Anja Kampmann

 3,3 Sterne bei 21 Bewertungen
Autorin von Wie hoch die Wasser steigen, Der Hund ist immer hungrig und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anja Kampmann (©Juliane Henrich)

Lebenslauf von Anja Kampmann

Von der Einsteigerin zur Abstauberin: Die deutsche Schriftstellerin Anja Kampmann wird 1983 in Hamburg geboren, studiert dort und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Auch heute lebt die Autorin in der größten sächsischen Stadt. Während des Studiums nimmt sie erfolgreich an Literaturwettbewerben teil, ihre Lyrik und Prosa wird mehrfach ausgezeichnet und gefördert. Ihre Texte werden in Zeitschriften veröffentlicht, darunter „Akzente“ und „Neue Rundschau“. 2011 beginnt sie, neben ihrer Promotion für verschiedene Medien zu arbeiten, beispielsweise „Deutschlandfunk“. 2018 erscheint ihr Romandebüt „Wie hoch die Wasser steigen“, in dem der Ölbohrarbeiter Wenzel Groszak seinen einzigen Freund verliert und daraufhin in sein altes Leben zurückzufinden versucht. Das Buch ist unter den Nominierungen für den Preis der Leipziger Buchmesse 2018 in der Kategorie Belletristik und in der Longlist für den Deutschen Burchpreis.

Alle Bücher von Anja Kampmann

Cover des Buches Wie hoch die Wasser steigen (ISBN: 9783446258150)

Wie hoch die Wasser steigen

 (18)
Erschienen am 29.01.2018
Cover des Buches Republik der Taubheit (ISBN: 9783446272736)

Republik der Taubheit

 (4)
Erschienen am 16.05.2022
Cover des Buches Der Hund ist immer hungrig (ISBN: 9783446267534)

Der Hund ist immer hungrig

 (2)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Akzente 3 / 21 (ISBN: 9783446270343)

Akzente 3 / 21

 (0)
Erschienen am 25.10.2021
Cover des Buches Sinn und Form 2/2020 (ISBN: 9783943297522)

Sinn und Form 2/2020

 (0)
Erschienen am 06.03.2020
Cover des Buches Wie hoch die Wasser steigen (ISBN: 9783442717897)

Wie hoch die Wasser steigen

 (0)
Erschienen am 10.02.2020

Neue Rezensionen zu Anja Kampmann

Cover des Buches Republik der Taubheit (ISBN: 9783446272736)
angiolettas avatar

Rezension zu "Republik der Taubheit" von Ilya Kaminsky

Wegsehen und Weghören in seiner konzentriertesten Form
angiolettavor 2 Monaten

Es ist Krieg. Soldaten marschieren ein in der fiktiven Stadt Vasenka. Nach einem Zwischenfall entscheiden sich die Einwohner für einen Aufstand der besonderen Art: sie stellen sich taub.

Der Dichter Ilya Kaminski, in der Ukraine geboren und als Jugendlicher mit seinen Eltern in die USA emigriert und selbst nach einer Mumps-Infektion schwerhörig, hat sein Werk „Republik der Taubheit“ bereits 2019 veröffentlicht – doch irgendwie wirkt es so, als hätte er es eigens für das Jahr 2022 geschrieben. Ist es prophetisch? Oder ist der Krieg einfach nur zeitlos? Beides gibt zu denken.

„Republik der Taubheit“ besteht aus kurzen Gedichten, welche die Schicksale von Alfonso, Sonya, Anuschka und Momma Galya beleuchten und szenisch aneinandergereiht sind. Obwohl die vordergründige Handlung schnell erzählt ist, birgt sie eine verwirrend-beeindruckende Mehrschichtigkeit in sich. Es geht nicht „nur“ um Krieg, sondern auch um Taubheit und Hinhören, um Beobachten und Wegsehen. Und schlägt sogar einen Haken zu den Unbeteiligten, sprich: uns, die wir die Bilder im Fernsehen sehen.

„Und als sie die Häuser der anderen zerbombten

protestierten wir,
 aber nicht genug, wir waren dagegen, aber nicht

genug…“

so beginnt das Gedicht „Wir lebten glücklich während des Krieges“.

Kaminskis Lyrik findet unglaublich präzise Worte für die Abgründe zwischen Zusammenhalt und Verrat, Zärtlichkeit und Brutalität, zwischen der Leichtigkeit einer Liebesgeschichte und der Dramatik des Kriegsgeschehens.

„Ich wickel unser Kind in ein grünes Taschentuch,
 kleines Geschenk.

Du bist gegangen, meine türknallende Frau; und ich,
ein Narr, lebe.“ (S. 42)

Obwohl hier mehrere Schicksale abgehandelt werden, die dem Leser bildreich vor Augen stehen, ist das Büchlein schmal, der Zeilenabstand groß. Und, ich gebe es zu: mir war die Leere zwischen den Wörtern teilweise zu groß. Nicht, weil sie zu wenig sagen würden, im Gegenteil! Genau diese Reduktion, diese Konzentration auf das Wesentliche trifft es umso genauer, umso schmerzhafter, umso besser. Aber ich fürchte, dieses beeindruckende Werk ist zu teuer, um es mal eben zu verschenken, zu schnelI gelesen, um sich wirklich ins Hirn einzubrennen.

Ich wäre gerne noch sitzen geblieben und hätte länger zugehört...

... dem Schweigen....

„Sieh nur, Gott –
Taube haben etwas zu sagen,
was nicht einmal sie selbst hören können.“ (S. 36)

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Republik der Taubheit (ISBN: 9783446272736)
Julia79s avatar

Rezension zu "Republik der Taubheit" von Ilya Kaminsky

Niemand kann euch hören!
Julia79vor 8 Monaten

"Republik der Taubheit" handelt von Vasenka, einem nicht näher verorteten Dorf unter feindlicher Besatzung. Und doch geht es den Menschen gut, sie waren doch glücklich, trotz Krieg. Da wird auf offener Straße ein gehörloser Junge erschossen. Die Bewohner leisten Widerstand, indem sie den Soldaten nicht mehr zuhören. Es kommt zu Verhaftungen und Misshandlungen, weitere Menschen sterben, aber sie stellen sich gemeinsam taub. 

Wenn es auch nicht vom Krieg in der Ukraine erzählt, die Tatsache, dass Ilya Kaminsky aus Odessa stammt, was damals zur Sowjetunion gehörte, lässt das 2019 in den USA veröffentlichte Buch fast prophetisch erscheinen und macht es so aktuell wie zeitlos. 

Die Veröffentlichung des nur 100 Seiten schmalen Buches wurde aufgrund des Weltgeschehens vorverlegt. So wurde ich in einer Mail an unsere Buchhandlung überhaupt erst darauf aufmerksam und hatte so ein besonderes Gefühl. Ich habe mich nicht geirrt und bin tief beeindruckt.

Das Buch ist erschütternd, durch den Inhalt, ja, aber vielmehr durch die Sprache. Geschrieben als eine Art Theaterstück ist es die ganz besondere Ausdrucksweise Ilya Kaminskys, dessen Gehör großen Schaden nahm, als er mit 4 Jahren an Mumps erkrankte und dies zu spät vom Kinderarzt erkannt wurde. Sie ist so einzigartig melodisch, der Begriff LYRIK beschreibt die schlichte Bildhaftigkeit einfach nicht ausreichend. Die Übersetzung von Anja Kampmann ist hervorragend gelungen. 

Den Kapiteln angehängt sind Abbildungen verschiedener Gebärden, die eine Einheit mit der Handlung bilden. 

In dieser poetischen Parabel geht es um Wut, Hass und Liebe. Ich lese diese Art Bücher nicht gerne und bin wirklich sehr froh, dass ich es aus einer Intuition heraus doch getan habe. Es ist großartig, ich lege ich euch sehr ans Herz.  

Kommentare: 3
Teilen
Cover des Buches Der Hund ist immer hungrig (ISBN: 9783446267534)
kaelles avatar

Rezension zu "Der Hund ist immer hungrig" von Anja Kampmann

Moderne Gedichte
kaellevor einem Jahr

Auf diesen Gedichtband bin ich durch einen Buchpodcast aufmerksam geworden. Die Autorin präsentiert hier zahlreiche Gedichte. Allen ist die besondere Form gemein, nämlich fast ohne Satzzeichen und ohne Groß- und Kleinschreibung auszukommen. Das ist zugleich etwas, was mich bei vielen Gedichten gestört hat: Ich konnte nicht immer herausfinden, was zusammengehört. Dies ist sicher auch beabsichtigt, weil es neue Deutungsmöglichkeiten eröffnet. Aber einfach so runterlesen kann man die Gedichte auf diese Art und Weise nicht.

Thematisch fächert Anja Kampmann ein breites Spektrum auf: Liebe, Tod, Wissenschaft, Umwelt, Krieg usw. Manche Gedichte kann man nicht (oder kaum) aus sich selbst heraus verstehen. Zum Glück gibt es aber einen Kommentarteil am Ende des Buches, der zu einem Teil der Gedichte nützliche Hintergrundinformationen liefert.

Mir hat nur eine Handvoll Gedichte richtig gut gefallen, viele waren okay. Aber es gab auch welche, bei denen ich auch bei mehrmaligem Lesen keinen tieferen Sinn für mich erkennen konnte.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
843 Beiträge
MaiRims avatar
Letzter Beitrag von  MaiRimvor 4 Jahren
Hallo zusammen, vielleicht ist meine gerade neu gegründete Gruppe „Verborgene Sterne bei KU“ auch für einige von euch interessant. Beschreibung: Du hast ein Kindle Unlimited (KU) Abo und willst abseits der ausgetretenen Lesepfade auf Stöbertour gehen? Vielleicht hast du auch ein tolles Buch bei KU entdeckt, dass du anderen Nutzern gern empfehlen möchtest? Du bietest dein Buch über KU an, aber wirst das Gefühl nicht los, dass das niemand außer dir weiß? https://www.lovelybooks.de/gruppe/2031812190/verborgene_sterne_bei_ku/ Wer mitmachen will, ist herzlich willkommen! Mai

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks