Brit Bennett

 4,3 Sterne bei 185 Bewertungen
Autorin von Die verschwindende Hälfte, Die Mütter und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Brit Bennett

Eine bemerkenswerte US-amerikanische Romanautorin und Essayistin: Die junge US-amerikanische Autorin Brit Bennett wuchs in Kalifornien auf und studierte unter anderem an der Universität von Michigan, an der sie im „Helen Zell Writersʼ Program“ einen Master-Titel erwarb. Noch während ihrer Studienzeit gewann sie den Hopwood Award, dessen Anliegen darin besteht, außergewöhnliche literarische Talente zu fördern. Neben ihrer Tätigkeit als Romanautorin veröffentlicht Bennett essayistische Schriften, unter anderem in der „New York Times“ und in dem Magazin „The New Republic“. Im Jahr 2014 erregte sie mit ihrem Aufsatz über „Good White People“, weiße Gutmenschen, der in dem Blog „Jezebel“ erschien, erstmalig Aufsehen. Darin karikiert sie aus der persönlichen Sicht einer jungen Afroamerikanerin die Selbstgefälligkeit übermäßig engagierter weißer Anti-Rassisten. Bei ihrem 2016 veröffentlichten Romandebüt „The Mothers“ handelt es sich um einen Coming-of-Age-Roman über ein afroamerikanisches Mädchen, der sich unter anderem mit den Themen Suizid, ungewollter Schwangerschaft und Freundschaft auseinandersetzt. Dieses Werk eroberte die Bestseller-Liste der „New York Times“ und erhielt zahlreiche positive Rezensionen. Die deutsche Übersetzung erschien 2018 beim Rowohlt Verlag. Bennett begann im Alter von 17 Jahren, an diesem Roman zu arbeiten, in dem sie das Lebensgefühl einer neuen Generation afroamerikanischer Heranwachsender zum Ausdruck bringt.

Alle Bücher von Brit Bennett

Cover des Buches Die verschwindende Hälfte (ISBN: 9783499002571)

Die verschwindende Hälfte

 (110)
Erschienen am 22.03.2022
Cover des Buches Die Mütter (ISBN: 9783499273445)

Die Mütter

 (40)
Erschienen am 15.10.2019
Cover des Buches Die verschwindende Hälfte (ISBN: 9783839818169)

Die verschwindende Hälfte

 (6)
Erschienen am 23.09.2020
Cover des Buches Die verschwindende Hälfte (ISBN: B08GQ7FTYL)

Die verschwindende Hälfte

 (3)
Erschienen am 15.09.2020
Cover des Buches The Mothers (ISBN: 9780735215405)

The Mothers

 (5)
Erschienen am 13.10.2016

Neue Rezensionen zu Brit Bennett

Cover des Buches Die verschwindende Hälfte (ISBN: 9783499002571)
kaelles avatar

Rezension zu "Die verschwindende Hälfte" von Brit Bennett

Wer bin ich und wer will ich sein?
kaellevor 3 Monaten

"Die verschwindende Hälfte" ist zunächst einmal Kennzeichen des winzigen Ortes Mallard im Süden der USA. Denn dort wohnen nur Schwarze, die durch "Kreuzung" mit Weißen inzwischen ebenfalls fast weiß sind. Nach außen hin schwindet ihre schwarze Hälfte immer mehr, worauf man stolz ist.

In diesem Ort wachsen Zwillingsmädchen auf, Stella und Desiree, die als kleine Kinder mit ansehen mussten, wie ihr Vater Opfer eines Lynchmordes wurde. Als Teenager hauen sie eines Tages ab und ihr Heimatort wird für sie zur "verschwindenden Hälfte".

Nach einiger Zeit trennen sich jedoch auch die Wege der beiden jungen Frauen, denn Stella hat die Gelegenheit, sich als Weiße auszugeben, um einen besser bezahlten Job zu bekommen. Um dieses neue Leben konsequent durchziehen zu können, muss sie Desiree zurücklassen. Aus jedem Zwilling schwindet dadurch eine Hälfte.

Der Roman erzählt vom Leben der beiden Frauen sowie vom Leben ihrer beiden Töchter, die ebenfalls spüren, dass da etwas fehlt. Alle Figuren experimentieren mit Rollenbildern und Identität, schlüpfen gerne in neue Rollen oder würden das zumindest gerne tun. Dies spielt sich nicht nur auf der Ebene von Hautfarbe und Familie ab, sondern auch auf der der Schauspielerei und der Geschlechtszugehörigkeit. Diese Erweiterung macht den Roman für mich noch stärker.

Erschreckend fand ich - wie immer, wenn ich darüber lese - den Umgang mit Schwarzen in den USA. Noch erschreckender war für mich, wie wichtig auch Schwarzen Farbnuancen sind: Die Hellhäutigeren erheben sich gerne über die Dunkelhäutigeren.

Den Schlussteil des Romans fand ich etwas enttäuschend. Anfangs ist er so gut strukturiert und konstruiert, dass man das Gefühl hat, er steuert auf ein großes Finale zu. Dabei läuft er doch nur irgendwie aus.

Kommentare: 1
Teilen

„She didn’t understand exactly what he meant, but she liked being part of an us. People thought that being one of a kind made you special. No, it just made you lonely. What was special was belonging with someone else.” (P.99)


THE VANISHING HALF – is a life spanning family story by Brit Bennett looking at themes like identity, motherhood, community, and belonging. Two twins – two lives that couldn’t be any more different but ultimately the long-lost siblings find back to each other with the help of their children. What a beautiful story full of tragedy and hope.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches The Vanishing Half: from the New York Times bestselling author of The Mothers (ISBN: 9780349701462)
Nicolai_Levins avatar

Rezension zu "The Vanishing Half: from the New York Times bestselling author of The Mothers" von Brit Bennett

Does it matter if you're black or white?
Nicolai_Levinvor 5 Monaten

Louisiana in den 1950-ern. Die Teenager Desiree und Stella sind Zwillinge, relativ hellhäutig, aber in der segregierten Welt des Südens als ‚Colored‘ klassifiziert. Vor der Aussicht auf ein tristes Leben als Haushaltshilfe bei reichen weißen Familien hauen sie lieber nach New Orleans ab. Dort mogelt sich Stella dreisterweise in eine Stelle als Sekretärin, für die nur weiße Kandidatinnen in Frage kommen, heiratet wenig später ihren Chef und kehrt ihrer farbigen Vergangenheit den Rücken. Desiree hingegen heiratet den dunkelhäutigsten Typen, den sie trifft und kehrt bald drauf allein mit ihrer Tochter in ihre Heimatstadt zurück. In der nächsten Generation treffen die Töchter der beiden, ungleiche Cousinen, die verwöhnte reiche weiße Kennedy aus Kalifornien und die ehrgeizige schwarze Jude aus Louisiana unvermeidlich aufeinander …

 

Das liest sich flüssig und gut, auch wenn die Story sich ziemlich vorhersehbar entfaltet. Allerdings hat Brit Bennett das Pech, dass ich die Bausteine ihres Romans anderswo schon mal gelesen habe – und besser.

 

Die Hautfarbe ist ein Kontinuum, und in der Mitte der Farbpalette des lieben Gottes kann man eben nicht mehr sagen, wo jemand her ist und man könnte genauso gut Sizilianer, Türke, Jude – oder eben ein hellhäutiger Mischling mit afrikanischen Wurzeln sein. Diese Idee hat schon Philip Roth in seinem Menschlichen Makel virtuos beschrieben. Den Ennui der weißen Mittelklasse der 1960-er kennen wir von John Updike und aus Mad Men. Und Familiensoziologie kann halt ein Jonathan Franzen oder ein Jeffrey Eugenides einen Tick besser.

 

Bleibt die Erkenntnis, dass Amerika (und das periphere, farbige Amerika umso mehr) besessen ist von der Idee der Hellhäutigkeit. Die habe ich so noch nicht gelesen. Jener magisch-realistische Ort Mallard im Bayou von Louisiana, den Brit Bennett hier erdacht hat, in dem die nicht ganz dunklen Schwarzen über Generationen an ihrer Erhellung arbeiten und züchten, der ist originell und hätte Ausgangspunkt für eine fulminante Satire oder Tragödie werden können.

 

So bleibt es eine nette, politisch korrekte Familiensaga mit einzelnen Lichtpunkten.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Brit Bennett im Netz:

Community-Statistik

in 276 Bibliotheken

auf 63 Merkzettel

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks