Bernd Flessner

 4,3 Sterne bei 101 Bewertungen
Autor von Der Radieschen-Mörder, WAS IST WAS Das Buch und weiteren Büchern.
Autorenbild von Bernd Flessner (©Andreas Riedel)

Lebenslauf von Bernd Flessner

Ausgezeichneter Sciencefiction-, Kriminalroman- und Kinderbuchautor: Der 1957 geborene deutsche Autor ist im Ostfriesland in Greetsiel aufgewachsen. Diese Kulisse diente dem Schriftsteller als Schauplatz seiner Kriminalreihe um Hauptkommissar Greven. Der Kriminal- und Jugendbuchautor hat in Erlangen Theater- und Medienwissenschaft, Germanistik und Neuere Geschichte studiert und anschließend einige Jahre als Dozent am Department Germanistik an der Universität Erlangen-Nürnberg gelehrt. Auch heute noch ist er seiner Uni treu, allerdings am Zentralinstitut für Angewandte Ethik und Wissenschaftskommunikation. Seinen Debütroman, den Auftakt zur gleichnamigen Kinderbuchreihe „Lükko Leuchtturm und seine Freunde“ veröffentlichte der Zukunftsforscher und Medienwissenschaftler, der auch als Journalist tätig ist, im Jahr 1997. Weitere erfolgreiche Buchreihen sind beispielsweise „Der kleine Major Tom“, „Wiegand Wattwurm“ und „Team Triton“. Bernd Flessner lebt im mittelfränkischen Uehlfeld.

Neue Bücher

Cover des Buches Signale vom Planeten Franconia (ISBN: 9783877072417)

Signale vom Planeten Franconia

Neu erschienen am 24.01.2023 als Taschenbuch bei Schmidt, Philipp.
Cover des Buches Der kleine Major Tom. Band 17. Rettungsmission zum Pluto (ISBN: 9783788642174)

Der kleine Major Tom. Band 17. Rettungsmission zum Pluto

Erscheint am 27.03.2023 als Gebundenes Buch bei Tessloff Verlag Ragnar Tessloff GmbH & Co. KG.
Cover des Buches Die Robot-Kids 1: Rettung von Moto-5 (ISBN: 9783551690203)

Die Robot-Kids 1: Rettung von Moto-5

Erscheint am 27.04.2023 als Gebundenes Buch bei Carlsen. Es ist der 1. Band der Reihe "Die Robot-Kids".
Cover des Buches Der kleine Major Tom. Hörspiel 15. SOS im Venusnebel (ISBN: 9783788674342)

Der kleine Major Tom. Hörspiel 15. SOS im Venusnebel

Erscheint am 14.04.2023 als Hörbuch bei Tessloff Verlag Ragnar Tessloff GmbH & Co. KG.

Alle Bücher von Bernd Flessner

Neue Rezensionen zu Bernd Flessner

Cover des Buches Der kleine Medicus. Band 1. Die geheimnisvolle Villa (ISBN: 9783788644116)
Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "Der kleine Medicus. Band 1. Die geheimnisvolle Villa" von Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer

Auftakt ...
Claudia_Reinländervor 21 Tagen

Klappentext / Inhalt:


Durch Zufall lernt der etwas klein geratene, wissbegierige Schüler mit dem Spitznamen Nano in der „Villa Nachtigall“, einem geheimnisvollen alten Gebäude, den genialen Arzt Dr. X und seine erfindungsreiche Assistentin Micro Minitec kennen. Im Labor präsentiert sie ihm stolz ihre Verkleinerungsmaschine, die Tiere und Dinge schrumpfen kann. Fasziniert bestaunt der Junge den „Turbobeamer“ und drückt in einem unbeobachteten Moment neugierig den Knopf einer Fernbedienung. Kurz darauf spürt Nano ein merkwürdiges Kribbeln im ganzen Körper und eine riesige Klaue packt ihn. Schnell klettert er in einen der Miniatursitze innerhalb der silbernen Kapsel, als plötzlich der ebenfalls geschrumpfte, rosarote Hase von Micro Minitec neben ihm auftaucht. Die automatischen Sicherheitsgurte klicken und die beiden befinden sich Sekunden später in ihrem Miniatur-U-Boot direkt im Mund von Dr. Xs Assistentin. Wird sie die Kapsel wirklich schlucken? Und wann werden die beiden Forscher bemerken, dass nicht nur der rosarote Hase verkleinert wurde?
Die Reihe „Der kleine Medicus“ stammt aus der Feder des bekannten Autors und Arztes Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer. Die Geschichte rund um den jungen, geschrumpften Körperforscher Nano wurde behutsam modernisiert und zu einer Erzählung des 21. Jahrhunderts weiterentwickelt. Jeder Band beinhaltet ein neues Abenteuer und bietet spannende Unterhaltung, gespickt mit fundiertem Sachwissen über das Innere des menschlichen Körpers.


Cover:


Das Cover ist toll gestaltet. Man erkennt einen Jungen und einige weitere Charaktere im Hintergrund. Auch eine große Villa, von der unglaubliche Energie ausgeht, ist darauf erkennbar. Optisch und farblich ist das Cover ansprechend gestaltet.


Meinung:


Spanndes Abenteuer, welches in die medizinische Technik entführen soll. Ein guter Auftakt der Reihe, aber leider zu früh zu Ende. Die Idee dahinter ist toll, die Umsetzung leider nicht ganz ausgereift. Der Band führt gut in die Geschichte und Idee ein und macht neugierig auf die Reise durch den Körper, aber genau da endet auch schon der erste Band. Man hatte sich etwas mehr erhofft, aber dadurch wird die Neugier auf mehr geweckt.


Inhaltlich möchte ich an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten und halte mich daher mit wiefern Details dazu bedeckt. 


Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich gut und locker lesen. Man kommt schnell in die Geschichte und Charaktere hinein. Nano wirkt für seine 12 Jahre jedoch recht kindlich und auch die Zeichnungen verstärken dieses Bild. Er passt eher zu der Lesergruppe ab 8 Jahren. Ich ertappte mich immer wieder dabei ihn für 8-10 Jahre zu halten und habe ihn daher deutlich jünger wahrgenommen, was manchmal irritierte.


Die Kapitel haben eine angenehme Länge und auch die Schriftgröße ist ansprechend und altersentsprechend gewählt. Die Sätze sind teils recht einfach gehalten, dafür ist der Inhalt doch recht technisch und medizinisch angehaucht. Dis macht es schwer die Altersgruppe spezifisch fest zu halten. Ich denke aber ab 8-10 Jahren lässt es sich gut lesen.


Die Idee ist toll und auch die Hintergründe und Handlungen werden gut beschrieben. Toll ist auch wie hier Informationen über Erfinder und KernSpin und vieles mehr mit eingebaut wird. Schwierige Materie wird hier unterhaltsam vermittelt und so das Wissen kindgerecht dargestellt. 


Toll fand ich auch die bunten Illustrationen und Bilder, die das Ganze sehr gut abgerundet haben. 


Der Cliffhanger am Schluss macht neugierig auf mehr, jedoch hatte ich gedacht im ersten Band schon mehr zu erfahren. Dies war eigentlich nur der Auftakt und die Einstimmung und lässt auf mehr in Band 2 erhoffen.


Fazit:


Auftakt mit einem Mix aus technisch-medizinischen Einleitungen und dem Beginn eines spannenden Abenteuers in den menschlichen Körper.





Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der kleine Medicus. Band 3. Von Viren umzingelt (ISBN: 9783788644130)
Osillas avatar

Rezension zu "Der kleine Medicus. Band 3. Von Viren umzingelt" von Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer

Als Bodynauten durch den menschlichen Körper!
Osillavor 2 Monaten

Aus der Reihe "Der kleine Medicus" habe ich euch bereits die ersten beiden Bände vorgestellt: "Der kleine Medicus – Die geheimnisvolle Villa" (Band 1) und "Der kleine Medicus – Achtung: Super-Säure!" (Band 2). Da die Bücher immer mit einem Cliffhanger enden, werden wir immer wieder eingefangen und müssen unbedingt wissen, wie es weiter geht. In der Reihe werden wissenschaftliche Themen super für Kinder aufbereitet und es gibt eine spannende und mitreißende Geschichte zu entdecken. Während Nano in den ersten beiden Bänden in Micro Minitecs Körper unterwegs war, geht es jetzt in den Körper des Opas, denn der braucht ganz dringend Hilfe.

Der Autor und die Illustratorin:
Prof. Dr. Grönemeyer ist Arzt und hat bereits einige Bücher geschrieben. Mit dem kleinen Medicus macht er die Welt des Körpers, der Krankheiten und der Heilungen auch für Kinder zugänglich.
Sabine Rothmund zeichnet bereits seit ihrer Kindheit. Nach ihrem Studium für Kommunikationsdesign arbeitet sie nun als Illustratorin.

Inhalt:
„Mal angenommen, Nano kann tatsächlich wieder vergrößert werden. Ende gut, alles gut? Von wegen! Denn Opa ist stinksauer. Und hat Kopfschmerzen. Starke Kopfschmerzen. Nano und Marie wollen ihm unbedingt helfen! Doch dazu müssen sie ihn erst mal aus der Praxis des hinterhältigen Professors von Schlotter befreien. Schnell noch schrumpfen – und schon sausen die beiden als Bodynauten durch Opas Blut und erleben rasante Abenteuer zwischen Blutkörperchen, Bakterien und echt fiesen Viren …“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Auf dem Cover sehen wir Nano und Marie, wie sie in einem geschrumpften Miniboot inmitten von Viren ihren Weg suchen. Die Szene hier ereignet sich tatsächlich erst weit nach der Mitte des Buches, denn zuvor haben die Kinder noch ein anderes Abenteuer zu meistern. Im Buch finden sich wieder ein paar bunte Illustrationen, die die einzelnen Szenen darstellen.

Prof. Dr. Grönemeyer schlägt wie gewohnt einen gut verständlichen Ton an. Die Geschichten der Reihe setzen nahtlos an den vorangegangen Band an, welche wie bereits oben erwähnt, immer mit einem Cliffhanger endet. Die Bücher sind allesamt immer sehr schlank mit ihren etwa 70 Seiten. Man könnte gut und gerne zwei Bücher in einen Band stecken. Was die Cliffhanger anbelangt bin ich etwas gespaltener Meinung. Ich finde ja, die Story hat auch von sich aus viel Potenzial, ist spannend und mitreißend. Man muss da gar keine Cliffhanger produzieren, nur um den Leser bei der Stange zu halten. Kinder, die Spaß an den Büchern haben, greifen auch ohne Handlungsunterbrechung an einer spannenden Stelle zu den Folgebänden.

Im dritten Band müssen Nano und seine Schwester Marie also ihren Opa vor einem korrupten Doktor retten. Dabei kommt ihnen Micro Minitec zu Hilfe. Und um den Opa von seinen Kopfschmerzen zu heilen, machen die beiden Kinder sich später sogar auf den Weg in die Blutbahn des Großvaters. Nano ist ja schon fast ein alter Hase, doch auch in diesem Teil der Reihe lernt er wieder einige neue Dinge kennen. Erfährt, wie der Körper funktioniert, wie er sich gesund hält und was man bei der ein oder anderen Erkrankung tun kann.

"Der kleine Medicus – Von Viren umzingelt" konnte uns wieder überzeugen. Erneut hat der Autor eine mitreißende Geschichte geschaffen, nimmt uns auf eine Reise durch den menschlichen Körper mit und erklärt uns, wie dieser funktioniert, was manchmal bedrohlich sein kann und wie Ärzte ihn heilen können. Der vierte Band wartet nun auch bereits auf uns und wird ganz bald geschmökert.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Radieschen-Mörder (ISBN: 9783835413955)
abuelitas avatar

Rezension zu "Der Radieschen-Mörder" von Bernd Flessner

Ein unblutiger, aber trotzdem sehr spannender Krimi
abuelitavor 5 Monaten

Kurzweilig, humorvoll, unterhaltsam….so kann man es in aller Kürze beschreiben.

Ein unschöner Tod hat den wortkarten, menschenscheuen Johann Kunrath ereilt….in einem Maischefass steckend mit einem Radieschen geknebelt….mysteriös !

Kommissar Schwerdtfeger ist auch eine eher unangenehme Type, mürrisch und reizbar und er stellt mal gleich den halben Garten-und Obstbauverein Biberbach unter Generalverdacht. So geht das natürlich nicht ! 

Frühpensionär Walter Dollinger kommt auf Spuren, die die Polizei überhaupt nicht mal erkannte….und ermittelt dann fleißig weiter. Der Polizei immer einen Schritt voraus, was sich allerdings für ihn auch als lebensgefährlich erweist…

Ein wirklicher schöner Krimi im Garten-Milieu !

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Bernd Flessner wurde am 24. November 1957 in Göttingen (Deutschland) geboren.

Bernd Flessner im Netz:

Community-Statistik

in 110 Bibliotheken

auf 13 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks