Abigail Assor

 3,9 Sterne bei 49 Bewertungen
Autorenbild von Abigail Assor (©Francesca Mantovani/Éditions Gallimard/Insel Verlag)

Lebenslauf von Abigail Assor

Abigail Assor ist 1990 in Casablanca geboren und hat in Paris und London studiert. Ihr Debütroman "So reich wie der König" erhielt in Frankreich hymnische Besprechungen und stand auf der Shortlist des Prix Goncourt du Premier Roman. Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Abigail Assor

Cover des Buches So reich wie der König (ISBN: 9783458642848)

So reich wie der König

 (49)
Erschienen am 14.02.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Abigail Assor

Cover des Buches So reich wie der König (ISBN: 9783458642848)G

Rezension zu "So reich wie der König" von Abigail Assor

Ein Mädchen, das den Weg aus dem Elend sucht
Gustanvor 4 Tagen

Sarah ist eine Französin, die mit ihrer Mutter in einem Elendsviertel in Casablanca lebt. Sie geht noch zur Schule, hat jedoch als einziges Ziel, diesem Elend zu entfliehen. Hierzu fällt sie den Plan sich einen reichen Mann zu suchen und ihn zu heiraten. Ihr gutes Aussehen ermöglicht es ihr daher sehr leicht junge Männer kennenzulernen und sie weiß sehr früh ihren Körper für ihre Zwecke einzusetzen, um ihre Ziele zu erreichen. Als ihr ein Freund sagt, Driss, der Sohn eines Fabrikbesitzers sei „so reich wie der König“, fasst sie daher den Entschluss, ihn zu heiraten, um ein sorgenfreies Leben führen zu können.

Auch wenn Sarah sehr abgebrüht, manchmal auch naiv, wirkt und ich mich erst ein wenig in die Geschichte einlesen musste, wurde sie mir zum Ende hin immer sympathischer. Man erfuhr immer mehr von ihrem Leben und erlebte im Laufe des Romans eine Wandlung. Sie ist sicher für ihr Alter eine starke Persönlichkeit und sehr selbstbewusst. Vor allem versucht sie für ihre Ziele zu kämpfen, wenn auch mit merkwürdigen Mitteln, und möchte vor allem raus aus dem Elendsviertel, in dem sie mit ihrer Mutter lebt.

Auch wenn ich mich erst an den Schreibstil gewöhnen musste, passte er sehr gut zu den Protagonisten. Ich konnte mir Sarahs Wohnung ebenso gut vorstellen, wie die mondänen Häuser Casablancas. Es wird viel über das Leben der Reichen und Armen im Casablanca der 90er Jahre erzählt und die Stimmung dieser Zeit und der Gegensätze der Stadt eingefangen.

„So reich wie der König“ ist ein Roman, auf den man sich einlassen muss. Mir hat er sehr gut gefallen.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches So reich wie der König (ISBN: 9783458642848)N

Rezension zu "So reich wie der König" von Abigail Assor

Casablanca - zwischen arm und reich
Nadl17835vor 2 Monaten

Sarah hat nur ein Ziel: Sich einen möglichst reichen Mann suchen, ihn heiraten und für immer in Reichtum mit all seinem Luxus leben. Wären da nicht die steilen Hierarchien und das Prestige der Wohlhabenden in Casablanca der 90er Jahre. Trotz aller Widrigkeiten kann Sarah den jungen Mann Driss, der so reich wie der König sein soll, um den Finger wickeln. Doch wird auch seine Familie ihre Bindung akzeptieren?

Die Kontraste zwischen arm und reich werden sehr ausführlich, detalliert und facettenreich dargestellt. Auf diesem Aspekt liegt eindeutig der Schwerpunkt dieser Geschichte. Dadurch werden die Charaktere und Beziehungen eher blass und oberflächlich beschrieben, sodass ich mich nicht mit ihnen identifizieren konnte. Die zwischen Sarah und den Männern vorhandene Beziehung basiert vor allem aus Geschenken und Gefälligkeiten, die sie ihnen mit ihrer Aufmerksamkeit und anderen Taten "bezahlt", dabei träumt sie in Saus und Braus zu leben, ohne sich jemals wieder Gedanken um Geld zu machen. Insofern sind ihre Beziehungen rein materieller Art. Zwischendurch fragte ich mich warum die jungen Männer es zulassen, so von Sarah "benutzt"/ausgenutzt zu werden, da es mehr als offensichtlich war, dass sie nur auf das Geld und die Geschenke aus war. Dazu muss gesagt werden, dass Sarah als außergewöhnlich hübsch bezeichnet wird. Vermutlich wird das einer der Gründe sein, dass die Jungs bei ihr Schlange stehen, wenngleich diese sehr klischeehaft ist.

Die Atmosphäre ist einzigartig und auch wenn es kaum wörtliche Rede in dem gesamten Buch gibt, so konnte mich der Schreibstil dazu bringen immer weiter lesen zu wollen, da ich es dann doch spannend fand. Manchmal wurden mir zu viele Nebensächlichkeiten, die sich auf das Lokalkolorit von Casablanca beziehen und mit denen ich nichts anfangen konnte, beschreiben. Insgesamt wurde der Zeitgeist gut eingefangen und präsentiert.

Insgesamt: Die Geschichte bietet blasse Charaktere und kaum Charakterentwicklung. Dafür wurde der Zeitgeist perfekt getroffen und die Differenten zwischen den Ärmsten und Reichsten facettenreich dargestellt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches So reich wie der König (ISBN: 9783458642848)G

Rezension zu "So reich wie der König" von Abigail Assor

So reich wie der König
Gelindevor 2 Monaten

So reich wie der König, von Abigail Assor

 

Cover:

Das Cover gefällt mir aber ich konnte keinen Bezug zum Buch finden. 

 

Inhalt:

1990: Die 16 jährige Sarah, Französin, ist mit ihrer Mutter nach Marokko gezogen. Dort lebt sie im Armenviertel von Casablanca. 

Ihre Schönheit ist ihr Kapital und sie hat sich vorgenommen, den reichen Driss zu verführen und zu heiraten um der Armut zu entkommen.

 

Meine Meinung:

Eine Geschichte über die gesellschaftlichen Unterschiede von Arm und Reich in Casablanca. 

Und vor allem um die naiven Gedanken und Versuche einer 16 jährigen die gewachsenen Strukturen zu unterwandern.  Klar, dass das schiefgehen muss.

 

Vermutlich hätte es aber trotzdem ein interessantes Buch werden können.

Aber mir haben die Emotionen und die klaren Aussagen gefehlt.

Mir ist nie ganz klar geworden wie Sarah jetzt wirklich empfunden hat. War alles nur Berechnung, oder waren ihre Gefühle (auch wenn sie dann am Ende eher wie Seelenverwandte waren) echt?

Irgendwie plätschert alles so dahin, eigentlich ist von Anfang an klar dass es hier kein Happy End geben wird.

Die Sprache empfinde ich teilweise als relativ derb.

 

Auch das abrupte und dann doch total offene Ende (was passiert da nachts auf den Klippen?) hat mir so gar nicht gefallen.

 

Mein Fazit: 

Irgendwie ein trauriges Buch, bei dem ich am Ende mit den Protagonisten resigniere. 

Von mir 3,5 Stern die ich bei vollen auf 3 abrunde.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Abigail Assors gefeierter Debütroman erzählt vom Aufstieg und Fall einer jungen Frau im Casablanca der 1990er Jahre. Von einer pulsierenden Stadt voller Widersprüche und zwei jungen Menschen, für die die Liebe notgedrungen zur Verhandlungsmasse wird. Ein Roman von sinnlicher und poetischer Sprachgewalt, der zwischen Schönheit und Härte changiert.

Für unsere LovelyBooks Premiere suchen wir 40 Leser*innen, die "So reich
wie der König" entdecken und auf LovelyBooks sowie mindestens drei
weiteren Seiten rezensieren möchten.

Herzlich willkommen zu unserer LovelyBooks Premiere zu "So reich wie der König"!

Sarah, die sechzehnjährige, bildschöne Französin, hat nichts. Driss, der Sohn einer der wohlhabendsten muslimischen Familien hingegen hat alles, ist reich wie der König. Sarah beschließt, ihn zu verführen, ihn zu heiraten. Ihr Weg dahin führt sie durch die Stadt Casablanca, in all ihren Facetten ...

Gemeinsam mit dem Insel Verlag verlosen wir 40 Exemplare von Abigail Assors sinnlichem Debütroman „So reich wie der König" für unsere LovelyBooks Premiere.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezensionen bis zum 6.3.2022 sowohl hier auf LovelyBooks zu teilen, als auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Bitte beantwortet folgende Fragen, um an der Verlosung teilzunehmen:

Was reizt euch daran, ins Casablanca der 1990er Jahre einzutauchen?

Wenn ihr keine Aktionen von Suhrkamp / Insel verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite.

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke die Daumen!

272 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Abigail Assor wurde am 10. Dezember 1990 in Casablanca (Marokko) geboren.

Abigail Assor im Netz:

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

von 20 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks