Adrian Adler

 4,6 Sterne bei 53 Bewertungen
Autor*in von Mord in Berlin: Olympia 1936, Die Hanse im Kampf und weiteren Büchern.
Leserunde
10 x gewinnen
endet heute
Autorenbild von Adrian Adler (©Pixabay gemeinfrei)

Lebenslauf von Adrian Adler

Der Autor ist in Hamburg aufgewachsen. Er möchte in seinen Büchern die interessantesten Perioden der (nord-)deutschen Geschichte wiederaufleben lassen. Bei seinen Buchprojekten legt er besonderen Wert auf eine gründliche Recherche der historischen Zusammenhänge und auf eine glaubwürdige Story. 

Die spannende Unterhaltung seiner Leser steht für ihn im Vordergrund. Ganz nebenbei kann der Leser auch einiges über die jeweilige Epoche lernen. Ein wiederkehrendes Thema sind starke Frauen, die sich selbstbewusst einen Platz in der Männerwelt erobern. Sehr gerne lässt der Autor in seinen Büchern auch historische Persönlichkeiten auftreten.

In seinem Debütroman „Die Hanse im Kampf“ von 2015 beschreibt der Autor die Ereignisse im 14. Jahrhundert in Hamburg und Nordeuropa zur Hansezeit. Dieser historische Abenteuerroman handelt von Ratsherren, Piraten, Kaufleuten, Strandräubern und vom Schwarzen Tod.

Sein zweiter Roman "Mord in Berlin: Olympia 1936" ist ein historische Krimi, in dem das Schicksal der Berliner Juden in den ersten Jahren des Nazi-Regimes geschildert wird. Am Beispiel des schwarzen Wunderläufers Jesse Owens wird gezeigt, dass es damals auch in den USA einen ausgeprägten Rassismus gab.

Botschaft an meine Leser

Seit 2015 habe ich neun Leserunden auf LovelyBooks durchgeführt und ich war jedes Mal begeistert von den vielen hilfreichen Kommentaren und Anregungen, die ich dabei von den Teilnehmern erhalten habe. Die ganzen Tipps aus den Leserunden habe ich umgehend zur Überarbeitung und Verbesserung meiner Bücher verwendet.

Bei dieser Gelegenheit ein ganz herzliches Dankeschön an die bisherigen Teilnehmer der Leserunden und an das Team von LovelyBooks! Wenn es dieses tolle Forum für den Austausch zwischen Autoren und Lesern nicht gäbe, müsste man es ganz schnell erfinden!

Alle Bücher von Adrian Adler

Cover des Buches Mord in Berlin: Olympia 1936 (ISBN: B08PP6QJV5)

Mord in Berlin: Olympia 1936

 (32)
Erschienen am 17.12.2020
Cover des Buches Die Hanse im Kampf (ISBN: 9781707994472)

Die Hanse im Kampf

 (21)
Erschienen am 13.11.2019
Cover des Buches Die Hanse im Kampf: Ein neues Leben (ISBN: B081LKF6WY)

Die Hanse im Kampf: Ein neues Leben

 (0)
Erschienen am 15.11.2019

Neue Rezensionen zu Adrian Adler

Cover des Buches Die Hanse im Kampf (ISBN: 9781707994472)
_Sophia_s avatar

Rezension zu "Die Hanse im Kampf" von Adrian Adler

Ein Roman über das Leben im Spätmittelalter
_Sophia_vor einem Jahr

Das Fach Geschichte finde ich persönlich ziemlich interessant, jedoch fällt es mir manchmal schwer, mich in die Menschen hineinzuversetzen, deren Leben schon lange vorbei ist und die mit ganz anderen Sorgen, Nöten und Problemen zu kämpfen hatten als wir das im 21. Jahrhundert tun. 


Doch durch historische Romane erhalten wir einen meist realistischen Einblick in den damaligen Alltag, was ich toll finde. Deshalb war ich auch sehr gespannt auf "Die Hanse im Kampf gegen Piraten und Strandräuber". Das Buch spielt in der Zeit von 1368 bis 1401 in Europa, also im Spätmittelalter. Orte des Geschehens sind beispielsweise Hamburg, Lübeck, Brügge und einige mehr. 


Das Mittelalter liegt nun schon länger zurück, zwischen dem Alltag in dieser Zeit und dem heutigen gibt es jede Menge Unterschiede, glücklicherweise hat sich sehr vieles seit dem verbessert. Beim Lesen dieses Buches wird deutlich, wie glücklich wir uns dafür schätzen können. Thematisiert werden beispielsweise die hohe Kindersterblichkeit, die verheerenden Seuchen, die Macht der Kirche und die Art der Bestrafungen. 


In einem sehr angenehmen Schreibstil erzählt der Autor die Geschichte von Hermann Nienkerken und dem kleinen Martin, die sich am Strand von Ritzebüttel treffen. Hermann, der Kaufmann, ist mit seinem Schiff und seinen Kameraden in einen fürchterlichen Sturm geraten. Nur mit viel Glück gelangt er an das rettende Ufer und hätte wohl kaum überlebt, wenn er nicht von Martin gefunden worden wäre. Der kleine Junge sorgt dafür, dass er mit zu ihm nach Hause gebracht wird und sich erholen kann. Sein Vater ist nicht besonders begeistert davon und interessiert sich mehr für die schönen Waren, die vom Meer angespült wurden. Der Kaufmann ist ihm im Weg und deshalb möchte er ihn zur Strecke bringen. Es ist wohl Schicksal, dass Martin von seinem Plan erfährt und dem Kaufmann zur Flucht verhilft. Als Dank wird er in dessen Familie aufgenommen und für ihn beginnt in Hamburg ein ganz neues Leben mit vielen Möglichkeiten.


Die Charaktere sind sehr sympathisch. Hermann, Martin, Barbara, Wiebke und all die anderen wurden gut ausgearbeitet.


Das Buch ist wirklich sehr spannend und es fällt gar nicht so leicht, es beiseite zu legen. Dem Autoren ist ein echt toller historischer Roman gelungen, der so viel wie möglich auf den wahren Begebenheiten beruht und dadurch auch sehr lehrreich ist. Mir hat das Lesen sehr viel Freude bereitet. 


Hinten im Buch finden sich noch Unternehmungstipps, Medienempfehlungen, Wissenswertes, jede Menge Geschichtsdaten und Worterklärungen. Ich empfehle, zuerst das kleine Personenverzeichnis (S. 290 bis S. 292) zu lesen, bevor man mit der Geschichte beginnt, da man so schon einen gewissen Überblick auf die Charaktere erhält.


Egal ob interessierte Schüler, Studenten oder Erwachsene, dieses Buch wird jeden begeistern, der sich gerne näher mit dem Mittelalter und der Geschichte Norddeutschlands beschäftigen möchte. "Die Hanse im Kampf gegen Piraten und Strandräuber" ist jedoch keinesfalls ein zäh geschriebenes Sachbuch, sondern ganz im Gegenteil ein aufregender historischer Roman mit tollen Charakteren und einer spannenden Geschichte.


Ich gebe nur zu gerne volle 5 von 5 Sternen!

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Mord in Berlin: Olympia 1936 (ISBN: B08PP6QJV5)
_Sophia_s avatar

Rezension zu "Mord in Berlin: Olympia 1936" von Adrian Adler

Die olympischen Spiele von 1936 im nationalsozialistischen Deutschland
_Sophia_vor einem Jahr

Bücher, die in der Zeit des Nationalsozialismus spielen, interessieren mich immer sehr. So war ich sehr gespannt auf "Mord in Berlin - Olympia 1936". 

Die Geschichte handelt, wie der Titel schon verrät, von einem Mord in Berlin im Jahr 1936. In dem Jahr finden auch die Olympischen Spiele in der Reichshauptstadt Berlin statt. Man kann nicht viel erzählen, ohne zu spoilern, aber ich kann verraten, dass dem Autoren eine furchtbar spannende Story gelungen ist. Wir lernen Richard Fuchs, seine Kinder Anny & Werner, die Haushälterin, das Dienstmädchen und viele andere Charaktere kennen. Richard Fuchs, Kriminalkommissar, ist die Hauptfigur. Ich fand es toll, dass aber trotzdem nicht nur aus seiner Sicht erzählt wurde, sondern dass man die Gedanken von vielen Figuren mitbekam, zumindest einen Teil davon. 

Die Charaktere sind sehr interessant gestaltet. Richard ist ein guter Vater mit zwei großartigen Kindern. Da Werner zu Beginn des Buches seinen Dienst als Helfer im olympischen Dorf antritt, taucht er nicht ganz so häufig auf, aber mein Eindruck von ihm war trotzdem gut. Insgesamt sind viele Figuren trotz der schwierigen Zeit, in der sie leben, freundlich und man würde sich ihren Enthusiasmus heute im 21. Jahrhundert wünschen. Werners etwas ältere Schwester Anny, die gerade fertig mit der Schule wird, ist ebenfalls super. Oft ist mir aufgefallen, wie gelassen sie selbst in brenzligen Situationen bleibt und dass sie sich nichts gefallen lässt, auch nicht von Männern oder Nazis. Auch die Sportler Jesse Owens aus den USA und Luz Long aus Leipzig, die tatsächlich existierten, haben im Roman eine Rolle gespielt.

Ein Grund, weshalb mir das Buch so gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass vieles in der Geschichte damals wirklich so war und dass der Autor die historischen Zusammenhänge gut recherchiert hat. Man taucht beim Lesen ein ins Jahr 1936, da alles gut beschrieben wird und es sich wie ein Film im Kopf abspielt. 

Das liegt sicherlich auch an dem wunderbar flüssigen Schreibstil, der mir sehr viel Freude bereitet hat. Während man in anderen Büchern förmlich durch die Seiten stolpert, sind die Sätze hier in einer angenehmen Länge verfasst und klingen meines Erachtens sehr gut. Auch die verwendete Sprache war authentisch und gut zu lesen. 

Fazit: Mir hat "Mord in Berlin - Olympia 1936" sehr viel Freude bereitet. Beim Lesen taucht man in die Geschichte ein. Der Schreibstil und die Sprache des Autors gefallen mir gut und ich kann das Buch nur weiterempfehlen, nicht nur für Geschichtsinteressierte, sondern für alle, die sich gern mit guten Büchern beschäftigen und eine Schwäche für Kriminalgeschichten haben. Ich vergebe die vollen 5 von 5 Sternen und bin gespannt auf weitere Bücher des Autors.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Hanse im Kampf (ISBN: 9781707994472)
bettinahertzs avatar

Rezension zu "Die Hanse im Kampf" von Adrian Adler

Die Hanse im Kampf
bettinahertzvor 2 Jahren

Inhalt:

„Man schreibt das Jahr 1368. In der Mündung der Elbe sinkt eine Hamburger Kogge im Sturm. Ein Strandräuber will diese Gelegenheit nutzen, um den achtjährigen Martin in sein schmutziges Gewerbe einzuführen. Der Junge zeigt sich wenig lernwillig und verhilft lieber dem gefangenen Hansekaufmann zur Flucht. Als Dank wird er in dessen Hamburger Familie aufgenommen.

Für Martin beginnt ein neues Leben in der großen Stadt. Er möchte das Geheimnis seiner Herkunft lösen. Wer sind seine wahren Eltern? Hat er noch Geschwister? Wo wurde er geboren?

Unternehmen Sie eine Zeitreise in das Nordeuropa des Spätmittelalters: nach Hamburg, Bergen, Wismar, Brügge, Ostfriesland, Kopenhagen und in das Emirat Granada.

Lernen Sie die wichtigsten Akteure der damaligen Zeit persönlich kennen: Königin Margarethe von Dänemark, Klaus Störtebeker, die Ratsherren der Hansestädte, die wilden ostfriesischen Häuptlinge und natürlich auch den Hamburger Scharfrichter.

Dieser spannende Abenteuerroman beschreibt den Kampf der Hansestädte gegen Piraten und Strandräuber. Die historischen Fakten werden in eine unterhaltsame Rahmenhandlung eingebunden. Dieses Buch wird alle Einwohner und Besucher Norddeutschlands interessieren, die mehr über die wahre Geschichte der Region erfahren möchten. Dieser Roman eignet sich hervorragend als Urlaubslektüre an der Nord- und Ostseeküste.“


In diesem richtig gut recherchierten historischen Roman entführt uns Autor Adrian Adler ins Jahr 1368. Wir lernen Herrmann und Martin kennen und gehen ihren gemeinsamen Weg bis ins Jahr 1401. Dieser ist ein sehr abenteuerlicher, aber auch durch historische Ereignisse und Figuren wunderbar belegt. Zwei der bekanntesten Figuren sind wohl Klaus Störtebecker und die dänische Königin Margarete. 


Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, Adrian Adler verknüpft hier perfekt Historie und Fiction und lässt die Hansestädte, politische Entwicklungen, Piratentum, Strandraub, Sklaverei und das Alltagsleben an sich in dieser Zeit sehr authentisch einfließen.

Das Buch selbst hat ein aussagefähiges Cover inkl. Titel, beides passen perfekt zur Geschichte. Hervorheben möchte ich auf jeden Fall den informativen Teil, den der Autor mit angefügt hat - sehr umfangreich, aussagekräftig  und lehrreich. Hat mir super gefallen.


Insgesamt ein sehr spannender und abenteuerlicher Roman, der die damaligen Umstände und Situationen toll in Szene setzt. Ich empfehle diesen historischen Roman uneingeschränkt weiter und vergebe dafür volle Punktzahl.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Interessiert dich das Schicksal der Berliner Juden in der Zeit des Nationalsozialismus? Möchtest du spannend unterhalten werden und ganz nebenbei erfahren, wie sich die Olympischen Spiele 1936 in Berlin anfühlten? Dann lies mit mir meinen historischen Krimi mit dem jüdischen Kriminalpolizisten Richard Fuchs und seiner Tochter Anny.

Liebe Freunde historischer Krimis !

Ich habe gerade meinen historischen Krimi "Mord in Berlin: Olympia 1936"  mit vielen Tipps aus den ersten beiden Leserunden auf LovelyBooks überarbeitet. Das Ergebnis möchte ich nun gemeinsam mit euch lesen.

Klappentext: Sommer 1936: Sportler und Touristen aus aller Welt strömen zu den Olympischen Spielen nach Berlin. Die Nazis als Gastgeber wollen ihren ausländischen Gästen die Überlegenheit der arischen Rasse demonstrieren. Da geschieht ein feiger Doppelmord an einem jüdischen Liebespaar. Die Geheime Staatspolizei stellt das Verbrechen als Unfall dar, denn Kriminalität darf es im neuen Deutschland nicht geben und das Volksfest Olympia soll nicht gestört werden. Der Kriminalpolizist Richard Fuchs nimmt auf eigene Faust die Ermittlungen auf, denn er ist persönlich betroffen. Schon bald kommt er einem Geheimnis auf die Spur. Damit bringt er sich und seine Tochter Anny in Lebensgefahr.

Ich verlose 10 Printversionen.

Bewerbungen sind bis einschließlich Dienstag 31. Januar 2023 möglich.

Bitte bewirb dich nur, 

- wenn du bis Ende Februar genug Zeit hast, um das Buch ganz durchzulesen

- wenn du aktiv mit laufenden Beiträgen an der Leserunde teilnehmen möchtest

- wenn du ein aktives Amazon-Kundenkonto hast und dort deine Rezension veröffentlichen wirst

- wenn dir die Leseprobe gefällt 

Die Leseprobe findest du auf Amazon.de unter "Blick ins Buch"
https://www.amazon.de/Mord-Berlin-Olympia-Adrian-Adler/dp/B08QW658GC/


Wenn soweit alles passt, beantworte bitte für deine Bewerbung --mindestens eine-- der folgenden Fragen:

  • Interessieren dich Bücher über die Zeit des Nationalsozialismus oder hast du aus dieser Epoche schon zu viel gehört und gelesen?
  • Möchtest du von einem Krimi einfach nur spannend unterhalten werden oder möchtest du beim Lesen auch etwas Neues lernen?
  • Ist es für dich wichtig, dass ein historischer Krimi vom Autor genau recherchiert wurde oder ist eine komplett ausgedachte Story für dich auch akzeptabel?

Ich freue mich schon sehr auf den regen Austausch in der Leserunde !

Herzliche Grüße

Euer Adrian

41 Beiträgeendet heute
M
Letzter Beitrag von  maggiemvor 8 Stunden

Vielen Dank für die vielen Links. Ich werde sie mir jetzt nach und nach anschauen

Komm mit an Bord der Hansekogge zu einer abenteuerlichen Reise in das Nordeuropa des Spätmittelalters: nach Hamburg, Bergen, Wismar, Brügge, Ostfriesland und in das Emirat Granada. Hoffentlich bist du nicht ängstlich, denn unser Schiff wird untergehen und wir werden Piraten und Strandräubern begegnen. 

Bitte bewirb dich nur, wenn du aktiv mit Beiträgen an der Leserunde teilnehmen möchtest und wenn du bis Ende Mai genug freie Zeit hast, um das Buch ganz durchzulesen. 

Ich verlose 8 Printexemplare. Auf Wunsch schicke ich den Gewinnern auch E-Books.

Ich habe dieses Buch speziell für solche Leser geschrieben, die nicht nur spannend unterhalten werden möchten, sondern die bei der Lektüre ganz nebenbei auch noch einiges über norddeutsche Geschichte und vergangene Zeiten lernen möchten. 

Ich würde mich freuen, wenn du dir die zehn Seiten der Leseprobe "Blick ins Buch" auf Amazon.de durchlesen könntest, ob dir mein Schreibstil überhaupt zusagt: 

https://www.amazon.de/Die-Hanse-Kampf-neues-Leben-ebook/dp/B081LKF6WY/


Wenn soweit alles passt, beantworte bitte für deine Bewerbung eine der folgenden Fragen: 

  • Wie viele Städte waren in etwa Mitglied im Handelsbündnis der Hanse? 
  • Was war das wichtigste Exportprodukt der Stadt Hamburg im 14. Jahrhundert? 
  • Hat der legendäre Pirat Klaus Störtebeker wirklich existiert? 
  • Mit welchen Waffen wurden im 14. Jahrhundert Kämpfe zwischen Schiffen ausgetragen? Gab es damals schon Kanonen an Bord? 
  • Hättest du gerne im 14. Jahrhundert in Hamburg gelebt? Was hättest du damals unternommen und welcher Beschäftigung wärst du nachgegangen?


Ich freue mich schon sehr auf den regen Austausch in der Leserunde!

Euer Adrian

139 BeiträgeVerlosung beendet
Heidi0658s avatar
Letzter Beitrag von  Heidi0658vor 2 Jahren

Es hat viel Spass gemacht an dieser Leserunde teilzunehmen. Der Schreibstil war wie immer gut und ich habe viel über die Zeit der Hanse und das damalige Leben erfahren. Vielen Dank, dass ich dabei sein konnte.

Hier ist der Link zu meiner Rezension:

https://www.amazon.de/review/R1JZF2YM0BKZT0/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

https://www.lovelybooks.de/autor/Adrian-Adler/Die-Hanse-im-Kampf-2628852622-w/rezension/2981808647/

Liebe Freunde historischer Kriminalromane!

Ich habe gerade meinen historischen Krimi "Mord in Berlin: Olympia 1936"  mit vielen Tipps aus einer ersten Leserunde auf LovelyBooks überarbeitet. Das Ergebnis möchte ich nun gemeinsam mit euch lesen.

Klappentext: Sommer 1936: Sportler und Touristen aus aller Welt strömen zu den Olympischen Spielen nach Berlin. Die Nazis als Gastgeber wollen ihren ausländischen Gästen die Überlegenheit der arischen Rasse demonstrieren. Da geschieht ein feiger Doppelmord an einem jüdischen Liebespaar. Die Geheime Staatspolizei stellt das Verbrechen als Unfall dar, denn Kriminalität darf es im neuen Deutschland nicht geben und das Volksfest Olympia soll nicht gestört werden. Der Kriminalpolizist Richard Fuchs nimmt auf eigene Faust die Ermittlungen auf, denn er ist persönlich betroffen. Schon bald kommt er einem Geheimnis auf die Spur. Damit bringt er sich und seine Tochter Anny in Lebensgefahr.

Ich verlose 15 Printversionen.

Bewerbungen sind bis einschließlich Mittwoch 27. Januar 2021 möglich.

Bitte bewirb dich nur, 

- wenn du bis Ende Februar genug Zeit hast, um das Buch ganz durchzulesen

- wenn du aktiv mit laufenden Beiträgen an der Leserunde teilnehmen möchtest

- wenn du ein aktives Amazon-Kundenkonto hast und dort deine Rezension veröffentlichen wirst

- wenn dir die Leseprobe gefällt 

Die Leseprobe findest du auf Amazon.de bei der Kindle-Ausgabe "Blick ins Buch" https://www.amazon.de/dp/B08PP6QJV5/ 


Wenn soweit alles passt, beantworte bitte für deine Bewerbung --mindestens eine-- der folgenden Fragen:

  • Interessieren dich Bücher über die Zeit des Nationalsozialismus oder hast du aus dieser Epoche schon zu viel gehört und gelesen?
  • Möchtest du von einem Krimi einfach nur spannend unterhalten werden oder möchtest du beim Lesen auch etwas Neues lernen?
  • Ist es für dich wichtig, dass ein historischer Krimi vom Autor genau recherchiert wurde oder ist eine komplett ausgedachte Story für dich auch akzeptabel?

Ich freue mich schon sehr auf den regen Austausch in der Leserunde!

Herzliche Grüße

Euer Adrian

267 Beiträge
Vampir989s avatar
Letzter Beitrag von  Vampir989vor 2 Jahren

Danke das ich dieses wunderbare Buch lesen durfte.Es hat mir sehr gut gefallen.Hier ist meine Rezension die ich noch auf Amazon gepostet habe.

https://www.lovelybooks.de/autor/Adrian-Adler/Mord-in-Berlin-Olympia-1936-2805737424-w/rezension/2833175057/

Community-Statistik

in 50 Bibliotheken

auf 3 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks