Brian Herbert

 3,8 Sterne bei 155 Bewertungen
Autor von Butlers Djihad, Das Haus Atreides und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Brian Herbert

Brian Herbert, der Sohn des 1986 verstorbenen Wüstenplanet-Schöpfers Frank Herbert, hat selbst Science-Fiction-Romane verfasst, darunter den in Zusammenarbeit mit seinem Vater entstandenen »Mann zweier Welten«.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Dune: Geschichten aus Arrakeen (ISBN: 9783967923742)

Dune: Geschichten aus Arrakeen

Neu erschienen am 27.09.2022 als Gebundenes Buch bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches Dune (Graphic Novel). Band 2 (ISBN: 9783958394513)

Dune (Graphic Novel). Band 2

Erscheint am 26.10.2022 als Gebundenes Buch bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches Dune: Haus Atreides (Graphic Novel). Band 3 (ISBN: 9783967921199)

Dune: Haus Atreides (Graphic Novel). Band 3

Neu erschienen am 27.07.2022 als Gebundenes Buch bei Splitter-Verlag. Es ist der 3. Band der Reihe "Dune: Haus Atreides".
Cover des Buches Dune: Haus Atreides (Graphic Novel). Band 3 (limitierte Vorzugsausgabe) (ISBN: 9783967921229)

Dune: Haus Atreides (Graphic Novel). Band 3 (limitierte Vorzugsausgabe)

Neu erschienen am 27.07.2022 als Gebundenes Buch bei Splitter-Verlag.

Alle Bücher von Brian Herbert

Cover des Buches Butlers Djihad (ISBN: 9783453523586)

Butlers Djihad

 (18)
Erschienen am 05.11.2007
Cover des Buches Das Haus Atreides (ISBN: 9783453521599)

Das Haus Atreides

 (17)
Erschienen am 05.10.2005
Cover des Buches Die Schlacht von Corrin (ISBN: 9783641210199)

Die Schlacht von Corrin

 (14)
Erschienen am 30.11.2016
Cover des Buches Das Haus Corrino (ISBN: 9783453521612)

Das Haus Corrino

 (12)
Erschienen am 05.10.2005
Cover des Buches Die Jäger des Wüstenplaneten (ISBN: 9783641210137)

Die Jäger des Wüstenplaneten

 (11)
Erschienen am 30.11.2016
Cover des Buches Dune (Graphic Novel). Band 1 (ISBN: 9783958394490)

Dune (Graphic Novel). Band 1

 (9)
Erschienen am 26.01.2022
Cover des Buches Der Kreuzzug (ISBN: 9783453520004)

Der Kreuzzug

 (8)
Erschienen am 01.11.2004
Cover des Buches Die Erlöser des Wüstenplaneten (ISBN: 9783641210144)

Die Erlöser des Wüstenplaneten

 (8)
Erschienen am 30.11.2016

Neue Rezensionen zu Brian Herbert

Cover des Buches Dune: Haus Atreides (Graphic Novel). Band 2 (ISBN: 9783967921182)Annejas avatar

Rezension zu "Dune: Haus Atreides (Graphic Novel). Band 2" von Brian Herbert

Genau wie sein Vorgänger, eine absolutes Highlight
Annejavor 22 Tagen

Auch wenn mich „Dune“ als Buch nicht wirklich packen konnte, muss ich sagen, dass mir die Graphic Novels bisher viel Freude bereiteten. Besonders erstaunt bin ich, wie sehr mir die Vorgeschichte zum Wüstenplanet zusagt. Dies zeigte sich besonders dadurch, dass ich diesen Band, genau wie seinen Vorgänger, nicht mehr aus der Hand legen konnte.

  

Um die Ereignisse und Geschehnisse besser verstehen zu können, kann ich den Mix aus Film und der ersten Graphic Novel sehr empfehlen. Hier findet man nämlich die Ursprünge mancher Charaktere und kleinerer Details wieder. Hat man dies, kann man es sich eigentlich nur noch bequem machen und die Geschichte auf sich wirken lassen.


Wie auch schon beim Vorgänger haben es sowohl die Autoren als auch die Illustratoren geschafft, die Geschehnisse packend, aber auch sehr fließend zu erzählen. Egal ob Duncan Idaho´s Erlebnisse, die Unterwanderung von Ix oder der Fortpflanzungsplan der Bene Gesserit, alles wurde leicht verständlich aufgezeigt, sodass selbst Neuleser einen Weg in diese Welt finden. Ebenso hilfreich war z.B. dass man bei Ortswechseln nicht nur den Namen nannte, sondern auch wer dort residierte. Wer also, wie ich, hin und wieder nicht wusste, wer wo lebt, der dürfte hier keine Probleme mehr mit haben.

  

Wie bereits erwähnt sagte mir, neben den verschiedenen Handlungssträngen, auch die Optik sehr zu. Zwar war diese sehr strichlastig, aber sie konnte Personen und Orte ins richtige Licht rücken. Dazu gab man den Charakteren Gesichter, mit welchen man sie immer wieder verband. Für mich wurde somit auch dieser Band zum Highlight und schaffte es endgültig, dass mich die Vorgeschichte zu Dune mehr interessiert, als die Hauptstory.


Fazit:


Und auch diesmal schaffte man es, mich für die Vorgeschichte von Dune zu begeistern. Dabei halfen nicht nur die gute Erzählweise, sondern auch die Illustrationen, da sie Charakteren und Orten ordentlich Leben einhauchten. Man merkt es vielleicht, aber ja, ich bin bisher einfach nur fasziniert und freue mich daher gewaltig bald den 3.Band der Reihe zu lesen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Dune: Haus Atreides (Graphic Novel). Band 1 (ISBN: 9783967921175)Flaventuss avatar

Rezension zu "Dune: Haus Atreides (Graphic Novel). Band 1" von Brian Herbert

Die Vorgeschichte zu Dune hat ihren Reiz.
Flaventusvor 10 Monaten

Nachdem ich den ersten Band der Graphic-Novel-Adaption von „Dune: Der Wüstenplanet“ gelesen habe, habe ich mir felsenfest vorgenommen, mit dem Roman ein ReRead zu starten. Ich habe zwar angefangen, den Roman zu lesen, wurde dann aber von vielen anderen Büchern überrannt, so dass ich den ReRead immer wieder nach hinten geschoben habe. Immerhin ist es mit dem einen Band ja nicht getan, denn es sind insgesamt 6 Bände, die die Dune-Saga umfasst. Tja, da liegen diese Bücher brav als eBook auf meinem Reader und warten geduldig darauf, von mir gelesen zu werden.

Nun ist wiederum ein erster Band einer Graphic-Novel-Adaption erschienen. Allerdings nicht von Frank Herberts Original, sondern von der Vorgeschichte „Der Wüstenplanet – Die frühen Chroniken“, die sein (mittlerweile auch schon 74-jährige) Sohn als Trilogie (nach dem Tod seines Vaters) veröffentlicht hat. Da ich auch diese Bücher (noch) nicht gelesen habe, kann ich nichts darüber sagen, wie dicht die Graphic-Novel-Adaption bei der Romanvorlage bleibt.

Auf den ersten Blick gibt es einen sehr markanten Unterschied. Die Gedanken, die in den Werken, die auf „Der Wüstenplanet“ basieren, sehr ausdrucksstark zur Geltung gebracht werden, kommen nur noch im kleinen Rahmen vor und spielen nur noch eine untergeordnete Rolle. Ohne es zu wissen, vermute ich mal, dass dies auch in der Buchvorlage der Fall ist. Das nimmt den Büchern etwas an Atmosphäre.

Die Komplexität hingegen bleibt. Gebündelt auf vergleichsweise wenige Seiten dieser Graphic-Novel-Adaption kann das den Leser erschlagen, der die Welt von Dune gar nicht kennt. Neben den Atreides und den Wüstenplaneten selbst gibt es zahlreiche andere Parteien und Orte, an denen wieder fleißig Intrigen gesponnen werden. Ich denke allerdings, dass Bücher von solch einer Komplexität einfach einen größeren Umfang brauchen. Viel zu schnell sind die Szenen-Wechsel und zu sprunghaft der Erzählstil.

Zeichnerisch macht dieser erste Band sicherlich nichts verkehrt und bietet dem Leser eine gute und grundsolide Darstellung, ohne aber herausragende Akzente zu setzen. Ein Stil, der mir schon des Öfteren in solchen Comics bzw. Graphic Novels begegnet ist.

Fazit

Die Vorgeschichte zu Dune hat sicherlich ihren Reiz. Auch als Graphic-Novel-Adaption. Ich hätte mir die Ausführung auf ein paar mehr Seiten gewünscht, damit ich als Leser nicht permanent mit Szenen-Wechseln konfrontiert werde. Wer die Bücher kennt, wird sich sicherlich besser zurechtfinden als ich. Dennoch kann ich den Auftakt zu dieser Trilogie empfehlen, wenn auch mit besagten Einschränkungen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Dune (Graphic Novel). Band 1 (ISBN: 9783958394490)mamabaer1as avatar

Rezension zu "Dune (Graphic Novel). Band 1" von Frank Herbert

Ein MUSS für alle Dune Fans
mamabaer1avor 10 Monaten

Dune erzählt die Geschichte von Paul Atreides, der mit seiner Familie auf dem Wüstenplaneten Arrakis geht. Hier wird Spice gefördert, eine seltene und mystischen Droge, die unter anderem das Reisen zwischen den Sternen ermöglicht. Ein Machtkampf beginnt und eine Prophezeiung erfüllt sich. 

.

Auch wenn die Einleitung und Danksagung am Anfang doch etwas lang ausfiel, so ist die Liebe zu dieser Grafik Novel doch in jeder Zeile und jedem Strich der Zeichnungen zu spüren.

.

Ich habe alles was mir selber wichtig war, an Formulierungen und Ereignissen wieder gefunden. Sogar die Worttreue war hier meistens gegeben, so dass ich voll und ganz abtauchen konnte.

Ich bin durchweg begeistert und freue mich sehr auf die nächsten 2 Bände. Selbst hier wird sich, wie beim Original nach Frank Herbert, an die 3 Teile gehalten, dass finde ich sehr schön und nostalgisch.

.

Ob man die zeichnerische Umsetzung mag, liegt im Auge des Betrachters. Ich empfinde diesen Stil, für diese Welt und die Szenerie sehr passend. Steht doch oft der Text mehr im Mittelpunkt der Handlung, so dass die Bilder die Situationen wunderbar unterstreichen. Die Farben, besonders die blauen Augen, sind da natürlich ein Muss  

Ich kann diese Grafik Novel jedem Dune Fan nur ans Herz legen


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hi, ich habe den originalen Wüstenplanet-Zyklus von Frank Herbert verschlungen. Jetzt habe gesehen, dass sein Sohn Brian Herbert die Arbeit seines Vaters fortgesetzt und ebenfalls Bücher über den Wüstenplaneten veröffentlicht hat. Sind die noch genauso gut oder lohnt es sich nicht?
2 Beiträge
Bernards avatar
Letzter Beitrag von  Bernardvor 12 Jahren
Die Bücher des Sohnes sind sehr viel actionbetonter als der ursprüngliche Zyklus. Dafür, dass es sich um Science Fiction handelt, weisen die Bücher, die ich von ihm gelesen habe (Haus Atreides/ Haus Harkonnen/ Haus Corinno) auch einen extrem hohen Gewaltanteil auf.
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks