Bernhard Hennen

 4,3 Sterne bei 5.173 Bewertungen
Autor von Die Elfen, Elfenwinter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Bernhard Hennen (© Dirk Hallecker)

Lebenslauf von Bernhard Hennen

Bernhard Hennen wurde 1966 in Krefeld geboren. Er studierte Germanistik, Vorderasiatische Archäologie und Geschichte an der Universität Köln und arbeitete danach als Rundfunkjournalist beim Westdeutschen Rundfunk. Bevor er sich ganz dem Schreiben von historischen Romanen und Fantasy widmete, bereiste er den Orient und Mittelamerika. Sein Fachwissen zu historischen Themen erwarb er durch sein Studium. Seine Elfen Romane stürmten sofort die Bestseller-Listen und er zählt zur Spitze der deutschen Fantasyautoren. Sein erstes Buch schrieb er gemeinsam mit Wolfgang Hohlbein. Für das Fantasy-Rollenspiel "Das schwarze Auge" verfasste er zahlreiche Abenteuerbücher. Gemeinsam mit seiner Frau und seinen zwei Kindern lebt er seit 2000 wieder in seiner Geburtsstadt Krefeld.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Phileasson-Saga - Elfenkönig (ISBN: 9783453534964)

Die Phileasson-Saga - Elfenkönig

 (2)
Neu erschienen am 11.07.2022 als Taschenbuch bei Heyne. Es ist der 11. Band der Reihe "Die Phileasson-Saga".
Cover des Buches Die Chroniken von Azuhr - Die Weiße Königin (ISBN: 9783596707270)

Die Chroniken von Azuhr - Die Weiße Königin

 (76)
Erscheint am 28.09.2022 als Taschenbuch bei FISCHER Tor. Es ist der 2. Band der Reihe "Die Chroniken von Azuhr".
Cover des Buches Schattenelfen - Der Gläserne Kaiser (ISBN: 9783453273337)

Schattenelfen - Der Gläserne Kaiser

Erscheint am 28.09.2022 als Taschenbuch bei Heyne. Es ist der 2. Band der Reihe "Schattenelfen-Saga".
Cover des Buches Schattenelfen - Der Gläserne Kaiser (ISBN: 9783837155525)

Schattenelfen - Der Gläserne Kaiser

Erscheint am 26.09.2022 als Hörbuch bei Random House Audio.

Alle Bücher von Bernhard Hennen

Cover des Buches Die Elfen (ISBN: 9783453315662)

Die Elfen

 (1.029)
Erschienen am 08.09.2014
Cover des Buches Elfenwinter (ISBN: 9783453315679)

Elfenwinter

 (493)
Erschienen am 08.09.2014
Cover des Buches Elfenlicht (ISBN: 9783453315686)

Elfenlicht

 (401)
Erschienen am 08.09.2014
Cover des Buches Die Ordensburg (ISBN: 9783453320956)

Die Ordensburg

 (282)
Erschienen am 14.06.2021
Cover des Buches Die Albenmark (ISBN: 9783453424791)

Die Albenmark

 (249)
Erschienen am 12.07.2021
Cover des Buches Elfenkönigin (ISBN: 9783453315693)

Elfenkönigin

 (246)
Erschienen am 08.09.2014
Cover des Buches Das Fjordland (ISBN: 9783453424807)

Das Fjordland

 (215)
Erschienen am 09.08.2021
Cover des Buches Drachenelfen (ISBN: 9783453266582)

Drachenelfen

 (182)
Erschienen am 03.10.2011

Interview mit Bernhard Hennen

Interview zwischen Bernhard Hennen und LovelyBooks, Juli 2011

1) Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Bereits als Oberstufenschüler habe ich als Journalist für eine Tageszeitung geschrieben. Einige Jahre später hatte ich die Gelegenheit, Fantasy-Rollenspielbücher zu verfassen. Nach der Bekanntschaft mit Wolfgang Holbein ergab sich die Möglichkeit, im Jahr 1994 mit ihm zusammen die erste Romantrilogie, "Das Jahr des Greifen", zu veröffentlichen. Seitdem sind wir einander als Freunde verbunden und wir sehen uns nach wie vor regelmäßig. Damit begann mein Weg als Schriftsteller und seitdem verging kaum ein Jahr, in dem nicht ein neuer Roman von mir erschien.

2) Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Kein bestimmter. Ich lese viel und zu meinen bevorzugten Autoren gehören George R. R. Martin, Bernard Cornwell, Jack London, E. Hemingway, Josef Conrad, David Gemmell, Gabriel Garcia Marquez und viele andere mehr. Nicht zu vergessen sind die vielen Sachbuchautoren, die ich bei Recherchen zu Rate ziehe. Sie sehen, meine Vorlieben sind weit gestreut und wenn es meine Zeit zulässt, bin ich bekennender Vielleser.

3) Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Die kann man leider nicht auf Rezept erwerben. Es mag vielleicht verwundern, aber selbst für Fantasy-Romane stammen viele Ideen aus persönlichen Erfahrungen. Auch inspirieren mich komplexere politische und religiöse Zusammenhänge als große Hintergrundthemen meiner Romane. So ist zum Beispiel die Ausgangssituation der beiden großen Machtblöcke in "Drachenelfen" inspiriert vom Hintergrund des kalten Krieges im letzten Jahrhundert.

4) Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich gebe zu, ich bin kein Blogger und meine Internetaktivitäten sind begrenzt. Ich hoffe, dass meine Leserschaft Verständnis dafür hat, dass ich den größten Teil meiner verfügbaren Zeit dem Schreiben neuer Romane widme. Ansonsten mache ich viele Lesungen, wobei ich mich stets bemühe, auch auf besondere Interessen der Zuhörerschaft einzugehen und bei der anschließenden Signierstunde auch Zeit für Fragen habe, die in der großen Runde nicht angesprochen wurden. Die Beiträge im Gästebuch und im Forum meiner Homepage lese ich sehr regelmäßig und bin dort fast täglich als stiller Gast unterwegs. Die vielen freundlichen Kommentare zu meinen Büchern geben mir neue Kraft und sind auch ein Richtungsweiser, was meine Leser mögen und was nicht. Auch habe ich mir vorgenommen, in Zukunft häufiger auf der Startseite News zu Büchern und Ereignissen zu veröffentlichen und so meine Homepage informativer zu gestalten.

5) Wann und was liest Du selbst?

Genreübergreifend sehr viele verschiedene Stoffe. Mehr dazu unter Frage zwei..

6) Wie hat es sich angefühlt, als du dein erstes eigenes Buch in deinen Händen hieltest?

Ich war einfach begeistert. Und das ist bis heute so geblieben, wenn ein neues Buch in den Buchhandel kommt. Es sind stofflich gewordene zwölf bis achtzehn Monate Arbeitszeit, die man in den Händen hält. Der einzige Wehrmutstropfen ist, dass ich fast immer in den ersten zehn Minuten des Blätterns im Buch irgendeinen übersehenen Fehler finde, ein vergessenes Komma, einen Rechtschreibfehler oder einen Satz, der zwar grammatisch richtig ist, mir vom Klang aber nicht mehr gefällt. Doch das Glücksgefühl, eine große Arbeit abgeschlossen zu haben, überwiegt.

7) Was war eines der überraschendsten Dinge, die Du beim Schreiben gelernt hast?

Dass man auch nach 18 Jahren als Autor immer noch überrascht wird. Das Buchgeschäft verändert sich, man arbeitet mit anderen Lektoren zusammen, ehemals eherne Regeln sind plötzlich aufgehoben oder man ist plötzlich mit neuen Medien konfrontiert (wie vor einigen Jahren den Hörbüchern und nun den E-books). Es bleibt immer spannend!

8) Du hast ja für das beliebte Kultrollenspiel "Das schwarze Auge" einige Storymodule verfasst - spielst Du denn selber auch gerne Rollenspiele?

Wenn es die Zeit zulässt, ja. Das heißt etwa drei bis vier Mal im Jahr.

Neue Rezensionen zu Bernhard Hennen

Cover des Buches Die Phileasson-Saga - Elfenkönig (ISBN: 9783453534964)Seitenzauberins avatar

Rezension zu "Die Phileasson-Saga - Elfenkönig" von Bernhard Hennen

Es nähert sich dem Ende
Seitenzauberinvor 25 Tagen

Endlich konnte ich den nun schon elften Teil der Buchreihe lesen und ich bin nach wie vor begeistert. Man merkt das sich alles dem großen Finale nähert und es ist sehr spannend unseren Helden dabei zu folgen.
Die beiden Kapitäne Beorn und Phileasson sind nach langer und aufregender Reise zurück in ihrem Heimatdorf. Dort werden ihre einzelnen Aufgaben gegeneinander aufgerechnet um so den König der Meere zu ermitteln. Beide , Beorn sowie auch Phileasson haben gute Hoffnung den begehrten Titel zu erhalten doch leider stellt sich heraus, das es einen Gleichstand gibt. Und dieser zwingt die beiden zurück aufs Meer um die endgültige Entscheidung zu erlangen.
Viel mehr mag ich gar nicht ins Detail gehen, denn die Handlung ist um einiges spannender als ich sie kurz zusammengefasst habe. Es gibt eine Menge Spannungen zwischen den Charakteren und einen Mord. Ich war ein wenig geschockt das es doch noch dazu kam auch wenn es sich schon abgezeichnet hatte. Aber uff, damit hatte ich nun wirklich gar nicht gerechnet. Und auch nicht mit den einzelnen Wendungen die mich beim Lesen wieder überraschen konnten. Immer wenn ich gedacht hatte, ach so ist das- war es dann doch anders. Das hat mir schon sehr gut gefallen. Und natürlich auch die ganzen Helden der beiden Ottajaskos.

Immerhin seit elf Bänden begleite ich Beorn und Phileasson schon und ich muss sagen, ich habe es keine einzige Sekunde bereut. Was mich persönlich gewundert hat ist wie sich mein Denken über Beorn geändert hat. Zu Buchbeginn hatte ich keine gute Meinung über ihn, jetzt da ich ihn kennengelernt hab, kann ich seine Handlungen viel besser verstehen. Bei Phileasson musste ich mich nicht so anstrengen, den mochte ich auf Anhieb. Aber auch all die anderen die mit den beiden unterwegs waren, haben mich fasziniert. Jeder einzelne Charakter hat einfach etwas das ihn von den andern abhebt. Am faszinierendsten war für mich zum Beispiel auch Irulla, die ich anfangs nicht so leiden konnte, die sich aber in mein Herz geschlichen hat. Ich müsste sie alle aufzählen, denn alle sind etwas besonderes, aber das lassen wir mal lieber. Ihr werdet es beim Lesen ja selbst merken.

Es war wieder spannend und voller Magie, die beiden Autoren haben einen Epos geschaffen der im DSA Universum, (Das schwarze Auge) spielt und als Spielerin kenne ich natürlich die Orte und Gottheiten die im Roman vorkommen, das macht alles für mich nochmal greifbarer. Zum Schreibstil muss ich mich leider wiederholen, die zwei schaffen es mit nur wenigen Worten ganze Kontinente zum Leben zu erwecken und die Figuren kommen einen so lebendig vor, als würde man sie kennen.
Ich kann mich auch hier nur wiederholen. Die Phileasson Saga ist für mich die beste deutsche Buchreihe im Sektor Fantasy. Ich liebe einfach alles an ihr. Die vielen verschiedenen Charaktere, die Magie, die vielen Fantasyelemente, die Handlung, die Spannung..die Überraschungen, das Setting. Also kurz – Alles. So stelle ich mir Fantasy einfach vor, man findet Freunde in den Helden, leidet und liebt mit ihnen, geht mit ihnen auf Abenteuer und lernt die vielschichtige Welt in zahlreichen Abenteuern kennen. Einfach klasse und wirklich zu empfehlen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Ordensburg (ISBN: 9783453320956)EraThanatoss avatar

Rezension zu "Die Ordensburg" von Bernhard Hennen

Rezension
EraThanatosvor einem Monat

Die Ordensburg" ist der erste Band der Elfenritter-Trilogie von Bernhard Hennen und wurde mir freundlicherweise vom als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

In dieser Geschichte landen wir knapp 1000 Jahre nach den Ereignissen der Elfen-Saga aber auch wer diese, wie ich, nicht gelesen hat, hat keine Probleme sich zurecht zu finden.

Es wird aus diversen Perspektiven erzählt, wobei Gishild, die stolze Erbin des Mandred aus dem Fjordland und Luc, der einzige Überlebende eines von der Pest dahingerafften Dorfes, die Haupt-Charaktere darstellen. Wie sich ihr Schicksal verknüpft, erfahren wir erst mit der Zeit.

Trotz der vielen Wechsel von Orten und Personen, kam ich jedoch nie durcheinander und konnte der Geschichte wunderbar folgen, wobei der Autor es manchmal doch sehr spannend gemacht hat wie es mit einer Person weiter geht.

Tatsächlich hat man so einen guten Einblick in die verschiedenen Sichtweisen erhalten und war bei Spinnen der Intrigen direkt dabei.

Die Tjuredkirche stellt hier den fast übermächtigen Gegner der freien Menschen der Fjordlande dar, denn diese sollen mit Gewalt unterworfen werden. Die magischen Völker Albenmarks droht sogar die vollständige Auslöschung.

Der Kampf "Kirche gegen Heiden" ist in der realen Welt ja auch nicht unbekannt und so findet man hier doch einige Verbindungen. Wer hier das Böse darstellt, ist schnell klar doch fand ich es sehr angenehm auch die, vielleicht nicht verständlichen aber doch nachvollziehbaren Denkweisen der einzelnen Ritter der Kirche mitzubekommen. Das machte die doch greifbarer.

Fazit: Eine spannende Geschichte für alle Fans des High-Fantasy mit schön ausgearbeiteten Charakteren. Das Buch ist angenehm flüssig geschrieben aber man sollte aufmerksam bleiben, sonst verliert man den Überblick. Trotzdem hat mich die ganze Politik nicht überfordert, es wird also nicht zu trocken, keine Sorge. Ich bin wirklich gespannt wie es gerade für Luc und Gishild weiter geht und gebe diesem Werk 5 von 5 Sterne 🌟

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte (ISBN: 9783596297269)Legras avatar

Rezension zu "Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte" von Bernhard Hennen

Ein interessantes Buch
Legravor einem Monat

Der Verfluchte ist der Auftakt einer Trilogie und ich bin froh, dass ich das Buch gelesen habe, denn es war einfach super. Dies war mein erstes Buch von Bernhard Hennen und garantiert nicht mein letztes. Er hat eine märchenhafte und magische Welt erschaffen. Die Charaktere die Hennen entwirft, sind einfach großartig, vielseitig und widersprüchlich wie man das aus dem realen Leben kennt. Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen, ganz besonders die Handlung war sehr außergewöhnlich und spannend. Sie war sehr unvorhersehbar und man konnte sich nie sicher sein, ob jemand sterben wird oder was als Nächstes passieren wird.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hinter Türchen Nummer 22 versteckt sich ein fantastisches und mystisches Königreich. Seid dabei, wenn die Elfen den Menschen helfen, ihre Welt zu retten, und erfahrt, welchen Preis sie dafür verlangen...

Der LovelyBooks Adventskalender verkürzt euch mit 24 Türchen voller
(Hör-)Bücher die Zeit bis Weihnachten. Jeden Tag könnt ihr neue Buch-
Highlights entdecken und mit etwas Glück gewinnen.

Weihnachten steht vor der Tür und auch in diesem Jahr könnt ihr beim LovelyBooks Adventskalender vom 01. bis zum 24. Dezember jeden Tag neue Bücher entdecken und gewinnen. 

Heute verlosen wir gemeinsam mit Heyne "Die Elfen" (in der Prachtausgabe) von Bernhard Hennen.

Ihr seid noch auch der Suche nach Geschenken für eure Liebsten? In unserem Stöberbereich findet ihr wunderbare (Hör-)Bücher für Groß und Klein – egal ob ihr Geschichten zum Nachdenken, große Gefühle, Spannung pur oder neue Ideen sucht.

Schaut auf jeden Fall auch regelmäßig auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal vorbei. Dort werden wir in der Vorweihnachtszeit regelmäßig die (Hör-)Bücher aus dem Adventskalender verlosen.

Wir wünschen euch eine wunderschöne Weihnachtszeit und viel Spaß mit dem LovelyBooks Adventskalender 2021!

637 BeiträgeVerlosung beendet
Gina1627s avatar
Letzter Beitrag von  Gina1627vor 7 Monaten

Bei mir kam heute wunderschöne Buchpost an. Die Schmuckausgabe ist wirklich ein Eyecatcher! Vielen lieben Dank für dieses tolle Buch!

Hallo meine Lieben Lesetiger :)

Wie der Titel schon erahnen lässt, dreht es sich in diesem Thema um dicke Wälzer. Ich habe noch kein Buch der beiden Autoren gelesen, würde aber gerne in diese Richtung gehen. Ich bin mir sicher da draußen gibt es noch mehr Fantasy-Autoren, wie die beiden vorgeschlagenen hier, aber ich weiß noch nicht wo ich anfangen soll zu lesen und zu suchen.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Kennt ihr Buchlisten zu diesem Thema/in diese Richtung?

Ich bin für alles offen, vielleicht könnt ihr mir ja gute Autoren vorschlagen, die dicke Wälzer im Fantasiereich zum Abtauchen bieten. *-*


Danke,

Eure andraechner 

11 Beiträge
Bookreader34s avatar
Letzter Beitrag von  Bookreader34vor einem Jahr

Wenn du lange Fantasyromane lesen möchtest, die in anderen Welten spielen, kann ich dir die hier empfehlen:

  • Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien: mit den umfangreichen Anhängen etwa 1200 Seiten, ohne immer noch ungefähr 1000 (es gibt verschiedene Ausgaben mit und ohne Anhänge)
  • Die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson: der längste der bisher erschienen sieben Bände ist 1120 Seiten lang, der kürzeste 784 Seiten, außerdem gibt es noch den 224 Seitne langen Zusatzband Die Tänzerin am Abgrund, der zwischen Band 4 und 5 der Hauptreihe spielt
  • die Schatten-Trilogie von Brent Weeks: jeder der drei Bände ist 704 Seiten lang, wobei das beim ersten auch daran liegt, dass nach der Handlung ein Interview mit dem Autor folgt

Meiner Meinung nach nicht so gut die drei oben, dafür aber mit klassischen Fantasywesen wie Orks, Elfen, Zwergen und Drachen sowie vielen weiteren Wesen aus diversen Mythologien wie Zentauren und Kelpies ist Die Orks von Stan Nicholls (4 Bände, zusammen 2207 Seiten).

Die Gedanken und Gefühle der Hauptcharaktere werden vor allem in Die Sturmlicht-Chroniken und der Schatten-Trilogie ausführlich beschrieben. Die jeweilige Welt wird in Der Herr der Ringe und Die Sturmlicht-Chroniken besonders ausführlich beschrieben.

Zum Thema

Hallo zusammen,


ich würde im Rahmen dieser Diskussion gerne mit eurer Hilfe herausfinden, was die seitenreichsten Bücher in der deutschsprachigen Fantasy sind?

Und da verschiedene Leute vermutlich verschiedene Vorstellungen von dieser Frage haben, möchte ich direkt mal in folgende Kategorien unterteilen - zusammen mit den mir aktuell bekannten Längsten.

Und aus Eigeninteresse werde ich Taschenbuch und Gebundene Ausgaben unterscheiden, sofern die Gebundenen Ausgaben mehr Seiten haben.


I) Als 1 Band geschriebenes Buch aus deutscher Feder:

-> Taschenbuch: 1104 Seiten, "Drachenelfen 5 - Himmel in Flammen" von Bernhard Hennen


II) Mehrere Bänder aus deutscher Feder in 1 Buch zusammengefasst:

-> Taschenbuch: 1888 Seiten, "Ulldart - Die komplette Saga 2" von Markus Heitz, enthält:

----> "Band 4: Unter den Augen Tzulans", "Band 5: Die Magie des Herrschers" und "Band 6: Die Quellen des Bösen"


III) Als 1 Band geschriebenes Buch übersetzt ins Deutsche:

-> Taschenbuch: 1200 Seiten, "Das Rad der Zeit 4 - Der Schatten erhebt sich" von Robert Jordan

----> ursprünglich "The Wheel of Time 4 - The Shadow Rising"

-> Gebundene Ausgabe: 1212 Seiten, "Game of Thrones 3 - Hört mich brüllen" von George R. R. Martin

----> ursprünglich "A Song of Ice and Fire 3 - A Storm of Swords"


IV) Die Übersetzungen mehrerer Bänder in 1 Buch zusammengefasst:

-> Gebundene Ausgabe: 1293 Seiten, "Der Herr der Ringe" von J. R. R. Tolkien enthält ursprünglich:

----> "The Lord of the Rings 1 - The Fellowship of the Ring", " LotR 2 - The Two Towers" und "LotR 3 - The Return of the King"


V) Summe mehrerer deutscher Übersetzungen von ursprünglich 1 Einzelband:

-> Taschenbuch: 2080 Seiten, ursprünglich "Stormlight Archive 3 - Oathbringer" von Brandon Sanderson, aufgeteilt in:

----> 960 Seiten, "Sturmlicht Chroniken 5 - Der Ruf der Klingen" + 1120 Seiten, "StCh. 6 - Die Splitter der Macht"


3 Beiträge
Anidays avatar
Letzter Beitrag von  Anidayvor 2 Jahren

Gerne. Wenn mir noch was über den Weg läuft sag ich Bescheid ;)

Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks