Catalina Ferrera

 4,3 Sterne bei 67 Bewertungen
Autorin von Spanischer Totentanz, Spanische Delikatessen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Catalina Ferrera

Der lange Weg der Schicksalsfindung: Catalina Ferrera ist das Pseudonym von Eva Siegmund, 1983 in Bad Soden geboren. Sie wuchs in Limburg an der Lahn auf. Nach ihrem Abschluss übte sie verschiedene Tätigkeiten aus. So arbeitet sie als Hausmesiterin, Schreiberin und Kirchmalerin. Außerdem studierte sie Jura und arbeitete nebenbei als Verkäuferin. Zu guter Letzt machte sie Hörbücher, bevor sie sich voll und ganz dem Schreiben widmete. Für ihre Kurzgeschichten hat sie bereits zahlreiche Preise gewonnen. Die Autorin lebt heute in Barcelona und Berlin.

Alle Bücher von Catalina Ferrera

Cover des Buches Spanische Delikatessen (ISBN: 9783426306178)

Spanische Delikatessen

 (21)
Erschienen am 01.03.2018
Cover des Buches Spanischer Totentanz (ISBN: 9783426306581)

Spanischer Totentanz

 (21)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Spanischer Feuerlauf (ISBN: 9783426307373)

Spanischer Feuerlauf

 (13)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Spanisches Blutgeld (ISBN: 9783426308042)

Spanisches Blutgeld

 (3)
Erschienen am 03.05.2021
Cover des Buches Spanische Delikatessen (ISBN: 9783956393198)

Spanische Delikatessen

 (7)
Erschienen am 01.03.2018

Neue Rezensionen zu Catalina Ferrera

Cover des Buches Spanischer Totentanz (ISBN: 9783426306581)
Mary2s avatar

Rezension zu "Spanischer Totentanz" von Catalina Ferrera

Tote auf dem berühmten Friedhof in Barcelona
Mary2vor einem Jahr

Dass Tote auf einem Friedhof zu finden sind, ist nichts Ungewöhnliches. Wenn sie jedoch nicht beerdigt sind und sogar mutmaßlich gewaltsam ums Leben kamen, muss die Polizei dem Sachverhalt nachgehen.


 So beginnt der zweite Fall, den das deutsch-spanische Ermittlerduo Lindberg und Diaz in Barcelona zu lösen hat. Dass ein Toter ein prominenter Politiker war, garantiert die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.


 Lange stochern die beiden ungleichen Ermittler im Nebel und ziehen sich den Zorn ihrer cholerischen Vorgesetzten zu. Erst im letzten Viertel des Buches nimmt der Kriminalfall dann an Fahrt auf und das Rätsel stolpert mit Riesenschritten und etwas plötzlich der Lösung entgegen.


 Den größten Teil des Buches nehmen Stadtbeschreibungen sowie private Entwicklungen in der Familie der beiden Protagonisten ein. Hier kommt auch der spezielle Humor der beiden Polizisten immer wieder zum Vorschein. Das kann einem gefallen, muss es aber nicht…


 Wer viel Wert auf das Regionale in einem Krimi legt, wird daran Freude haben. Stellenweise liest sich das Buch wie ein Stadtführer mit kulinarischen Empfehlungen und ist daher eine hervorragende Lektüre während eines Barcelona-Trips.


 Sprachlich gefällt das Buch ebenfalls und so lassen sich auch die weniger spannenden Teile gut lesen.


 Ich bewerte mit vier Sternen und werde die Reihe sicherlich weiter verfolgen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Spanische Delikatessen (ISBN: 9783426306178)
Mary2s avatar

Rezension zu "Spanische Delikatessen" von Catalina Ferrera

Regionalkrimi vor Traum-Kulisse
Mary2vor einem Jahr

Mit „Spanische Delikatessen“ startet die Autorin Eva Siegmund unter ihrem Pseudonym Catalina Ferrera eine neue Krimi-Reihe mit dem Schauplatz Barcelona.

Als Ermittler wählt sie einen erfahrenen deutschen Kriminalpolizisten, der mit der Familie nach Barcelona übergesiedelt ist und eigentlich derzeit außer Dienst ist, sowie dessen katalanischen Schwager, Polizist bei der „Mossos d´Esquadra in seinem ersten Mordfall.

Das ungleiche Duo funktioniert in diesem  Buch gut und bietet auch viel Anlass für humorige und familientypische Szenen.

Im Kriminalfall geht es um einen Schinken, eine typisch katalanische Speise, der aber offensichtlich aus Menschenfleisch hergestellt wurde.

Wer ist das Opfer, wo befindet sich der Rest der Leiche, wer ist der Täter und welches Motiv steckt hinter all dem? Diese Fragen werden natürlich im Laufe der ca. 300 Seiten beantwortet.

Daneben gibt es viel Lokalkolorit. Hier merkt man der Autorin die gute Ortskenntnis an und die Atmosphäre der Stadtviertel ist authentisch eingefangen worden. Auch liefert Catalina Ferrera viele Informationen zur Geschichte der Stadt und gibt Einblicke in die katalanische Denkweise und Lebenswelt.

Warum ausgerechnet im Titel auf Spanien Bezug genommen wird, obwohl die Katalanen ihre eigene Identität doch so sehr betonen, bleibt das Geheimnis der Autorin beziehungsweise ihres Verlages.

Sprachlich ist „Spanische Delikatessen“ wirklich gut gelungen und in einem ansprechenden Stil verfasst.

Mehrere Schlüssel-Szenen fallen jedoch durch unplausibles Handeln der Akteure auf, hier darf man als Leser:in nicht zu anspruchsvoll sein.

Ich lese gerne noch mehr aus der Reihe, hier ist noch lange nicht auserzählt und die Stadt bietet einen phantastischen Hintergrund für weitere Kriminalfälle.

Von mir gibt es vier Sterne und eine Lese-Empfehlung für Freunde des Krimi-Genres.

Das Buch eignet sich auch prima als Urlaubslektüre für eine Reise nach Barcelona

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Spanischer Totentanz (ISBN: 9783426306581)
SharonBakers avatar

Rezension zu "Spanischer Totentanz" von Catalina Ferrera

Spannend, atmosphärisch, Lesegenuss!
SharonBakervor 2 Jahren

Karl Lindberg ist nun wirklich hochoffiziell ein Mitglied der Mossos d‘Esquadra und am Tag seiner Vereidigung, was ein Tag der Freude sein soll, ist von seinem Partner Alex Diaz keine Spur. Erst zur Feier seines Kollegen taucht dieser auf, aber nicht um zu gratulieren, sondern um Karl abzuholen, da sie einen neuen Mordfall haben. Der Tatort könnte nicht passender sein als der riesige Friedhof, dem Cementiri de montjuic. Dort wird ein erzkonservativer Politiker in einer Gruft gefunden, für beide ist sofort klar, das wird kein leichter Fall. Tja, und die Chefin ärgert sich mächtig, da sie ausgerechnet dieses Team losgeschickt hatte und sie mit Druck und Presse nicht gut umgehen kann. So werden Karl und Alex von allen Seiten beschossen und bevor sich die Ermittlung in eine Bahn lenken lässt, wird auch schon ein weiteres Opfer gefunden. In Barcelona werden Gerüchte laut und der Aberglaube schlägt zu, in der Stadt geht der Teufel um und unsere Ermittler haben alle Hände voll zu tun. Finden Karl und Alex einen Ansatz für diesen Fall? Welche Verdingung haben die beiden Toten? Und können sie sich auch bei diesem Fall beweisen?


Viel zu lange habe ich dieses Schätzchen liegen lassen und dabei hatte mir der Auftakt so gut gefallen. Für mich passte die ganze Mischung aus Fall, Lebensgefühl und privat Leben. Man ist förmlich mit dabei und erlebt die Straßen von Barcelona hautnah im Kopf mit und allein das Lebensgefühl machte einen urlaubsreif. So klappte ich das Buch auf und war sofort wieder mittendrin und ob ich genauso erfreut die Seiten verlassen habe, erzähle ich euch nun.

Karl Lindberg hat es wirklich gemacht, er hat Fortbildung, Papierkrieg und jede Menge Unglaube auf sich genommen und ist das erste unkatalanische Mitglied der Mossos geworden. Einmal Polizist, immer Polizist und seine Familie atmet auf, da er nun endlich wieder eine Aufgabe hat. Dabei gibt es auch in seinem Privatleben einige Neuigkeiten, die Karl auf Trap halten könnten, aber so ganz ohne seinen Schwager geht es wohl doch nicht. Nun eilt er also mit Uniform und Alex zum Friedhof Cementiri de montjuic und ist wieder von der Größe dieser Stadt der Toten beeindruckt. Allerdings ist aus dem kleinen Mal eben vorbeischauen, was die Touristen da entdeckt haben, ein Mordfall geworden. Und die Presse steht auch nicht weit entfernt. Der Tote ist auch noch ein Politiker, dem die ganze Stadt gern am Pranger sehen möchte, da er für einige Touristenattraktionen verantwortlich ist. Sprich, der Kreis der Verdächtigen ist riesig, aber Karl geht nach Protokoll vor und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Schwere Fälle benötigen einen kühlen Kopf und ein gutes Team. Das hat Karl und Alex um sich, wenn nur Marla wieder auftauchen würde.

Catalina Ferrera hat mich wieder um den Finger gewickelt, sie schafft es einfach, einen gelungenen Spagat zwischen Spannungslektüre und kleinen Reiseführer hinzubekommen. Da lernt man zwischendurch etwas über die Stadt, Traditionen und Lebensart und ist trotzdem ganz nah am Fall. Natürlich hat man ständig Hunger und sehnt sich nach dem nächsten kühlen Bier, na ja, Karl eher Wein. Dazu die temperamentvollen Spanier mit ihrer Lebenslust und Energie. Karl als Halbire sticht ja immer heraus, und trotzdem merkt man ihm an, wie wohl er sich in dieser lebendigen Stadt fühlt und das er mit diesem Standortwechsel nun gut klar kommt. Und nicht nur die Stadt ist hier großes Programm, nein, die Autorin lässt auch ihre Figuren immer mehr zusammenwachsen. Nicht nur für Karl und seine Frau gibt es freudige Erwartungen, nein, auch Alex, der Frauenschwarm, ist immer noch in die Pathologin verliebt und viele weitere tolle Figuren tauchen auf und wachsen ans Herz.

Dazu noch der Fall, der zuerst recht verzwickt wirkte und doch war mir relativ schnell klar, wer hier der Täter ist. Hat es mich diesmal gestört, irgendwie überhaupt nicht, ich sah‘s in der ersten Reihe und wartete, wann hier wohl der Groschen fällt und fand es herrlich, selbst ein Mitglied der Mossos zu sein, allerdings hat man mir keine Taps-Platte angeboten. Somit passte wieder alles zusammen Spannung, Atmosphäre und Lesespaß, besser könnte es nicht sein. Wer solche Krimis mag, wie ich, der muss unbedingt nach Barcelona.

Spanischer Totentanz hatte wieder alles Spannung, Atmosphäre, Humor und Charme. Perfekt für heiße Tage und ein bisschen Urlaubsfernweh. Kann ich nur empfehlen.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
843 Beiträge
MaiRims avatar
Letzter Beitrag von  MaiRimvor 4 Jahren
Hallo zusammen, vielleicht ist meine gerade neu gegründete Gruppe „Verborgene Sterne bei KU“ auch für einige von euch interessant. Beschreibung: Du hast ein Kindle Unlimited (KU) Abo und willst abseits der ausgetretenen Lesepfade auf Stöbertour gehen? Vielleicht hast du auch ein tolles Buch bei KU entdeckt, dass du anderen Nutzern gern empfehlen möchtest? Du bietest dein Buch über KU an, aber wirst das Gefühl nicht los, dass das niemand außer dir weiß? https://www.lovelybooks.de/gruppe/2031812190/verborgene_sterne_bei_ku/ Wer mitmachen will, ist herzlich willkommen! Mai

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Eva Siegmund

Catalina Ferrera im Netz:

Community-Statistik

in 58 Bibliotheken

auf 15 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 4 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks