Anne Prettin

 4,1 Sterne bei 64 Bewertungen
Autor von Die vier Gezeiten, Die vier Gezeiten und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Ruf des Eisvogels (ISBN: 9783785728130)

Der Ruf des Eisvogels

Erscheint am 24.02.2023 als Gebundenes Buch bei Lübbe.
Cover des Buches Der Ruf des Eisvogels (ISBN: 9783785784860)

Der Ruf des Eisvogels

Erscheint am 24.02.2023 als Hörbuch bei Lübbe Audio.
Cover des Buches Der Ruf des Eisvogels (ISBN: 9783754004876)

Der Ruf des Eisvogels

Erscheint am 24.02.2023 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Anne Prettin

Cover des Buches Die vier Gezeiten (ISBN: 9783404188031)

Die vier Gezeiten

 (63)
Erschienen am 29.07.2022
Cover des Buches Der Ruf des Eisvogels (ISBN: 9783785728130)

Der Ruf des Eisvogels

 (0)
Erscheint am 24.02.2023
Cover des Buches Die vier Gezeiten: Roman (ISBN: B08LZNC1FG)

Die vier Gezeiten: Roman

 (0)
Erschienen am 26.02.2021
Cover des Buches Die vier Gezeiten (ISBN: 9783838796789)

Die vier Gezeiten

 (1)
Erschienen am 26.02.2021
Cover des Buches Der Ruf des Eisvogels (ISBN: 9783754004876)

Der Ruf des Eisvogels

 (0)
Erscheint am 24.02.2023
Cover des Buches Der Ruf des Eisvogels (ISBN: 9783785784860)

Der Ruf des Eisvogels

 (0)
Erscheint am 24.02.2023

Neue Rezensionen zu Anne Prettin

Cover des Buches Die vier Gezeiten (ISBN: 9783785727317)
Nadknis avatar

Rezension zu "Die vier Gezeiten" von Anne Prettin

Vier Geschwister wie die Gezeiten
Nadknivor 2 Jahren

Anne Prettin erzählt eine sehr berührende Familiengeschichte,  die sich über vier Generationen zieht und dir Auswirkungen aus früheren Zeiten auf die jüngste Generation aufzeigt.  

Helen wächst bei ihren Adoptiveltern in Neuseeland auf und kommt irgendwann an den Punkt in ihrem Leben, an dem sie mehr über ihre Wurzeln erfahren möchte. Aber mehr als ein Foto von ihrer vermeintlichen Grossmutter und dem Hinweis auf die Norseeinsel Juist hat sie nicht. Also packt Helen ihre Koffer und begibt sich auf die Reise um die halbe Welt nach Juist.  Schnell findet sie ihre Familie,  aber trotzdem lässt sich die Frage , wer ihre Mutter ist, nicht beantworten.  Mit Hilfe von Adda recherchiert Helen weiter und deckt Geschichten auf, die zur Zeit des Nationalsozialismus beginnen und die Geschicke der Familie nachhaltig beeinflussen.  Lügen und Geheimnisse werden aufgedeckt und nichts scheint mehr so zu sein, wie es scheint.

Das Buch erzählt  die Lebensgeschichte der einzelnen Protagonisten in unterschiedlichen Zeiten. Da der Erzählstil sehr klar und flüssig ist, weiss man sofort, um wen es sich handelt und in welcher Zeit es spielt. Man kann sich schnell einlesen und die Charaktere sind sehr detailliert beschrieben,  sodass ein hoher Wiedererkennungswert besteht. Alle sind auf ihre Art einzigartig und sehr liebenswert,  man kann ihre Eigenarten wunderbar nachvollziehen, dass macht sie sehr sympathisch.  Auch kommt die typisch norddeutsche Art sehr gut zur Geltung. Alles in allem ein rundum gut gelungener Roman, der bis zum Ende immer wieder mit überraschenden Wendungen aufwartet. Es hat Spass gemacht ihn zu lesen. Aber vorsichtig:  dieses Buche  weckt Sehnsucht nach dem Meer ;-)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die vier Gezeiten (ISBN: 9783785727317)
ulrikerabes avatar

Rezension zu "Die vier Gezeiten" von Anne Prettin

Ebbe und Flut
ulrikerabevor 2 Jahren

Juist 2008: Eduard Kießling, Familienoberhaupt und Bürgermeister von Juist soll das Bundesverdienstkreuz erhalten. Mitten in die Vorbereitungen zu dem Festakt platzt eine junge Frau, Helen, die behauptet, zur Familie zu gehören. Sie ist Adda Kießling, Eduards Ehefrau, wie aus dem Gesicht geschnitten. Mit Helens Erscheinen kommen viele Erinnerungen, Geheimnisse und Lügen zu Tage, die das Familiengefüge völlig auf den Kopf stellen.

Anne Prettin hat mit „Die vier Gezeiten“ einen Familienroman über vier Generationen entworfen. Die Geschichte ist stark weiblich besetzt: Johanne, Addas Mutter. Addas vier Töchter. Adda selbst und schließlich Helen. In dieser Familie gibt es reichlich Potential für Konflikte. Vieles blieb über viele Jahre ungesagt und ungefragt im Verborgenen. Jede dieser Frauen trägt einen Rucksack an Emotionen und Verletzungen mit sich.

„Getrieben von Unruhe. Ein wenig zu ungestüm, mitreißend. Wie die Flut…Die vier Gezeiten. So hat meine Mutter uns immer genannt.“

Die Autorin erzählt freudig auf mehreren Zeitebenen, aus verschiedenen Perspektiven und mit eingeschobenen Tagebucheintragungen, die für einige Überraschung sorgen.

Wie Ebbe und Flut, ein stetiges Kommen und Gehen, Distanz und Nähe, vergeudete Leben und lebenslange Liebe. Dieses Buch hat alle Ingredienzien für einen schönen Schmöker. Die berauschend schöne Kulisse sorgt für Sehnsucht nach dem Meer und der Insel Juist.

Kommentare: 6
Teilen
Cover des Buches Die vier Gezeiten (ISBN: 9783785727317)
Jidewis avatar

Rezension zu "Die vier Gezeiten" von Anne Prettin

Mit den richtigen Fragen findest du die richtigen Antworten
Jidewivor 2 Jahren

Ich kann es fühlen, wahrlich, das eiskalte Wasser an der Zehenspitze, die ich ins Meer strecke. Die Wattwürmer und ihre Spuren im Sand führen meinen Blick ins Endlose, den Schlick spürbar unter der Fußsohle genieße ich den Moment im Hier und Jetzt, das Rauschen der Wellen, laut und grollend, gefährlich. Und trotzdem ist da diese unglaubliche, einnehmende Ruhe, wenn ich das Tösen ausblende, bin ich nur bei mir. Diese Kraft hat das Meer auf mich, immerwährend und immerdar. Genau dieses Gefühl begleitet den Leser von "Die vier Gezeiten" von Anne Prettin, dass ihn mit auf die Insel Juist nimmt und nicht mehr loszulassen vermag.

Die Kießlings sind nahezu eine Institution auf Juist- alteingesessen und jetzt auch noch offiziell ausgezeichnet mit dem Bundesverdienstkreuz für Familienoberhaupt Eduard. Zur Ehre der Verleihung ist die Familie auch komplett vor Ort, seine Ehefrau Adda, sowie seine drei Töchter. Bis plötzlich eine unbekannte Frau die Vorbereitungen stört: Helen aus Neuseeland. Sie sieht wie eine junge Variante von Adda aus und ist auf der Suche nach ihrer leiblichen Familie. Was mit einem ungläubigen Kopfschütteln beginnt, wird zu einer familiären Achterbahnfahrt durch die Zeiten.

Der Stil ist leicht, die Zeit und Perspektivwechsel einfach und sinnhaft gestaltet. Die Charaktere sind nicht immer hundertprozentig überzeugend gezeichnet, jedoch über weite Strecken glaubwürdig und eigensinnig, was überzeugt. Die Geschichte spielt viel mit Details, den Gezeiten, verpassten Chancen, verpassten Momenten. Sie ist voller Tragik und Liebe, gleichzeitig bitterböse, geschichtsträchtig und wirft viele Fragen auf, sodass der Leser Antworten in einer anderen Epoche findet und Helen als den Schlüssel empfindet zu vielen ungeklärten Sachlagen. Auf manche Längen hätte ich verzichten können und der ein oder andere zwischenmenschliche Austausch überzeugt mich nicht wirklich, jedoch ist der Grundgedanke, das Spiel mit den Gezeiten, Ebbe und Flut, eine wirklich schöne Geschichte, die mich mit der ein oder anderen Frage in den Alltag entlassen hat. Eine Empfehlung für alle, die Familiengeschichten im Inselkontext lieben, sich gerne am Meer befinden in kleinen feinen Gemeinden, abgeschottet von der restlichen Welt und Geheimnisse entlang der Zeitachse entschlüsseln wollen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks