbeit macht.

 

Du möchtest "Himmelfahrtskommando. Ein Mordsacker-Krimi " von Cathrin Möller lesen?

 

Dann bewirb dich jetzt bis zum 17.06.2018 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

397 BeiträgeVerlosung beendet
Sorriso1966s avatar
Letzter Beitrag von  Sorriso1966vor 4 Jahren

Wir von Mira Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Buches

"Mordsacker" von Cathrin Moeller

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 27.06.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

 

Über den Inhalt:

Tragische Umstände haben Klara Himmel samt Familie ins mecklenburgische Mordsacker verschlagen. Doch hier liegt nicht nur der sprichwörtliche Hund begraben! Während die chaotische Großstädterin sich noch als brave Hausfrau versucht – und schon an einem simplen Käsekuchen scheitert – wird ihr Mann, der neue Dorfpolizist, zu seinem ersten Fall gerufen: Bauer Schlönkamp liegt tot in der Güllegrube. Leider erkrankt Klaras Göttergatte und sie wittert ihre große Chance auf etwas Nervenkitzel. Kurzerhand ermittelt Klara auf eigene Faust und bringt dabei nicht nur die dunkelsten Geheimnisse der verschworenen Dorfgemeinschaft zutage sondern schon bald sich selbst in Lebensgefahr …

Du möchtest "Mordsacker" von Cathrin Moeller lesen?

Dann bewirb dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von Mira Taschenbuch

429 BeiträgeVerlosung beendet
Traubenbaers avatar
Letzter Beitrag von  Traubenbaervor 5 Jahren
Ich habe mich sehr schwer getan dieses Buch fertigzulesen und zu rezensieren. Ich fände es nämlich schade, den Roman negativ zu bewerten, nur weil er nicht meinen Humor trifft. Ich hoffe das ist mir in der Rezension gelungen: http://wasliestdu.de/rezension/ein-sehr-spezieller-humor https://www.lovelybooks.de/autor/Cathrin-Moeller/Mordsacker-1350950162-w/rezension/1487704736/
Danke, danke und nochmals danke an meine Leser, die für "Die Spreewaldgurkenverschwörung" abgestimmt haben.  Platz 27 von 35 Büchern auf der Shortlist in der Kategorie Humor ist ein sehr beglückendes Ergebnis für mich. Schließlich bin ich ja mit meinem zweiten Roman so etwas wie eine Jung- Autorin.  
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Cathrin Moeller im Netz:

Community-Statistik

in 242 Bibliotheken

auf 32 Merkzettel

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks