Antonia Michaelis

 4,2 Sterne bei 3.872 Bewertungen
Autorin von Der Märchenerzähler, Niemand liebt November und weiteren Büchern.
Autorenbild von Antonia Michaelis (©Ralph Brugger)

Lebenslauf von Antonia Michaelis

Antonia Michaelis wurde in Kiel geboren und wuchs in Augsburg auf, wo sie zwar zur Schule ging, aber nie aufpasste, weil sie unter der Bank dicke Bücher verfassen musste. Nach dem Abitur arbeitete sie in verschiedenen Ländern, oft auf Bergen in Dörfern ohne Strom, studierte versehentlich Medizin, fand ein altes Haus an der Ostsee, spielte Theater mit Kleinkindern, großen Kindern, Förderschülern und Flüchtlingen und schrieb eine Menge mehr oder weniger seltsamer Bücher und Stücke. Zwischendurch lebte sie mit ihrer Familie eine Weile in Madagskar. Heute wohnt sie wieder in ihrem kleinen Dorf nahe der Insel Usedom und freut sich jeden Tag darüber, dass trinkbares Wasser aus dem Hahn kommt.

Neue Bücher

Cover des Buches Das geheime Leben der Tiere (Ozean, Band 3) - Abenteuer im Korallenriff (ISBN: 9783743212558)

Das geheime Leben der Tiere (Ozean, Band 3) - Abenteuer im Korallenriff

Erscheint am 08.03.2023 als Gebundenes Buch bei Loewe. Es ist der 3. Band der Reihe "Das geheime Leben der Tiere - Ozean".
Cover des Buches Die Bucht des blauen Oktopus (ISBN: 9783751202503)

Die Bucht des blauen Oktopus

Erscheint am 10.03.2023 als Gebundenes Buch bei Verlag Friedrich Oetinger GmbH.

Alle Bücher von Antonia Michaelis

Cover des Buches Der Märchenerzähler (ISBN: 9783751202701)

Der Märchenerzähler

 (1.516)
Erschienen am 08.01.2022
Cover des Buches Niemand liebt November (ISBN: 9783789142956)

Niemand liebt November

 (286)
Erschienen am 20.08.2014
Cover des Buches Solange die Nachtigall singt (ISBN: 9783841503107)

Solange die Nachtigall singt

 (245)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Die Worte der weißen Königin (ISBN: 9783841502704)

Die Worte der weißen Königin

 (168)
Erschienen am 01.12.2013
Cover des Buches Nashville (ISBN: 9783841503725)

Nashville

 (169)
Erschienen am 01.09.2015
Cover des Buches Das Institut der letzten Wünsche (ISBN: 9783426515747)

Das Institut der letzten Wünsche

 (135)
Erschienen am 01.02.2017
Cover des Buches Die Nacht der gefangenen Träume (ISBN: 9783841500649)

Die Nacht der gefangenen Träume

 (136)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Die Attentäter (ISBN: 9783789104565)

Die Attentäter

 (105)
Erschienen am 26.09.2016

Neue Rezensionen zu Antonia Michaelis

Cover des Buches Der Märchenerzähler (ISBN: 9783751202701)
annapgnrs avatar

Rezension zu "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis

Unfassbar schönes Buch
annapgnrvor 6 Tagen

Ich hab dieses Buch und die Protagonisten wirklich geliebt. Der Schreibstil ist äußerst angenehm, flüssig und wirklich schön zum Lesen. 

Die verschiedenen Geschichten der Protagonisten und die Art und Weise, wie diese geschildert werden, sind interessant und wirklich schön umschrieben. Besonders gut haben mir auch die verschiedenen Wahrnehmungen von der Welt und der Situation der Protagonisten gefallen, besonders bei Anna und ihrer Schwester stach dies sehr heraus. Auch die Geschichte von Abel und seiner Schwester ist zutiefst berührend. 

Die Mischung aus Poesie, Märchen und der harten Realität ist der Autorin wirklich gut gelungen. Auch das Märchen, das zur Geschichte beiträgt, ist gut gelungen. Definitiv eine Empfehlung.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Im Auge des Leuchtturms (ISBN: 9783954516759)
Aleshanees avatar

Rezension zu "Im Auge des Leuchtturms" von Antonia Michaelis

Absolut fesselnd - mit genialer Charakterzeichnung!
Aleshaneevor 16 Tagen

Das war wieder mal ein Wow-Erlebnis. Ich weiß grade gar nicht, wie ich euch dieses Buch beschreiben soll, da alles irgendwie spoilern würde - jedenfalls finde ich die Bezeichnung "Kriminalroman" etwas in die Irre führend.

Der Klappentext hier ist allerdings gut gelungen und beschreibt perfekt kurz und knapp, worum es geht.
Nada Schwarz ist 37 Jahre alt und lebt in Berlin, hat keine Freunde, so gut wie keinen Kontakt zu ihren Eltern und lebt für ihre Arbeit. Einzig ihr nahe stehend ist Frank, für den sie seine Restaurants managet. Die sogenannten Lichthäuser, die sie zusammen entworfen und eröffnet haben, in reinem Weiß und mit so viel indirektem Licht, dass es keine Schatten gibt.
Denn Nada möchte Licht. Sie scheut die Dunkelheit. Und sie scheut sich davor, mehr über sich selbst zu erfahren.
Deshalb organisiert sie, alles. Sie führt Listen, die sie abhaken kann. Sie beschäftigt sich rund um die Uhr, um nicht nachdenken zu müssen. Um keine Gedanken oder Gefühle aufkommen zu lassen. Um sich nicht zu erinnern.

Bis die Postkarte eintrifft. Von einer Insel im nordfriesischen Meer, auf der ihre Eltern ein Ferienhaus besitzen. Irgendetwas daran verstört sie zutiefst, so dass sie aufbricht, mitten im November, um hinter das Geheimnis zu kommen.

Recht viel mehr kann ich dazu gar nicht schreiben ohne zu viel zu verraten.
Der Schreibstil ist wieder einmalig: es entsteht eine einsame, eisige Atmosphäre auf dieser abgelegenen Insel im Meer, während sich Nadas Charakter für uns Leser entfaltet und offen legt, wobei sie selbst immer verzweifelter versucht, dieses verworrene Rätsel zu lösen.
Eine surreale Stimmung schleicht sich ein und Nada weiß nicht mehr, was in ihrer Traumwelt geschieht und was in der Realität. So viele Jahre war sie gefangen in einem System, in dem sie "nur" funktionieren musste und wird jetzt konfrontiert mit dem weichen Kern, den sie über Jahrzehnte hinter einer unüberwindbaren Mauer geschützt hatte.

Ich habe mich mit Nada sehr verbunden gefühlt, auch wenn sie Charakterzüge aufweist, die nicht wirklich sympathisch sind. Aber wir Menschen sind gut darin, Erinnerungen zu verdrängen, was manchmal auch gut und wichtig ist, weil wir sonst daran verzweifeln würden. Manchmal kann es aber auch sinnvoll sein, ihnen zu begegnen, sie zu verarbeiten, um sie dann ertragen und loslassen zu können.
Niemand hat gerne Schmerzen und auch Nada hat ihre Fähigkeit so trainiert, besser gar nichts mehr zu fühlen und nichts und niemanden an sich heranzulassen - bis sie auf dieser Insel im Nirgendwo damit konfrontiert wird. Mit einem alten Schmerz, der sich an die Oberfläche kämpft.

Man kann zwar relativ schnell erahnen, was damals geschah, aber ohne die wichtigen Einzelheiten, die man erst am Ende erfährt, bleibt alles in der Schwebe. Es hat mich wieder unglaublich fasziniert, wie die Autorin diese Geschichte aufgebaut hat, wie ich mit Nada mitgelitten und mitgefiebert habe und wie genial unser Unterbewusstsein funktioniert. Ein Paradebeispiel für den Schutz, der sich in uns auftut, und wie schwer es für die Wahrheit ist, sich wieder ans Licht zu kämpfen.

Das Ende hat mich sehr berührt und mit einem überraschenden Moment auch versöhnt. Mit Nada, mit ihren Erlebnissen und den vielen Schrecken, Ängsten und unserer Hilflosigkeit, denen wir uns jeden Tag stellen müssen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Paradies für alle (ISBN: 9783426512708)
sollhabens avatar

Rezension zu "Paradies für alle" von Antonia Michaelis

Philosopie, Moral und Ethik
sollhabenvor 23 Tagen

David (9) hat 30 km von seinem Wohnort auf der Autobahn einen folgenschweren Unfall. Seine Eltern Lovis und Claas eilen ins Krankenhaus, um David dort im Koma vorzufinden.

Die Frage, die sich die beiden stellen, kann ihnen keiner beantworten: Warum war der Junge soweit von zu Hause entfernt auf der Autobahn? 

Die Suche nach Antworten wird für Lovis eine Reise in die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Sie findet Davids Aufzeichnungen zu einem wundervollen Projekt: "Paradies für alle"


Mein Fazit:

Viel zu lange ist dieses Buch auf meinem SuB gelegen. Nun war die Zeit aber reif, für eine Geschichte rund um philosophische, moralische, ethische und religiöse Fragen. Gibt es einen Gott? Wenn ja, warum lässt er das Böse zu? Was ist Schicksal? Sind wir ihm aufgeliefert oder können wir es beeinflussen? 

Mittels Davids Projekt "Paradies für alle" stellen wir genau diese Fragen und David versucht sie zu beantworten. Trotz seiner erst 9 Jahre ist David extrem empathisch, sieht die Welt um ihn herum ganz genau. Er erkennt die Fehler darin und will sie berichtigen. Er nimmt sich viel Zeit, um seine Aktionen zu planen, aber wie es bei einem 9jährigen so ist, vergisst er manchmal über die Reaktionen nachzudenken. Er ist voller Elan und voller Energie sein Projekt zu einem positiven Abschluss zu bringen.

Als Lovis nach Davids Unfall seine Aufzeichnungen findet, muss sie diese zuerst entschlüsseln und dann beginnt für sie eine Reise, ins innerste Seelenleben ihres Sohnes. Seine Sichtweise auf die Welt und auch auf sie und ihren Mann, ringt ihr Bewunderung, Verwunderung und vor allem sehr viel Selbsterkenntnis ab.

Lovis ist nicht immer sympathisch. Ich musste mich als Leserin erst an sie gewöhnen und selbst da, gab es jede Menge Augenblicke, wo ich sie schütteln wollte. Mit ihre Mann Claas geht so vieles verkehrt, sie haben es verlernt miteinander zu sprechen. 

Das Buch habe ich sehr langsam lesen müssen. Die Geschichte nagt selbst jetzt noch an mir. Sie hat mich einige Tränen gekostet. Auch das Ende .. ich kann dazu nicht sehr viel sagen. Es wird nicht jedem gefallen, ich jedoch - weil ich zu konträren Meinungen tendiere, oder weil ich schon ein wenig älter bin - fand es passend.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Endlich! Die Geschichte des Märchenerzählers geht weiter.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir laden Euch herzlich zur Leserunde “Im Schatten des Märchenerzählers” von Antonia Michaelis ein. Lest den fesselnden Roman über Liebe, das Erwachsen werden und den Schatten der Vergangenheit. Wir vergeben für die Leserunden 20 Rezensionsexemplare in Print und freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Im Schatten der Vergangenheit: Wer bist du, wenn dein Vater ein Mörder war?

Liebe Leserinnen und Leser,
willkommen zur Leserunde “Im Schatten des Märchenerzählers”, der spannenden Fortsetzung aus der Feder von Antonia Michaelis. Erlebt die fesselnden Erzählungen der Autorin über Liebe, dem Erwachsenwerden und den Schatten der Vergangenheit.

  • Antonia Michaelis erzählt fesselnd von erster Liebe und von der Suche nach Identität.
  • Die Fortsetzung von Der Märchenerzähler ist ein mitreißender Mix aus Mystery und Coming of Age.
  • Spannender Lesestoff für junge Menschen ab 16 Jahren.
  • Wird Elias herausfinden, ob sein Vater, der Mörder und Märchenerzähler noch immer lebt?

Ihr habt ausreichend Lesezeit im August und Lust das Buch gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren? (Lovelybooks und Amazon)
Dann bewerbt Euch jetzt auf eines der insgesamt 20 Rezensionsexemplaren in Print. 

Bewerbungsfrage: Gibt es eine Person, die Ihr gerne über den Tod hinaus noch etwas fragen wollen würdet?

18 Jahre sind vergangen, seit Abel, der Märchenerzähler und Wolf, den Tod fand. Sein Sohn Elias weiß nicht, ob er ihn hassen oder vermissen soll. Doch dann macht er eine merkwürdige Entdeckung: Seine Mutter Anna schreibt dem Märchenerzähler Briefe – und bekommt Antworten. Er beginnt ihr nachzuspionieren. Lebt sein Vater etwa noch? Wer ist der Schatten im Wald und was verheimlicht Abels Schwester Micha? In den geheimnisvollen Briefen liest Elias ein neues Märchen – so mörderisch wie das vor 18 Jahren …

Leserinnen und Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen, diese Leserunde aktiv zu begleiten. Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Liebe*r Leser*in,
wenn Du traumatische Erfahrungen gemacht hast, können einige Passagen in diesem Buch triggernd wirken. Sollte es Dir damit nicht gutgehen, sprich mit einer Person Deines Vertrauens. Auch hier kannst Du Hilfe finden nummergegenkummer.de.
Um keinem/keiner Leser*in etwas zu spoilern, kannst du eine Auflistung der potenziell triggernden Themen gerne bei uns per DM anfragen und wir schicken Dir diese zu.

253 BeiträgeVerlosung beendet
Nadl17835s avatar
Letzter Beitrag von  Nadl17835vor 3 Monaten

Vielen lieben Dank für das Buch und die Leserunde :) es war sehr fesselnd und emotionale ergreifend!

https://www.lovelybooks.de/autor/Antonia-Michaelis/Im-Schatten-des-Märchenerzählers-4461166596-w/rezension/7075216499/

Eine rührende Geschichte über Freundschaft, die Gefahren und Schönheiten des Ozeans darstellt und dabei einen realistischen Einblick in die Tierwelt vermittelt.

Minik – Aufbruch ins weite Meer von Antonia Michaelis gehört zu unserer Reihe Das geheime Leben der Tiere, die in diesem Band den Lebensraum Ozean genauer unter die Lupe nimmt und dabei spannende Fakten aufgreift. 

Minik ist ein Seehund, der sich auf eine Reise zur Ostsee begibt und dort den Buckelwal Lottazwei kennenlernt. Gemeinsam stellen sie sich den Gefahren des Gewässers und entkommen tückischen Menschenfallen wie Fischernetzen und Umweltverschmutzungen. Bis sie eines Tages genug von ihrer gefährlichen Heimat haben und sich dazu entscheiden, ins weite Meer aufzubrechen. 

Wenn ihr wissen wollt, was Minik und Lottazwei in den Weiten des Ozeans erleben, dann bewerbt euch unbedingt für diese Leserunde.

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns bis einschließlich Sonntag, 20. Februar einfach folgende Frage:

Was für ein Meerestier wärt ihr gerne?

Wir verlosen 20 gedruckte Exemplare. Die Gewinner*innen geben wir am Montag, 21. Februar bekannt.

Wir drücken euch die Daumen und freuen uns auf eine Leserunde mit euch.

Bitte beachtet die Lovelybooks-Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen.

Im Bereich „Stellt hier eure Fragen an die Autorin Antonia Michaelis“ könnt ihr gerne eure Fragen für Antonia Michaelis dalassen, die sie höchstselbst für euch beantworten wird. :)

330 BeiträgeVerlosung beendet
Laurie8s avatar
Letzter Beitrag von  Laurie8vor 9 Monaten

Die Grausamkeit beim Verenden eines Tieres finde ich echt heftig. Da ist das Buch wirklich nichts für sehr sensible Kinder! Auf der anderen Seite ist es leider Realität und die Autorin beschreibt es ja nicht um uns und unsere Kinder zu schocken, sondern um aufzuklären.

Bist Du bereit für ein Sommer-Abenteuer?

Liebe Leserinnen und Leser,
willkommen zur Leserunde "Manchmal muss man Pferde stehlen". Für das neue Kinderbuch von Antonia Michaelis suchen wir insgesamt 20 Leserinnen und Leser für eine gemeinsame Leserunde.
Hierfür vergeben wir 20 Rezensionsexemplare in Print.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Bereit für ein heimliches Sommer-Abenteuer?

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen zur Kinderbuch-Leserunde "Manchmal muss man Pferde stehlen" von Antonia Michaelis. Begleitet die schüchterne Anna und den draufgängerischen Tariq bei ihrem heimlichen Sommer-Abenteuer mit Apfelmütze und Wackelpo.

Ihr habt im März ausreichend Lesezeit und Lust das Buch in einer gemeinsamen Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren? Dann bewerbt Euch jetzt auf einer der insgesamt 20 Rezensionsexemplare in Print.

Bewerbungsfrage: Schreibt uns, warum genau Ihr diese Geschichte lesen möchtet

Die schüchterne Anna und der draufgängerische Tariq könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch an der Pferdeweide freunden sie sich langsam an. Anna soll reiten lernen, um weniger ängstlich zu sein. Tariq braucht ein Pferd, um seinen großen Bruder zu suchen. Der lebt, seit die beiden aus ihrer Heimat allein nach Deutschland gekommen sind, irgendwo in einer anderen Stadt in einem Heim. Anna beschließt, mutig zu sein und ihn zu begleiten. Und auf dem Rücken der Pferde Wackelpo und Apfelmütze beginnt ein wunderbares heimliches Sommer-Abenteuer ...

Leserinnen und Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen, die Leserunde aktiv zu begleiten.

177 BeiträgeVerlosung beendet
Sterntaler1512s avatar
Letzter Beitrag von  Sterntaler1512vor 10 Monaten

Vielen Dank, dass wir dabei sein durften. Hier nun meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Antonia-Michaelis/Manchmal-muss-man-Pferde-stehlen-3227624479-w/rezension/4959928467/

Wortgleich auch bei Amazon, Thalia und Weltbild.

Viele liebe Grüße

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks