Anne Sophie Jouhanneau

 4 Sterne bei 77 Bewertungen
Autor*in von Love Paris Dance.
Autorenbild von Anne Sophie Jouhanneau (©Scott Thistlethwaite)

Lebenslauf von Anne Sophie Jouhanneau

Anne-Sophie Jouhanneau ist in Frankreich geboren und aufgewachsen. Nachdem sie 16 Jahre lang quer über den Globus gereist ist, hat sie ihr zweites Zuhause inzwischen in NYC gefunden. Hier lebt und arbeitet sie mit ihrem australischen Mann und einer amerikanischen Katze. LOVE, PARIS, DANCE ist ihr Debüt im ONE-Verlag. 

Quelle: Bastei Lübbe

Alle Bücher von Anne Sophie Jouhanneau

Cover des Buches Love Paris Dance (ISBN: 9783846601396)

Love Paris Dance

 (77)
Erschienen am 29.10.2021

Neue Rezensionen zu Anne Sophie Jouhanneau

Cover des Buches Love Paris Dance (ISBN: 9783846601396)
Elas_Weltderbuechers avatar

Rezension zu "Love Paris Dance" von Anne Sophie Jouhanneau

Mochte ich gerne :)
Elas_Weltderbuechervor 8 Monaten

Lang ist es her, dass dieses Buch bekommen habe, aber leider bin ich erst jetzt zum Lesen gekommen. Dabei gehört tanzen zu meinen Lieblingshandlungen in Jugendbüchern. Jetzt habe ich es auf jeden Fall gelesen und ich mochte es gerne. Es war anders, als die Ballettbücher, die ich sonst schon gelesen habe. Ich habe schon einige gelesen, wo die Charaktere bis zum Umfallen trainieren, hier ist es auch ähnlich, aber Mia weiß trotzdem wie sie noch Spaß am Leben hat ohne dabei ihren Traum einer Profitänzerin zu vergessen. Auch das Setting in Paris mochte ich gerne. Dennoch konnte es mich nicht komplett von sich überzeugen, aber empfehlen würde ich es trotzdem. 

4 Sterne

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Love Paris Dance (ISBN: 9783846601396)
M

Rezension zu "Love Paris Dance" von Anne Sophie Jouhanneau

Wohlfühlroman: Paris, Ballett und viel Liebe
Meeresblauvor einem Jahr


  • ür die 16-jährige Amerikanerin Mia geht ein Traum in Erfüllung, als sie für ein Feriensommerprogramm des Balletts der Pariser Oper  ausgewählt wird. Sie wird nicht nur von den tollen Lehrern und Choreographen unterrichtet werden, am Ende des Programms wird es eine Aufführung geben, bei der nach den besten Talenten Ausschau gehalten wird. Eine Riesenchance, ihrem größten Traum, eine Profiballerina zu werden, näherzukommen. Natürlich muss ihre größte Konkurrentin ebenfalls einen Platz im Ferienprogramm erhalten und natürlich gerade auch ihre Zimmernachbarin werden. Aber Paris hält noch weitaus schönere Überraschungen für Mia bereit und eine trägt den Namen "Louis".
    Zur Zeit brauche ich einfach Wohlfühl-Bücher und da bei mir bei den Wörtern "Ballett" und "Paris" das Herz höher schlägt, fiel die Wahl schnell auf diese Geschichte. Und sie hält, was sie spricht! Viel Paris-Flair, Spannung und Rivalität beim Tanzen, viele Schmetterlinge im Bauch und die Frage danach, ob man für eine Sommerliebe den lang ersehnten Traum, für den man so viel Zeit und Kraft investiert hat, aufs Spiel setzen darf? 
    Ich konnte bei dem Buch endlich einmal richtig abschalten, mich durch das sommerliche Paris treiben lassen (Wer träumt nicht davon, mit der Vespa durch die Pariser Nacht zu fahren?), mit Mia mithoffen und fühlen. Gut gefallen hat mir auch die Suche nach einem Gemälde (eine Vorfahrin Mias soll eine der Tänzerinnen auf einem Gemälde von Edgar Degas sein). Die Befürchtung, es könnte zu zuckersüß-naiv werden (der Titel klingt leider etwas so), hat sich auf keinen Fall bestätigt. Das Tanzen wird durchaus von seinen harten, rauen Seiten gezeigt, die voller Opfer, Schmerzen und Konkurrenzkampf sein können. Außerdem enthält die Geschichte überraschende Wendungen und die Beschreibungen sind detailgenau und sehr bildhaft, sodass Paris zum Anfassen nah erscheint. 
    Eine wunderschöne Ballett-Liebes-Paris-Geschichte, die einen abtauchen lässt, ohne je in den Kitsch zu versinken.





  • Antworten
  • Allen antworten
  •  oder 
  • Weiterleiten
Senden






18
Einstellungen




Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Love Paris Dance (ISBN: 9783846601396)
JustSomeBookishStuffs avatar

Rezension zu "Love Paris Dance" von Anne Sophie Jouhanneau

„Harmonie kann man nur in Zusammenarbeit erreichen“
JustSomeBookishStuffvor einem Jahr

Mia liebt das Ballett. Es ist alles für sie, so ist es nur logisch, dass sie sich bei einem Sommerprogramm in Paris angemeldet hat. Der Fakt, dass ihre Rivalin Audrey auch dort ist und die beiden sich nun tagtäglich ertragen müssen, ist ihr dennoch ein Dorn im Auge.
Eigentlich wollte sich Mia nur aufs Ballett konzentrieren, denn sie verfolgt andere Träume, als in Paris zu sein. Doch wie es so ist, trifft sie auf einmal auf einen sehr liebenswerten Franzosen namens Louis.

Das Cover und die Aufmachung von dem Buchumschlag finde ich sehr ansprechend und es passt auch wirklich sehr gut zur Geschichte. Es sind sogar drei Postkarten im Buch enthalten, welche auch extrem schön sind. Die Gestaltung des Buches ist generell sehr liebevoll und schön.

Die Leseprobe hatte mir sehr gut gefallen und ich war sehr gespannt, wie es weitergehen wird. Ich habe es sehr genossen, das Buch zu lesen und hatte es bis zum letzten Viertel auch nicht als langweilig oder sonstiges angesehen.
Wie schon gesagt, hat mir das Ende leider nicht zugesagt. Es war später einfach für mich wahllos zusammengeschriebene Handlungen ohne viel Tiefe. Das war wirklich schade, weil das Buch so gut aufgebaut hat, man hätte wirklich ein tolles Ende da rausbringen können. Irgendwann war es für mich leider eine kleine Qual durchs Ende.

Es gab grob gesagt vier Handlungsstränge: Ballett, Freundschaft, Liebe, Vergangenheit.
Das war hilfreich um es in der Handlung selbst nicht langweilig werden zu lassen. Aber wie schon erwähnt, haben mir die Enden leider nicht gefallen, obwohl es anfangs so toll war.

Mia ist mir immer sympathisch gewesen und ich kann sie sehr gut nachvollziehen. Ihr Entscheidungen sind sicher nicht für jeden klar, aber wenn man sich auf Mia einlässt und sich wirklich in sie hineinversetzt, versteht man sie sehr gut.
Mia ist einfach lustig und locker.

Louis war ja von Anfang an „perfekt“ und das hatte ich eigentlich eine gute Abwechslung gefunden. Doch natürlich hat auch er Probleme und eine Vergangenheit. Dies wird in der Geschichte sehr deutlich. Es ist nicht immer alles schwarz oder weiß.

Audrey war von Anfang an eher zurückhaltend oder ziemlich fokussiert aufs Ballett. Dadurch kam sie oft sehr kühl rüber, warum das so ist erfährt man glücklicherweise aber auch.

Das Thema Paris in Kombination mit Ballett hat mir sehr gut gefallen. Es wurden oft Sätze auf Französisch geschrieben, die dann nochmal übersetzt wurden. Das hilft vor allem Leuten, die kein Französisch verstehen. Ebenfalls gab es auch einige Ballett Fachbegriffe, die waren aber aus meiner Sicht nicht genug beschrieben, um es sich vorstellen zu können, wenn man keine Ahnung von Ballett hat.
Paris wurde wunderschön beschrieben und man hat quasi eine tolle Stadtführung bekommen.

Also wie schon erwähnt, ein toller Beginn des Buches und eine tolle Idee mit viel Potenzial. Das Ende wurde leider nicht gut umgesetzt. Ich verstehe gar nicht woran das gelegen hat, es hat sich angefühlt, als wenn die Autorin keine Zeit mehr hatte zu schreiben oder nicht mehr viele Seiten füllen dürfte.
Der Schreibstil hat finde ich das enttäuschende Ende wieder mehr oder weniger gutgemacht. Ohne den tollen Stil wäre es wirklich dramatisch gewesen.
So etwas in der Art hatte ich noch nicht gelesen und es war mal ganz schön für zwischendurch, also einfach und schnell.
Bis auf das Ende hat das Buch auch wirklich Spaß gemacht und es war toll zu lesen.

Abschließend kann ich einfach sagen, wenn ihr eine leichte Lektüre über Paris und Ballett, ein bisschen rätseln etc mögt, wird euch das Buch bestimmt ganz gut gefallen. Ich glaube es ist auch eher für jüngere gedacht, also so 12 bis 14 Jahre in etwa.
Ebenfalls möchte ich noch kurz anmerken, dass ich bei Rezensionen relativ streng bin und nur meinen allerliebsten Lieblingsbüchern fünf Sterne gebe und meinen Lieblingsbüchern vier. Deswegen diese Bewertung für ein durchschnittliches Buch für zwischendurch.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Mias Traum ist es, Profi-Tänzerin zu werden. Umso größer ist die Freude, als sie einen Platz im Ferienprogramm des Pariser Balletts ergattert. Sie ist sich sicher: Ihr steht ein unvergesslicher Sommer bevor - wäre bloß ihre Erzfeindin Audrey nicht mit von der Partie. Doch die Stadt der Lichter hält noch so viel mehr für Mia bereit! Ganz besonders der charmante Franzose Louis lässt ihr Herz in ungeahnte Höhen schlagen ...

Willkommen in der #youngadultreads Leserunde zu "Love Paris Dance"!

Was gibt es Schöneres als gute Freundschaften, französische Lebenskunst, das Tanzen und le grand amour?

Mia kommt diesen Sommer nicht nur ihrem großem Traum professionell zu tanzen näher, sondern lernt Freund*innen fürs Leben und die Stadt der Liebe von ihrer romantischsten Seite kennen. Habt ihr Lust, mit Mia dem Kribbeln neuer Abenteuer hinterher zu tanzen? 

Gemeinsam mit dem ONE Verlag verlosen wir 30 Exemplare des YA-Buchs „Love Paris Dance“ von Anne-Sophie Jouhanneau und unter allen Gewinner*innen  5 zusätzliche Überraschungsboxen zum Buch.

Um euch zu bewerben, beantwortet einfach bis zum 24.10. folgende Fragen:
Was wäre das Ferienprogramm eurer Träume (z. B. Ballett, Theater, Sport, Sprachschule, ...) und wo würde es stattfinden?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

639 BeiträgeVerlosung beendet
Addicted2Books_elas avatar
Letzter Beitrag von  Addicted2Books_elavor einem Jahr

Ich mag es einfach, wenn die Geschichte es mir leicht macht am Anfang.

Zusätzliche Informationen

Anne Sophie Jouhanneau im Netz:

Community-Statistik

in 108 Bibliotheken

auf 23 Merkzettel

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks