Beate Maly

 4,5 Sterne bei 754 Bewertungen
Autorenbild von Beate Maly (©Privat)

Lebenslauf von Beate Maly

Beate Maly wurde 1970 in Wien geboren und machte nach dem Schulabschluss eine Ausbildung zur Kindergarten - und Montessori Pädagogin. Seit ihrem Studium an der Universiät Wien (MA) arbeitet sie als Frühförderin. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im BereichrASS (Autismus-Spektrum-Störung). Inzwischen hat Beate Maly zahlreiche Kinderbücher und Sachbücher geschrieben und Beiträge in Anthologien verfasst. Mit „Die Hebamme von Wien“ erschien 2008 ihr erster historischer Roman. Für dieses Buch erhielt sie das Wiener Autorenstipendium.Danach folgten neun historische Romane bei Ullsstein, vier histoische Krimis bei Emons und ein histoischer Roman bei Blanvalet: Lottes Träume.

Neue Bücher

Cover des Buches Aurelia und die letzte Fahrt (ISBN: 9783832181703)

Aurelia und die letzte Fahrt

Erscheint am 16.08.2022 als Hardcover bei DuMont Buchverlag.
Cover des Buches Mord auf der Trabrennbahn (ISBN: 9783740815851)

Mord auf der Trabrennbahn

Erscheint am 22.09.2022 als Taschenbuch bei Emons Verlag.
Cover des Buches Schneeflockenmomente (ISBN: 9783365001103)

Schneeflockenmomente

Erscheint am 27.09.2022 als Taschenbuch bei HarperCollins Taschenbuch.
Cover des Buches Aurelia und die letzte Fahrt (ISBN: 9783832160388)

Aurelia und die letzte Fahrt

Erscheint am 20.09.2022 als Hörbuch bei DuMont Buchverlag.

Alle Bücher von Beate Maly

Cover des Buches Lottes Träume (ISBN: 9783734107320)

Lottes Träume

 (56)
Erschienen am 14.10.2019
Cover des Buches Das Sündenbuch (ISBN: 9783548284644)

Das Sündenbuch

 (60)
Erschienen am 14.12.2012
Cover des Buches Der Fluch des Sündenbuchs (ISBN: 9783548284651)

Der Fluch des Sündenbuchs

 (53)
Erschienen am 11.11.2013
Cover des Buches Tod am Semmering (ISBN: 9783954519958)

Tod am Semmering

 (48)
Erschienen am 19.10.2016
Cover des Buches Die Salzpiratin (ISBN: 9783548288543)

Die Salzpiratin

 (32)
Erschienen am 01.12.2017
Cover des Buches Tod an der Wien (ISBN: 9783740802219)

Tod an der Wien

 (29)
Erschienen am 12.10.2017

Neue Rezensionen zu Beate Maly

Cover des Buches Mord auf dem Eis (ISBN: 9783740812027)M

Rezension zu "Mord auf dem Eis" von Beate Maly

Tanz auf dem Eis
misery3103vor 14 Tagen

Antons Enkelin Rosa trainiert Eisschnelllauf, so dass Anton und Ernestine oft einspringen, sie zum Training zu bringen und abzuholen. Und Ernestine nutzt gerne die Gelegenheit, am Rundtanz auf dem Eis teilzunehmen. Als eine Eisläuferin tot in der Umkleide aufgefunden wird, ermitteln sie mal wieder: die neugierige Ernestine und Anton, der ihr keinen Wunsch abschlagen kann.

Ach, ich mag die Reihe einfach, weil Anton und Ernestine so ein bezauberndes Paar sind, das immer wieder mehr oder weniger zufällig in Kriminalfälle involviert wird. Ich mag Antons Tochter Heide und deren Verlobten Erich, den Kriminalbeamten, und natürlich Antons Enkeltochter Rosa. Die Schilderungen vom Familienleben sind ebenso ansprechend wie die Ermittlungen in den Kriminalfällen.

Auch in diesem Fall gelingt es der Autorin, geschickt geschichtliche Details und kleine Anekdoten neben einem Kriminalfall zu erzählen, so dass man sich das Leben in Wien Anfang des 20. Jahrhunderts sehr gut vorstellen kann.

Mir hat auch dieser Fall wieder gut gefallen und ich bin gespannt, wie es – gerade nach dem entzückenden Ende – mit Ernestine und Anton weitergeht!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Mord im Auwald (ISBN: 9783740809188)M

Rezension zu "Mord im Auwald" von Beate Maly

Sommerfrische
misery3103vor 15 Tagen

Es ist unerträglich heiß im Sommer des Jahres 1924, so dass Ernestine, Anton und seine Enkelin Rosa die Einladung eines Freundes annehmen, ein paar Wochen in seiner Badehütte im Strombad Kritzendorf im Auwald zu verbringen. Der Ort ist Ausflugsziel vieler Wiener und Treffpunkt namhafter Künstler und Intellektueller. Und der Schauplatz eines Mordes. Nun ermitteln sie also wieder, die neugierige Ernestine und Anton.

Wieder ein unterhaltsamer Teil der Reihe! Ich begleite Anton und Ernestine so gerne auf ihren Reisen, auch weil es so viel zu entdecken gibt, das es aus einer lange vergangenen Zeit zu erfahren gilt. Auch hier ist das so. Gerne habe ich über die Sommerfrische und das völlig überlaufene Kritzendorf gelesen.

Auch in privaten Belangen geht es weiter voran in Antons Familie, was ich auch sehr angenehm zu lesen fand. Ehrlich gesagt ist es ja auch so, dass die aufzuklärenden Verbrechen immer ein bisschen in den Hintergrund rücken, wenn man sich über Antons Leben und seine Vorliebe für gutes Essen liest, wenn man beobachtet, wie er und Ernestine sich näher kommen, wofür er sich immer sehr geniert. Das hat mir alles wieder gut gefallen.

Ich freue mich auf den nächsten Teil der Reihe und begleite Anton und Ernestine gerne bei neuen Ermittlungen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Frauen von Schönbrunn (Die Schönbrunn-Saga 1) (ISBN: 9783548064710)K

Rezension zu "Die Frauen von Schönbrunn (Die Schönbrunn-Saga 1)" von Beate Maly

Leben in Wien zur Zeit des 1. Weltkriegs
Karschtlvor einem Monat

Mein Interesse für dieses Buch wurde hauptsächlich dadurch geweckt, dass ich den Tiergarten Schönbrunn sehr gut kenne und es spannend fand, mehr darüber zu erfahren.


Nach dem Lesen kann ich sagen: selbst wenn dem nicht der Fall ist, bekommt der/die Leser/in hier einen sehr gut geschriebenen Einblick in das Leben der einfachen Menschen zur Zeit des ersten Weltkrieges. Und das war wahrlich kein einfaches Leben, obwohl es Emma mit einer festen Anstellung und einem Dach über dem Kopf noch verhältnismäßig gut getroffen hat. Dennoch reicht das Geld hinten und vorne nicht, und Lebensmittel gibt es sowieso kaum zu kaufen. Wenn ich daran denke, dass diese Generation 20 Jahre später noch einmal solch schwierigen Jahre durchstehen mussten... Zum Glück wussten sie das damals noch nicht!


Ein bisschen schade fand ich es ja, dass die Elefanten nur wirklich kurz drin vorkommen. Dabei hatte ich aufgrund des Covers gedacht, darum geht es hauptsächlich. Doch Emma verbringt stattdessen viel Zeit mit der Orang-Utan-Dame Fanny, und erkennt dass sie ein Lebewesen mit ähnlichen Bedürfnissen wie ein Mensch ist

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

"Lottes Träume" ist der fesselnde Auftakt zur neuen historischen Romanreihe von Beate Maly. Die Autorin versetzt euch ins Wien des beginnenden 20. Jahrhunderts, wo Lotte eine Anstellung in einem Bergsportladen erhält. Der Skisport ist - besonders für eine Frau - in dieser Zeit noch etwas völlig Neues. Und dann kommt auch noch die Liebe ins Spiel ...

Seid ihr neugierig auf Beate Malys historischen Roman "Lottes Träume" geworden und habt Lust auf eine winterliche Geschichte über eine besondere junge Frau? Zusammen mit dem Diana Verlag verlosen wir 20 Exemplare des Buches! Beantwortet dafür einfach bis zum 22. Oktober 2019 die folgende Frage:

Macht ihr gerne Wintersport? Was gefällt euch daran?

Ich drücke euch die Daumen für die Verlosung!

367 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  SigiLovesBooksvor 2 Jahren

Ganz herzlichen Dank, auch an den blanvalet-Verlag für diesen wunderschönen Winterroman, der mir eigene (Abfahrts ;) Skiurlaube nochmal näherbrachte - und sehr informativ und authentisch, mit wundervollen Figuren versehen eine historische Reise nach Wien anno 1904 ermöglichte! Eigentlich hätte ich jetzt am liebsten den Nachfolgeband vor mir liegen ;)


https://www.lovelybooks.de/autor/Beate-Maly/Lottes-Tr%C3%A4ume-1998030424-w/rezension/2431836893/

Liebe Leserinnen und Leser,

die pensionierte Lateinlehrerin Ernestine Kirsch und ihr Freund Anton Böck bestreiten ihr drittes Abenteuer. Diesmal fahren die beiden mit einem Dampfschiff von Wien nach Budapest. Während der Reise stirbt ein Gast. Zuerst sieht es so aus, als wäre ihm die Szegediner Fischsuppe nicht bekommen, doch Ernestine hat ihre Zweifel: einige Passagiere scheinen ein Motiv für einen Mord zu haben.
Gemeinsam gehen Ernestine und Anton der Sache auf den Grund, und damit dem Mörder fast in die Falle ...

Wer nun neugierig geworden ist und an der Leserunde teilnehmen möchte, bewirbt sich bitte bis zum 13.Oktober.  15 Gratisexemplare werden verlost. 

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch.
Liebe Grüße aus Wien
Beate

279 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  Andreakemmerzehlvor 4 Jahren
Ein Roman der seines Gleichen sucht. "Mord auf der Donau" ist eine wunderbare Symphonie aus Liebe, Leidenschaft, Rache und Unterhaltung. Hervorragend leicht und kurzweilig geschrieben macht es dem Leser Lust auf mehr. Die Beziehung zwischen Anton und Ernestine erinnert ein wenig an die der Hauptdarsteller von "Castle", das finde ich sehr sympatisch. Ernestine will immer alles ganz genau wissen. Dies macht es ihr manchmal schwer, doch führt sie immer ans Ziel.
Liebe Leserinnen und Leser,

wie bereits bei der Leserunde zu "Tod an der Wien" angekündigt, darf ich euch in diesem Jahr noch einmal zu einem Abenteuer im Kopf einladen.
Diesmal reisen wir mit meinem historsichen Roman "Die Salzpiratin" ins Jahr 950, an den wunderschönen Traunsee. Die Herren von Orth wachen über den Salzhandel, doch dann überfällt der Graf von Chiemgau die Familie und lässt alle kaltblütig töten. Nur die Tochter Ursel und ihr behinderter Bruder Nikolaus können fliehen. Ursel schwört Rache. Dazu schlüpft sie in die Rolle eines Mannes und wird zum Salzpiraten. Als sie sich in den Kaufmann und Gelehrten Steffen verliebt, ist sie plötzlich in großer Gefahr. Ihre Tarnung droht aufzufliegen ...

Wer neugierig geworden ist, bewirbt sich bitte bis zum 6.12. Es werden 15 Bücher verlost.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch.
Herzliche Grüße aus Wien
Beate
430 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  Bellis-Perennisvor 4 Jahren
Danke für den Tipp!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks