Brigitte Blobel

 3,7 Sterne bei 1.512 Bewertungen
Autorin von Jeansgröße 0, Rote Linien und weiteren Büchern.
Autorenbild von Brigitte Blobel (© Ursula Rollar)

Lebenslauf von Brigitte Blobel

Brigitte Blobel, 1942 in Hamburg geboren, studierte Theaterwissenschaften und Politik und arbeitete in Frankfurt als Redakteurin bei "Associated Press". Neben ihrer Tätigkeit als freie Journalistin und Drehbuchautorin hat sie zahlreiche Romane für Jugendliche und Erwachsene geschrieben. Ihre Bücher wurden in 22 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet. Im April 2013 erscheint ihr aktueller Roman "Liebestot".

Alle Bücher von Brigitte Blobel

Cover des Buches Jeansgröße 0 (ISBN: 9783401027722)

Jeansgröße 0

 (133)
Erschienen am 01.06.2013
Cover des Buches Meine schöne Schwester (ISBN: 9783401027357)

Meine schöne Schwester

 (114)
Erschienen am 01.06.2007
Cover des Buches Rote Linien (ISBN: 9783401803623)

Rote Linien

 (121)
Erschienen am 18.03.2014
Cover des Buches Herzsprung (ISBN: 9783401803647)

Herzsprung

 (57)
Erschienen am 18.03.2014
Cover des Buches Alessas Schuld (ISBN: 9783401027661)

Alessas Schuld

 (50)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Mensch, Pia! (ISBN: 9783401028569)

Mensch, Pia!

 (40)
Erschienen am 01.07.2002
Cover des Buches Liebe wie die Hölle (ISBN: 9783401027340)

Liebe wie die Hölle

 (47)
Erschienen am 01.06.2007
Cover des Buches Böses Spiel (ISBN: 9783570306307)

Böses Spiel

 (36)
Erschienen am 01.10.2009

Neue Rezensionen zu Brigitte Blobel

Cover des Buches Zwischen Bagdad und nirgendwo (ISBN: 9783570129555)rose7474s avatar

Rezension zu "Zwischen Bagdad und nirgendwo" von Brigitte Blobel

Saids Neubeginn in Deutschland
rose7474vor 15 Tagen

Dieser Jugendroman fand ich im Bücherschrank und hatte keinerlei Erwartungen. Er hat mich positiv überrascht und wollte es garnicht mehr aus der Hand legen. Saids Schicksal berührte mich sehr. Mit Lena konnte ich mitfühlen. Es wirkte alles sehr authentisch auf mich mit flüssigem Schreibstil. Ich empfehle diesen Jugendroman sehr gerne weiter und vergebe 5 Sterne. Von Brigitte Brobel möchte ich auf jeden Fall noch mehr lesen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ach, Schwester . . . (ISBN: 9783505110139)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Ach, Schwester . . ." von Brigitte Blobel

3,5 Sterne
Yoyomausvor einem Monat

Ein Briefwechsel mit der großen Schwester 

Über das Erwachsenwerden,

über die erste große Liebe,

über den ersten großen Kummer,

über viele erste Male.

 

Zum Inhalt:

Liebes „großes“ Schwesterchen, dies ist ein Hilferuf!

Stell dir vor, ich habe mich unsterblich verliebt! Er heißt Benjamin, aber alle nenne ihn Benny. Ein süßer Name, nicht? Bitte, lach jetzt nicht. Ich weiß, du lachst immer, wenn ich so etwas sage, aber dieses Mal ist es ernst. Und wie. Ich bin vollkommen durcheinander….

 

Cover:

Dem Alter des Buches entsprechend wirkt das Buchcover recht altbacken, auch wenn es den Inhalt der Geschichte eigentlich schon ganz gut trifft. Wir sehen hier ein junges Paar, welches sich aneinander kuschelt und darum geht es ja auch in der Geschichte, eben um die erste Liebe. 

 

Eigener Eindruck:
 Daphne ist verliebt, doch mit den Eltern kann das Mädchen auf keinen Fall reden! Bloß gut, dass sie die große Schwester hat, die sich in solchen Dingen bestens auskennt und der sie sich schon immer anvertrauen konnte. Es entsteht ein reger Schriftverkehr zwischen den Schwestern in denen Daphne von ihren Hoffnungen und Ängsten schreibt und in denen ihre Schwester Michi immer wieder versucht beratend zur Seite zu stehen, ohne der kleinen Schwester im Weg zu stehen oder sie ins Unglück rennen zu lassen…

 

Dieses Buch stammt aus der Feder der beliebten Jugendbuchautorin Brigitte Blobel, welche bekannt für ihre Bücher in Sachen Herzschmerz und erste Liebe ist. Mit diesem Buch berichtet sie von zwei Schwestern, die ein enges Band verbindet und bei der sich die jüngere Schwester der Beiden Rat holt. Da das Buch schon etwas älter ist und Emails und Whatsapp noch nicht auf dem Programm standen, schreiben sich die beiden Schwestern ganz altmodisch Briefe, was ich persönlich richtig klasse finde. Dabei merkt man auch schon, wer welche Rolle bekommen hat. Daphne, die noch leicht kindliche, aber doch heranwachsende Frau, die gern alles richtig machen möchte und Michi, die Erfahrene, die versucht ihre kleine Schwester vor allem Übel zu schützen, aber sie auch ermutigt ihren eigenen Weg zu gehen. Die Briefe sind wirklich gut gemacht und man erfährt durch die Erzählungen von Daphne, was sich immer abgespielt hat, man erfährt ihre Gedanken. Mal versteht man das Mädchen, mal will man nur mit dem Kopf schütteln. Aber das ist in der Jugend so und viele junge Leser werden sich in der einen oder anderen Situation wiederfinden und sich damit identifizieren können. An sich ist das Buch also eine schöne, aufklärende Geschichte und doch konnte sie mich persönlich nicht so packen. Das mag daran liegen, dass ich mich vielleicht nicht immer in Daphne hineinversetzen konnte – vielleicht nun aber auch schon einfach zu alt bin – leider habe ich das Buch in Jugendjahren nie gelesen, Asche auf mein Haupt. Mir hat ein bisschen die Spannung gefehlt, da bin ich ehrlich und auch die Emotionen waren für mich doch ein bisschen spärlich. Trotzdem denke ich aber, dass das Buch auch über Generationen gut geeignet für Mädchen ist – auch jene oder vor allem auch jene, ohne große Schwester, bei der man sich Rat holen könnte.

 

Fazit:

Etwas altbacken im Sprachbild und doch ein wichtiges Thema – und aufklärend dazu -, wenn es um die erste große Liebe geht und wie man an diese vor allem als junger Mensch herangehen sollte.

 

 

Idee: 5/5

Charaktere: 3/5

Logik: 4/5

Spannung: 3/5

Emotionen: 3/5

 

 

Gesamt: 3,5/5

 

Daten:

ISBN: 9783505110139

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Fester Einband

Umfang: 125 Seiten

Verlag: SchneiderBuch

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Eine Tür fällt zu. Gefühlssachen (ISBN: 9783505097225)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Eine Tür fällt zu. Gefühlssachen" von Brigitte Blobel

Ein wichtiges Thema
Yoyomausvor 2 Monaten

Die Eltern zoffen sich nur noch.

Und du weißt genau, dass es nicht mehr so sein wird wie es einmal war…

 

 

Zum Inhalt:

„Früher“, sagte Nele nachdenklich, „war hier eine andere Stimmung. In letzter Zeit streiten sich die Eltern nur noch. Findest du nicht auch, Jan?“. „Mmh“, brummte Jan unwillig, „du übertreibst mal wieder. So schlimm ist es doch gar nicht.“. Doch es ist schlimm, dachte Nele, und der Druck in ihrem Magen wurde stärker. Jan will es nicht wahrhaben, aber ich spüre es. Ich fühle, wie sich die Eltern jeden Tag weiter voneinander entfernen…

 

Cover:

Das Cover zu diesem Buch ist dem Alter entsprechend natürlich altbacken. Wir sehen hier das Bild von Nele und im Hintergrund ein Bild der Eltern von Nele, welches zerrissen ist, was auch gut die Trennung der beiden Elternteile darstellt. Das passt sehr gut und war damals, als ich das Buch bekommen habe natürlich noch von seiner Machart her total in. 

 

 

Eigener Eindruck:
 Nele ist fünfzehn und betrachtet die Welt schon kritischer als ihr kleiner Bruder Jan. Als es zwischen ihren Eltern immer wieder zu Streitigkeiten kommt, ahnt das Mädchen bald, dass es nicht nur Kleinigkeiten sind, über die die Eltern streiten und dass es bald zu einer Veränderung in der Familie kommen wird. Bald schon macht das ungute Gefühl sich immer mehr in ihr breit und sie weiß nicht mehr wo ihr der Kopf steht…

 

Die Buchreihe „Gefühlssachen“ aus dem Schneider Verlag war vor allem in den 90ern sehr beliebt und beschäftigt sich mit alltäglichen Dingen mit denen vor allem junge Damen im Teenageralter konfrontiert wurden und werden. Brigitte Blobel ist dabei eine der Vorzeigeautorinnen schlechthin, da sie sich vor allem mit Themen rund um das Erwachsenwerden beschäftigt. Was früher mal vorgekommen ist, ist heute zu einer Modeerscheinung geworden, aber damals war so ein Buch über die Trennung der Eltern für einige Jugendliche wichtig, um mit der schweren Situation klar zu kommen. Das Buch liest sich einfach und wir erleben die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin Nele, welche für ihr Alter schon recht erwachsen wirkt. Sie versucht es allen recht zu machen und vergisst sich dabei auch ein bisschen selbst, nur um das unvermeidliche zu vermeiden. Dabei ist sie auch für ihren Bruder Jan mit stark, denn der Junge kann die Situation noch gar nicht recht begreifen. Die beiden Kinder können einem wirklich leidtun. Während dem Vater in dem Buch eher eine passive Rolle zukommt und der sich irgendwie klammheimlich aus dem Staub macht, ist es vor allem die Situation mit der Mutter, die den beiden Kindern zusetzt. Vom Charakter her ist sie verletzt und benimmt sich ihren Kindern gegenüber einfach eklig, indem sie einfach ihr Ding macht, die Kinder gegen den Vater aufstachelt und in eine Art Hysterie verfällt. Folglich ist es also kein Wunder, dass alles so kommt, wie es kommen muss. Der Ablauf der Geschichte ist also sehr gut nachvollziehbar und hat vor allem für junge Menschen einen aufklärenden Charakter. Außerdem zeigt es auch, dass nach einer negativen Zeit auch wieder eine gute Zeit kommen kann. Da es sich um ein Buch aus dem realen Leben handeln kann, kommt das Buch ohne großes Drama und sonstigen Schnickschnack aus, was es in meinen Augen sehr sympathisch macht.

 

 

Fazit:

Ein wichtiges Thema, dem Alter entsprechend ein bisschen altbacken verpackt, aber noch immer topaktuell. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

 

Idee: 5/5

Charaktere: 4/5

Logik: 4/5

Spannung: 4/5

Emotionen: 3/5

 

 

Gesamt: 4/5

 

Daten:

ISBN: 9783505097225

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Gebundenes Buch

Verlag: SCHNEIDER FRANZ

Erscheinungsdatum: 01.02.1999

 

 

 

 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Brigitte Blobel wurde am 21. November 1942 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 1.400 Bibliotheken

von 127 Lesern aktuell gelesen

von 33 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks