Carine Bernard

 4,3 Sterne bei 307 Bewertungen
Autorin von Lavendel-Tod, Lavendel-Gift und weiteren Büchern.
Autorenbild von Carine Bernard (©Lil Mainusch)

Lebenslauf von Carine Bernard

Österreicherin, die ihre Liebe zum Geocaching und Schreiben miteinander vebindet: Die 1964 geborene Niederösterreicherin fotografiert in ihrer Freizeit nicht nur gerne, ihr liebstes Hobby ist das Geocachen. Ihre Passion reichte sogar so weit, dass sie eigene Geocache-Rätsel erfand. Dabei flammte ihre längst vergessene Liebe zum Schreiben wieder auf und sie schuf einige spannende Rätselgeschichten und Krimiabenteuer rund um die Protagonistin „Molly Preston“.
2015 folgte mit „Der Lavendel-Coup“ ihr Romandebüt und 2018 hat sie es mit „Pater Noster - eine mörderische Kampagne“ auf die Longlist des Indie Autor Preises geschafft. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Düsseldorf.

Alle Bücher von Carine Bernard

Cover des Buches Lavendel-Tod (ISBN: 9783426522929)

Lavendel-Tod

 (68)
Erschienen am 01.02.2019
Cover des Buches Lavendel-Gift (ISBN: 9783426522936)

Lavendel-Gift

 (34)
Erschienen am 04.11.2019
Cover des Buches Lavendel-Grab (ISBN: 9783426528297)

Lavendel-Grab

 (28)
Erschienen am 02.05.2022
Cover des Buches Pater Noster (ISBN: 9783945796603)

Pater Noster

 (31)
Erschienen am 15.02.2017
Cover des Buches Lavendel-Fluch (ISBN: 9783426526675)

Lavendel-Fluch

 (25)
Erschienen am 01.04.2021
Cover des Buches Das Schaf-Komplott (ISBN: 9783426215593)

Das Schaf-Komplott

 (27)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Der Drachen-Klau (ISBN: 9783426216439)

Der Drachen-Klau

 (21)
Erschienen am 01.06.2017
Cover des Buches Die Schnitzel-Jagd (ISBN: 9783426215579)

Die Schnitzel-Jagd

 (22)
Erschienen am 02.09.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Carine Bernard

Cover des Buches Lavendel-Grab (ISBN: 9783426528297)
metAlpAndas avatar

Rezension zu "Lavendel-Grab" von Carine Bernard

Fluch der Provence
metAlpAndavor 3 Monaten

"Lavendelgrab" ist der vierte Fall der Lavendelreihe der Autorin Carine Bernard. Ich kannte die Vorgängerromane nicht, bin aber dennoch gut in die Geschichte reingekommen und mit den Charakteren warmgeworden.

Lilou Braque ist in den letzten Zügen ihres Praktikums als Kommissaranwärterin in Carpentras, einem beschaulichen Örtchen in der Provence. Ein Bibliothekar wird von seiner Arbeitskollegin als vermisst gemeldet. Erst wird der Fall von der Polizei als unwichtig abgetan, doch Lilou ermittelt und deckt einige Ungereimtheiten auf. Vor allem das mittelalterliche Buch, an dem der Bibliothekar zuletzt arbeitete, wirft einige Rätsel auf...

"Lavendelgrab" ist eine gelungene Mischung aus spannendem Kriminalfall und einer lockeren Erzählweise. Auch das Provence-Feeling kommt nicht zu kurz, sowohl landschaftlich als auch kulinarisch. Natürlich kommt auch der Wein nicht zu kurz.

Die Auflösung ist interessant und spannend gestaltet. Alles in allem ein leicht verdaulicher Kriminalroman, den man auch prima mit einem Gläschen passenden Wein im Urlaub genießen kann.




Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Lavendel-Grab (ISBN: 9783426528297)
Minzeminzes avatar

Rezension zu "Lavendel-Grab" von Carine Bernard

Mord in der wunderschönen Provence
Minzeminzevor 3 Monaten

Zusammen mit Lilou begeben wir uns im 4. Band der Lavendelreihe wieder in die Provence . 

Das Cover vermittelt schon einen ersten Eindruck und wirkt etwas dunkel und doch leuchtend. 

Die  Autorin Carine Bernard schafft es erneut  , uns die Leserschaft mit in eine gruselige Provence zunehmen . In mitten von Lavendelfeldern und einer gruseligen Ruine geschehen seltsame Dinge.

Ein junger Wissenschaftler verschwindet,  nach dem er eine Geheimschrift übersetzte. 

Wer hatte Interesse daran , was stand wohl in der Geheimschrift ? 

Liliou ermittelt zusammen mit ihren Kollegen. Doch es ist nicht einfach einen Faden zu finden. 

Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und die Details sind bildhaft beschrieben , so das  man beim lesen mitten in die Geschichte eintaucht.

Das Buch kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden und es hat mir sehr gut gefallen.  

Da freut man sich schon auf noch weitere Geschichten. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Lavendel-Grab (ISBN: 9783426528297)
JoJansens avatar

Rezension zu "Lavendel-Grab" von Carine Bernard

Ein Krimi wie Urlaub in der Provence
JoJansenvor 3 Monaten

In „Lavendelgrab“ von Carine Bernard begegnen wir den bereits bekannten Protagonisten aus den drei vorangegangen Lavendel-Krimis wieder – „Lavendel-Tod“, „Lavendel-Gift“ und „Lavendel-Fluch“. Man kann diese atmosphärischen Cosy-Krimis, die uns in die Provence entführen, einzeln lesen, verpasste dann allerdings den Fortgang der privaten Geschichte im Hintergrund.

Lilou Braque, Kommissarsanwärterin, hätte ihr Praktikum zu gern im pulsierenden Paris verbracht. Stattdessen schickte man sie in das beschauliche Provence-Städtchen Carpentras. Hier wurde sie bereits in mehrere Mordermittlungen hineingezogen, verliebte sich in Simon, der inzwischen kurz vor der Eröffnung seines Restaurants steht, und gewann das Städtchen und seine Bewohner lieb. So bedauert Lilou, dass der aktuelle Vermisstenfall wohl ihr letzter sein wird. Denn nach Beendigung des Praktikums ist für sie endlich die einst gewünschte Stelle in Paris frei. 

Doch zunächst konzentriert sich die junge Ermittlerin auf die Suche nach einem Bibliothekar, der von seiner Kollegin als vermisst gemeldet wurde, weil er nach seinem vierwöchigen Urlaub nicht wieder bei der Arbeit erschien. Dieses Verhalten passt nicht zu dem sonst pflichtbewussten jungen Mann. Auch wenn die Polizei den Fall zunächst nicht sonderlich ernst nimmt, stößt Lilou auf weitere Ungereimtheiten. Und dann ist da noch dieses in Geheimschrift verfasste mittelalterliche Buch, an dessen Übersetzung der Bibliothekar gearbeitet hat. Es führt Lilou zur Ruine eines Hauses, auf dem ein Fluch liegen soll ...

Wie bei den anderen Krimis von Carine Bernard gefällt mir auch hier die Leichtigkeit der Erzählung. Es ist zwar ein Krimi, aber er fühlt sich an wie Urlaub in der Provence. Wieder lockt die Autorin mit kulinarischen Genüssen und dem passenden Wein zum Essen. Die Figuren sind allesamt interessant und unverwechselbar, selbst die Nebendarsteller. Auch die Hauptprotagonisten haben ihre hellen und dunklen Seiten, z.B. kracht es einmal so richtig zwischen Lilou und Simon, obwohl der Anlass banal ist. Umso spannender bleibt die Frage, wie es mit den beiden weitergehen wird, wenn Lilous Praktikum beendet sein wird. Das erfahren wir, wie die Auflösung des Falles, am Ende des Buchs.

Vielen Dank für diese angenehme und spannende Unterhaltung. Ich freue mich jetzt schon auf Lilous nächsten Fall. 5*****

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Vorfreude auf den Sommerurlaub:
Ich lade euch herzlich ein zu einer virtuellen Reise ins sonnige Südfrankreich!
Die junge Commissaire-Anwärterin Lilou Braque ermittelt in ihrem dritten Fall - eine alte Geheimschrift, eine Ruine, in der es spukt, und ein verschwundener Wissenschaftler halten Lilou und ihre Freunde auf Trab.

Begleitet mich auf eine Reise nach Südfrankreich, in meine Herzensgegend und meine Herzensstadt!

Auch der dritte Band der Lavendelmorde spielt in der Provence in dem kleinen Städtchen Carpentras. Lilou Braque ist angehende Commissaire der Police National und befindet sich in ihrem letzten Praktikum am Ende ihrer Ausbildung. Commissaire Demoireau ist ihr Vorgesetzter, der Lilous unkonventionelle Methoden zwar nicht immer gut findet, aber dennoch stets zu ihr hält.

Man muss die ersten beiden Bände mit Lilou, "Lavendel-Gift" und "Lavendel-Fluch", nicht gelesen haben, aber es schadet auch nicht :-)

Worum geht es in dem Buch?

Ein junger Wissenschaftler wird vermisst gemeldet. In seiner letzten Arbeit befasste er sich mit der Übersetzung einer alten Handschrift, die im Spätmittelalter von einem Kirchenmann verfasst wurde. Der ehemalige Wohnsitz dieses Kirchenmannes ist heute eine Ruine, um die sich eine grausame Legende rankt. Hat das Verschwinden des Wissenschaftlers etwas mit dieser alten Geschichte zu tun? Lilou und ihre Freunde müssen die Handschrift entschlüsseln, um den Fall schließlich doch noch zu lösen.

Eine spannende Geschichte, stimmungsvolle Landschaften und leckeres Essen bereiten euch hoffentlich ein paar vergnügliche Lesestunden!

Wie wird es ablaufen?

Heute startet die Bewerbung für 20 Taschenbücher, die vom Verlag Droemer-Knaur zur Verfügung gestellt werden. Wer an der Leserunde teilnehmen möchte, wirft einfach seine Bewerbung in den virtuellen Lostopf.

Wer lieber E-Books liest, kann anstatt des Taschenbuchs auch ein E-Book bekommen. Bitte gebt das bei eurer Bewerbung an und sagt im Falle von E-Book gleich dazu, ob ihr es als epub oder mobi möchtet.

Schreibt doch in eure Bewerbung, warum euch das Buch besonders interessiert: Seid ihr Frankreich-Fan? Krimi-Fan? Oder Fan meiner Bücher? Das hat aber nichts mit euren Chancen bei der Verlosung zu tun, ich bin wie immer einfach neugierig auf euch :-)

Die Bewerbung läuft bis zum 13. Mai, die Verlosung findet am 14. Mai 2022 statt.

Die Bücher versendet der Verlag dann in den darauf folgenden Tagen, und ich habe mir vorgestellt, dass wir ab dem 20. Mai gemeinsam zu lesen beginnen.

Wer das Buch schon gekauft oder kein Glück bei der Verlosung hat und es selbst kaufen möchte, ist natürlich herzlich eingeladen, ebenfalls mitzumachen - jeder ist willkommen!

Wer einen Bücherblog betreibt, darf sich auch außerhalb dieser Verlosung bei mir melden - ich gebe den Wunsch nach einem Rezensionsexemplar gern an den Verlag weiter.

Ich freue mich auf die Zeit mit euch, auf euer Feedback und eure Beiträge!
In diesem Sinne

Carine Bernard (Karin Uhlig)

398 BeiträgeVerlosung beendet
metAlpAndas avatar
Letzter Beitrag von  metAlpAndavor 3 Monaten

Sorry für die späte Rezension, da ich leider statt einem e-Book eine Print-Ausgabe erhalten habe, hat es etwas länger gedauert, bis ich durch war.

https://www.lovelybooks.de/autor/Carine-Bernard/Lavendel-Grab-3533235940-w/rezension/6063593440/

Danke dass ich mitlesen durfte, es hat Spaß gemacht! Die Rezension erscheint ebenso auf amazon, thalia und hugendubel.de

Reisen ist gerade schwierig - wie wäre es also mit einer virtuellen Reise ins sonnige Südfrankreich?
Begleitet die junge Commissaire-Anwärterin Lilou Braque zu ihrem zweiten Fall! Ein toter Mann in einem Weinberg und ein verschwundenes Château beschäftigen Lilou und ihre Freunde.

Verreisen war schwierig im letzten Jahr, und ob es in diesem Sommer klappt, kann noch keiner sagen. Deshalb lade ich euch ein zu einer Reise nach Südfrankreich in jene Gegend, die zu meinen liebsten Urlaubsorten gehört!

Hier ist zweite Band der Lavendelmorde, die in der Provence in dem kleinen Städtchen Carpentras spielen. Die Hauptperson ist Lilou Braque, angehende Commissaire der Police National, die ihr letztes Praktikum vor Abschluss ihrer Ausbildung ableistet. Ihr Vorgesetzter ist Commissaire Demoireau, der ihr alles beibringen soll, was sie über die Aufgaben einer Commissaire wissen muss, und er hat dabei seine eigenen Methoden.

Um dieses Buch zu lesen, muss man den ersten Band mit Lilou, "Lavendel-Gift", nicht gelesen haben, aber es schadet nicht ;-)

Worum geht es in dem Buch?

In einem Weinberg wird ein toter Mann gefunden, erschossen aus nächster Nähe. Zeitgleich entdeckt Lilous Nachbarin Claire in einem alten Schreibtisch den Kaufvertrag zu einem Château aus dem Jahr 1933, doch Recherchen zu Château Madeleine sind genauso unergiebig wie die Identifizierung des Toten.
Lilou kommt schließlich dem Geheimnis auf die Spur und stellt fest, dass die beiden Fälle eine gemeinsame Vergangenheit haben. Gemeinsam mit Jeremy Bender, eine Nachfahren des Unterzeichners des Kaufvertrags, löst sie das Rätsel um das verschwundene Château und überführt den Mörder.

Französisches Flair und der Duft von Lavendel entführen euch nach Südfrankreich und bereiten euch hoffentlich ein paar angenehm-sonnige Lesestunden!

Wie wird es ablaufen?

Heute startet die Bewerbung für 20 Taschenbücher, die vom Verlag Droemer-Knaur zur Verfügung gestellt werden. Wer an der Leserunde teilnehmen möchte, wirft einfach seine Bewerbung in den virtuellen Lostopf.
Wer lieber E-Books liest, kann anstatt des Taschenbuchs auch ein E-Book bekommen. Bitte gebt das bei eurer Bewerbung an und sagt im Falle von E-Book gleich dazu, ob ihr es als epub oder mobi möchtet.

Schreibt doch in die Bewerbung, warum euch das Buch besonders interessiert: Frankreich-Fan? Krimi-Fan? Oder Fan meiner Bücher? Das hat aber nichts mit euren Chancen bei der Verlosung zu tun, ich bin einfach neugierig auf euch :-)

Die Bewerbung läuft bis Ende nächster Woche, die Verlosung findet am 19. April 2021 statt.
Die Bücher versendet der Verlag dann in den darauf folgenden Tagen, und ich habe mir vorgestellt, dass wir mit dem Wochenende vom 24.April gemeinsam zu lesen beginnen.

Wer das Buch schon gekauft hat, oder kein Glück bei der Verlosung hat und es selbst kaufen möchte, kann natürlich ebenfalls mitmachen, jeder ist herzlich willkommen!
Wer einen Bücherblog betreibt, kann sich gerne auch außerhalb der Verlosung bei mir melden - ich gebe den Wunsch nach einem Rezensionsexemplar gerne an den Verlag weiter.

Ich freue mich auf die Zeit mit euch, auf euer Feedback und eure Beiträge!

In diesem Sinne

Carine Bernard

377 BeiträgeVerlosung beendet
Minzeminzes avatar
Letzter Beitrag von  Minzeminzevor einem Jahr

Das ist selbstverständlich.

Wir wollen gemeinsam in die Provence reisen und die junge Commissaire-Anwärterin Lilou bei ihrem ersten Fall begleiten!

Draußen ist es kalt und grau. Begleitet mich doch in wärmere Gefilde!

Hier ist er, der Start einer neue Krimiserie, die in der Provence in dem kleinen Städtchen Carpentras spielt. Die Hauptperson ist Lilou Braque, die die Leser von Lavendel-Tod schon kennen: Sie ist niemand anderer als die Nichte von Margot, der Zimmerwirtin von Molly Preston aus Lavendel-Tod. Lilou war zum Ende des Buchs schwer beeindruckt von Mollys Fähigkeiten als Ermittlerin. Angesport durch dieses Vorbild bewarb sie sich bei der Polizeischule und absolvierte in den letzten beiden Jahren ihre Ausbildung zur Commissaire.

Wir erleben Lilou bei ihrem letzten Praktikum vor Abschluss dieser Ausbildung. Ihr Vorgesetzter ist ebenfalls ein alter Bekannter aus Lavendel-Tod, nämlich Commissaire Demoireau, der ihr Praktikum anleitet und ihr eigentlich alles beibringen sollte, was sie wissen muss, doch er hat auch hier seine eigenen Methoden.

Wer nun Sorge hat, weil er Lavendel-Tod nicht gelesen hat, den kann ich beruhigen: Die Geschichte um Lilou ist ein völlig eigenständiges Buch, es ist nicht nötig, das erste Buch der Lavendel-Morde gelesen zu haben.

Worum geht es in dem Buch?
Lilous Vermieter übergibt ihr ein altes Kochbuch seiner Familie und bittet sie, daraus für ihn zu kochen. Doch bevor es dazu kommt, wird er überfallen und stirbt. Doch wer hat ein Interesse daran, den alten Mann tot zu sehen?
Lilou will bei den Ermittlungen helfen, doch erst muss sie ihren Kollegen und allen voran ihrem Vorgesetzten Commissaire Demoireau beweisen, dass sie auf der richtigen Spur ist. Im Gegensatz zu ihrem Vorgesetzten hält sie nämlich das alte Kochbuch für ein Mordmotiv, auch wenn sie es nicht beweisen kann. Erst am Ende zeigt sich, ob sie damit richtig liegt.

Französische Kochrezepte und der Duft von Lavendel entführen euch nach Südfrankreich und bereiten euch hoffentlich ein paar angenehm-sonnige Lesestunden!

Wie wird es ablaufen?

Heute startet die Bewerbung für 20 Taschenbücher, die vom Verlag Droemer-Knaur zur Verfügung gestellt werden. Wer an der Leserunde teilnehmen möchte, wirft einfach seine Bewerbung in den virtuellen Lostopf.
Wer mag, schreibt dazu, warum ihn/sie das Buch besonders interessiert. Frankreich-Fan? Krimi-Fan? Oder Fan meiner Bücher? Das hat aber nichts mit euren Chancen bei der Verlosung zu tun, ich bin einfach neugierig auf euch.


Die Bewerbung läuft bis Ende nächster Woche, die Verlosung findet am 16. November 2019 statt.
Die Bücher versendet der Verlag dann in den darauf folgenden Tagen, und ich habe mir vorgestellt, dass wir am 25. November gemeinsam zu lesen beginnen, bevor der vorweihnachtliche Trubel beginnt.

Wer das Buch schon gekauft hat, oder kein Glück bei der Verlosung hat und es selbst kaufen möchte, kann natürlich ebenfalls mitmachen!

Ich freue mich auf die Zeit mit euch, auf euer Feedback und eure Beiträge!

In diesem Sinne
Carine Bernard

378 BeiträgeVerlosung beendet
Booky-72s avatar
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 3 Jahren

hier nun endlich auch meine Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Carine-Bernard/Lavendel-Gift-2023465436-w/rezension/2476177021/


bei Amazon unter Bookstar eingestellt.

Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte, leider hat mich die Jobsuche von meinen Schreibarbeiten weitestgehend abgehalten.

Zusätzliche Informationen

Carine Bernard wurde am 11. Dezember 1964 in Österreich geboren.

Schreibt auch als: Karina Ewald

Carine Bernard im Netz:

Community-Statistik

in 218 Bibliotheken

von 150 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks