Anders de la Motte

 4,2 Sterne bei 406 Bewertungen
Autor von Der Tod macht Urlaub in Schweden, Sommernachtstod und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anders de la Motte

Autor aus Erfahrung: Lars Anders Thomas de la Motte, geboren am 19. Juni 1971 in Billesholm, ist ein Schwedischer Krimi-Autor. 

Er wuchs in Stockholm auf und machte dort eine Ausbildung zum Polizisten. Als Polizist arbeitete er bis 2001. Dann zog er nach Lomma im südschwedischen Schonen und arbeitete bis 2012 als Security. 

Er nutzte seine Arbeitserfahrung bei der Polizei und als Security Mitarbeiter für seine ersten Romane und verarbeitet auch weiterhin persönliche Erlebnisse in seinen Büchern. 

2010 bekam er für seine Werke den Swedish Crime Writers´ Academy Debut for Game. 2015 wurde er dann mit dem Swedish Crime Writers´ Academy award for Best Swdish Crime Novel für sein Buch "UltiMatum" ausgezeichnet.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Tod macht Urlaub in Schweden: Die Österlen-Morde 1 (ISBN: B0B432RXMQ)

Der Tod macht Urlaub in Schweden: Die Österlen-Morde 1

Neu erschienen am 01.07.2022 als Hörbuch bei Audible Studios.

Alle Bücher von Anders de la Motte

Cover des Buches Der Tod macht Urlaub in Schweden (ISBN: 9783426308769)

Der Tod macht Urlaub in Schweden

 (129)
Erschienen am 02.05.2022
Cover des Buches Sommernachtstod (ISBN: 9783426306260)

Sommernachtstod

 (115)
Erschienen am 01.07.2020
Cover des Buches Winterfeuernacht (ISBN: 9783426307427)

Winterfeuernacht

 (47)
Erschienen am 02.11.2021
Cover des Buches Bluteiche (ISBN: 9783426307441)

Bluteiche

 (37)
Erschienen am 01.03.2022
Cover des Buches Spätsommermord (ISBN: 9783426306277)

Spätsommermord

 (34)
Erschienen am 02.08.2021
Cover des Buches Game (ISBN: 9783453408562)

Game

 (29)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Hype (ISBN: 9783453408753)

Hype

 (9)
Erschienen am 10.12.2012
Cover des Buches Spätsommermord: Kriminalroman (ISBN: B07JZ1WKMZ)

Spätsommermord: Kriminalroman

 (0)
Erschienen am 26.02.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anders de la Motte

Cover des Buches Der Tod macht Urlaub in Schweden (ISBN: 9783426308769)djojos avatar

Rezension zu "Der Tod macht Urlaub in Schweden" von Anders de la Motte

Unerwartet triste Stimmung in Österlen.
djojovor 7 Tagen

Eigentlich wollte Peter Vinston, ein sehr erfolgreicher Ermittler der Stockholmer Kriminalpolizei, in der Wahlheimat seiner Exfrau und Tochter ausspannen. Durch vermutlich zu viel Stress gezeichnet hat er sich überreden lassen, sich in einem Gästehaus im Wald zurückzuziehen und im Einklang mit der Natur seinen Körper zu schonen.

Dann wird plötzlich die Promi-Maklerin Jessie Anderson ermordet. Zusammen mit ihrer Assistentin hat sie schon für viel Unmut im idyllischen Österlen gesorgt, indem sie in die ruhige Natur Luxusvillen pflanzt. Der Mord geschieht kurz bevor Peter Vinston mit seiner Exfrau eine der Villen besichtigt, natürlich mehr aus Neugierde als aus ehrlichem Kaufinteresse. Und schon findet sich Peter Vinston als Zeuge mitten in Mordermittlungen wieder. Aus dem Zeugen wird kurze Zeit später ein „Berater“ der lokalen Polizeistation und schnell ist er doch wieder involviert in spannende Ermittlungen. Auch involviert sind viele lokale Gestalten, inklusive Poppe, dem neuen Lebensgefährten seiner Exfrau.

„»Aber … ich fand die ganze Angelegenheit widerwärtig«, fuhr Poppe fort. »Sofie Wram hätte ihr nie das Grundstück verkaufen dürfen, und diese hässlichen Häuser passen überhaupt nicht nach Österlen. Schon gar nicht an einen so schönen Ort wie Gislövshammer. Nicht verwunderlich, dass die Leute aufgebracht waren. Aber deswegen zu töten…« Er schüttelte den Kopf. Dann schaute er auf die Uhr. »Nun ja, höchste Zeit, dass ich nach Hause fahre. Ich will mir noch einen kleinen Whisky genehmigen, bevor ich später einen großen Whisky trinke. Viel Glück bei der Jagd nach dem Mörder, Peter.«“ (S. 204)

Die beiden Autoren haben interessante und spannende Charaktere geschaffen: mit Peter Vinston entstand ein skurriler Ermittler, der aufgrund seiner familiären Situation, seinen körperlichen Schwierigkeiten und seinen Erfolgen als Ermittler mit viel Charme den Leser in den Bann zieht. Die junge Kommissarin Tove Esping kommt im Vergleich zu ihm sogar fast schon tolpatschig an, sie muss sich immer wieder beweisen.

Das ungleiche Ermittler-Duo schafft es sich trotz anfänglicher Differenzen irgendwie zu arrangieren und den Fall voranzutreiben. Auch wenn ihnen immer wieder Steine in den Weg gelegt werden. Durch die immer wieder schwelenden Konflikte entstand aber eine wahrnehmbare gedrückte, ja triste Stimmung, die mir ein bisschen den Spaß an der Lektüre genommen hat und mit der ich nicht gerechnet habe. Beworben wurde dieses Buch mit Worten wie „Heiterkeit“ und „Unterhaltsamkeit“ – möglicherweise wurde ich aufgrund einer falschen Erwartungshaltung enttäuscht? 

Der Handlungsverlauf selbst gestaltete sich schon fast klassisch: viele verschiedene Spuren, viele Verdächtige, eine große Anzahl Indizien und Motive führt am Ende zu einem Showdown wie man ihn von Miss Marple-Krimis kennt. Alle Beteiligten am runden Tisch – und dann werden die Rätsel aufgelöst. Auch das stand mir zu sehr im Kontrast zur modernen Erscheinung, mit der dieses Debüt aufwartet: bspw. die gut integrierten gleichgeschlechtlichen Beziehungen oder die unkonventionelle Beziehung des Protagonisten zu seiner Exfrau. Auch wenn es ein spannender und lesenswerter Krimi ist: für mein Empfinden reicht es nicht zu einem Bestseller, wie es den beiden Autoren in Schweden gelungen ist.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Tod macht Urlaub in Schweden (ISBN: 9783426308769)G

Rezension zu "Der Tod macht Urlaub in Schweden" von Anders de la Motte

Unterhaltsamer Cosy-Crime
Gisevor 9 Tagen

Im südschwedischen Ort Österlen wird die ehrgeizige Maklerin Jessie Anderson tot aufgefunden. Sie wollte an einer der schönsten Strände der beliebten Urlaubsregion jede Menge Luxusvillen aufziehen, wogegen die Dörfler jedoch zum Sturm blasen. Der Ermittler Peter Vinston ist zufällig in der Gegend, um am Geburtstag seiner Tochter teilzunehmen, und wird prompt gefragt, ob er die örtliche Polizei bei den Ermittlungen unterstützt. Die junge Kommissarin Tove Esping ist davon jedoch nicht besonders begeistert.

Es ist schon ein besonderes Ermittlergespann, das sich hier notgedrungen zusammenraufen muss: Da ist die junge, ehrgeizige Kommissarin Tove, die endlich zeigen will, was sie kann, und nun den „alten Hasen“ vor die Nase gesetzt bekommt. Und da ist der snobistische Ermittler Vinston, der schon viele Erfolge vorweisen kann, sich hier aber auf dem Land nicht so richtig wohlfühlt. Außerdem gibt es noch Toves Chef, der anfangs von dem erfahrenen Ermittler Vinston begeistert ist, dann aber einen Rückzieher nach dem anderen macht. Bei den Dörflern gibt es einige knorrige Originale, und jeder scheint ein Geheimnis vor den Ermittlern zu verstecken. Daraus ergeben sich einige Szenen voller Situationskomik, die richtig Spaß machen zu lesen. Der Plot ist intelligent angelegt und macht Lust aufs Miträtseln, so dass man gespannt der Auflösung entgegen fiebert.

Dieser gelungene Auftakt einer Cosy-Crime-Reihe hat mich bestens unterhalten können, so dass ich schon gespannt bin auf eine Fortsetzung der Geschichte. Sehr gerne empfehle ich das Buch weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Tod macht Urlaub in Schweden (ISBN: 9783426308769)Chuckipops avatar

Rezension zu "Der Tod macht Urlaub in Schweden" von Anders de la Motte

Städter und Landei ermitteln in der Provinz - humorvoller Schwedenkrimi mit Spannung!
Chuckipopvor 10 Tagen

"Der Tod macht Urlaub in Schweden" von Anders de la Motte und Måns Nilsson ist als Taschenbuch mit 369 Seiten bei Droemer TB erschienen.


Es handelt sich um den Auftakt der Reihe "Die Österlen-Morde" eines neuen Autorendous, das sich aus dem bekannten Krimiautor Anders de la Motte und dem schwedischen Komiker Måns Nilsson zusdammensetzt.


Peter Vinston, Ermittler aus Stockholm, besucht seine Tochter in der südschwedischen Provinz. Da wird die ehrgeizige Maklerin Jessie Anderson tot aufgefunden - musste sie sterben, weil sie die beschauliche Idylle mit Luxusvillen zubauen wollte?! Die junge Kommissarin Tove Esping bekommt Peter Vinston an die Seite gestellt, um bei den Ermittlungen zu helfen - dem kommt die Abwechslung bestens zupass.


Den Autoren ist die Balance zwischen Spannung und Humor sehr gut gelungen, der Krimi lässt sich locker-leicht lesen, man hat immer wieder etwas zu schmunzeln und die Story wird bildhaft untermalt von einer guten Portion Lokalkolorit, dadurch kam bei mir regelrechtes Urlaubsfeeling auf. Außerdem gibt es einen sich stetig steigernden Spannungsbogen und am Ende eine schlüssige Auflösung. Dazu gehört dieser Krimi in das Cosy-Crimi-Genre und ist somit unblutig und eher heiter. Dadurch, das Anders de la Motte Ex-Polizist ist, ist der Plot zudem sehr authentisch.


Ich mochte sowohl den typischen Städter Peter mit seinen gewienerten Schuhen und seiner griesgrämigen Art, der es natürlich als Außenseiter bei den Einheimischen nicht leicht hat und des Öfteren auf die wohlbekannte Mauer des Schweigens trifft, als auch die junge, noch unerfahrene Gummistiefel - Kommissarin Tove, die bei der Dorfgemeinschaft eher auf offene Ohren trifft. Im Laufe des Geschehens raufen sich die beiden zu einem durchaus tauglichen Gespann zusammen, diese Entwicklung hat mir sehr gefallen.


Mein einziger Kritikpunkt sind die diversen Klischees, die hier bedient werden - in aktuellen Büchern und Fernsehserien werden scheinbar gern einige "Quoten" erfüllt, das gehört heutzutage einfach dazu - aber in diesem Krimi war mir das etwas zu geballt.


Am Besten Ihr lest selbst, und entweder stört Euch das nicht, oder Ihr werdet wissen, was ich meine.


Nichtsdestotrotz hat das Lesen und Miträtseln viel Spaß gemacht, so daß ich "Der Tod macht Urlaub in Schweden" gern weiterempfehlen kann. 4 von 5 Sternen.


Und auf den nächsten Teil freue ich mich schon, als Gute-Laune-Lektüre für den nächsten Urlaub :)

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Jahrelang hat Laura versucht die Tragödie ihrer Kindheit zu verdrängen: Ihre beste Freundin starb während des gemeinsamen Urlaubs bei Tante Hedda. Doch als sie das Feriendorf ihrer Tante erbt, muss Laura sich der Vergangenheit stellen. Was ist in der verhängnisvollen Nacht vor 30 Jahren wirklich passiert?

Zusammen mit Droemer Knaur verlosen wir 25 Exemplare von                                "Winterfeuernacht" von Anders de la Motte.

Hast du Lust mit uns nach Schweden zu reisen und das Geheimnis von Gärdsnäset zu lösen? Zusammen mit Droemer Knaur verlosen wir 25 Exemplare von "Winterfeuernacht" von Anders de la Motte. 


Um an der Buchverlosung teilzunehmen, müsst ihr folgende Frage beantworten:


Wo war der gruseligste Ort, an dem ihr bisher im Urlaub wart?


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen! 

559 BeiträgeVerlosung beendet
buecherfreak111s avatar
Letzter Beitrag von  buecherfreak111vor 3 Jahren

Freue mich soo sehr!!! Leider habe ich gerade ein ziemlich stressige Zeit und komme nicht dazu es fertig zu lesen. Aber bald gehen wir ans Meer und da kommt das Buch auf jeden Fall mit!

An Tag 19 unseres Adventskalenders reisen wir nach Schweden. Laura muss sich der Tragödie ihrer Kindheit stellen, um herauszufinden, was in der Nacht des Lucia-Fests vor 30 Jahren wirklich passiert ist.

Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? In unserem Stöberbereich findest du außerdem weitere Inspiration für tolle Buchgeschenke.

Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von „Winterfeuernacht“ von Anders de la Motte gewinnen!


Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

612 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  andakevor 3 Jahren

Karpfen am Heiligenabend aus Polen.

Lesereise


Bei unserer LovelyBooks Lesereise geht es heute nach Stockholm mit  "Spätsommermord"  – und ihr könnt eines von 5 Exemplaren  des Buches gewinnen! 

Bewerbt euch heute am 02.06.2019 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verratet uns, wo ihr lieber euren Urlaub verbringt: In der Stadt oder auf dem Land?

Die LovelyBooks Lesereise nimmt euch mit zu einer literarischen Reise um die Welt. Begleitet uns in den nächsten Wochen zu sehenswerten Urlaubsorten und verpasst nicht die täglichen Gewinnchancen und eure Gelegenheit auf den Hauptgewinn. Alle Infos hierzu findet ihr auf unserer Aktionsseite 

Mehr zum Buch: 
Im August 1990 zelten fünf Jugendfreunde an einem stillgelegten Steinbruch in Süd-Schweden. Sie haben die Schule beendet, heute Nacht wollen sie zum letzten Mal diesen Sommer baden und dann erwartet sie das richtige Leben. Aber als der Morgen graut und der erste Herbst-Regen fällt, liegt einer der Freunde tot im dunklen Wasser. Ein tragischer Unfall, lautet das Ergebnis der polizeilichen Ermittlungen … aber viele in der kleinen Kommune Nedanås zweifeln daran.

Als siebenundzwanzig Jahre später Anna Vesper von der Mordkommission Stockholm, auf der Flucht vor einer ganz persönlichen Tragödie, nach Nedanås zieht, setzen sich die Dinge wieder in Bewegung. Ein neuer, makaberer Todesfall ereignet sich, der eine Verbindung zu den Ereignissen im Steinbruch zu haben scheint, und bald werden Anna und ihre Teenager-Tochter in den alten Konflikt hineingezogen. Während Anna zugleich verzweifelt versucht, ihr eigenes Geheimnis zu wahren, nimmt sie die Ermittlungen auf. Was sie herausfindet, ist ebenso erschütternd wie gefährlich für ihr eigenes Leben …


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen  
304 BeiträgeVerlosung beendet
Knopfs avatar
Letzter Beitrag von  Knopfvor 3 Jahren
Ein tolles, spannendes Buch. Da freue ich mich, nach dem Lesen, noch mehr über meinen Gewinn.

Zusätzliche Informationen

Anders de la Motte wurde am 19. Juni 1971 in Billesholm (Schweden) geboren.

Anders de la Motte im Netz:

Community-Statistik

in 489 Bibliotheken

von 136 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks