Ben Aaronovitch

 4,1 Sterne bei 5.540 Bewertungen
Autor von Die Flüsse von London, Schwarzer Mond über Soho und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ben Aaronovitch (© Sabrina Aaronovitch)

Lebenslauf von Ben Aaronovitch

Krimis mit einem Hauch Fantasy: In seiner Heimat Großbritannien wurde der 1964 geborene Schriftsteller und Drehbuchautor Ben Aaronovitch in den späten 1980er Jahren als Autor zweier Episoden der BBC-Kultserie „Doctor Who“ bekannt. Die Folge „Remembrance of the Daleks“ schrieb er dazu in Romanfassung nieder. Später verfasste er weitere Spin-Off-Romane in der Welt von „Doctor Who“ und trug mehrere Episoden zur beliebten Science-Fiction-Serie „Jupiter Moon“ bei. 

Der große Durchbruch als Schriftsteller kam 2011 mit der Erstveröffentlichung von „Rivers of London“, dem ersten Buch über den jungen Londoner Polizisten Peter Grant, das 2012 unter dem Titel „Die Flüsse von London“ auch auf Deutsch erschien. Die sogenannte Urban-Fantasy-Reihe stellt einen außergewöhnlichen Mix aus klassischem Krimi und übersinnlicher Fantasy dar, in der Grant Teil der winzigen Abteilung der Londoner Polizei ist, die sich mit Geistern, Magiern und Göttern herumschlagen muss.

Ben Aaronovitch lebt in Wimbledon und verfasst neben den eigentlichen Romanen der Peter Grant-Serie auch Graphic Novels rund um die Geisterjäger der Metropolitan Police.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Silberkammer in der Chancery Lane (ISBN: 9783423263313)

Die Silberkammer in der Chancery Lane

 (12)
Neu erschienen am 13.04.2022 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches Fingerhut-Sommer: Die magischen Fälle des Peter Grant 5 (ISBN: B09YHK1T4P)

Fingerhut-Sommer: Die magischen Fälle des Peter Grant 5

Neu erschienen am 22.04.2022 als Hörbuch bei Audible Originals.
Cover des Buches Die Silberkammer in der Chancery Lane (ISBN: 9783833745157)

Die Silberkammer in der Chancery Lane

Neu erschienen am 15.04.2022 als Hörbuch bei GOYALiT.
Cover des Buches Ihr Auftritt, Peter Grant: Die Glocke von Whitechapel [7]/Ein weißer Schwan in Tabernacle Street [8] (ISBN: 9783833744884)

Ihr Auftritt, Peter Grant: Die Glocke von Whitechapel [7]/Ein weißer Schwan in Tabernacle Street [8]

Erscheint am 20.07.2022 als Hörbuch bei Jumbo.

Alle Bücher von Ben Aaronovitch

Cover des Buches Die Flüsse von London (ISBN: 9783423213417)

Die Flüsse von London

 (1.839)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Schwarzer Mond über Soho (ISBN: 9783423213806)

Schwarzer Mond über Soho

 (744)
Erschienen am 01.07.2012
Cover des Buches Ein Wispern unter Baker Street (ISBN: 9783423214483)

Ein Wispern unter Baker Street

 (576)
Erschienen am 01.06.2013
Cover des Buches Der böse Ort (ISBN: 9783423215077)

Der böse Ort

 (424)
Erschienen am 01.05.2014
Cover des Buches Fingerhut-Sommer (ISBN: 9783423216029)

Fingerhut-Sommer

 (350)
Erschienen am 21.08.2015
Cover des Buches Der Galgen von Tyburn (ISBN: 9783423216685)

Der Galgen von Tyburn

 (247)
Erschienen am 05.05.2017
Cover des Buches Die Glocke von Whitechapel (ISBN: 9783423217668)

Die Glocke von Whitechapel

 (130)
Erschienen am 24.05.2019
Cover des Buches Geister auf der Metropolitan Line (ISBN: 9783423217330)

Geister auf der Metropolitan Line

 (124)
Erschienen am 31.05.2018

Auf eine U-Bahnfahrt mit...

Der britische Literaturstar Ben Aaronovitch ist der König der Urban Fantasy. Mit seiner Flüsse-von-London-Reihe um Polizist und Zauberlehrling Peter Grant hat er eine Welt geschaffen, die Buchfans rund um den Globus in ihren Bann zieht. Im neuesten Band begeben sich Peter Grant und seine Leser auf Abenteuerjagd im Londoner Untergrund, genauer gesagt, dem berühmten Londoner U-Bahn-Netz. Pünktlich zum Erscheinen von "Geister auf der Metropolitan Line" hat er mit uns über seine Leser, sein großes Vorbild Terry Pratchett und Wintertage am Strand gesprochen...

Hallo Ben, danke, dass du dir Zeit für deine deutschen Leser nimmst. Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern bekommen hast?

Ich war kurz versucht, Geld zu sagen, einfach um hip und zynisch rüberzukommen, aber ganz ehrlich erstaunt es mich noch immer, dass Menschen für meine Arbeit ihr hart erarbeitetes Geld rausrücken. das schönste Feedback ist einfach, dass sich Menschen meine Bücher kaufen oder ausleihen und ihre wertvolle Zeit damit verbringen, sie zu lesen. Andererseits... glühende online Rezensionen und Empfehlungen an Freunde und Familie sind auch nicht übel.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Üblicherweise ungefähr 30 Sekunden, nachdem ich aus meiner Haustür geeilt bin und keine Zeit habe, mein Notizbuch herauszuholen.

Hast du ein Lieblingswort?

Ich mag "apparently" (dt. Augenscheinlich), und bin ein bisschen verliebt in "implausable" (dt. Unplausibel), "inconceivable" (dt. Unausdenkbar), und - natürlich - "bollocks" (dt. Totaler Quatsch!).

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Ich wäre gerne Regisseur, weil ich wirklich sehr sehr gerne Menschen herumkommandiere.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Ich spiele Simulations-Computerspiele.

Kannst du uns eine gute TV-Serie empfehlen?

"Leverage".

Welches Buch verschenkst du gerne?

Alles von Sir Terry Pratchett.

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns auf dieser Reise begleiten?

Alle sollten im Winter an einen Strand gehen und etwas Melancholisches lesen. Auf diese Weise wissen sie es viel mehr wertzuschätzen, wenn sie abends mit einem heißen Getränk und etwas oder jemand Lustigem ins warme Bett hüpfen.

Was ist dein Seelentier?

Mein spirit animal ist ein Goth-Teeanger. (Sorry, das ist in Wirklichkeit ein Slogan auf einem T-Shirt)

Gibt es etwas, das du gerne lernen würdest?

Ich würde wirklich gerne fließend eine andere Sprache sprechen.

Hast du eine heimliche Leidenschaft?

"Avatar - Der Herr der Elemente" zu schauen...

Ein satz über dein neues Buch:

Eine warnende Erzählung davon, warum du immer gut achtgeben solltest, wenn du mit der U-Bahn fährst.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

"Mein Vater glaubt, alles ist Musik", sagte ich. "Und wenn man stirbt, wird man Teil des Stücks." Eine kleine Improvisation unter den Millionen und Abermillionen von Melodien, aus denen die Symphonie des Daseins besteht.

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne treffen und was würdet ihr gemeinsam unternehmen?

Ich würde gerne einen Abend mit Lord Vetinari aus "Scheibenwelt" von Sir Terry Pratchett verbringen. Wir würden Wein trinken und ich würde ihn fragen, wie zum Teufel er sich seine Nachfolge gedacht hat - niemand kann für immer leben.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ben Aaronovitch

Cover des Buches Die Füchse von Hampstead Heath (ISBN: 9783423219594)F

Rezension zu "Die Füchse von Hampstead Heath" von Ben Aaronovitch

Eine Geschichte über Abigail
FamiGirl_06vor 9 Stunden

Abigail ist allein unterwegs, um den Fall der verschwundenen Kinder zu lösen. Die Kinder tauchen nach einiger Zeit wieder auf und können sich aber an nichts erinnern. Vielleicht hat es etwas mit dem mysteriösen Haus zu tun? Mit Hilfe einiger Füchse macht sie sich an die Auflösung des Falls.

In dieser Geschichte konnte ich Abigail besser kennenlernen. Bisher kennt man sie ja nur als die "nervige Cousine von Peter Grant". Ich muss sagen, eigentlich ist sie gar nicht so nervig. ;-) Sondern sehr schlau. Manchmal hat sie zwar wirre Gedankengänge, aber man gewöhnt sich dran.

Obwohl es eine Kurzgeschichte ist, war sie gut ausgearbeitet und gerade lang genug. Die Auflösung kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Geschichte ist kurz und knackig, genauso wie ich es mag.

Am lustigsten fand ich die Fußnoten zu bestimmten Begriffen. Da musste ich das ein oder andere Mal schmunzeln.

Abschließend kann ich sagen: Wer die Reihe gelesen hat, sollte auch diese Kurzgeschichte lesen. :-)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Flüsse von London - Graphic Novel (ISBN: 9783741625183)M

Rezension zu "Die Flüsse von London - Graphic Novel" von Ben Aaronovitch

ein mieser Montag
meggies_fussnotenvor 8 Tagen

Peter Grant wird zu einer Routine-Undercovermission gerufen. Doch was so harmlos klingt, entwickelt sich zur einem mysteriösen Fall. Denn plötzlich treibt auch noch ein Werwolf sein Unwesen. Und nun liegt es an der Metropolitan Police, dem ganzen ein Ende zu setzen. Natürlich läuft nicht alles nach Plan.

 

Das Ungewöhnliche an diesem Comic ist nicht der Fall, sondern die Erzählweise. Denn die selben Szenen werden aus unterschiedlichen Sichten wiedergegeben. So kommt am Anfang Miriam Stephanopoulos zu Wort und erzählt, worum es geht. Danach gibt Thomas Nightingale die Szene wieder, gefolgt von Peter Grant und danach Abigail Kamara. Erst wenn man die Sichtweise der einzelnen Personen gelesen hat, ergibt sich am Ende das ganze Bild.

 

Der Fall hat aber dann doch auch etwas Ungewöhnliches und durch die schlussendliche Vermischung der ganzen Sichtweisen, wird klar, was genau denn da eigentlich so passiert ist.

 

Die Panels sind im Gegensatz zum Vorband diesmal etwas bunter gehalten. So wird auch klar, dass dieser Comic diesmal nicht ganz so ernst gemeint ist. Er stellte in der Reihe eine willkommene Abwechslung dar und lockert alles auch etwas auf. Ich hatte jede Menge Spaß an der Story und es ist das erste Mal, dass ich ein Comic gleich zwei Mal hintereinander gelesen habe. Das zweite Mal dann natürlich mit Vorwissen und so konnte ich mehr auf die Kleinigkeiten achten, die einem erst im Nachhinein klar werden. 

 

Die Magie kommt etwas zu kurz, dafür wird mit dem Werwolf ein weiteres fantastisches Wesen in die Welt der Flüsse von London eingeführt. 

 

Zeitlich gesehen spielt "Ein mieser Montag" nach dem Roman "Ein weißer Schwan in Tabernacle Street". Ich finde es sehr gelungen, dass die Comics mit in die Buchreihe gepackt werden. So ergibt sich auch während des Lesens Abwechslung. Leider habe ich bislang nur den ersten Teil der Buch-Reihe gelesen, aber ich werde es schnellstmöglich nachholen, diese zu lesen. Dann werde ich die Comics natürlich auch wieder miteinbeziehen.

 

Auch hier gibt es Ende auch wieder einige "Kurz-Comics", die eine Geschichte auf einer Seite abhandeln und sehr lustig gehalten sind. Ebenso gibt es Cover-Varianten, die sehr gelungen sind. 

 

Sehr interessant fand ich die Darstellung "Vom Manuskript zum Comic", so dass man einen kleinen Einblick in die Erschaffung eines Comics bekommt. 

 

Meggies Fussnote:

Ein mieser Montag - perfekt für jeden Tag.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Flüsse von London - Graphic Novel (ISBN: 9783741625176)M

Rezension zu "Die Flüsse von London - Graphic Novel" von Ben Aaronovitch

märchenhaft magische Motoren
meggies_fussnotenvor 8 Tagen

An der niederländischen Küste wird ein Auto angespült mit einer ungewöhnlichen Fracht im Kofferraum. Die niederländische Polizei setzt sich mit Peter Grant in Verbindung, der an einem illegalen Autorennen teilnimmt, in der Hoffnung, den Lieferanten zu finden. Doch plötzlich findet sich Peter in einer Welt wieder, die von alten Feinden nur so wimmelt.

 

Diesmal wird es ganz magisch und fantastisch. Und rasant. Denn Peter nimmt an einem illegalen Autorennen teil und findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder, in der es von alten Feinden nur so wimmelt. Und nun muss er sich beweisen. 

 

Die Story ist richtig spannend, allerdings sollte man die Vorbände gelesen haben, um der Story folgen zu können. 

 

Diesmal hat mich die Farbgebung etwas gestört. Sie wirkt eintönig, langweilig und wiederholt sich sehr oft im Hintergrund. Leider hatte ich so etwas Mühe, die einzelnen Orte auseinanderzuhalten. 

 

Mittlerweile fühle ich mich beim Lesen der Graphic Novels rund um das Folly in London sehr wohl. Diesmal drehte sich die Geschichte jedoch fast nur um Peter. Seine Freundin Beverly bekommt einen kleinen Auftritt. Hier bin ich auch sehr gespannt, wie sich Beverly weiter entwickelt. 

 

Zeitlich gesehen spielt der 8. Band der Graphic Novel vor "Die Glocke von White Chapel", dem 7. Teil der Roman-Reihe. Und macht mir große Lust darauf, endlich an den Romanen weiterzulesen. 

 

Am Ende der Graphic Novel sind wieder kleine "Kurz"Geschichten angehängt, meist lustig gehalten. 

 

Meggies Fussnote:

Eine märchenhaft magische Motoren-Geschichte. 

 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Guten Morgen zusammen,

ich habe gestern das Hörbuch zum o.g. Roman von Ben Aaronovitch angefangen und musste feststellen, dass Audible es geschafft hat die Tracks durcheinander zu bringen. Damit ich die Reihenfolge nachvollziehen kann würde es mir helfen, wenn jemand von euch mir eine Kapitelübersicht aus dem Buch fotografieren/abtippen könnte.

Vielen Dank!

0 Beiträge
Zum Thema

Hi House of Fantasy,

schon wieder ist ein Jahr (beinahe) rum und die Lovelybooks Community hat über die besten Bücher des Jahres abgestimmt. Ich bin tatsächlich jedes Jahr gespannt auf die Resultate, vor allem, da sie meistens stark von meinen Favoriten abweichen. Was nicht heißt, dass ich sie schlecht finde, sondern dass vielen Finalisten gar nicht auf meinem Radar waren. Und auch dieses Jahr trifft dies auf einige zu (inklusive Platz eins in Fantasy/SciFi), aber ich habe tatsächlich auch einige gelesen, zB. die Plätze 2 und 4. 

Nun meine Frage an euch, was sagt ihr zu den Preisträgern und Finalisten? Welche Titel fehlen euch oder hätten eine höhere Platzierung verdient?

Ich gönne Mr. Parnassus seinen zweiten Platz, trotz aller Kontroverse; es ist ein wunderbares Buch das ich jedem empfehle. Addie LaRue, die neue Peter Grant Novelle sowie Der Astronaut sind ebenfalls sehr gut und ich kann ihre Platzierung absolut nachvollziehen. Aber wie sieht es mit den anderen aus? Persönlich hätte ich mir noch mehr Aufmerksamkeit für Alix E Harrow Debut Die Zehntausend Türen gewünscht, aber das kann ja noch werden. Und ich bin froh, dass die Scholomance im Jugendbuch Bereich dabei ist! Dies war ein unerwartetes Highlight für mich. (Teil eins, der zweite war ein erwartete).

5 Beiträge
P
Letzter Beitrag von  Phantonvor 6 Monaten

Die Grenze zwischen Jugendbuch und Erwachsenenroman ist auch schwimmend. In manchen Fällen ist es glaube ich nur eine Entscheidung des Marketing. Oder das Alter der Hauptperson ist ausschlaggebend. Es ist definitiv nicht die Darstellung von Gewalt, denn in dem letzten Jugendbuch das ich gelesen habe, foltert die Hauptcharakterin jemanden per Waterboarding zu Tode...

Zum Thema

Willkommen im magischen London! Der Polizist und Zauberlehrling Peter Grant sieht sich erneut kuriosen Ermittlungen unter höchst mysteriösen Umständen gegenüber. Und auch privat warten einige Herausforderungen auf ihn! Gemeinsam mit dtv verlosen wir 33x den neuesten Band, "Ein weißer Schwan in Tabernacle Street", 33x den Doppelband (enthält Band 1+2), 33x einen Band nach Wahl und
1x die gesamte Peter Grant Reihe von Ben Aaronovitch.

Habt ihr Lust, in die großen Irrungen und Wirrungen des Polizisten und Zauberlehrlings einzutauchen? Es warten spannende Fälle und große Abenteuer auf euch!

Gemeinsam mit dtv verlosen wir insgesamt 100 Bücher der magischen Buchreihe! Darunter 33x den neuesten Band, "Ein weißer Schwan in Tabernacle Street", 33x den Doppelband, in dem Band 1 und 2 enthalten sind, 33x einen Band deiner Wahl und 1x die gesamte Peter Grant Reihe. 

Beantwortet bis zum 15.10.2020 die folgenden Fragen über unser Bewerbungsformular: Weshalb möchtet ihr die Buchreihe zu Peter Grants mysteriösen Ermittlungen lesen oder kennt ihr bereits einen oder mehrere Teile? Welchen Gewinn wünscht ihr euch?

Wenn ihr keine Aktionen von dtv verpassen möchtet, dann folgt dem Verlag auf LovelyBooks.

869 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Lenas_Zeilenweltvor einem Jahr

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks