Anne Mette Hancock

 4,3 Sterne bei 436 Bewertungen
Autorin von Leichenblume, Narbenherz und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anne Mette Hancock

Anne Mette Hancock wurde 1979 geboren und ist ein junger Star der skandinavischen Krimi-Szene: Ihre Kopenhagen-Thriller um die Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan und den Kommissar Erik Schäfer sind Platz-1-Bestseller in ihrer Heimat Dänemark und werden in viele europäische Sprachen übersetzt. Für die Romane wurde die Autorin mehrfach ausgezeichnet. Anne Mette Hancock studierte Geschichte und Journalismus in Roskilde und arbeitete als freie Journalistin für Tageszeitungen und dänische Magazine im Lifestyle-Bereich. Sie stammt aus Gråsten an der dänischen Ostseeküste, lebte in Frankreich und den USA Anschließend. Sie wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Kopenhagen.

Alle Bücher von Anne Mette Hancock

Cover des Buches Leichenblume (ISBN: 9783651000933)

Leichenblume

 (205)
Erschienen am 27.01.2021
Cover des Buches Narbenherz (ISBN: 9783651000940)

Narbenherz

 (124)
Erschienen am 28.07.2021
Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783651000957)

Grabesstern

 (73)
Erschienen am 26.01.2022
Cover des Buches Leichenblume (ISBN: 9783732454976)

Leichenblume

 (14)
Erschienen am 01.01.2021
Cover des Buches Narbenherz: Heloise Kaldan 2 (ISBN: B097Q3JPG5)

Narbenherz: Heloise Kaldan 2

 (9)
Erschienen am 29.10.2021
Cover des Buches Grabesstern: Heloise Kaldan 3 (ISBN: B09MMB17RV)

Grabesstern: Heloise Kaldan 3

 (5)
Erschienen am 29.04.2022
Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783732456680)

Grabesstern

 (3)
Erschienen am 26.01.2022
Cover des Buches Narbenherz (ISBN: 9783732456673)

Narbenherz

 (2)
Erschienen am 28.07.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anne Mette Hancock

Cover des Buches Narbenherz (ISBN: 9783651000940)
Jana_hat_buechers avatar

Rezension zu "Narbenherz" von Anne Mette Hancock

Besser als der erste Fall
Jana_hat_buechervor 14 Tagen

Die Journalistin Heloise ist wieder an einer interessanten Geschichte dran und recherchiert mit Hilfe ihrer Freundin Gerda im Bereich PTBS bei Soldaten. Doch als ein zehnjähriger Junge spurlos aus der Schule verschwindet und ihr Freund Kommisar Schäfer diesen Fall betreut, geht sie diesem Vorkommnis nach. Ist der Junge abgehauen oder hat ihn jemand entführt? Die Verantwortlichen stehen vor einer großen Herausforderung und als die persönlichen Sachen des Vermissten gefunden werden, scheint jede Hoffnung zu spät. 

Normalerweise lese ich Bücherreihen nicht direkt hintereinander, aber hier habe ich eine Ausnahme gemacht und wurde nicht enttäuscht. Diesen Fall fande ich sogar etwas spannender als das erste Buch. Teilweise sind die verschiedenen Aspekte und kleinen Geschichten innerhalb des Thrillers etwas zu verworren und hätten auch nicht unbedingt sein müssen, aber alles in allem ein gutes Buch für Krimifans.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Leichenblume (ISBN: 9783651000933)
Jana_hat_buechers avatar

Rezension zu "Leichenblume" von Anne Mette Hancock

Spannendes Buch
Jana_hat_buechervor 18 Tagen

Die Journalistin Heloise erhält einen Brief von der gesuchten Mörderin Anna Kiel. Da sie nicht wirklich schlau daraus wird, beginnt sie in dem Jahre zurückliegenden Mordfall zu recherchieren und kommt in Kontakt mit dem zuständigen Ermittler Schäfer. Als es weitere Kontaktaufnahmen Seitens Kiel gibt, wird alles immer undurchsichtiger und Heloise bringt sich in Lebensgefahr. 

Der Thriller hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang konnte ich keine richtige Verbindung zu den Protagonisten aufbauen, aber je weiter man gelesen hat, desto mehr hat man die Figuren verstehen können. Hancock hat es geschafft, dass das Buch sehr spannend ist ohne zu viel Gewalt und Blut zu verwenden. Ich bin gespannt wie Heloise und Schäfer im Nachfolgenuch zusammen agieren werden. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783651000957)
jackdecks avatar

Rezension zu "Grabesstern" von Anne Mette Hancock

Spannung pur im hohen Norden
jackdeckvor einem Monat

Es fing alles mit der Recherche über Sterbebegleitung für Heloises` neuesten Zeitungsartikel an. Heloise leistete Beistand dem todkranken Jan Fischhof, deren Vertrauen und Zuneigung sie in der Zeit gewonnen hat. Der an Krebs erkrankte Mann gestand ihr, dass er in seinem Leben vielen Menschen viel Leid angetan hat und jetzt Angst vor dem Tod und der gerechten Strafe hat.
Heloise stellt sofort Nachforschungen an und erfährt über die alten Vermisstenfälle, die bis heute nicht gelöst wurden. Erik Schäfer, den sie über ihre Recherche informiert hat, steht ihr wie immer zur Seite. Trotz der drohenden Lebensgefahr, in der sich Heloise bald befindet, schreckt sie von ihrem Vorhaben nicht zurück.

Unglaublich spannend ist die Suche nach Spuren aus dem Leben von Jan Fischhof und gleichzeitig erschreckend sind die Fakten, die Heloise dabei entdeckt. Es ist schwer zu ertragen, was dem Mann in seinem Leben zugestoßen ist. Kann man denn seinem Geständnis überhaupt Glauben schenken?
Bewegend sind Geschichten über die vermissten Personen, das ganze Leid ihrer Familien, die quälende Ungewissheit und die Hoffnung, die sie bis heute nicht verloren haben.
Gekonnt beschreibt Anne Mette Hancock die bedrohlichen Szenen aus der dunklen Vergangenheit der Protagonisten, meisterhaft vermittelt sie die düstere Atmosphäre der aktuellen Ereignisse. Und auf einmal befindet sich nicht nur Heloise in einer lebensbedrohlichen Lage, auch Erik Schäfer muss um sein Leben fürchten.
Bis zum Schluss hält die Spannung an. Der Thriller endet mit einem Plot Twist, mit dem ich kaum rechnen konnte. „Grabesstern“ ist ein hervorragender Thriller, der fesselt und nicht loslässt!
Unheimlich gerne würde ich eventuelle Fortsetzung der Reihe lesen!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Der zweite Band der Platz-1-Bestseller-Serie von Anne Mette Hancock und damit der zweite Fall für Heloise Kaldan und Erik Schäfer lässt euch garantiert den Atem stocken! Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan erfährt vom Verschwinden eines zehnjährigen Jungen. Zusammen mit Kommissar Erik Schäfer macht sie sich auf die Suche nach entscheidenden Mustern, doch die Spuren zu dem Jungen
sind extrem verworren. Die Ereignisse führen dazu, dass sich Heloise ihren
innersten Dämonen stellen muss ...

Herzlich Willkommen zur Leserunde zu unserem neuen Crime Club Highlight "Narbenherz"!

Die Recherchen zu einem traumatisierten Soldaten überschneiden sich für Heloise mit dem unerklärlichen Verschwinden eines Jungen. Haben die beiden etwas gemeinsam?
Wer sich gerne in skandinavischen Thrillern verliert und Gänsehaut-Feeling zelebriert, ist hier genau richtig.
Anne Mette Hancock entführt uns in einen besonders prekären Fall, der Ermittler*innen vor weitreichende Entscheidungen stellt und uns tiefste menschliche Abgründe vor Augen führt.

Gemeinsam mit Fischer Scherz verlosen wir 50 Exemplare des atemberaubenden Thrillers.

Um euch zu bewerben, beantwortet einfach bis zum 25.7.21 folgende Fragen:
Könntet ihr euch vorstellen Investigativ-Journalist*in zu sein? Was daran reizt euch oder schreckt euch ab?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

907 BeiträgeVerlosung beendet
silvandys avatar
Letzter Beitrag von  silvandyvor einem Jahr

Lieben Dank, dass ich mitlesen und eine für mich neue Autorin kennenlernen durfte.
Hier meine Rezension, die ich noch auf weiteren Plattformen posten werde:

https://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Mette-Hancock/Narbenherz-2807321990-w/rezension/3311823876/

Zusätzliche Informationen

Anne Mette Hancock wurde am 08. Dezember 1979 in Gravenstein (Dänemark) geboren.

Anne Mette Hancock im Netz:

Community-Statistik

in 380 Bibliotheken

von 193 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks