Angelika Kutsch

 3,9 Sterne bei 1.118 Bewertungen
Autor*in von Man kriegt nichts geschenkt, Der Sinn des Lebens und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Angelika Kutsch

Angelika Kutsch wurde 1941 in Bremerhaven geboren. Sie ist Autorin mehrerer Kinder- und Jugendbücher und Übersetzerin aus dem Schwedischen. Für beides wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Angelika Kutsch lebt in Hamburg und Schweden.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Pettersson und Findus. Pettersson zeltet (ISBN: 9783837393842)

Pettersson und Findus. Pettersson zeltet

Erscheint am 14.04.2023 als Hörbuch bei Oetinger Media GmbH.

Alle Bücher von Angelika Kutsch

Cover des Buches Die Menschheit hat den Verstand verloren (ISBN: 9783548288697)

Die Menschheit hat den Verstand verloren

 (90)
Erschienen am 18.11.2016
Cover des Buches Ein Feuerwerk für den Fuchs (ISBN: 9783789179068)

Ein Feuerwerk für den Fuchs

 (69)
Erschienen am 01.02.2013
Cover des Buches Zimmer Nr. 10 (ISBN: 9783548283968)

Zimmer Nr. 10

 (77)
Erschienen am 09.12.2011
Cover des Buches Pettersson zeltet (ISBN: 9783789169427)

Pettersson zeltet

 (60)
Erschienen am 15.11.2010
Cover des Buches Eine Insel im Meer (ISBN: 9783551315564)

Eine Insel im Meer

 (60)
Erschienen am 22.12.2016
Cover des Buches Das Geheimnis des Feuers (ISBN: 9783423717083)

Das Geheimnis des Feuers

 (55)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Die Rache des Chamäleons (ISBN: 9783548611143)

Die Rache des Chamäleons

 (69)
Erschienen am 11.07.2014
Cover des Buches Toter Mann (ISBN: 9783548285023)

Toter Mann

 (55)
Erschienen am 09.11.2012

Neue Rezensionen zu Angelika Kutsch

Cover des Buches Pettersson zeltet (ISBN: 9783789169427)
Vanillezimtzaubers avatar

Rezension zu "Pettersson zeltet" von Sven Nordqvist

ganz klare Leseempfehlung
Vanillezimtzaubervor 24 Tagen

Campingurlaub im eigenen Garten kann zum großen Abenteuer werden! Petterson und Findus zeigen uns in diesem Band, dass das Abenteuer direkt vor der Haustüre liegen kann und man gar nicht weit weg muss, um spannende Dinge zu erleben. Findus lernt, was zelten ist und so machen er und der Alte einen Ausflug - nicht so groß und aufwendig, wie Petterson zu Beginn beschreibt, aber trotzdem mit Spannung verbunden. Denn erst sichten die beiden einen riesigen Hecht und dann wird Findus im Zelt doch mulmig zu Mute. Das erste Zelterlebnis des Katers ist doch ganz schön aufregend. Dabei ist die Botschaft des Buches klar: Man muss nicht in der Welt herumreisen, um besondere Erlebnisse zu haben. Vor allem in der heutigen Zeit eine wertvolle Botschaft für Kinder.

Im Vergleich zu anderen Bilderbüchern hat das Buch viel Text, was ich sehr gut finde. So können auch Erstleser etwas mit dem Buch anfangen. Es eignet sich zum Vor- und Selberlesen. Die Geschichte hat genau die richtige Länge. Der Schreibstil ist einfach, aber nicht kindisch. 

Die Illustrationen sind wunderschön. Sie erstrecken sich zum Teil über ganze Doppelseiten und leben von Detailverliebtheit. Auf jedem Bild gibt es etwas zu entdecken. Die Natur ist sehr lebendig abgebildet und man würde am liebsten gleich nach Schweden zu den beiden - oder raus in den eigenen Garten/Wald.

Die schöne Geschichte der beiden liebevollen Protagonisten und die großartige Gestaltung des Buches machen es zu einem besonderen Schatz für Familien und das Kinderzimmer.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Ein Feuerwerk für den Fuchs (ISBN: 9783789179068)
Vanillezimtzaubers avatar

Rezension zu "Ein Feuerwerk für den Fuchs" von Sven Nordqvist

ein zeitloser Klassiker
Vanillezimtzaubervor einem Monat

"Ein Feuerwerk für den Fuchs" ist ein hinreißendes Bilderbuch, das auch nach lange nach seiner Veröffentlichung noch alle Altersklassen begeistert. Ein Fuchs treibt sich rum. Pettersons Nachbar warnt vor dem Hühnerdieb und droht, diesen das nächste Mal zu erschießen. Um die Hühner zu schützen, aber den Fuchs nicht zu töten, schmieden Petterson und sein Kater Findus einen Plan, um das Tier reinzulegen. Doch letztendlich kommt alles anders als geplant. Das Buch lebt von Wiederholungen, wie Petterson, der Dinge sucht und einem geduldigen Findus, der die Anschuldigungen des Alten kontert. Insgesamt eine großartige Geschichte mit viel Herz, Humor und Liebe zum Detail. Die Moral der Geschichte ist deutlich, aber mit viel Liebe verpackt.

Im Vergleich zu anderen Bilderbüchern hat das Buch viel Text, was ich sehr gut finde. So können auch Erstleser etwas mit dem Buch anfangen. Es eignet sich zum Vor- und Selberlesen. Die Geschichte hat genau die richtige Länge. Der Schreibstil ist einfach, aber nicht kindisch. 

Die Illustrationen sind wunderschön. Sie erstrecken sich zum Teil über ganze Doppelseiten und leben von Detailverliebtheit. So kann man überall Mucklas, besondere Gewächse oder süße Details entdecken. Einige sind aufgrund der Tageszeit dunkel gehalten, auf anderen sprüht es nur so von Farben. Feuerwerk ist sehr schön dargestellt. Es wird auch nie langweilig, die Bilder zu betrachten. Der Stil ist zeitlos und verzaubert auch noch 25 Jahre nach der Veröffentlichung.

Insgesamt eine ganz klare Leseempfehlung für ein Buch mit viel Liebe zum Detail. Groß und klein werden Spaß mit dem Buch haben.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Unsichtbare (ISBN: 9783423621649)
U

Rezension zu "Der Unsichtbare" von Mats Wahl

Eher ein Krimi als ein Jugendbuch
UlrikesBuecherschrankvor 10 Monaten

Hilmer Eriksson ist an einem Samstag gegen sechs mit seinem Fahrrad von zuhause weggefahren um im Nachbardorf etwas zu holen.Aber dort ist er nie angekommen.Eine Suchaktion von der Polizei blieb erfolglos.

Der Schreibstil ist einfach gehalten,ruhig und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen gut in dieses Buch hinein.Der Spannungsbogen verläuft dabei genau richtig.

Fazit:Zu Beginn war ich kurz irritiert weil immer wieder aus der Sichtweise von Hilmer berichtet wird den aber niemand sehen und hören kann. So fragte ich mich schon auf den ersten Seiten was mit ihm geschehen ist.Aber das sollte ich erst zum Ende hin erfahren.Der Polizist Harald Fors hat mir gut gefallen mit seinen Ermittlungen und Verhören.Die Sätze und Aussagen sind zum Teil sehr abgehackt.Ich erwischte mich dabei wie ich dann immer schneller las und musste dann hinterher erst einmal durchatmen.Da Hilmer in die neunte Klasse geht spielen sich die Szenen meist in und um der Schule ab.Das Buch fängt Montag vormittags an und hört Dienstag mittag auf.Der Handlungsort ist irgendwo in Schweden.Meiner Meinung nach kam mir die Story etwas kühl vor was sich aber nach und nach gab denn es wurde immer emotionaler und bewegender.Dieses Jugendbuch wird ab 13 Jahren empfohlen aber ich persönlich würde es eher erst ab fünfzehn Jahren empfehlen.Für mich war es eine spannende Story die zum Ende hin sehr heftig wurde.Als ich das Buch zuklappte war ich aufgewühlt aber auch schockiert.Ich musste erst einmal tief durchatmen.Dieses Buch der meiner Meinung nach eher ein Krimi ist zählt zu meinen Lesehighlights und vergebe deshalb gerne fünf Sterne.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1.389 Bibliotheken

von 212 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks