Brigid Kemmerer

 4,3 Sterne bei 660 Bewertungen
Autorin von Ein Fluch so ewig und kalt, Der Himmel in deinen Worten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Brigid Kemmerer

Jetzt auch in Deutschland ein Erfolg: Brigid Kemmerer lebt in der Nähe von Baltimore mit ihrem Ehemann und vier Söhnen. Sie ist im englischsprachigen Raum vor allem für ihre Elemental-Reihe bekannt, deren erster Band „Storm“ 2012 erschien. Darin geht es um Becca Chandler, die die Merrick-Brüder kennenlernt, die die Elemente kontrollieren können. Das Buch wurde für die YALSA Readers Choice Awards nominiert und stand auf der Longlist der Inky Awards 2012. Das erste Buch von Kemmerer, das ins Deutsche übersetzt wurde, ist „Letters tot he Los“ von 2017. Es erschien hierzulande unter dem Titel „Der Himmel in deinen Worten“ und erzählt von Juliet, die ihrer Mutter auch nach deren Tod weiterhin Briefe schreibt – und eines Tages unverhofft eine Antwort erhält.

Alle Bücher von Brigid Kemmerer

Cover des Buches Ein Fluch so ewig und kalt (ISBN: 9783453272521)

Ein Fluch so ewig und kalt

 (170)
Erschienen am 19.04.2021
Cover des Buches Der Himmel in deinen Worten (ISBN: 9783959671644)

Der Himmel in deinen Worten

 (96)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Ein Herz so dunkel und schön (ISBN: 9783453272538)

Ein Herz so dunkel und schön

 (87)
Erschienen am 21.06.2021
Cover des Buches Das Schicksal weiß schon, was es tut (ISBN: 9783748800118)

Das Schicksal weiß schon, was es tut

 (73)
Erschienen am 08.11.2019
Cover des Buches Ein Schwur so mutig und schwer (ISBN: 9783453273221)

Ein Schwur so mutig und schwer

 (64)
Erschienen am 16.08.2021
Cover des Buches Worte, die leuchten wie Sterne (ISBN: 9783959672160)

Worte, die leuchten wie Sterne

 (55)
Erschienen am 01.08.2018

Neue Rezensionen zu Brigid Kemmerer

Cover des Buches Ein Fluch so ewig und kalt (ISBN: 9783453272521)Reebock82s avatar

Rezension zu "Ein Fluch so ewig und kalt" von Brigid Kemmerer

Er entführt junge Frauen und wundert sich, dass keine ihn liebt?!?
Reebock82vor 2 Monaten

Inhalt

Prinz Rhen ist verflucht. Um den Fluch zu brechen muss sich eine Frau in ihn verlieben. Seit Jahren lässt er deshalb Frauen aus unserer Welt in sein Reich "Emberfall" entführen. Doch keine ist dabei, die den Fluch bricht. Bis durch unvorhergesehen Umstände plötzlich Harper vor ihm steht und sich so gar nicht verhält, wie er es von einer zukünftigen Braut erwartet. 


Meinung

Als dieses Buch erschienen ist, konnte man sich dem Cover auf Instagram und Buchblogs kaum entziehen. Jubelrufe wurden laut, es war das Highlight von vielen. 

Wie so oft bin ich mal wieder ein bisschen später zum Lesen gekommen. Jetzt habe ich es aber geschafft. Und wie so oft kann ich den großen Hype, der um das Buch herrscht, nicht verstehen. Ich weiß einfach nicht, was das mit mir und gehypten Büchern ist.

Dabei beginnt die Handlung spannend. Doch schon nach etwa einem Drittel schleicht die Geschichte dahin. Es passiert nichts. Harper lebt sich in Emberfall mehr oder weniger ein und bringt natürlich Rhens Leben durcheinander. Sie setzt sich für seine armen Untertanen ein und bringt so Einiges ins Rollen. Immer wieder waren unterhaltsame Szene darunter, doch insgesamt hat es mich einfach nicht gepackt. 

Das liegt vor allem an den Figuren. 

Harper ist unsere typische YA-Protagonistin. Sie ist anders. Anders als all die anderen (hunderte!!!) jungen Frauen, die Rhen schon an seinen Hof entführt hat. Ihre Vorgängerinnen waren, laut des Prinzen, alle oberflächlich und dumm. Haben sich nur für Kleider interessiert. Aber nicht Harper. Sie haut ab, kämpft, setzt sich ein. Das hat mir gut gefallen, aber warum müssen alle anderen "Frauen" (über hundert, die alle in einen Topf geschmissen werden), schlecht gemacht werden, damit die Protagonistin gut dastehen kann? Übrigens etwas, was relativ oft in Büchern vorkommt. Trotzdem ist Harper an und für sich eine sympathische Protagonistin, jedoch niemand, die einem irgendwie im Kopf bleibt. 

Kommen wir zu Rhen. Er war mir von Anfang bis Ende...relativ egal. Viel Charakter hat er nicht, schmollt die meiste Zeit vor sich hin, nennt Harper kontinuierlich "My Lady" und kommandiert seinen ersten General Grey herum (ein Mann, der bis zum Schluss wenig Eigeninitiative zeigt und auf Befehl alles macht). Dazwischen tut Rhen sich selbst unendlich leid. Ganz abgesehen von der fragwürdigen Idee, Frauen zu entführen, um sich in eine zu verlieben. Beste Voraussetzungen für eine Beziehung auf jeden Fall. Er wundert sich trotzdem (und tut sich selbst leid), dass bis jetzt keine den Fluch brechen konnte. Hm... Ist aber auch verzwickt das Ganze. 

Hier muss ich mal kurz was einwerfen: Diese Grundidee der Geschichte ist, je länger ich darüber nachdenke, echt merkwürdig. Frauen werden entführt, damit sie sich in ihren Entführer verlieben. Ähm... Stockholm-Syndrom? Romantisch?!?!?! Ich weiß ja nicht. Ookay, zurück zum Text. 

Wenn wir schon beim Fluch sind... Bis zum Ende habe ich diesen nicht durchschaut. Erst einmal wird nie wirklich erwähnt, warum Rhen überhaupt verflucht wurde. Es wird zum Teil erklärt, aber der richtige Grund erschließt sich mir nicht. Und wie dieser Fluch funktioniert auch nicht. Das wirkt alles nur halb durchdacht. Da sind bei mir noch viele Fragen offen.

Schließlich war ich fast froh, als ich das Buch beendet hatte. Die fehlende Chemie zwischen Rhen und Harper hat bis zum Ende dafür gesorgt, dass mich deren Beziehung und Handlungen einfach kalt gelassen haben. Für mich funktionierte die Romantik da einfach nicht. 

Ich könnte noch Einiges aufschreiben, das mich an diesem Buch gestört hat, aber das würde den Rahmen hier sprengen. Falls es jemanden ähnlich ging wie mir, freue ich mich aber über einen Austausch in den Kommentaren. 


Fazit

Offene Fragen, oberflächliche Gefühle und eine langatmige Handlung haben mich das Buch am Ende fast erleichtert zuschlagen lassen. Für mich ist die Reihe nichts. Ich werde auch nicht weiterlesen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein Fluch so ewig und kalt (ISBN: 9783453272521)katiandbookss avatar

Rezension zu "Ein Fluch so ewig und kalt" von Brigid Kemmerer

Schon ganz oft Dagewesenes
katiandbooksvor 2 Monaten

Immer wieder muss Prinz Rhen von Emberfall dieselbe Jahreszeit durchleben. Immer wieder mit einer anderen Frau an seiner Seite, bis die Eine dabei ist, die sich in ihn verliebt. Erst dann wird der Fluch gebrochen, der auf ihm lastet und ihn dazu zwingt, sich am Ende der Jahreszeit in eine gewissenlose Kreatur zu verwandeln, die alles und jeden um sich herum zerstört. Harper, die nachts in einer Gasse in Washington D.C. für ihren kriminellen Bruder Schmiere steht, ist nach vielen Jahren nun seine letzte Chance, den Fluch zu brechen. Kann sie die Eine sein?

Ein Königreich in einer anderen Welt. Ein fürchterlicher Fluch. Ein Prinz, der seit einer Ewigkeit unter selbigem leidet, entsprechend grummelig. Nur die wahre Liebe kann ihm helfen. Und dann: die Frau, die so ganz anders ist, als alle anderen vorher. 

Haben wir ja noch nie gehört.

Zugegeben, das Buch macht echt nicht viel anders, als andere seiner Art. Zugegeben, die Idee ist alles andere als neu und innovativ. Und ja, es ist nicht immer clever und logisch, z.B. hätte man, wenn man zum elfundneunzigsten Mal eine Pleite mit immer demselben Typ Frau erlebt, auch mal von selbst auf den Trichter kommen können, es mal mit jemand anderem zu probieren und es nicht zwangsweise zu müssen, weil beim erneuten „Frauenklau“ was schiefläuft. Auch die Akzeptanz, sich nicht mehr in Washington D.C. zu befinden, sondern in einem unbekannten Königreich, von dem noch nie jemand was gehört hat und das sich offensichtlich auf keiner Landkarte befindet, kam für Harper doch sehr schnell und unkompliziert.

Geb ich ja alles zu. 

Aber es war trotzdem so gut!

Der Schreibstil ist natürlich schön zu lesen, nicht zu platt, aber auch nicht zu kompliziert, keine nervigen Wortwiederholungen – genau richtig für dieses Genre. Die Figuren haben mir wirklich gut gefallen. Natürlich sind sie total stereotypisch, aber sie haben das gewisse Etwas. Rhen, der Prinz, ist über die Jahre ziemlich abgestumpft und sicherlich auch depressiv geworden, obwohl das nie klar ausgesprochen wird, nimmt seine Aufgabe als Herrscher bzw. Beschützer seines Volkes trotzdem ernst und krempelt die Ärmel hoch, wenn’s nötig ist. Und Harper wird dankenswerterweise nicht als total starke Frau dargestellt, indem sie irgendeine tolle taffe Sportart betreibt oder einen „männlichen“ Beruf hat o.ä., sondern sie zeigt es, in dem, was sie während der Geschichte vor Ort tut. Ja, sie stellt sich auch mal quer und sie hört auch mal nicht auf das, was die Einheimischen ihr raten, was mir in anderen Büchern im Romantasy-Bereich oft zu sehr und zu nervig ausgereizt wird, aber es ist auf eine angenehme Art von Brigid Kemmerer umgesetzt.

Dazu kommt, dass die Geschichte einen anderen Verlauf nimmt als erwartet und es einfach wirklich einen guten Plot mit viel Handlung gibt, was auch nicht immer der Fall ist in dem Genre. Generell könnte man nach dem ersten Teil dieser Trilogie sogar aufhören, denn die Handlung rund um den Fluch ist hier am Ende abgeschlossen und wird entsprechend nicht weiter ausgedehnt. Der erste Band kommt zu einem guten Schluss.

Fazit: Noch nie dagewesen ist anders. Trotzdem schafft es Brigid Kemmerer, mit dem Auftakt ihrer Emberfall-Trilogie etwas Besonderes zu kreieren. Die Figuren sind zwar auf der einen Seite stereotypisch für dieses Genre, fühlen sich aber echt an, und die Handlung kommt flott voran und wird nicht künstlich in die Länge gezogen. Da der Handlungsstrang rund um den Fluch zu Ende erzählt ist, wird es in Teil 2 so natürlich nicht weitergehen, darüber muss man sich im Klaren sein. Teil 1 jedenfalls hat mir außerordentlich gut gefallen und zwar 4,5****-mäßig.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Schicksal weiß schon, was es tut (ISBN: 9783748800118)liliesalvators avatar

Rezension zu "Das Schicksal weiß schon, was es tut" von Brigid Kemmerer

War kein Highlite
liliesalvatorvor 2 Monaten

Die Geschichte rundum von Rob und Meagan fand ich grandios und teilweise auch sehr emotional, nur leider hat mir hier der Anreiz zum Lesen gefehlt. Es gab nicht den Moment, der mich vollkommen umgehauen hat. Die Protagonisten waren mir sympathisch, aber ich konnte mich nicht mit ihnen verbinden. Mir hat leider die komplette Chemie gefehlt... Trotzdem war es ein gutes Buch für Zwischendurch.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir von DRAGONFLY laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Jugendbuchs »Das Schicksal weiß schon, was es tut« von Brigid Kemmerer ein. Bitte bewerbt euch bis zum 14.11.2019 für eines von 20 Leseexemplaren (Hardcover). 

Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke.


Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir

das DRAGONFLY-Team

Herzlich willkommen bei der Leserunde für das Buch »Das Schicksal weiß schon, was es tut« von Brigid Kemmerer.

Wir freuen uns sehr auf eure Bewerbungen :)

Viele Grüße

das DRAGONFLY-Team

372 BeiträgeVerlosung beendet
Ellysetta_Rains avatar
Letzter Beitrag von  Ellysetta_Rainvor 3 Jahren
Zum Glück sind Maegan und Rob am Ende wieder glücklich zusammen. Sonst wäre ich glatt sauer gewesen 😂


Nicht nur du :D

„Ihr werdet bis spät in die Nacht aufbleiben, um diesen berühenden Roman zu Ende zu lesen.“

Booklist

 

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

 

"Worte, die leuchten wie Sterne“ von Brigid Kemmerer


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 08.08.2018 für eines von 20 Leseexemplaren (Hardcover) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

 

Rev hat immer noch mit den Schatten seiner harten Kindheit zu kämpfen. Aber seine liebevolle neue Familie hilft ihm dabei zu heilen.

Emma ist ein Computerfreak und hat selbst ein Online-Spiel entwickelt. Die virtuelle Welt ist wie ihr zweites Zuhause.

Doch plötzlich erhält Rev Briefe von seinem leiblichen Vater, der ihm nicht nur seelische Narben zugefügt hat. Und auch Emma erhält beängstigende Nachrichten von einem Online-Troll, der ihr das Leben zur Hölle macht. In dieser schweren Zeit treffen die beiden aufeinander – und fühlen sofort eine besondere Verbindung. Können sie sich gegenseitig helfen, die traumatischen Ereignisse zu überwinden?

Du möchtest " Worte, die leuchten wie Sterne“ von Brigid Kemmerer lesen?


Dann bewirb dich jetzt bis zum 08.08.2018 um eines der 20 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon
& Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

289 BeiträgeVerlosung beendet
Anrubas avatar
Letzter Beitrag von  Anrubavor 4 Jahren
Hallo zusammen, ich habe ganz vergessen die Rezi hier zu verlinken: https://anruba.blogspot.com/2018/10/rezension-worte-die-leuchten-wie-sterne.html Ich werde sie natürlich noch auf den anderen Plattformen veröffentlichen. VIelen Dank, dass ich mitlesen durfte. Es war ein tolles Buch. LIebe Grüße Andrea

"Man fühlt und fiebert mit Declan mit und möchte selbst Juliet Herz gewinnen."

 - School Lobrary Journal

 

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

 

"Der Himmel  in deinen Worten" von Brigid Kemmerer


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 22.02.2018 für eines von 25 Leseexemplaren (E-Book) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Immer hat Juliet Briefe an ihre Mutter geschrieben – selbst nach deren Tod vor Monaten hinterlässt sie ihr Nachrichten am Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort – von einem Jungen, der genauso verzweifelt ist wie sie. Spontan schreibt sie zurück, und der Gedankenaustausch wird ihr zunehmend wichtiger. Doch dann erfährt Juliet, wem sie ihre tiefsten Gefühle offenbart hat. Sie kann nicht fassen, dass die Worte, die sie so berührt haben, von einem Loser wie Declan stammen. Oder ist seine raue Fassade nur ein Schutz, hinter dem sich eine verletzliche Seele verbirgt?

Du möchtest "Der Himmel  in deinen Worten" von Brigid Kemmerer lesen?


Dann bewirb dich jetzt um eines der 25 Leseexemplare. Bitte teilt uns in der Bewerbung mit, welches Format (ePub oder Mobi) ihr im Gewinnfall benötigt. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

306 BeiträgeVerlosung beendet
Laurie8s avatar
Letzter Beitrag von  Laurie8vor 4 Jahren
Ich weiß, ich bin sehr spät mit meiner Rezi, aber manchmal brauche ich unglaublich viel Zeit für die richtigen Worte. Tausend Dank dass ich dabei sein durfte. Das war ein Buch das mich verändert hat und mich viel hat nachdenken lassen. Ich habe es sehr, sehr gerne gelesen und freue mich schon auf ein neues Buch dieser tollen Autorin!!! Liebe Grüße, Laura https://www.lovelybooks.de/autor/Brigid-Kemmerer/Der-Himmel-in-deinen-Worten-1441735262-w/rezension/1553445856/

Zusätzliche Informationen

Brigid Kemmerer wurde am 11. Januar 1978 in Omaha (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Brigid Kemmerer im Netz:

Community-Statistik

in 912 Bibliotheken

von 317 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks