Anne Meredith

 3,7 Sterne bei 110 Bewertungen

Lebenslauf von Anne Meredith

Anne Meredith, ist das Pseudonym von Lucy Beatrice Malleson (1899 – 1973). Sie war eine hochangesehene britische Krimiautorin und Mitglied des berühmten und exklusiven Detection Club, dem unter anderem Agatha Christie und Dorothy L. Sayers angehörten.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Anne Meredith

Cover des Buches Das Geheimnis der Grays (ISBN: 9783608983623)

Das Geheimnis der Grays

 (108)
Erschienen am 12.09.2020

Neue Rezensionen zu Anne Meredith

Cover des Buches Das Geheimnis der Grays (ISBN: 9783608962994)K

Rezension zu "Das Geheimnis der Grays" von Anne Meredith

Das Geheimnis der Grays von Anne Meredith
Krimifee86vor einem Jahr

Wisst ihr, was ich wirklich hasse? Schlecht gewählte deutsche Buchtitel. Der Originaltitel zu „Das Geheimnis der Grays“ lautet nämlich „Portait of a murderer“ und ist aus meiner Sicht so viel besser und passender als „Das Geheimnis der Grays“. Denn: Der deutsche Titel suggeriert ja, dass es ein Geheimnis gibt. Falls es eins gab, ist mir das aber beim Lesen verborgen geblieben.

 

Tatsächlich wird der Mord an dem alten Adrian Gray an Heiligabend geschildert. Als Leser wissen wir auch sofort, wer ihn umgebracht hat, denn auch das wird gesagt. Insofern, ja, wir lesen hier das Porträt eines Mörders. Wie es dazu kam, was ihn angetrieben hat, wie er versucht seine Tat zu vertuschen. Und das ist nicht uninteressant, wirklich nicht. Aber es gibt eben auch kein Geheimnis und somit keine wirkliche Spannung. Das ist sehr schade und macht aus meiner Sicht auch einiges kaputt. Zudem fand ich das Buch auch schwer zu lesen, aufgrund der alten Sprache und der typisch alt-britischen Ausdrucksweise. Insofern gebe ich am Ende nur 5/10 Punkten und wieder einmal die Empfehlung, das Buch nicht unter denselben falschen Vorzeichen wie ich zu lesen. 

 

 

Mehr von mir zu den Themen Bücher, Bullet Journal, Essen, Reisen, Fotos, Disney, Harry Potter und noch vieles mehr gibt es unter: https://www.facebook.com/TaesschenTee/

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Geheimnis der Grays (ISBN: 9783608983623)C

Rezension zu "Das Geheimnis der Grays" von Anne Meredith

Anne Meredith - Das Gehimnis der Grays
Chrissy87vor einem Jahr

Zu Weihnachten versammelt sich die Familie Gray im Herrenhaus um gemeinsam zu feiern. Am nächsten Morgen ist das Oberhaupt der Familie tot und die Ermittlungen beginnen.
Ich habe mir tatsächlich etwas mehr von der Geschichte versprochen.
Was mich massiv gestört hat, das man schon zu Beginn weiß wer der Täter ist und der Leser ihn begleitet, wie er versucht einer Festnahme zu entkommen. Sowas mag ich persönlich nicht, ich rätsel viel lieber bei Krimis mit, wer es denn sein könnte.
Außerdem waren mir alle Protagonisten unsympathisch, außer einer Tochter und deren Ehemann.
Ebenfalls hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte mit viel belanglosem aufgefüllt wurde, damit es für ein Buch reicht, z.B. wurde die Geschichte einer Person über Seiten erzählt, aber für den Mordfall war sie so gut wie gar nicht von Belang, also warum musste ich mir dann seine Geschichte durchlesen. Und das ging mir an einigen anderen Stellen auch so. Für mich hätte diese Geschichte besser als Kurzgeschichte funktioniert.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Das Geheimnis der Grays (ISBN: 9783608962994)J

Rezension zu "Das Geheimnis der Grays" von Anne Meredith

In dieser Familie kämpfte jeder gegen jeden.
juniavor 2 Jahren

Wie kam ich zu diesem Buch?
Durch Zufall wurde ich auf das Buch bzw. die Autorin aufmerksam. Es ist das erste Buch von Anne Meredith, das ich lese.

Wie finde ich Cover und Titel?
Cover und Titel sind jetzt nicht so aufsehenerregend, der Klappentext sprach mich eher an.

Um was geht’s?
Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen, und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Lasst euch aber gesagt sein, dass so einiges passiert auf dem Anwesen der Grays am Weihnachtsabend 1931. Die Story ist logisch und kann durchaus so passiert sein, sie ist spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren vielleicht etwas vorhersehbar.
Ich würde das Buch als klassischen Kriminalroman einordnen.

Wie ist es geschrieben?
Es handelt sich um einen Einzelroman, der also problemlos ohne Vorwissen und Cliffhangergefahr gelesen werden kann.
Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist sehr gewählt, aber leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Der Mörder erzählt in der Ich-Perspektive und wird überraschend schnell (für den Leser) enttarnt. Er versucht es natürlich auf jemand anderen zu schieben, was aber gar nicht so einfach zu sein scheint, da er ja gleichzeitig den Verdacht von sich ablenken muss. Es ist sehr spannend, dem Ermittler bei seinen Gedanken zu begleiten. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story zu sein.

Wer spielt mit?
In dieser Geschichte werden wirklich viele Personen erwähnt, aber welche hat den alten Gray nun umgebracht? Alle werden kurz vorgestellt, ich konnte mir nur einen Bruchteil davon merken. Dann geht es mehr ins Detail, und die Personen, die für den Fall von Bedeutung sind, werden nach und nach näher beleuchtet. Ihr Charakter, ihre Hintergründe und Gedanken sind gut gezeichnet. Ich habe sie kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Die Gegebenheiten konnte ich mir sehr gut vorstellen.

Mein Fazit?
Wow, ein Krimi, der ohne brutale Gewalt und übermäßig Blut auskommt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, somit erhält es von mir 5 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo Ihr Lieben,

ich dachte mir, wir sammeln mal einige Bücher, die sich mit dem Thema Weihnachten beschäftigen.

Was ist denn schöner, als an den Feiertagen einen Mord im Familienkreis aufzuklären. :)

Habe schon ein paar Empfehlungen für Euch:

Geheimnis in Rot von Mavis Doriel Hay

Geheimnis in Weiß von J. Jefferson Farjeon

Das Geheimnis der Grays von Anne Meredith

Ein Mord zu Weihnachten von Francis Duncan

Kennt Ihr ein paar der Bücher schon? Könnt Ihr noch ein paar empfehlen? :)



0 Beiträge
Zum Thema

Community-Statistik

in 131 Bibliotheken

von 37 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks