Alexander Pechmann

 4 Sterne bei 180 Bewertungen

Lebenslauf von Alexander Pechmann

geboren 1968 in Wien, studierte Literatur- und Sozialwissenschaften. Zahlreiche Veröffentlichungen als Autor, Übersetzer und Herausgeber, u. a. zu Henry James, Mark Twain, Herman Melville, Lafcadio Hearn.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Alexander Pechmann

Cover des Buches Frankenstein (ISBN: 9783944668659)

Frankenstein

 (506)
Erschienen am 02.10.2017
Cover des Buches Die Bibliothek der verlorenen Bücher (ISBN: 9783841210005)

Die Bibliothek der verlorenen Bücher

 (21)
Erschienen am 28.04.2015
Cover des Buches "Heute dreimal ins Polarmeer gefallen" (ISBN: 9783442714322)

"Heute dreimal ins Polarmeer gefallen"

 (17)
Erschienen am 12.12.2016
Cover des Buches Sommerwogen (ISBN: 9783351033033)

Sommerwogen

 (15)
Erschienen am 25.01.2010
Cover des Buches Eine Dame von Welt (ISBN: 9783351036348)

Eine Dame von Welt

 (15)
Erschienen am 14.01.2016
Cover des Buches Das Licht der Flüsse (ISBN: 9783351033484)

Das Licht der Flüsse

 (9)
Erschienen am 23.04.2011
Cover des Buches Das Haus des Bücherdiebs (ISBN: 9783351033170)

Das Haus des Bücherdiebs

 (9)
Erschienen am 01.10.2010
Cover des Buches Überfahrt mit Dame (ISBN: 9783351035297)

Überfahrt mit Dame

 (8)
Erschienen am 18.02.2013

Neue Rezensionen zu Alexander Pechmann

Cover des Buches Frankenstein (ISBN: 9783944668659)Magische_Buchwelts avatar

Rezension zu "Frankenstein" von Mary Shelley

Erschreckend und Düster
Magische_Buchweltvor 8 Tagen

Meine Meinung:

Marry Shelley's Frankenstein ist für mich ein zeitloser Klassiker der Schauerliteratur.

Die Geschichte über den fanatischen Studenten Viktor Frankenstein, der sich allen ethischen Regeln widersetzt, um den Tod zu überlisten und einen Durchbruch in der Wissenschaft zu erzielen. Und seinem Monster. Ist gleichermaßen Erschreckend und Faszinierend. 

Das düstere, beklemmende Sitting spielt im 17. Jahrhundert. 

Damals versuchte die Wissenschaft vor allem im Medizinischen Bereich, große Fortschritte zu erzielen. 

Man taucht gleich zu Anfang in diese Romanwelt ein. Die Handlung wird aus der Erzähler Perspektive des Protagonisten Viktor Frankenstein erzählt. 

Dieser ist für mich in der Geschichte das wahre Monster. Da er keine Achtung vor der Ethik und Leben hat. Mich schockierende sein Wahnsinn während der Lesens zu tiefst. 

Ich empfand viel Mitleid mit dem Wesen und dessen traurige Existenz. Er kann nichts dafür, dass er erschaffen wurde.  Zu dieser Zeit zeigten die Menschen, Hass und Unverständnis auf alles was nicht normal war und in das Weltbild passte. 

Bei dem Roman hat es mir leider an Spannung gefehlt, auch das vieles nur am Rande erwähnt wurde war sehr schade. 




Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Deephaven (ISBN: 9783866486669)Julia79s avatar

Rezension zu "Deephaven" von Sarah Orne Jewett

Meerweh
Julia79vor 3 Monaten

Die langjährigen Freundinnen Kate und Helen verbringen den Sommer in einem amerikanischen Küstenort, im Haus von Kates verstorbener Tante. Helen erzählt rückblickend die Erinnerungen, die sie im Alter von 24 Jahren gesammelt hat und von den Bewohnern des Ortes Deephaven, der von der Außenwelt und ihren Einflüssen abgeschnitten scheint. 

Der Inhalt des Buches ist schnell zusammengefasst, es ist auch mit rund 200 Seiten ein schmales Buch, das Sarah Orne Jewett 1867 im Alter von 28 Jahren, zunächst in Etappen in einer Zeitschrift, veröffentlichte. Es war ihr Debütroman. 

Die Stärke des Romans ist die entspannte Atmosphäre. Es ist weder sprachlich noch inhaltlich ein herausragender Roman, aber in seiner Schlichtheit lädt er zum Träumen ein. Die reduzierte Handlung, die ähnlich einem gemütlichen Spaziergang ist, lässt mich die Bewohner Deephavens nach und nach kennen lernen. Die Erzählerin Helen spricht die Leserinnen und Leser persönlich an, was mich zum Teil der Geschichte macht, das finde ich sehr gut gewählt, es wirkt vertraulich. 

Sarah Orne Jewett zeigt große Sympathie für die von ihr erdachten Charaktere, beschreibt ihre Eigenschaften und Marotten durchaus liebenswert und dennoch reflektiert, denn die Töchter aus gutem Hause, die sich um ihre Zukunft keine Sorgen machen müssen, werden bei aller Leichtigkeit das eine oder andere Mal mit Not und Elend konfrontiert. 

Dies ist kein Klassiker über Liebe, Selbstbestimmung oder Ähnliches, einfach ein herzerwärmender Roman über einen unvergesslichen Sommer im Leben zweier bester Freundinnen. Ihre Stimmung und ihr Lebensgefühl in diesem Moment ist mitreißend beschrieben. 

Kommentare: 5
Teilen
Cover des Buches Frankenstein (ISBN: 9783717523703)dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Frankenstein" von Mary Shelley

Ein Klassiker der Literaturgeschichte
dunkelbuchvor 3 Monaten

Mit Frankenstein hatte ich wieder einmal mal die Erfahrung, was es bedeutet einen Klassiker und ein wichtiges Stück Weltliteratur zu lesen, das seiner Bezeichnung alle Ehre macht. Ich kann es jedem, der es noch nicht getan hat, empfehlen, dieses Buch zu lesen. Das wichtige Thema des Buches wird durch eine spannende und unglaublich mitreißende Geschichte zu einem großen Lesevergnügen.

Neu ist hier die schöne und moderne Ausgabe von Manesse. Ganz Pink mit einer grünen(Monster)hand, die den Titel hält. Genauso handlich ist das Buch, eine schöne Ausgabe, klangvoll übersetzt von Alexander Pechmann mit einem interessanten Nachwort von Georg Klein. für alle Liebhaber des anspruchsvollen Grusels. Und für Menschen, die Freude am Nachdenken und Nachfühlen haben.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 325 Bibliotheken

von 70 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks