Anne Mette Hancock

 4,3 Sterne bei 398 Bewertungen
Autorin von Leichenblume, Narbenherz und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anne Mette Hancock

Anne Mette Hancock wurde 1979 geboren und ist ein junger Star der skandinavischen Krimi-Szene: Ihre Kopenhagen-Thriller um die Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan und den Kommissar Erik Schäfer sind Platz-1-Bestseller in ihrer Heimat Dänemark und werden in viele europäische Sprachen übersetzt. Für die Romane wurde die Autorin mehrfach ausgezeichnet. Anne Mette Hancock studierte Geschichte und Journalismus in Roskilde und arbeitete als freie Journalistin für Tageszeitungen und dänische Magazine im Lifestyle-Bereich. Sie stammt aus Gråsten an der dänischen Ostseeküste, lebte in Frankreich und den USA Anschließend. Sie wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Kopenhagen.

Neue Bücher

Cover des Buches Grabesstern: Heloise Kaldan 3 (ISBN: B09MMB17RV)

Grabesstern: Heloise Kaldan 3

 (4)
Neu erschienen am 29.04.2022 als Hörbuch bei Argon Verlag.

Alle Bücher von Anne Mette Hancock

Cover des Buches Leichenblume (ISBN: 9783651000933)

Leichenblume

 (196)
Erschienen am 27.01.2021
Cover des Buches Narbenherz (ISBN: 9783651000940)

Narbenherz

 (117)
Erschienen am 28.07.2021
Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783651000957)

Grabesstern

 (60)
Erschienen am 26.01.2022
Cover des Buches Leichenblume (ISBN: 9783732454976)

Leichenblume

 (12)
Erschienen am 01.01.2021
Cover des Buches Narbenherz: Heloise Kaldan 2 (ISBN: B097Q3JPG5)

Narbenherz: Heloise Kaldan 2

 (7)
Erschienen am 29.10.2021
Cover des Buches Grabesstern: Heloise Kaldan 3 (ISBN: B09MMB17RV)

Grabesstern: Heloise Kaldan 3

 (4)
Erschienen am 29.04.2022
Cover des Buches Narbenherz (ISBN: 9783732456673)

Narbenherz

 (1)
Erschienen am 28.07.2021
Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783732456680)

Grabesstern

 (0)
Erschienen am 26.01.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anne Mette Hancock

Cover des Buches Narbenherz (ISBN: 9783651000940)S

Rezension zu "Narbenherz" von Anne Mette Hancock

Narbenherz
Sternenstaubfeevor 13 Tagen

Das war unglaublich spannend und mitreißend. Von Anfang bis Ende. Dabei ist es eigentlich eher ruhig, nicht actionreich, aber die Atmosphäre des Thrillers geht unter die Haut. Es wird ein Kind vermisst. Alles deutet darauf hin, dass der Junge tot sein muss... 

Eine sehr spannungsgeladene Suche nach dem Kind und nach der Wahrheit und natürlich nach dem Täter... 

Hat mir richtig gut gefallen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Narbenherz (ISBN: 9783651000940)A

Rezension zu "Narbenherz" von Anne Mette Hancock

Die Geschichte geht unter die Haut...
Alexa_Koservor 20 Tagen

Zum Buch: Der Kommissar Erik Schäfer ist gerade wieder aus dem Urlaub zurück in Kopenhagen, als der kleine Lukas Bjerre vor der Schule verschwindet. Leider fällt sein Verschwinden erst Stunden später auf und die Spuren für die Polizei sind bereits kalt… und dann wird seine Jacke unter dem Eis des Wallgrabens gefunden, doch Lukas bleibt verschollen. Die Wege von Erik und der Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan treffen sich, da ihre Patentochter Lulu dieselbe Schule besucht und ihre Freundin Greta diejenige ist, die Lukas als Letzte gesehen hat. Dass es so persönlich für Heloise werden wird, kann sie da noch nicht ahnen…

Meine Meinung: Dieser Teil der Reihe hat mich noch mehr begeistert als der erste! Die Freundschaft zwischen Erik und Heloise, die im ersten Teil begonnen hat, ist mittlerweile reifer geworden und die beiden vertrauen sich gegenseitig. Trotzdem ist es für Heloise immer eine schmale Gratwanderung, denn sie darf die Freundschaft nicht aufs Spiel setzen, um beruflich voranzukommen. Doch in diesem Fall überschneiden sich ihre Wege, denn ihre Chefin betraut sie damit, über den verschwundenen Lukas zu berichten. Aber sie wäre ja nicht Heloise, wenn sie nicht mit ihrer untrüglichen Intuition auch etwas zu dem Fall beitragen könnte! 

Mir hat das Persönliche in diesem Fall sehr gut gefallen, der Leser lernt die Charaktere noch besser kennen. Der Schreibstil hat mir bereits im ersten Teil gefallen und dieser setzt sich hier fort! Auch die eigentliche Recherche von Heloise, die posttraumatischen Belastungsstörungen von Berufssoldaten werden gut dargestellt, auch wenn es nicht das Hauptthema in diesem Band ist. Der Fall mit Lukas geht einem wirklich unter die Haut und mit der Auflösung hätte ich so nicht gerechnet!

Mein Fazit: Für mich wirklich ein spannender Fall, in dem sich die Wege von Erik und Heloise wieder kreuzen und ihre Bindung noch enger werden lässt! Von mir gibt es dieses Mal die volle Punktzahl, da das Buch mich durch den Spannungsbogen von Anfang an mitgenommen hat! Klare Empfehlung meinerseits! 

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Leichenblume (ISBN: 9783651000933)W

Rezension zu "Leichenblume" von Anne Mette Hancock

Mordsspannend
walli007vor einem Monat

Vor einigen Jahren wurde der Anwalt Christoffer Mossing getötet. Die mutmaßliche Täterin ist seitdem verschwunden. Doch nun hat die Journalistin Heloise Kalden, die gerade um ihre Karriere bangen muss, einen Brief erhalten. Einen Brief von einer Mörderin? Wie kommt die dazu, sich zu melden und ausgerechnet bei Heloise? Nach einigen Überlegungen meldet Heloise sich bei Kommissar Erik Schäfer, der den Fall damals bearbeitete. Überraschend für ihn, dass damit schon ein zweiter Hinweis auf die vermeintliche Mörderin auftaucht. Eine Touristin will sie in Frankreich gesehen haben und die Person auf dem Foto sieht der Gesuchten doch sehr ähnlich.


Bei diesem Kriminalroman handelt es sich um den ersten Teil einer Reihe um Kommissar Schäfer und die Journalistin Kaldan. Obwohl sie sich hier zum ersten Mal begegnen, sind sich der etwas ältere Polizist und die Mittdreißigerin gleich sympathisch. Nein, nein, nicht so. Auf beruflicher Ebene eben. Aber dennoch können sie nicht völlig offen sein, das bringen die Jobs so mit sich. Erik Schäfer will die Täterin fassen und er möchte ihre Motive ergründen. Sollte sie wirklich so gestört sein, wie sie beschrieben wird? Heloise dagegen braucht eine Story, mit der sie eine Scharte wieder auswetzen kann. Und wie es manchmal so ist, die Journalistin hat mitunter die Nase vorn.


Aus dem Rätsel um die Motivation der Verdächtigen entwickelt sich ein Fall, der es in sich hat. Vergangenheit und Gegenwart, Täter, Opfer, Beteiligte - alles hängt irgendwie zusammen. Sehr geschickt zusammengefügt und damit nicht so schnell durchschaubar. So wie man es sich von einem Krimi wünscht. Mit Schäfer und Kaldan hat man zudem ein sympathisches Team, das eigentlich kein Team sein kann. Die Berufe sind einfach zu unterschiedlich. Trotzdem oder gerade deswegen funktioniert die Story, man ist gefesselt. Hinzu kommt noch die direkte Sprache, der neben aller Dramatik und Ernsthaftigkeit auch ein gewisser Humor innewohnt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Der zweite Band der Platz-1-Bestseller-Serie von Anne Mette Hancock und damit der zweite Fall für Heloise Kaldan und Erik Schäfer lässt euch garantiert den Atem stocken! Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan erfährt vom Verschwinden eines zehnjährigen Jungen. Zusammen mit Kommissar Erik Schäfer macht sie sich auf die Suche nach entscheidenden Mustern, doch die Spuren zu dem Jungen
sind extrem verworren. Die Ereignisse führen dazu, dass sich Heloise ihren
innersten Dämonen stellen muss ...

Herzlich Willkommen zur Leserunde zu unserem neuen Crime Club Highlight "Narbenherz"!

Die Recherchen zu einem traumatisierten Soldaten überschneiden sich für Heloise mit dem unerklärlichen Verschwinden eines Jungen. Haben die beiden etwas gemeinsam?
Wer sich gerne in skandinavischen Thrillern verliert und Gänsehaut-Feeling zelebriert, ist hier genau richtig.
Anne Mette Hancock entführt uns in einen besonders prekären Fall, der Ermittler*innen vor weitreichende Entscheidungen stellt und uns tiefste menschliche Abgründe vor Augen führt.

Gemeinsam mit Fischer Scherz verlosen wir 50 Exemplare des atemberaubenden Thrillers.

Um euch zu bewerben, beantwortet einfach bis zum 25.7.21 folgende Fragen:
Könntet ihr euch vorstellen Investigativ-Journalist*in zu sein? Was daran reizt euch oder schreckt euch ab?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

907 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  silvandyvor 9 Monaten

Lieben Dank, dass ich mitlesen und eine für mich neue Autorin kennenlernen durfte.
Hier meine Rezension, die ich noch auf weiteren Plattformen posten werde:

https://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Mette-Hancock/Narbenherz-2807321990-w/rezension/3311823876/

Zusätzliche Informationen

Anne Mette Hancock wurde am 08. Dezember 1979 in Gravenstein (Dänemark) geboren.

Anne Mette Hancock im Netz:

Community-Statistik

in 366 Bibliotheken

von 173 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks